SP2 ist der totale Flop!

Diskutiere SP2 ist der totale Flop! im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hi k-one Dass wir uns da richtig verstehen: Ich unterstelle den Leuten die Firefox entwickelt haben nicht dass Sie alles ausspionieren wollen, ich...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

rgbs

Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
200
Hi k-one
Dass wir uns da richtig verstehen:
Ich unterstelle den Leuten die Firefox entwickelt haben nicht dass Sie alles
ausspionieren wollen, ich habe n u r etwas dagegen wenn ein zu diesem Zweck taugendes Programm ungefragt mit installiert wird und bei Deinstallation auf
meinem Rechner verbleibt.
Da nützt mir dann die Sache mit Beta-Version u.s.w. auch wenig.
Um noch einem möglichen Missverständnis vorzubeugen:
Ich finde es sehr gut, dass es Linux und vor allen Dingen Leute gibt die sehr
viel Zeit drangeben das Ganze ständig weiterzuentwickeln, denn o h n e
diese Konkurrenz würde Microsoft uns alle wahrscheinlich total "auf den
Haken nehmen".
Mich stört halt nur die schwarz/weiss Malerei in dem Sinne
alles bei Microsoft ist mies und alles bei LINUX ist toll,
die Wahrheit liegt wie im richtigen Leben irgendwo dazwischen.

noch viel Spass

rg
 
P

Panter

Gast
Du kannst ja bei der Installation auswählen ob du dieses Tool mit Installieren willst oder nicht.
 
K

Koder One

Gast
Über diesen Thread allgemein:
Eigentlich war es nicht meine Absicht in diesem kontroversen Thread einen Flamewar "Microsoft vs Open Source" zu starten. Mein Ansinnen war gezielt eine Diskussion über die Vor/Nachteile des SP2 loszutreten, daher war das erste Posting auch sehr drastisch formuliert, damit möglichst viele Leute interessante Pros/Kontras abgeben. Leider waren
die bisherigen Antworten >außer die von Andy und Rocketeer< diesbezüglich nicht so aussagekräftig, wie ich mir das erhofft habe (besonders die von irgendwelchen "Gästen". Liefert mir doch mal ein paar mehr mehr FAKTEN für/gegen das SP2. Mir ging es auch einfach darum, mal ein Statement darüber abzugeben, das nicht alles Gold ist, was von MS kommt und man nicht immer sofort blind ohne jegliches Hinterfragen alles installieren muß. Kritik muß sein und vernünftige Kritik an meinem Post gab es bisher leider genauso wenig wie vernünftige Kontras, jedenfalls was die Fakten betrifft. :unsure

Ich will jetzt nur noch mal auf ein paar von Andy's Statements eingehen:
Originally posted by Andy+--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Andy)</td></tr><tr><td id='QUOTE'>Gerade erst haben wir MTR wegen solchen Entgleisungen verbannt, also bitte keine anderen Benutzer so hinstellen als ob sie kleine Dummköpfe wären[/b]

- angenommen + sorry
Originally posted by Andy+--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Andy)</td></tr><tr><td id='QUOTE'>QUOTE
Ein Update ist für mich etwas, das ein Programm grundsätzlich besser und schneller macht ...

Dann denke ich du solltest dir mal die Definition von UPDATE im Duden anschauen.[/b]

