Silizium-Laser verknüpft Prozessorkerne in Hochgeschwindigkeit

Diskutiere Silizium-Laser verknüpft Prozessorkerne in Hochgeschwindigkeit im IT-News Forum im Bereich IT-News; Hybrid-Technologie für Computer und Rechenzentren vorgesehen Forscher von Intel und der University of California, Santa Barbara (UCSB), haben...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10
Hybrid-Technologie für Computer und Rechenzentren vorgesehen

Forscher von Intel und der University of California, Santa Barbara (UCSB), haben den ersten siliziumbasierten Hybridlaser der Welt entwickelt. Durch den Einsatz optischer Lichtwellenleiter-Technologie innerhalb der Rechner-Architektur werden extrem schnelle Datenübertragungen möglich. Zukünftig wird beispielsweise die Kommunikation mehrerer Prozessorkerne vom Einsatz derartiger technologischer Lösungen abhängig sein. Die jüngste Entwicklung werteten die Intel-Verantwortlichen als Durchbruch in der Silizium-Photonik, die ein neues Zeitalter für besonders leistungsfähige Anwendungen einläute.

"Mit dem hybriden Silizium-Laser sind kostengünstige optische Datenleitungen im Terabit-Bereich erstmals auch im Innern zukünftiger Computer möglich", erklärt Intel-Deutschland-Pressesprecher Hans-Jürgen Werner. Gelungen ist dies durch die Verknüpfung einer lichterzeugenden Indium-Phosphid-Schicht mit einem Silizium-Hohlleiter, der zur Aufnahme und Kontrolle des gebündelten Laserlichtstrahls eingesetzt wird. Als Schlüssel zum Erfolg diente dabei die Entwicklung einer durchsichtigen Oxidschicht, die als eine Art Glas-Klebstoff ("glass-glue") die beiden Materialien in einem Chip verschmelzen lässt.

Der Einsatz von Silizium-Produktionstechniken gilt als wesentlicher Schritt, um die günstige Massenherstellung von Photonik-Komponenten für Computer- und Rechenzentren-Architekturen zu gewährleisten. Das Ziel, Photonik und Silizium auf Basis von Standardprozessen der Silizium-Herstellung zu kombinieren, verfolgt Intel mit unterschiedlichen Kooperationspartnern bereits seit Jahren. So präsentierten Intel-Forscher im Jahr 2004 einen Silizium-basierten optischen Modulator mit einer Bandbreite von mehr als einem GHz. 2005 wiederum gelang es den Forschern nachzuweisen, dass Silizium in der Lage ist, Licht nicht nur zu leiten, aufzuspüren und zu modulieren sondern auch zu verstärken. Diese Erkenntnis machten sich die Wissenschaftler beim neuen Laserhybrid zunutze.

Intel ist überzeugt, dass ein einzelner Silizium-Chip mit dutzenden oder gar hunderten hybriden Laserbauteilen ausgestattet werden kann. Damit sollen Datenraten von insgesamt einem Terabit pro Sekunde pro integriertem Silizium-Chip möglich werden. Neben der Anwendung innerhalb eines Rechners könnte die Technologie auch für die Kommunikation von Prozessorplatten oder Großrechnern zum Einsatz kommen. Als Zeitplan zur praktischen Umsetzung der Technologie nannte Intel zwischen fünf bis zehn Jahre.

Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 
#2
E

eifelyeti

Dabei seit
10.03.2006
Beiträge
1.187
Alter
60
....und dann ist die Evolution gefragt , einen Menschen zu entwickeln , der so schnelle Rechner braucht! Oder eben nimmersatte Anwendungen entwickelt.....
 
#3
StonedUser

StonedUser

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
874
....und dann ist die Evolution gefragt , einen Menschen zu entwickeln , der so schnelle Rechner braucht! Oder eben nimmersatte Anwendungen entwickelt.....
das kriegt die spiele-industrie schon hin. und windows so aufblähen, dass es die cpu als mindestanforderung hat, ist auch kein prob:flenn
 
#4
F

Freak

Dabei seit
02.10.2002
Beiträge
1.101
Alter
32
Ort
Gundelfingen (Donau)
Es gibt schon einige Menschen. Sagen wir mal so, jeder Mensch der einen Internet Anschluss hat z. B. Wenn die Server und Router nicht genügend Leistung aufbringen können, wird das Internet allgemein sehr langsam. Mit IPV6 ist es z.B. locker möglich jedem Menschen eine eigene IP Adresse zuzuweisen. Wenn nun in Zukunft "fast" jeder 2te Mensch einen Zugang zum Internet hat, ist die Leistung der Geräte wie Webserver momentan in keinster Weise ausreichend groß. Schon alleine deswegen, da viele Anbieter wie Chip und PCwelt schon die Bandbreite drosseln, die in Wirklichkeit schon kaum noch Geld kostet, verglichen mit vor 2 oder 3 Jahren.

Ich finde das einen gewaltigen Schritt nach vorn! Immer weiter so! :satisfied

Gruß Freak
 
#5
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Forscher von Intel und der University of California, Santa Barbara (UCSB), haben den ersten siliziumbasierten Hybridlaser der Welt entwickelt. Durch den Einsatz optischer Lichtwellenleiter-Technologie innerhalb der Rechner-Architektur werden extrem schnelle Datenübertragungen möglich.
Also freuen wir uns mal auf die Zukunft.Ist schon Wahnsinn was die heutzutage so alles zustande bringen.
 
Thema:

Silizium-Laser verknüpft Prozessorkerne in Hochgeschwindigkeit

Silizium-Laser verknüpft Prozessorkerne in Hochgeschwindigkeit - Ähnliche Themen

  • Oki OKIPAGE 14ex Laser Printer

    Oki OKIPAGE 14ex Laser Printer: Hallo Zusammen, versuche gerade meinen alten OKIPAGE 14ex auf meinem Windows 10 Rechner zum laufen zu bringen, was mir mit den Windows Update...
  • All in One Laser Drucker/Scanner

    All in One Laser Drucker/Scanner: Hallo Ich bin noch etwas unentschloss such einen All in One Laser Drucker / Scanner. Ursprünglich hätte ich mich dafür entschieden: Samsung...
  • Microsoft Wireless Laser Mouse 6000 V2.0

    Microsoft Wireless Laser Mouse 6000 V2.0: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Microsoft Wireless Laser Mouse 6000 V2.0 Diese habe ich habe ich 2014 als Austauschgerät von...
  • HP Z 3D Kamera von HP auf der CES 2018 in Las Vegas vorgestellt - leichtes 3D Scanning für Alle

    HP Z 3D Kamera von HP auf der CES 2018 in Las Vegas vorgestellt - leichtes 3D Scanning für Alle: Auf der aktuellen Consumer Electronics Show 2018 in Las Vegas stellen verschiedene Anbieter schon die ersten Geräte vor. HP ist auch mit dabei und...
  • Mad Catz - Comeback mit neuer PC-Gamer Hardware auf der CES 2018 in Las Vegas

    Mad Catz - Comeback mit neuer PC-Gamer Hardware auf der CES 2018 in Las Vegas: Totgesagte leben ja bekanntlich länger wie es scheint. Das gilt nicht nur für Film und Fernsehen, sondern auch für den einen oder anderen...
  • Ähnliche Themen

    Oben