Sky Festplattenreceiver: hoher Stromverbrauch - Tipps zum Energiesparen

Diskutiere Sky Festplattenreceiver: hoher Stromverbrauch - Tipps zum Energiesparen im Hardware-News Forum im Bereich News; Der Pay-TV-Sender Sky hat inzwischen 4,6 Millionen zahlende Kunden. Viele davon verwenden einen der angebotenen Receiver mit Festplatte, die...
Der Pay-TV-Sender Sky hat inzwischen 4,6 Millionen zahlende Kunden. Viele davon verwenden einen der angebotenen Receiver mit Festplatte, die allerdings mit einem hohen Energieverbrauch aufwarten. Nachfolgend einige Ratschläge, wie man den Stromverbrauch ohne allzu große Einschränkungen bei der Nutzung senken kann

Sky-Festplattenreceiver.jpg


Ultra HD Fernseher bei Amazon

Die Sky Receiver für Satellit und Kabel kommen in der Regel von den Herstellern Humax und Pace. Die unterschiedlichen Modelle haben aber eines gemeinsam, denn sie benötigen relativ viel Energie. Je nach Quelle werden zwischen 15 und deutlich über 20 Watt benötigt. Im ausgeschalteten Zustand ist der bedarf ähnlich hoch, es werden nur rund 2 bis 3 Watt weniger verbraucht. Und das kann man regelrecht fühlen, denn im Stand-by-Betrieb sind die Geräte fast so warm, wie während des regulären Betriebs.

Doch es gibt einige Möglichkeiten, mit denen der Verbrauch auf unter 1 Watt abgesenkt oder sogar auf 0 reduziert werden kann. Diese stellen wir jetzt vor und erklären auch, welche Nachteile mit der jeweiligen Methode einhergehen.

  • Automatische Abschaltung:

Wer gerne mal vergisst, den Receiver zum persönlichen Sendeschluss abzuschalten, kann festlegen, dass dies der Receiver selbsttätig nach einer gewissen Zeit der Inaktivität macht. Dafür zuerst die Menü-Taste auf der Fernbedienung drücken. Danach: Service-Menü -> System -> Automatische Abschaltung. Zur Wahl stehen 2, 4 und 8 Stunden sowie eine Deaktivierung der Funktion.

  • Zeitweiser Energiespar-Modus:

Dieser sorgt dafür, dass der Festplattenreceiver zu bestimmten Zeiten in den "Tiefschlaf" versetzt wird, in dem der Stromverbrauch tatsächlich unter 1 Watt absinkt. Dafür zuerst die Menü-Taste auf der Fernbedienung drücken. Danach: Service-Menü -> System -> Energiesparmodus -> Manuelle Eingabe. Nun kann unter "Von" und "Bis" ein Zeitraum angegeben werden, beispielsweise 00:00 bis 18:00 Uhr, der über §Speichern" bestätigt wird. Allerdings ist es so, dass der Tiefschlaf nicht die ganze Zeit garantiert ist. Vielmehr wird sich der receiver immer wieder einschalten, um zum Beispiel die elektronische Fernsehzeitung (EPG) oder Software-Updates zu laden. Auch zum Aufspielen von Inhalten bei Sky On Demand wird der Receiver wieder hochgefahren. Und es gibt einen weiteren Nachteil, denn wenn der Receiver innerhalb der vorgewählten Zeit genutzt werden soll, braucht er relativ lange zum Hochfahren.

  • Dauerhafter Energiesparmodus:

Im Prinzip die gleiche Funktion wie oben, nur eben nicht nur zu vorgewählten Zeiten. Auch der Weg dorthin ist identisch, nur dass die Auswahl statt auf "Manuelle Eingabe" auf "Dauerhaft" gesetzt wird. Wenn der Receiver in den Stand-By-Betrieb geht, dauert es einige Minuten, bis er tatsächlich in die Tiefschlafphase geht. Allerdings muss dabei ebenfalls mit den zuvor gewählten Nachteilen gelebt werden.