Du hast bewußt die Hälfte meiner Aussage bei deinem Zitat weggelassen, was sie aus dem Zusammenhang reisst :nono Hier ist der Rest:
Originally posted by Koder One
...wenigstens in einigen Punkten, das Mängel beseitigt und Bugs eliminiert!
(dann passt es auch ungefähr zu dem was net.lexikon.de dazu zu sagen hat.
Originally posted by netlexikon
Ein Update ist eine Erweiterung die installiert werden kann um ein Programm oder ein ganzes System zu verbessern, auf eine höhere Version zu bringen und/oder um Fehler zu bereinigen.
Aber vielleicht sollte man ja eher unter Servicepack nachschauen...da findet man bloß leider nix.
Originally posted by Andy
Beim RPC-Service (Remote Procedure Call) hat Microsoft z.B. ind der Form nachgebessert, dass der Service nur noch mit reduzierten Privilegien läuft und nur noch authentifizierte Verbindungen akzeptiert. Nun, wenn sich da eben einige Anwendungen nicht daran halten, gibt es eben Probleme.
Das Update was diese Einschränkungen für den RPC-Dienst hinzufügt ist tatsächlich Bestandteil des SP2, war aber soweit ich weiß schon vor dem SP2 im Update Rollup für XP SP1 enthalten und davor als einzelnes Patch (wie die meisten im SP2 enthaltenen, notwendigen Sec-Patches)
http://support.microsoft.com/?kbid=826939
Originally posted by Andy
Dann schlage ich vor, du benutzt eben nur die Alternativen, ist ja kein Problem.
mach ich, keine Sorge!
Originally posted by Andy
Es kann doch wohl nicht normal sein, wenn eine Anwendung versucht innerhalb einer Minute 300 TCP Verbindungen aufzubauen.
Oh doch, emule & co tun das, sogar standardmäßig bis max.500 ConnectionsBEWEIS
sag jetzt nicht das wäre bösartige Piraten-Software o.Ä, habe erstens weder jemals gehört, daß emule irgendwelchen ernsthaften Schaden am System anrichteten kann, zweitens nutze ich das Netzwerk ausschließlich für legale Downloads.
Originally posted by Andy
Zumal mich interessieren würde, wie du den Popup-Blocker vom IE in so kurzer Zeit beurteilen willst, wenn du den IE doch kaum benutzt.
leider bin ich in Berufsschule, sowie auf der Arbeit auf den IE angewiesen. Beide haben schon das SP2 drauf und den Popup-Blocker. Ich hatte trotzdem Popups, wenn auch zugegebenermaßen deutlich weniger. Ich hatte aber auch eine Seite, die wegen dem Popup-Blocker nicht geöffnet werden konnte, was mit dem FF zuhause kein Problem war. Nun, die Schuld schiebe ich jetzt ausnahmsweise eher auf
schlechte Webprogrammierung, außerdem muß ich den Beweis dafür schuldig bleiben, weil mir die URL entfallen ist...
Originally posted by Andy
Das ist ein ewiges Vorurteil, dass MS die Benutzer ausspioniert. Zeig mir doch mal ein KONKRETS Beispiel wo dies der Fall ist.
Eine Sache wo man behaupten kann, daß MS einen "ausspioniert":
-Beim Windows-Update werden nachgewiesenermaßen Daten über System, Programme und Hardware an MS übertragen. Kannst du alles bei Tecchannel lesen, die haben das Windows-Update entschlüsselt. Diese Form der Spionage wäre damit dann auch endgültig bewiesen und nicht mehr abzustreiten.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/34827
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/11279
Die Liste als PDF, welche Daten genau an MS übertragen werden muß man leider für 1.99 bei tecchannel kaufen, aber es gibt sie.
-Ein "Sicherheitspatch" des WMP (auch in SP2 enthalten) enthalt in der EULA eine Klausel, die eindeutig besagt, daß der User damit MS das Recht gibt, Code auf dem Rechner des Users ungefragt auszuführen! Sprich, wenn MS will, können sie Programme auf deinem Rechner ausführen, die gezielt Informationen sammeln oder DRM-unkonforme Dateien löschen. Theoretisch.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/28686
http://www.sweetheart-76.de/Computer/spionage.htm
- Seit Version 8 des WMP werden die Daten über mit dem WMP abgespielte DVDs an MS weitergeleitet, falls man den WMP auf www zugreifen lässt.
http://www.golem.de/0202/18401.html
-Dank des "MS-Supportbenutzers" kann sich theoretisch ein Microsoft-Mitarbeiter mit den geeigneten Rechten Remote-Zugang zu jedem Win-Rechner verschaffen, der diesen Support-Benutzer nicht gelöscht und den Dienst dafür aktiviert hat.
Der User muß nicht davon in Kenntniss gesetzt werden.
Ich will aber keine Backdoors in meinem System! Backdoors implementieren ist auch eine Form der Spionage.
-Hier noch ein interessanter Link zum Thema MS-Spionage http://aroundcny.com/technofile/texts/bit083000.html
Bei Alexa unterlag ich allerdings jahrelang einem Irrtum und das gebe ich gerne zu.
<!--QuoteBegin-Andy
@
Klar, das sind dann die User, die Ihr System mit solchen Tools wie XP-Antispy und anderen netten Tuningtools sicherer und schneller machen wollten.[/quote]
Über das ewige rumhacken auf AntiSpy habe ich mich schon auf einem anderen Thread ausgelassen.
<!--QuoteBegin-Andy

