Software für Windows 7 muss 64-Bit-tauglich sein

Diskutiere Software für Windows 7 muss 64-Bit-tauglich sein im IT-News Forum im Bereich News; Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
9.673
Ort
Niedersachsen
Mark Relph, Senior Director bei der Windows Product Strategy Group und Chef des Windows-Ecosystem-Teams bei Microsoft hat in einem Blog-Eintrag einige Details zum Kompatibilitätslogo für Windows 7 klargestellt. Demnach sollen nur Produkte das Logo "Compatible with Windows 7" erhalten, die mit allen Windows-7-Versionen funktionieren – einschließlich der 64-Bit-Varianten. Beim Testen, so Relph, stellt Microsoft sicher, dass Anwender beim Einsatz eines als kompatibel gekennzeichneten Produkts möglichst wenig mit Abstürzen, Hängern oder Neustarts zu tun bekommt. Angeblich hat Microsoft schon mehr als 6000 Produkte mit dem Logo zertifiziert. Entwicklern hilft Microsoft mit der Webseite Ready. Set. 7., sich das Logo zu verdienen.
Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
 

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.256
Alter
50
Ort
Hamburg
so kann man auch software-hersteller zu 64bit zwingen.. :D
 

netrix

Dabei seit
05.01.2008
Beiträge
741
Gib doch bestimmt noch Leute die nicht auf 64-Bit umsteigen wollen an die muss MS auch denken (sonst würden sie ja bares Geld verschwenden ;) )
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.067
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Gib doch bestimmt noch Leute die nicht auf 64-Bit umsteigen wollen an die muss MS auch denken (sonst würden sie ja bares Geld verschwenden ;) )

Die Benutzer, die weiter auf 32-Bit bleiben wollen, haben dadurch doch keine Nachteile.

Das Windows 7 Logo besagt doch nur, dass die Software auf ALLEN Windows 7 Varianten laufen muss.
 

Lyran

Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
689
Ort
im wunderschönen Hamburg
Welchen Grund nicht auf 64bit umzusteigen sollte es geben? Irgendwann muss auch mal Schluss sein zu Ungunsten der neuen Technologien die alten zu unterstützen (nicht kompatible Hardware zB).
 

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
9.673
Ort
Niedersachsen
Welchen Grund nicht auf 64bit umzusteigen sollte es geben?

Vorhandene 32Bit-Hardware zum Beispiel.

Irgendwann muss auch mal Schluss sein zu Ungunsten der neuen Technologien die alten zu unterstützen (nicht kompatible Hardware zB).

Stimmt, aber noch ist viel 32Bit-Hardware in Umlauf. Warum also riskieren das diese potentiellen Kunden das neue BS "auslassen" weil es nur in einer 64Bit-Version verfügbar ist ? Sowas muss länger vorbereitet werden. Ich hab irgendwo gelesen, das der 7-Nachfolger nur noch 64Bit sein wird. Das fände ich dann auch total in Ordnung, da es ja rechtzeitig bekannt wäre (wenn ich mich grade nicht irre).
 

frankbier

Dabei seit
20.10.2005
Beiträge
7.402
Ort
WinBoard
Welchen Grund nicht auf 64bit umzusteigen sollte es geben? Irgendwann muss auch mal Schluss sein zu Ungunsten der neuen Technologien die alten zu unterstützen (nicht kompatible Hardware zB).

z.B. bei einem Notebook mit 2 GB RAM oder sogar noch weniger , da macht es doch überhaupt keinen Sinn ein 64 BIT OS zu benutzen. ;)
 

Smilodon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
34
Ort
hinterm Deich
Ich finde, das Microsoft bei den Server Betriebssystemen richtig handelt. Der Server 2008 R2 ist nur noch als x64 bzw. als IA64 erhältlich. Also nur noch 64-Bit.

Ich würde es im Privaten bereich genau so machen. Die meißten x86 Systeme sind schon kaum in der Lage Vista richtig auszuführen, demnach wird Windows Seven auch nicht wesentlich besser darauf laufen. Ich hätte keine x86 Version mehr von Seven gebracht.

MfG Smilodon
 

netrix

Dabei seit
05.01.2008
Beiträge
741
Ist aber auch nicht um bedingt Klug bei den Servern (gibt da bestimmt noch Software die 32-Bit braucht - Denke ich).
Und man kann schließlich keinen zu Umstieg zwingen.
 

blino

Dabei seit
24.07.2008
Beiträge
1.397
Ort
Schwoabaländle
Ich finde, Windows 7 sollte das letzte 32bit-OS (vielleicht nur noch ein extra 32bit-OS für Netbooks) von Microsoft sein, da doch bereits eine deutliche Mehrheit der Notebooks und PCs 4GB RAM (und mehr) haben. Die Hersteller können dann ja mal langsam mit dem entwickeln von 64Bit-Software beginnen...:D
 
Thema:

Software für Windows 7 muss 64-Bit-tauglich sein

Software für Windows 7 muss 64-Bit-tauglich sein - Ähnliche Themen

Datenbank-Software von 2004 unter Windows 10 64-Bit: Hallo Zusammen, bezüglich mein altes Office-Programm genannt Papyrus X vom Jahre 2004 habe ich eine Frage und zwar, ob ich diese Software unter...
windows7 32-bit auf windows 10 64-bit upgraden: Hallo, welche Schritte muss ich ausführen um mein Windows 7 32-bit System auf ein Windows 10 64-bit System upzugraden? Ich habe aber bereits...
windows7 32-bit auf windows 10 64-bit upgraden: Hallo, welche Schritte muss ich ausführen um mein Windows 7 32-bit System auf ein Windows 10 64-bit System upzugraden? Ich habe aber bereits...
Windows 10 64-Bit Upgrade von Home 2004 auf Pro-Version (ACER Notebook A517-51G-56NH): Hallo Microsoft Experten, ich habe einen Produkt Key für Windows 10 Pro käuflich erworben für mein ACER Notebook. Auf dem ist derzeit Windows...
Starten von Asterix & Obelix XXL unter Windows 7 Prof. (64 Bit) funktioniert nicht: Bezugnahme auf die Lösung von Knuthsen: Hallo, Ich wollte nach langer Zeit mal wieder Asterix & Obelix XXL spielen, konnte das Spiel aber auf...
Oben