Sophos rät Heimanwendern zu Apple-Computern

Diskutiere Sophos rät Heimanwendern zu Apple-Computern im IT-News Forum im Bereich IT-News; Halbjahresstatistik wird dominiert von Windows-Bedrohungen Der Security-Anbieter Sophos rät Heimanwendern unverblümt zum Wechsel zu...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Halbjahresstatistik wird dominiert von Windows-Bedrohungen

Der Security-Anbieter Sophos rät Heimanwendern unverblümt zum Wechsel zu Apple-Computern. "Wie es aussieht, werden Macs noch einige Zeit die sicherere Computervariante für Anwender bleiben", meint Graham Cluley, Senior Technology Consultant von Sophos, anlässlich der heute publizierten Halbjahresstatistik zum Thema Malware.

Wie in den vergangenen Jahren sind die Top 10 an Malware-Vorkommnissen im ersten Halbjahr 2006 ausschließlich auf die Windows-Plattformen beschränkt. "Für Heimanwender, die sich einen neuen Computer zulegen wollen und mit Apple-Macs liebäugeln, ist dies ein starkes Argument", so Cluley.

82 Prozent aller neuen Malware-Bedrohungen im ersten Halbjahr 2006 gehen auf Trojaner zurück, die bei der Verbreitung auf die Mithilfe von unvorsichtigen Anwendern angewiesen sind. Auch in dieser Kategorie blieb das Mac-OS-Betriebssystem beinahe gänzlich verschont. Zudem haben sich erste schadhafte Codes im Februar dieses Jahres als wenig schlagkräftig erwiesen und wiesen seither auch keine allzu starke Verbreitung auf. "Das Thema Sicherheit muss natürlich auf jedem Computer und Betriebssystem ernst genommen werden", warnt Cluley vor allzu sorglosem Umgang. Die Statistik spreche derzeit aber eine eindeutige Sprache für applebasierte Systeme.

Neben dem Argument, dass Windows aufgrund seiner Vormachtstellung im Heimanwender-Bereich die meisten Angriffe und Malware-Programmierer auf sich zieht, dürfte aber auch die Vielzahl an bereits existierenden Malware-Codes mit ein Grund für die Windows-Lastigkeit der Angriffe sein. "Die Malware-Programmierer können mittlerweile auf eine solide Basis von 180.000 schadhaften Codes für Windows zurückgreifen, die sich beim Erstellen von neuen Bedrohungsszenarien als außerordentlich nützlich erweisen. Für die meisten Cyberkriminellen ist das Erstellen von vergleichbarer Apple-Malware aufgrund der dort fehlenden Basis einfach zu viel Aufwand", sagt Cluley.

Während die Apple-Plattformen im Bereich Malware derzeit noch eine höhere Sicherheit versprechen, sind andere Bedrohungsszenarien wie Phishing aber längst zu einem betriebssystemunabhängigen Übel geworden. "In diesem Zusammenhang muss man ganz klar sehen, dass nicht das jeweilige Betriebssystem eine Schwachstelle aufweist, sondern der Fehler im Verhalten der Anwender zu finden ist", so Cluley.

Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 
#2
S

SuperTux

Gast
Ich würde lieber nicht als Admin arbeiten, dann braucht man keinen Mac kaufen und hat trotzdem fast die gleiche Sicherheit eines Macs oder Linux-Systems.
 
#3
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT(SuperTux @ 05.07.2006, 18:36) Quoted post
Ich würde lieber nicht als Admin arbeiten, dann braucht man keinen Mac kaufen und hat trotzdem fast die gleiche Sicherheit eines Macs oder Linux-Systems.
[/b]
Genau Supertux das stimmt,aber viele wollen das nicht tun,genau das ist das Problem und hinterher ist das "Gejammere" groß wenn der Pc abschmiert und verseucht ist,so daß sie ihn neu aufsetzen müßen.
 
#4
dosenkohl

dosenkohl

Dabei seit
28.04.2004
Beiträge
215
der tipp, dass apple die besseren heimcomputer sind, gilt genau seit einführung des apple 2e - und zwar ohne jede unterbrechung bis heute, also seit mehr als 20 jahren.

wer´s nicht glaubt, muß es halt einfach mal ausprobieren - wenn´s doch nichts war, kann man einen kaum gebrauchten apple für einen recht hohen "restwert" bei ebay wieder vertickern - dazu wird es aber sicher nicht kommen...
 
#5
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
ZITAT(dosenkohl @ 10.07.2006, 12:07) Quoted postder tipp, dass apple die besseren heimcomputer sind, gilt genau seit einführung des apple 2e - und zwar ohne jede unterbrechung bis heute, also seit mehr als 20 jahren.

wer´s nicht glaubt, muß es halt einfach mal ausprobieren - wenn´s doch nichts war, kann man einen kaum gebrauchten apple für einen recht hohen "restwert" bei ebay wieder vertickern - dazu wird es aber sicher nicht kommen...
[/b]
Einen Spruch wie dieser: "[...]dass apple die besseren heimcomputer sind[...]" macht wenig Sinn, ohne zu sagen in was die Macs besser sein sollen.
Die Realität zeigt doch, dass selbst Apple jetzt auf x86-Prozessoren (von Intel!) umsteigen musste. Und das bestimmt nicht, weil ihre eigene Hard-/Softwarekombination der Windowswelt so haushoch überlegen ist.

Der "bessere Heimcomputer" ist ein "richtiger" PC mit Windows und Linux im Dualboot. Man kann damit alle Spiele zocken und auch gut arbeiten.
 
Thema:

Sophos rät Heimanwendern zu Apple-Computern

Sophos rät Heimanwendern zu Apple-Computern - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Update 1803 scheitert mit Meldung Sophos Anti Virus muss entfernt werden

    Windows 10 Update 1803 scheitert mit Meldung Sophos Anti Virus muss entfernt werden: Hallo zusammen, ich habe versucht Windows 10 von Version 1703 auf 1803 upzudaten. Windows 10 Update 1803 scheitert mit Meldung Sophos Anti Virus...
  • Sicherheitsfirma Sophos übernimmt Netzwerkspezialisten Astaro

    Sicherheitsfirma Sophos übernimmt Netzwerkspezialisten Astaro: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
  • Sicherheitsbedenken: Sophos schreibt Facebook einen offenen Brief

    Sicherheitsbedenken: Sophos schreibt Facebook einen offenen Brief: Sophos hat sich in einem offenen Brief an Facebook gewandt und Bedenken hinsichtlich Sicherheit und Privatsphäre der Anwender geäußert. Das...
  • Sophos warnt vor neuem Phishing-Angriff auf Twitter-Nutzer

    Sophos warnt vor neuem Phishing-Angriff auf Twitter-Nutzer: Die Nachrichten enthalten den Text "This you????" und einen Link zu einer gefälschten Log-in-Seite. Die Meldungen werden über kompromittierte...
  • Sophos Vollversion vs. Avast! free

    Sophos Vollversion vs. Avast! free: Hallo zusammen, ich habe die Möglichkeit über die Uni kostenlos an eine Vollversion von Sophos Antivirus zu kommen. Momentan benutze ich die...
  • Ähnliche Themen

    Oben