Dann noch was zu den Links, die du unten angeführt hast.
Das die EMULE und FIREFOX User immer gegen MS sind, ist klar. Da kann nichts objectives rüberkommen. Wenn MS vermutlich sagen würde der Rasen ist grün, würden die Leute von Firefox und Co. mit Sicherheit behaupten er wäre rot.
[/quote]
das war aber jetzt unobjektiv und verallgemeinernd vin DIR.

Danke für deine ausgiebige Antwort!


P.S @ Rocketeer:
Von mir aus finde meine Posts ruhig pubertär, wenn du das meinst. Ich denke ich bin sachlich geblieben, naja, ein bißchen Spaß muß auch sein :D

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So, das war's für mich erstmal mit diesem Thread, nach diesem Mega-Posting (das warscheinlich eh keiner ganz liest). Ich werde mir die Antworten hier gespannt durchlesen, aber in diesem Thread nicht mehr posten. Hoffe es kommen hier vielleicht noch ein paar gute Statements Pro/Kontra SP2 zustande...
 
R

rgbs

Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
200
@panter

eben n i c h t !!!
Wenn ich die runtergeladene *.exe ( ich habe diese vom Server der TU Göttingen
runtergeladen ) doppelklicke, erscheint ein Fenster auf dem ich wählen kann ob
ich im "normalen Modus" oder im "erweiterten ( nur für erfahrene User )" installieren will.
Da ich von Linux wenig Ahnung habe bleibe ich natürlich im "normalen Modus".
Das von K-one abgedruckte Fenster erscheint aber nur im "erweiterten Modus".

ich hoffe nun ist alles klar

viel Spass noch und jedem den Browser den er mag ...

rg
 
R

Rocketeer

SPONSOREN
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.576
Ort
wilder Osten
jaja, so ist das... erst einen großen Post schreiben, Diskussionen anfachen und sich dann dezent zurückhalten....

@Koder One: das war nicht gegen Dich, sondern eher prinzipiell an die Adresse mehrerer hier. Aber mal ehrlich, Du willst doch wohl nicht sagen, daß Dein Beitrag ruhig und sachlich verfaßt wurde - oder ? :nana :D

Davon mal abgesehen steht es doch jedem frei, das SP2 erstmal außen vor zu lassen. und für Notfälle gibt es hier auch eine Deinstallation.

Übrigends die Liste der Programme, welche eventuell Probleme machen könnten hab ich zu einem guten Teil auf diversen PC installiert und es gibt keine größeren Probleme als sonst damit. Ich würde das alles nicht so panisch sehen, installiert sp2, testet euer System und wenn es Probleme gibt deinstalliert es einfach wieder. :cool
 
G

Guest

Gast
Mein Gott!

Hier werden große Texte geschrieben und nichts kommt bei heraus.
Wie Rocketeer schon meinte, einfach installieren, außprobieren ansonsten deinstallieren.
 
F

Foe

Gast
Ähm,

sag ma rgbs, wat hat denn ein Windoze-Installer von Firefox mit Linux zu tun????
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.492
Alter
47
Ort
Wilder Süden
@Koder One

Ich finde es falsch von dir einfach mal so festzustellen, daß das ein "Spionagetool" ist, wenn du es selber nicht mit Sicherheit sagen kannst (du hast es ja nirgends gelesen, sondern lediglich im RegCleaner gesehen, sagst du ja selber. Der RegCleaner zeigt aber nicht an, ob etwas möglicherweise Spyware ist, jedenfalls nicht meine Version (4.3.irgendwas). Also weißt du's nicht mit Sicherheit, sondern hast eine VAGE VERMUTUNG, du hast aber geschrieben:

Naja, jetzt hör mal auf. Dein erster Post hat schließlich auch einige Behauptungen / Vermutungen enthalten, die du mit Sicherheit auch nicht überprüft hast. Ich sag nur ALEXA :blush

Das mit dem RPC-Dienst wurde in der Form übrigens tatsächlich erst mit dem SP2 so umgesetz. Es gab zwar vorher schon diverse Patches in der Richtung, die Rechtestruktur wurde aber wirklich erst jetzt mit dem SP2 geändert.
Sonst hätten schon viel früher zahlreiche Anwendungen Probleme bekommen.

