Sind Notebook Cooler Pads sinnvoll?

Diskutiere Sind Notebook Cooler Pads sinnvoll? im Notebook & Ultrabook Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo! Mein Notebook wird, vor allem in den Sommermonaten, bei längerem Betrieb sehr warm. :cheesy Dem möchte ich gern entgegenwirken. Nun habe...

jaycob

Threadstarter
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
325
Alter
36
Ort
SA-DD
Hallo!

Mein Notebook wird, vor allem in den Sommermonaten, bei längerem Betrieb sehr warm. :cheesy Dem möchte ich gern entgegenwirken.

Nun habe ich im Internet gestöbert und bin auf s.g. Notebook Cooler Pads gestoßen, die man unter den Laptop platziert und die dann die entstehende Wärme absaugen und zur Seite ausblasen sollen. So schön so gut.

Mich würde interessieren, ob jemand damit Erfahrungen gesammelt hat (also bringt das überhaupt was?) und vielleicht auch eine Empfehlung geben kann, weil das Angebot auch relativ groß ist. Sprich von billig (12€) bis 50€ und mehr.
 

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:D Ich halte es für reine Gelschneiderei! Wenn das NB nicht gut belüftet ist, so liegt das daran, daß nicht auf evektive Wärmeabfuhr geachtet wurde und deshal wird ein von außen aufgebrachter Lüfter auch nichts daran ändern!
Um einer Überhitzung und eventueller HW - Schädigung vorzubeugen, empfehle ich eher eine grüdliche Reinigung des Lüfters und des Geräteinneren, sowie die Erneuerung der Wärmeleitpaste zwischen CPU und Kühlkörper!


gruß

jerrymaus:sing
 
A

AlienJoker

Gast
seh ich genauso wie die maus. leg einfach nen euro unter jeden fuß, damit drunter mehr platz ist und gut
 

wurzel

Dabei seit
07.12.2006
Beiträge
392
Bei nem Notebook die Paste zu erneuern halte ich nicht für sinnvoll, zumindestens nicht wenn dsa Notebook neuer ist. Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, es auf glatte Oberflächen zu stellen
 

jaycob

Threadstarter
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
325
Alter
36
Ort
SA-DD
Danke erst mal. Das Notebook mal etwas höher zu stellen scheint mir eine gute Idee zu sein. Wieso bin ich da eigentlich nie drauf gekommen? :confused
 
A

AlienJoker

Gast
alternativ (2 (nur hinten) oder 4 Euro sind viel Geld ;) ) geht natürlich auch was anderes
 

jaycob

Threadstarter
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
325
Alter
36
Ort
SA-DD
alternativ (2 (nur hinten) oder 4 Euro sind viel Geld ;) ) geht natürlich auch was anderes

Schon klar. :D Hätte ich's dicke, würde ich mein Notebook auf gefaltete Scheine stellen. Aber mal gucken, vielleicht habe ich von 2000 noch ein paar Rubel im Schrank.
 

Honni

Hardwarepapst
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
424
Hallo jaycob,

grundsätzlich bin ich auch der Meinung meiner Vorredner; ein Notebook sollte auch ohne zusätzliche Kühlung gut laufen und nicht überhitzen.

Dennoch habe ich für mein Notebook (älteres IBM R30) in einen Notebook-Cooler investiert (knapp 20 EUR).
Warum? Ich habe es auf Feten und Partys zusammen mit einer DJ-Console als einzige Musikquelle & Mixstation im Dauereinsatz. Und in eben diesem Dauereinsatz bemerkte ich eine sehr starke Erhitzung meiner Festplatte (geschätzte 60 Grad C). :sneaky

Da ich mir einen plötzlichen Ausfall meiner gesamten Anlage einfach nicht leisten kann und will, entschied ich mich für den Revoltec Notebook-Cooler und siehe da:
Mein Notebook läuft wesentlich kühler und ich meine auch stabiler. Von einer längeren Lebenszeit der Komponenten mal ganz zu schweigen... :satisfied

Nebenbei nutze ich diesen Cooler auch ab und an, wenn ich z.B. CDs + DVDs rippe und komprimiere. Ich denke, es ist keine schlechte Investition gewesen. :)

cu Honni
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.163
Ort
DE-RLP-COC
Wenn Dein Notebook besonders heiß wird, würd ich auf alle Fälle nen Cooler einsetzen. Die kosten ja nicht die Welt.
 

jaycob

Threadstarter
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
325
Alter
36
Ort
SA-DD
Da ich mir einen plötzlichen Ausfall meiner gesamten Anlage einfach nicht leisten kann und will, entschied ich mich für den Revoltec Notebook-Cooler und siehe da:
Mein Notebook läuft wesentlich kühler und ich meine auch stabiler. Von einer längeren Lebenszeit der Komponenten mal ganz zu schweigen... :satisfied

Hallo Honni!

Danke für den Link. Vor allem sieht das Pad nicht so 0815-Schnöde aus wie die Restlichen, die ich schon gesehen habe.

Es geht vor allem darum, daß mein Notebook (mittlerweile auch zweieinhalb Jahre alt) meinen alten Desktop damals ersetzt hat und wirklich viel läuft und ich keine Lust habe, das mir im Hochsommer bei 30 Grad in der Wohnung die Kiste die Hufe hochmacht. Letztes Jahr hat es schon ganz schön gestöhnt. Ich merke ja, wenn der aktive Lüfter zuschaltet und eben wenn's sehr warm ist, gar nicht mehr ausgeht.
 

Honni

Hardwarepapst
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
424
Hallo jaycob,
gern geschehen. Habe noch ein anderes Cooling Pad von Revoltec gefunden, ist aus Alu und sieht auch nicht schlecht aus: RNC 2000

Und hier nochmal in der Übersicht...
 

jaycob

Threadstarter
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
325
Alter
36
Ort
SA-DD
Hatte ich schon gesehen, als ich mich bei Revoltec auf der Website umgesehen habe. Blau rockt aber irgendwie mehr. :D Habe mir jetzt im Internet den RNC-1000 geschossen. Hält sich vom finaziellen Aufwand in Grenzen und kann man schon mal machen. Zur Not kann ich's immer noch bei Ebay wieder reinstellen. :D
 

1.AVM

Dabei seit
28.02.2007
Beiträge
120
Hallo!

Ich hab unter mein Notebook so einen alten Röhrenbildschirmfuß gepackt und in dem in der Mitte befindlichen Loch einen 12cm Lüfter eingebaut, der die Luft von außen ansaugt und AN DEN LAPTOP drückt. Andersherum, also, dass der die Wärme wegzieht, kann ich mir das nicht vorstellen...
 
Thema:

Sind Notebook Cooler Pads sinnvoll?

Sind Notebook Cooler Pads sinnvoll? - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht: Aerocool Cool Panel (Lüftersteuerung mit 8X-Kartenleser): Heute möchte ich für alle Interessierten einen Erfahrungsbericht über das "Cool Panel" des Zubehör-/Gehäusebauers Aerocool abgeben. Es handelt...
Oben