GELÖST Sicherungspartition, FAT32 oder NTFS

Diskutiere Sicherungspartition, FAT32 oder NTFS im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hallo Gemeinde, ich würde gerne eine einzige Sicherungspartition für WinXP-Pro + Ubuntu 9.10 einrichten. Also beide Systeme sollen da ihre...
A

adrix2009

Gast
Hallo Gemeinde,

ich würde gerne eine einzige Sicherungspartition für WinXP-Pro + Ubuntu 9.10 einrichten. Also beide Systeme sollen da ihre Backups der „Eigenen Dateien“ bzw. „home“ hinterlegen. Diese wird dann auch zur Transportpartition zwischen den beiden Systemen.

Für die Größe dachte ich an ca. 30-50 GB

Sollte ich die Partition mit FAT32 oder NTFS formatieren ?

Eigentlich kommt ja Ubuntu mit NTFS (Lesen/Schreiben) klar.
Da es hier aber um wichtige Daten geht, bin ich für Tipps dankbar !

Danke für eure Hilfe !

Grüße
adrix2009
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
Ich würde FAT32 nehmen.

Hast du im Nachhinein keine Probleme mit den Berechtigungen.
 
A

adrix2009

Gast
Ich würde FAT32 nehmen.

Hast du im Nachhinein keine Probleme mit den Berechtigungen.
Danke für die Schnelle Antwort / Hilfe !

Gibt es eigentlich mit FAT32 (weil es älter ist) Probleme mit großen Partitionen und Kompatibilität zu modernen Betriebssystemen wie Ubuntu 9.10?

Sind eben wichtige Daten und ich will im Vorfeld Komplikationen ausschließen
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.322
Standort
D-NRW
Nein, Probleme sollte es damit nicht geben.
Einzige Beschränkung ist halt die max. Dateigröße von 4GB.
 
A

adrix2009

Gast
Nein, Probleme sollte es damit nicht geben.
Einzige Beschränkung ist halt die max. Dateigröße von 4GB.
Entschulde, ich habe nicht ganz verstanden.

Ist mit FAT32 keine 30-50GB zu erstellen?
 
oele3110

oele3110

Mitglied seit
17.08.2004
Beiträge
1.152
Alter
30
Standort
Falkensee
Hups meinte, dass man auf einer FAT32 Partition keine Dateien speichern kann, welche größer sind als 4GB. (Problematisch, wenn du beispielsweise ein DVD-Image speichern möchtest, mit 4,7GB)
Die Partitionsgröße spielt hierbei keine Rolle, also dein 30-50 GB sind kein Problem.
 
A

adrix2009

Gast
Danke für eure Hilfe, alles verstanden.

Grüße !
 
jhkil9

jhkil9

Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.805
Alter
55
Standort
BW
Unter Windows 2000 und Nachfolgern darf der Benutzer mit der eingebauten Funktion „Formatieren“ maximal 32 GB große FAT32-Dateisysteme neu erstellen. Auch das Kommandozeilen-Programm format.com hat diese Beschränkung. Der Zugriff auf größere FAT32-Dateisysteme, die mit alternativen Werkzeugen erstellt wurden, ist aber immer möglich. Das Festplatten-Dienstprogramm von Mac OS X 10.4 und neuer sowie das Linux-Programm mkdosfs (in Verbindung mit fdisk) können auf Festplatten, die größer als 32 GB sind, eine oder mehrere FAT32-Partitionen mit mehr als 32 GB Kapazität erzeugen.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
Alle Windows Versionen können auch mit FAT32 Partitionen größer als 32 GB umgehen. Bis zu 2 TB sind kein Problem.

Nur formatieren kann man mit Windows eben nur maximal 32 GB


Wenn du ne Größere FAT32 Partition willst, musst du die eben mit irgend einem anderen Tool erstellen und formatieren (DOS-Boot Diskette, GPARTED, usw.)

Beim Betrieb gibt es danach keine Probleme.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.322
Standort
D-NRW
Je nachdem, von wo der Platz genommen werden will, kann er ja GParted über Synaptic installieren und die Partition erstellen. So hat man sich die Boot-CD gespart.

Dann halt eXFAT,aber ob Linux das kann???:cheesy
Fürs Lesen gibt es meines Wissens nach einen Treiber (ist aber noch frickelei), schreibend gibt es wohl noch nichts.
Aber mit FAT und NTFS hat man ja eigentlich auch alles, was man braucht.
 
A

adrix2009

Gast
Ah, danke euch noch einmal !
Das ist ja sehr interessant, was es zu beachten gibt.
- Habe ich so nicht gewusst

Was spricht eigentlich gegen eine 50GB NTFS Partition?
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.322
Standort
D-NRW
Eigentlich auch nichts.
Das kannst du nach meiner Meinung halten wie du magst.
 
Thema:

Sicherungspartition, FAT32 oder NTFS

Sicherungspartition, FAT32 oder NTFS - Ähnliche Themen

  • Ford SYNC 3 update auf USB Stick 64 GB in FAT32, soll vorher auf exFat formatiert werden

    Ford SYNC 3 update auf USB Stick 64 GB in FAT32, soll vorher auf exFat formatiert werden: Wie funktioniert das? Habe Antivir pro Version. Wer kann helfen. Danke
  • Kann keine SD-Karte, USB-Stick mit FAT32 formatieren

    Kann keine SD-Karte, USB-Stick mit FAT32 formatieren: Win 10, Version 1803, Build 17134.471. Hardware Acer X3990. Nach Einschub einer SD Card oder Stick (leer oder beschrieben, in allen vorhandenen...
  • Korrektur FAT32 Microsoft

    Korrektur FAT32 Microsoft: Wer kann zur Korrektur der verkorksten Microsoft FAT32 Dateihandler beitragen? Wer einmal Diskpart/Chkdsk oder Grafische Daterägerhandler...
  • microsoft fat32 Nicht-Support hinterlässt riesiges Durcheinander

    microsoft fat32 Nicht-Support hinterlässt riesiges Durcheinander: Hallo warum zeigt jeder NichtMicrosoft Datenträgerhandler (Ease US, @ctive PM etc) korrekte Volumegrössen und Disksizes an, aber alles was...
  • Boot nach Umwandlung von Fat32 in NTFS

    Boot nach Umwandlung von Fat32 in NTFS: Hallo zusammen, ich habe gestern einer meiner Festplatten von Fat32 in NTFS konvertiert, weil ich nicht darauf zugreifen konnte (hat nichts...
  • Ähnliche Themen

    Oben