Zur Spionage.
Wenn du Spionage so auslegst, wie du es machst, spioniert ja jedes Tool, welches ein Live-Update anbietet.
Beim Windows-Update werden nachgewiesenermaßen Daten über System, Programme und Hardware an MS übertragen. Kannst du alles bei Tecchannel lesen, die haben das Windows-Update entschlüsselt. Diese Form der Spionage wäre damit dann auch endgültig bewiesen und nicht mehr abzustreiten.
Wie soll denn das Online-Update sonst funktioniren ?

Zum Mediaplayer, wobei ich jetzt nicht den ganzen Link dazu gelesen habe, aber schon einer der ersten Sätze bringt mich schon wieder auf die Palme :O
Demnach kontaktiert der Windows Media Player nach dem Einlegen einer DVD einen Microsoft-Server per http, um Titel-, Kapitelinformationen und Ähnliches der eingelegten DVD zu erfahren. Dabei verteilt der Microsoft-Web-Server einen elektronischen Fingerabdruck, der eine eindeutige Identifizierung der Spielfilm-DVD ermöglicht.
Das macht Winamp und diverse andere doch auch so, auch da wird eine Datenbank (irgend eine CDDB, link hab ich nicht im Kopf) im Internet angezapft, damit die CD-Daten im Player angezeigt werden können.

Sag mir doch mal was Microsoft für ein Interesse haben sollte, persönliche Daten von deinem Rechner zu erfahren. Schon zweimal nicht, welche Musik du dir reinziehst.

Supportbenutzer .... gut, nicht ganz so das gelbe vom Ei.
Der Gedankenansatz von MS war da bestimmt nicht ganz so schlecht, die Umsetzung natürlich wenig durchdacht, dass da Diskussionen aufkommen ist klar.

Insgessamt zeigt mir eben auch dieser Thread mal wieder, dass es viele Dinge, auch jetzt wieder beim SP2, gibt, die von irgendjemand in die Welt gesetzt werden, dann von allemöglichen Webseiten nachgeplappert werden und letztendlich nur zu einem führen ....... zur Meinung Microsoft oder jetzt das SP2 ist scheiße.

Aber das SP2 bringt für 90% der Heimuser nur Vorteile.
Mit dem SP2 hätten sich die beiden Würmer SASSER und BLASTER niemals so verbeiten können. Die RPC Lücke wäre so nicht vorhanden gewesen, über die Begrenzte Anzahl der gleichzeitigen Verbindungsversuche wäre er ebenso geblockt werden. Der ausführbarer Code im Speicher wäre vermutlich ebenfalls geblockt worden (die Funktion hab ich mir allerdings noch nicht so genau angeschaut).

Das neue OnlineUpdate ist übrigens aus meiner Sicht der größte Schritt nach vorne. Damit sind die einzelnen Patches durch ein neues Bit-zu-Bit Vergleichsverfahren deutlich kleiner, die Internetbandbreite passt sich automatisch den gegebenheiten an. D.h. wenn du gerade etwas downloadest, wird die Bandbreite für das Update automatisch reduziert.
Die Patches lassen sich einfacher deinstallieren, außerdem werden abhänigkeiten automatisch erkannt.
Deshalb sollte dieses Feature bei JEDEM User aktiviert sein, inclusive automatischer Installation.

im Firmennetzwerk sollte dass ganze natürlich über SUS, HFNetChk, usw. realisiert werden.
 
K

Koder One

Gast
MIST!