  • Sky On Demand abschalten:

Wie bereits erwähnt, werden über Nacht Inhalte auf die Festplatte geladen, die durch Druck auf die blaue Taste der Fernbedienung abgerufen werden können. Wer dieses Filme, Serien und Dokumentationen nicht benötigt, kann die Funktion deaktivieren. Dafür zuerst die Menü-Taste auf der Fernbedienung drücken. Danach: Service-Menü -> Aufnahme Einstellungen -> Offline-Videothek. Dort die Auswahl von "Ja" auf "Nein" ändern und über Speichern bestätigen. Danach wird der Receiver zwar weiterhin über Nacht neue Daten laden, doch das beschränkt sich auf Updates sowie EPG und geht daher künftig wesentlich schneller. Zudem wird die besonders energiefressende Festplatte nicht in Betrieb genommen.

  • Komplett vom Stromnetz trennen:

Der radikalste Weg, den Verbrauch zu senken, ist natürlich die vollständige Abschaltung, etwa über einen Schalter an der Steckdosenleiste. Dann werden vom Receiver exakt 0 Watt verbraucht. Allerdings können dann natürlich nicht über Nacht Systeminformationen geladen oder neue Inhalte für Sky On Demand aufgespielt werden. Zudem verlängert sich die Startdauer des Receivers erheblich. Und alle paar Tage wird es vorkommen, dass nach dem Start die oben erwähnten Systemdaten wie EPG und Updates nachgeladen werden, was bis zu 60 Minuten dauern kann. Das kann aber in der Regel über "Abbrechen" verhindert und auf die nächste Nacht verschoben werden. Wer Sky On Demand und auch Sky Select über Festplatte nutzt, sollte diesen Weg aber auf keinen Fall wählen, denn die neue Inhalte werden jeweils nur ein einziges Mal zu einem von Sky vorgegeben Zeitpunkt aufgespielt.

Meinung des Autors: Die Sky+ Festplattenreceicer bieten viele Möglichkeiten, sind allerdings auch wahre Stromfresser. Doch mit den richtigen Einstellungen kann man etliche Euro pro Jahr sparen. Allerdings sollte man dabei immer den Nutzen gegenüber den persönlichen Einschränkungen abwägen, denn jeder Weg hat seine speziellen Nachteile.
 
Thema:

Sky Festplattenreceiver: hoher Stromverbrauch - Tipps zum Energiesparen

Sky Festplattenreceiver: hoher Stromverbrauch - Tipps zum Energiesparen - Ähnliche Themen

Die wichtigsten Unterschiede bei Sky Q, Sky Q Mini und Sky Q App für Apple TV und Samsung Smart TV: Sky Q kann auf vielen verschiedene Geräte auf denen man diesen nutzen kann, aber sind dann Inhalt und Nutzungsumfang auch gleich? In diesem kurzen...
Sky Q Receiver: Sprachfernbedienung anmelden, einrichten und nutzen - so geht es: Seit rund einer Woche vermarktet Sky die neue Sprachsteuerung des Sky Q Festplattenreceivers, mit der Programmwechsel oder bestimmte Befehle per...
Sky Q Receiver: Energiespar-Optionen ändern - Einstellungen und Möglichkeiten: Mit der Umstellung auf die neue Plattform Sky Q ändern sich auch diverse Bedienschritte am Festplattenreceiver. Das gilt auch für die...
Sky Q Receiver: Download von On-Demand-Inhalten abschalten - so geht es: Auch nach der Umstellung auf das neue Sky Q lädt der Sky+ Pro Festplattenreceiver über das Antennensignal Filme und Serien auf die interne...
Sky Q Receiver: hoher Stromverbrauch - was der Mehrverbrauch kostet - UPDATE: 05.07.2018, 14:31 Uhr: Mit der Umstellung auf das neue Sky Q hat sich so manches auf dem Sky+ Pro Festplattenreceiver verschlechtert. Das gilt...

Sucheingaben

Stromverbrauch sky mit energiesparmodus

Oben