Sony Ericsson C905 -erster Erfahrungsbericht

Diskutiere Sony Ericsson C905 -erster Erfahrungsbericht im Handy, PDA und Co. Forum im Bereich Hardware Forum; Hi Leute, an diejenigen die es interessiert: Habe vor einigen Wochen mal nach besagtem Handy hier im Forum gefragt, ob jemand Erfahrungen damit...
F

FWAR86

Threadstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
801
Alter
35
Ort
Deutschland
Hi Leute,

an diejenigen die es interessiert:

Habe vor einigen Wochen mal nach besagtem Handy hier im Forum gefragt, ob jemand Erfahrungen damit hat.

Hatte nicht wirklich jemand und deshalb kommt hier von mir ein kurzer Erstbericht ;-)




:::

Grobe Eckdaten:

8MP Cybershot Cam + Xenon Blitz
Wi-Fi
GPS-Sender/Empfänger
Google Maps
Wayfinder Navigator
Quadband, UMTS, HSDPA
Internetbrowser

...Telefonieren und Simsen kann man damit auch ;)




::::

"Vorbereitung"

Es handelt sich um ein von Vodafone gebrandetes SE C905 (debranden ist bei diesem Gerät ziemlich einfach).

Beim Auspacken war ich schon ziemlich positiv überrascht. Alles dabei was das Handyherz begehrt. Handy, Ladekabel, USB-Kabel, M2 Stick (2GB) sowie ein M2-USB Stick Adapter.

Also erstmal SIM Karte rein und los legen. Den Akkudeckel herunter zu bekommen ist gleich mal die erste Herausforderung, geht bei anderen Handys leichter, ist schlussendlich aber dann doch herunter geflutscht. Die SIM kommt unter den Akku.




:::

"Erstes Einschalten"

Der Setup-Assistent führt einen direkt durch die groben Einstellungen (Datum, Uhrzeit, Kontakte...). Kann natürlich auch abgebrochen werden und man kommt direkt in den Genuss das Handy auszuprobieren.

Das Menülayout kann bei diesem SE Handy im Vergleich zu meinem alten (SE K770i) jetzt "gedreht" werden oder man kann sich die Symbole einzeln, im "Nokia" Stil anzeigen lassen. Wenn man will, kann aber auch die Raster Darstellung wie von SE gewohnt benutzen.

Der Menüaufbau ist SE Typisch, einfach "einfach" und gelungen :) Alle Einstellungen finden sich da, wo man sie vermutet.




:::

"Telefonieren, SMS-schreiben"

...funktioniert Tadellos. Sprach sowie Empfangsqualität (auch in ländlichen Gegenden) erste Sahne.

Bei der Nachrichtenfunktion hat sich SE etwas "neues" einfallen lassen - Die Konversationfunktion.

Damit sieht man alle geschriebenen Inhalte mit einem Kontakt in Form einer Sprechblase ala Instantmessenger und mit alle, meine ich, alle Nachrichten die Ausgeangen und Eingegangen sind. So ähnlich wie ein Messengerverlauf.

Die Funktion kann, muss man aber nicht benutzen. Ich persönlich finde sie überflüssig. Für andere ist es aber sicher eine nette spielerei.




:::

"Kamera, Multimedia"

Die 8MP Cybershot Cam macht wirklich erstklassige Bilder für eine Handycam. Tags wie auch Nachts gibts daran nichts zu rütteln (Für die Pixelfanatiker unter euch ist es aber KEIN Ersatz für eine "echte" Digicam) ;)
Man kann die Bilder dank GPS Sender auch mit Standortdaten unterlegen.
Außerdem gibts eine Neuerung in der Mediengalerie. Die Fotos kann man jetzt nach Monaten sortiert anzeigen lassen. Ist meiner Meinung nach sehr zu gebrauchen.

Die Wi-Fi Funktion ist sehr nützlich wenn man öfters mal in Wi-Fi Zonen am Flughafen oder im McDoof etc. herum surfen möchte. Funktioniert bei mir auch ohne Probleme.