Jetzt muss ich doch wieder antworten. :D schlecht irgendwelche Versprechen abzugeben und die dann nicht einhalten zu können ....
Ich versuche mich kurz zu fassen:

Originally posted by Andy+--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Andy)</td></tr><tr><td id='QUOTE'>Mit dem SP2 hätten sich die beiden Würmer SASSER und BLASTER niemals so verbeiten können. Die RPC Lücke wäre so nicht vorhanden gewesen, über die Begrenzte Anzahl der gleichzeitigen Verbindungsversuche wäre er ebenso geblockt werden. Der ausführbarer Code im Speicher wäre vermutlich ebenfalls geblockt worden (die Funktion hab ich mir allerdings noch nicht so genau angeschaut).
[/b]

Nein, ich würde es eher so formulieren : Ohne die beiden Würmer BLASTER und SASSER wäre die Lücke im RPC mit dem SP2 oder vorherigen Patches warscheinlich bis heute nicht geschlossen worden!
MS kann auch nicht in die Zukunft sehen und ist dafür bekannt, erst Updates zu liefern wenn eine Sicherheitslücke bereits bekannt ist und ausgenutzt wurde. MS verlässt sich dabei hauptsächlich auf Hinweise von Usern, anstatt ein eigenes Team von "Hackern" daran zu setzten, zu versuchen Sicherheitslücken ausfindig zu machen und FRÜHZEITIG zu erkennen.
Beim Blaster war das Kind eigentlich schon in den Brunnen gefallen, viele User waren bereits infiziert. Wenn es stimmt, was du sagst, und dieses Leck jetzt erst mit dem SP2 (gut ein Jahr nach dem Blaster) komplett versiegelt wurde, dann ist das keine tolle Leistung von MS!

Originally posted by Andy+--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Andy)</td></tr><tr><td id='QUOTE'> Wie soll denn das Online-Update sonst funktioniren? [/b]

Daß das Betriebssystem erkannt wird ist ok und ja auch völlig normal. Aber die HW und die Windows-Seriennummer scannen, verschlüsselte Kennnummern ("Fingerabdruck" ) für alle einzelnen User anlegen und dann diese Daten evtl. speichern und für Statistiken verwenden ist einfach schlicht illegal. Darüber hinaus kann Microsoft so über die Händler, die Windows vertreiben die Namen und Adresse usw. der User herausfinden und sie mit den vom Update gesammelten Daten in Verbindung bringen. Man wird durchsichtig. Daten über HW braucht MS darüberhinaus nicht sammeln, weil man nicht unbedingt auch seine Treiber über WinUpdate installieren muß. Ohne Einverständnis über ein verschlüsseltes Verfahren Daten einzuziehen nennt man SPIONAGE.
<!--QuoteBegin-Andy
@

Das macht Winamp und diverse andere doch auch so, auch da wird eine Datenbank (irgend eine CDDB, link hab ich nicht im Kopf) im Internet angezapft, damit die CD-Daten im Player angezeigt werden können.
[/quote]
Leider hast du den Bericht nicht völlig zu ende gelesen, es ist NICHT wie eine Abfrage bei CDDB, da MS wieder User Daten speichert, darüber hinaus:
"Dabei verteilt der Microsoft-Web-Server einen elektronischen Fingerabdruck, der eine eindeutige Identifizierung der Spielfilm-DVD ermöglicht. Ein vergebener Cookie erlaubt dann noch die eindeutige Zuordnung dieses einen Windows Media Players, womit Microsoft detailliert protokollieren kann, welche Spielfilm-DVDs auf einem bestimmten Computer gesehen wurden."
und:
"Wer sich aber für den Windows Media Newsletter angemeldet hat, überträgt einen Cookie mit der eigenen E-Mail-Adresse. Darüber hinaus legt der Windows Media Player auf der lokalen Festplatte eine Datenbank ab, in der alle mit der Software gesehenen DVDs aufgeführt werden"
Das tut WinAmp garantiert nicht. MS könnte diese Daten weitervergeben und diese würden dann u.U von der Musik und Film-Industrie für Statistiken eingesetzt.
<!--QuoteBegin-Andy

