Softwareverteilung unter WIN2K

Diskutiere Softwareverteilung unter WIN2K im Windows 2000 Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hallo! Gibt es unter Win2K (Server/Clients) eine Möglichkeit Software von einer zentralen Stelle (Server) auf alle Clients zu verteilen. Z. B...

albert

Threadstarter
Dabei seit
18.08.2001
Beiträge
4
Hallo!
Gibt es unter Win2K (Server/Clients) eine Möglichkeit Software von einer zentralen Stelle (Server) auf alle Clients zu verteilen. Z. B. Virenupdates. Wenn sich der User an seinem Rechner anmeldet sollen auf diesen Rechner seit der letzten Anmeldung alle Virenupdates automatisch installiert werden. Bzw. Service Release, benötigte spezielle Software (Corel, Photoshop) etc. Der User soll mit der Installation nicht zu tun haben, die Installation soll von einer zentralen Quelle erfolgen.
Herzlichen Dank für die Antworten im voraus
Albert
 

Pascal Rebsamen

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
1.935
Hi,

Kennst du Dameware? Mit dem kannst du das machen, die Trial findest du bei uns im Downloadbereich. http://www.pascalrebsamen.ch/downloads/netzwerk/dameware.htm

VIrenupdates: mit welchem Virenscanner arbeitest du?? mit Norman AntiVirus musst du einfach eine ZIP Datei kopieren und das kannst du problemlos über den Logon SCripts lösen...
 

albert

Threadstarter
Dabei seit
18.08.2001
Beiträge
4
Erstmal Danke für die Antwort!
Ja, mit Norton. Leider bin ich ich mit Scripts noch nicht vertraut. Wie kann bzw. könnte so ein Logonscript
aussehen (im Detail)
, wo kann über derartige Scripts mehr erfahren (Links, Bücher, etc.)
Danke. Albert
 

Anhänge

  • youtube_logo.png
    youtube_logo.png
    10,8 KB · Aufrufe: 524

Pascal Rebsamen

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
1.935
Hi

Das ist der Net Use Befel im Dos.

Wenn Du z.B. der Server "PDC" heisst und der Share "TEST"

DAnn kannst du auf dem Client folgendermassen anbinden

net use d: pdctest

dann hast du auf dem client unter dem Laufwerkbuchstaben D: den Share Test auf dem Server angebunden
Wenn du im Dos net use /? machst, dann kriegst du folgende Erklärung:

Die Syntax dieses Befehls lautet:


NET USE [Gerätename|*] [ComputernameFreigabename[Datenträger]
[Kennwort|*]] [/USER:[Domänenname]Benutzername]
[/USER:[punktierter Domänenname]Benutzername]
[/USER:[[email protected] Domänenname]
[[/DELETE]|[/PERSISTENT:{YES|NO}]]

NET USE {Gerätename | *} [Kennwort | *] /HOME

NET USE /PERSISTENT:{YES|NO}


Persistent:no heist, wenn du den PC runterfährst, werden die Verbindungen getrennt, sonst nicht..
 
Thema:

Softwareverteilung unter WIN2K

Softwareverteilung unter WIN2K - Ähnliche Themen

Netzlaufwerk per Gruppenrichtlinien (GPO) verbinden - Probleme: Hallo Community, ich habe aktuell ein mir unverständliches Problem beim Verteilen von Netzlaufwerken per Gruppenrichtlinien. Ausgangsszenario...
Problem mit Autorisierung bei SMB-Zugriff im Win10 Arbeitsgruppennetzwerk (Peer-to-Peer keine Domäne: Guten Tag, in einem produktiv genutzten Netzwerk (5PC - Win10x64 Pro ohne dedizierten Server) wird von den Clienten per SMB auf...
Das Internet der Zukunft - Was uns in Kürze und in einigen Jahren erwartet: Das Internet entwickelt sich rapide weiter. Entwickler und enthusiastische Visionäre arbeiten an den Strukturen des Webs und an Veränderungen der...
Internetsicherheit 2018 – Neue Bedrohungen aus dem Web: Wer glaubt, gut geschützt vor Schadsoftware oder fremden Zugriffen auf den eigenen Rechner zu sein und seine Informationen und Daten in Sicherheit...
Im Anfang war der Sputnik-Schock – Eine kurze Geschichte des Internets vom APRANET bis Web 4.0: Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Große Teile unser Arbeits- und Privatwelt finden dort statt und werden teilweise sogar hineingetragen. In...
Oben