Der intigrierte Mediaplayer ist für gelegentliches Musik hören auch geeignet. Für "Powerhörer" empfehle ich aber eher ein Walkman Handy oder einen "echten" MP3-Player.

Die vorinstallierten Spiele sind nicht wirklich der Bringer. Für gelegentlichen Zeitvertreib geeignet, mehr aber nicht.

Google Maps funktioniert dank dem GPS Sender/Empfänger auch reibungslos.
Sobald man 3 Satelliten gefunden hat, wird die Position Metergenau bestimmt und man kann sich bequem durch die City leiten lassen.




:::

"Akku und Verarbeitung"

Die Verarbeitung ist bis auf 1 kleine Schwachstelle hervorragend! Diese kleine Schwachstelle ist meiner Meinung nach die Slidetechnik. Diese wirkt etwas "wackelig" und "instabil" im Vergleich zu Slider von Samsung. Mein Handy hatte von Anfang an ein paar Zehntel Milimeter Spiel. Klingt nicht viel, ist es auch nicht, aber eben merklich mehr als bei dem 5 Jahre alten Samsung meiner Freundin. Mich stört es ehrlich gesagt aber nicht. Die ersten paar Tage wirkt es komisch, dann hat man sich dran gewöhnt ;)

Über den Akku kann ich bisher sagen, dass er für dieses Handy gut, aber nicht sehr gut, ausgelegt ist.

Wenn man viel mit dem Handy telefoniert, Bilder macht, im Netz surft und UMTS eingeschalten hat hält er grobe 2 Tage. Liegt das Handy aber meist im Stand By herum und man schreibt nur 4-5 SMS am Tag, Telefoniert vielleicht 10min. und macht 1-2 Bilder, dann kommt man mit einer Ladung auch 4-5 Tage klar.



:::

"Fazit"


Das Handy ist überwiegend sehr gut gelungen. Einzig die Slidetechnik und der etwas schwache Akku sind leicht zu bemängeln.

Hervorstechend ist sicherlich die sehr gute Kamera sowie der Funktionsumfang im allgemeinen. Wer Wert auf Wi-Fi, GPS Sender/Empfänger, eine sehr gute Cam und einen extrem guten Empfang (sogar mit Eplus) legt, macht mit diesem Handy nichts falsch. Für ~180€-200€ bei Amazon gibt es auch kein vergleichbares Telefon.



MFG FWAR86
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FWAR86

Threadstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
801
Alter
35
Ort
Deutschland
Thema:

Sony Ericsson C905 -erster Erfahrungsbericht

Sony Ericsson C905 -erster Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

Razer Phone mit Android von Razer und von Gamern für Gamer - Aber auch für Windows Gamer?: Razer macht sehr gute Windows Hardware mit dem Slogan „For Gamers. By Gamers“ und als der Smartphone Hersteller Nextbit aufgekauft wurde machte...
PGS Portable Gaming System Hybrid aus Smartphone und Konsole mit Windows 10 und Android 6.0: Ist es ein Android Smartphone? Ist es ein Windows 10 Gaming Handheld? Nein! Es ist das Portable Gaming System PGS und ein Mix aus allem. Das...
Was soll ich mit meinem Surface Pro 2 tun?: Hallo Community, Vor ziemlich genau 3 Jahren kaufte ich mir von meinem lange ersparten Geld ein Surface Pro 2. Hauptsächlich war der Kaufrund...
Was soll ich mit meinem Surface Pro 2 tun?: Hallo Community, Vor ziemlich genau 3 Jahren kaufte ich mir von meinem lange ersparten Geld ein Surface Pro 2. Hauptsächlich war der Kaufrund...
Im Anfang war der Sputnik-Schock – Eine kurze Geschichte des Internets vom APRANET bis Web 4.0: Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Große Teile unser Arbeits- und Privatwelt finden dort statt und werden teilweise sogar hineingetragen. In...
Oben