Sag mir doch mal was Microsoft für ein Interesse haben sollte, persönliche Daten von deinem Rechner zu erfahren. Schon zweimal nicht, welche Musik du dir reinziehst.[/quote]
Zum Thema "Spionage" möchte ich noch etwas essentielles sagen, was die meisten Leute vergessen:
Klar hört sich das alles harmlos an, MS sammelt nur Daten über abgespielte Filme, installierte HW, usw.
Der Punkt ist der: Das geschieht ohne dein ausdrückliches Einverständnis! Und das ist nicht legal. Klar, warum sollte MS von den Möglichkeiten gebrauch machen, die sie dadurch haben? Alleine die Tatsache, das solche Dinge möglich sind ist erschreckend. Darüber hinaus auch wie gesagt, illegal, weil das einen Eingriff in deine Persönlichkeitsrechte darstellt. Alles an deinen Computer, sämtliche Daten egal welcher Natur und Herkunft gehören DIR und dürfen niemals ohne Einverständnis aufgezeichnet werden. Warum sollte MS diese Daten evtl. weitergeben: Firmen können aus solchen Daten z.B reginal bezogene Statistiken erstellen, die dein User-und Kaufverhalten beeinhalten. Das sammeln und weitergeben von Daten ist bei vielen Firmen eine gängige (und durchaus gegen das Gesetzt verstossende) Praktik. Der Handel mit persönlichen Daten, (email)-Adressen usw. ist ein MILLIARDENGESCHÄFT! Da MS keine Weltverbesserer-Firma ist, wüsste ich nicht, weshalb sie nicht Dinge tun sollten, die viele Mailorder, Webshops und sogar staatliche Institutionen wie die GEZ praktizieren und sich eine riesen Umsatzerhöhung entgehen lassen.. So etwas nachzuweisen ist nämlich ungeheuer schwer, vorallem da MS betriebsintern diverse Daten-Vernichtungsmaßnahmen vorschreibt, so werden bei MS z.B über ein Löschprogramm nach Militärstandard sämtliche emails Angestellter geschreddert, die älter als 3 Monate sind.
Ich frage mal: Warum schweigt sich MS über solche Praktiken aus? Warum ist in Windows Update eine auf ActiveX basierende verschlüsselungstechnik integriert, die sehr schwer nachzuweisen ist und nur durch ein extrem aufwendiges Verfahren aufgeschlüsselt werden konnte? Warum fragt MS die User nicht nach einem Einverständnis mit solchen Techniken? MS könnte einfach einräumen, daß dem so ist, hat das aber bisher immer vehement abgestritten! Warum schweigt sich MS über solche Dinge aus und streitet sie ab, wenn nach und nach bewiesen wird, daß MS User-Daten ohne ausdrückliches Einverständnis sammelt? Warum hat MS noch nie aufgeschlüsselt, welche Daten genau in den "Fehlerberichten" enthalten sind? Das Vertrauen in MS wäre grösser wenn sie solche Verfahren durchsichtiger machen würden, aber durch ihr Verhalten sind sie selbst daran schuld, daß solche Verdächtigungen aufkommen. Schlimm dann auch, wenn sich immer mehr solcher Verdächtigungen als Tatsachen erweisen! Anscheinend hat MS aber etwas zu verbergen und damit ist nicht gemeint, das MS sämtliche Codes für Windows-Programme und Update-Funktionen offenlegen soll (damit die Konkurrenz fleissig nachprogrammiert). MS sollte nur eine Erklärung darüber abgeben, welche Daten genau gescannt und gesammelt werden. Das hat MS aber bisher nie getan. Warum nicht? Wäre doch kein Problem, wenn da nicht fragwürdige Sachen bei herauskommen würden.
Die EULA des WMP-Updates besagt deutlich, daß man MS damit das Recht einräumt, Code ungefragt auf dem Rechner des Users auszuführen, welche Art von Code ist nicht näher erläutert. Dabei handelt es sich in dieser Erklärung um "Kleingedrucktes" und MS ist sich sicher bewußt, das sich kaum ein User bei jeder Installation solch eine EULA komplett durchliest. MS könnte aber offen sagen, was es mit solch einer Einverständnis-Erklärung überhaupt vorhat.
Es ist einfach extrem Kurzsichtig das alles nur so zu verharmlosen was bisher schon an den Praktiken bei Update und Co. von MS ans Tageslicht geraten ist. Klar muß man relativieren und darf nicht schwarz-weiss sehen , aber es ist nunmal so: Diese und andere Geschäftspraktiken von Microsoft verstossen zum Teil eindeutig gegen das Gesetz und sind als extrem verwerflich zu betrachten! Man darf so etwas nicht einfach hinnehmen, sonst würde MS immer weiter gehen, da MS ein Globaler Großkonzern ist und alles tut um die Gewinnspanne zu erhöhen und dabei in der Vergangenheit schon öfters an die Grenzen des legalen gestossen ist und auch weiterhin vehement versuchen wird diese Grenzen auszuweiten. In Ländern wo Geld eine grössere Rolle spielt, als das Gesetz wendet MS schon ganz andere Praktiken an (siehe China, nur ein Beisp.). Wenn Europa sich nicht so oft gegen solche Praktiken wehren würde, wäre es bei uns ähnlich.

An alle Windows-User: Seid nicht blauäugig, es ist nicht das Ziel von MS das User-freundlichste und tollste OS zu produzieren und zu Vermarkten. MS ist ein Großkonzern und diese handelten noch nie nach menschlichen Werten. Sie werden auch weiterhin versuchen eure persönlichen Rechte einzuschränken wie es nur geht, um ihren Gewinn zu erhöhen!
Daher sollte und muß jedes MS-Update kritisch beleuchtet werden.

Übrigens ist es überhaupt nicht unlogisch Windows-Fan zu sein und trotzdem etwas gegen MS zu haben. Schließlich machen Die Programmierer Windows, nicht die Chefetage, die die Konzernpolitik vorschreibt. Koder Out!
 
G

Guest

Gast
Geht der dir nicht auf die Nerven Andy? :wacko
 
P

Panter

Gast
@Guest: Wieso wagst du eine solche Aussage nur anonym, hast du angst jemand könnte zuviel über dich herausfinden?

@ Koder One: Ich finden deinen Beitrag sehr gut, war wieder einmal ein sachlicher Beitrag, diese werden ja eher seltener hier.
 
K

Koder One

Gast
@Panter

Dankeschön.

Wenigstens einer.

@Gast: Sehr gut durchdachter und wertvoller Kommentar von dir. Ein "Gast" der zufällig hier ins Forum kommt, würde wohl kaum soetwas ablassen, daher geh ich davon aus, daß du einfach nicht die Courage hast, soetwas mit deinem richtigen Account zu posten oder nicht "bemittelt" genug meinen Beitrag zu lesen/zu verstehen.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.492
Alter
47
Ort
Wilder Süden
OK, eins sag ich noch dazu, dann ist aber schluß :D

Beim Blaster war das Kind eigentlich schon in den Brunnen gefallen, viele User waren bereits infiziert. Wenn es stimmt, was du sagst, und dieses Leck jetzt erst mit dem SP2 (gut ein Jahr nach dem Blaster) komplett versiegelt wurde, dann ist das keine tolle Leistung von MS!

Das hab ich nicht gesagt :verysad
Ich sagte, die beiden Würmer wären so nicht möglich gewesen.

Gestopft wurde die Sicherheitslücke in beiden Fällen lange vor der Verbreitung der Würmer. In beiden Fällen hab es einige Wochen vorher schon den entsprechenden Patch ...... nur leider hatten den jeweils leider viele nicht installiert.

Gerade deshalb sag ich ja, die User sollen das neue automatische Update auf vollautomatisch (Standardeinstellung) belassen.
 
Serge

Serge

Dabei seit
20.08.2002
Beiträge
5.264
Alter
54
Ort
Zürich
Komisch, immer wenn ich Beiträge von *Hier beliebiges Betriebssystem einsetzen*- Fanatikern lese, dann erinnert mich das an die Typen, die mir in der Stadt religiöse Blättchen unterjubeln wollen, weil ihr Glaube eh der bessere ist.....


Leute, diese Art Diskussion ist doch einfach nur kindisch. :wut
 
K

Koder One

Gast
Komisch, immer wenn ich Beiträge von *Hier beliebiges Betriebssystem einsetzen*- Fanatikern lese, dann erinnert mich das an die Typen, die mir in der Stadt religiöse Blättchen unterjubeln wollen, weil ihr Glaube eh der bessere ist.....

Leute, diese Art Diskussion ist doch einfach nur kindisch.

Hier ging's aber um nur ein einziges Betriebssystem...nämlich um (oh Wunder!) WINDOWS XP. Eigentlich hat kaum einer hier über ein anderes gesprochen.
Wenn du den Satz in diesem Thread findest, in dem ich etwas ausdrücklich pro/kontra Linux/andere-Windows-Alternative sage, kriegst du 100 Euro von mir! :D

Nutze kein Linux, habe kein Linux, in diesem Thread geht es nicht um Linux oder ein anderes OS als XP und du hast das Thema verfehlt. Aber stimmt, es war echt kindisch, was du nicht gelesen hast. :repect
Jetzt noch etwas total kindisches:
Oder meinst du etwas die fanatischen Microsoft Fans??? Ok, ok, ich hör ja schon auf, ist ja gut.

So. Genug genervt. Ich schwöre. Echt + ohne Scheiss. Mit Spucke drauf.
:hehe
 
Oesi

Oesi

Dabei seit
15.12.2001
Beiträge
492
Alter
40
Originally posted by Guest@17.08.2004, 23:23
Aus meinem Ferrari ist ein Opel Astra geworden.
Oh sachte sachte. Pascal fährt einen Astra, nimm das lieber zurück :).
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.492
Alter
47
Ort
Wilder Süden
Naja, es gab ja schon verschiedene ähnliche Diskussionen hier bei uns, aber ich finde diese hier war stehts sehr sachlich. Von daher fand ichs OK.

Deswegen fand ich die folgende Aussage ´von einem Gast nicht richtig, da kam schon was rüber dabei, da es größtenteils um Fakten ging.
Hier werden große Texte geschrieben und nichts kommt bei heraus.
 
M

mjoelnir

Dabei seit
16.01.2004
Beiträge
29
Alter
48
Hi Koder One

Dein Artikel ist doch wohl nicht ernst gemeint.
Die Sicherheitsverbesserungen im SP2 richten sich ja an User die nicht in der Lage oder Willens sind Ihr System abzusichern. Und die Wurmwelle der letzten Jahre hat gezeigt, daß das auf die meisten Windows- User zutrifft. Wenn Du MS so sehr hasst versteh ich nicht warum Du es noch benutzt. Am besten Du installierst Dir "Open BSD", dann hast Du nach einiger Zeit konf. ein stabiles und sicheres System. Allerdings glaube ich das Du Dich schon bei der Installation nach MS- Software zurücksehnst. In diesem Sinne, meckern kann jeder.

mfg

PS:
Jetzt reagiert MS schon mal auf Kritikpunkte und legen ein kleines Stück Aroganz beiseite und schon treten wieder die ersten Oberlehrer auf den Plan. :prof
 
K

Koder One

Gast
*blub*

(dank mjoelnir, der zu meinem Oberlehrer-haften Beitrag auch noch unbedingt seinen Senf dazu geben musste, ist der Thread jetzt wieder aus der Versenkung erhoben worden und noch mehr Leute werden meine MS-diffamierenden Ausführungen und Unwahrheiten lesen müssen. Herzlichen Glückwunsch!)
:danke
 
P

Panter

Gast
Man kann nicht einfach auf ein anderes Betriebssystem wechseln, es gibt nun mal Programme die nur unter Windoof laufen.
Deshalb finde ich es angebracht wenn man trotzdem über Windoof und den noch viel dooferen Konzern dahinter motzt.
So das war doof genug für heute :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

SP2 ist der totale Flop!

SP2 ist der totale Flop! - Ähnliche Themen

Wie sich der PC wieder beschleunigen lässt: Mit der Zeit sammelt sich auf dem Computer eine Menge Datenmüll an. Bemerkbar macht sich dies in langen Ladezeiten und einer immer langsameren...
Windows 11 offiziell - Welche Hardwareanforderungen und Mindestspezifikationen hat Windows 11: Wie schon Oliver Kahn einmal sagte: Da ist das Ding! Das Ding ist diesem Fall Windows 11, das heute ja offiziell vorgestellt wurde, auch wenn es...
Suche verzweifelt Windows 7/32 Bit.: Wieso bietet MS da keinen SW-Download an? Und warum muß man immer zig Umwege machen, bis man möglicher Weise doch nicht fündig wird? Das ist so...
MATROX Grafik-/CaptureKarte für XP günstig abzugeben: Guten Tag, ich hoffe ich darf diese Mitteilung hier posten, sonst biite löschen & Bescheid geben! Danke! Matrox RTX100 Xtreme Real Time PCI...
WinXP mittels USB Stick auf Notebook nach Win7/Win10 installieren: Hallo, habe Notebook Dell Latitude E6400 mit Mainboard: 0W620R Chipsatz: Intel GM45 Southbridge: 82801IM(ICH9-M) Rev.03 SSD 128GB Samsung 830...
Oben