Sicherheitspaket: Empfehlung Geschwindigkeit

Diskutiere Sicherheitspaket: Empfehlung Geschwindigkeit im Security / Firewall / Virenabwehr Forum im Bereich Software Forum; Hi. Ich will mir bald windos 7 installieren und auch eine Sicherheitssoftware. Diese sollte aber das System nicht stark ausbremsen. Ich dachte...
P

Primadonna

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
613
Hi.

Ich will mir bald windos 7 installieren und auch eine Sicherheitssoftware.
Diese sollte aber das System nicht stark ausbremsen.

Ich dachte an MS Security essentials, oder heißt das jetzt One Care?
Weiters das Paket von Avast, welches ebenfalls ne Firewall enthält.

Könnt Ihr mir dazu was sagen?
Geschwindigkeit steht an erster Stelle, danach kommt die Sicherheit.

Gibts Alternativen?
Also Avast Free + eine Firewall?
Was haltet ihr von der Ghostwall?
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.656
Standort
D-NRW
Die Windows-Firewall reicht eigentlich aus.
Avast zusätzlich zu Microsoft Security Essentials zu installieren ist keine gute Idee, du solltest Dich für eine Software entscheiden.

Wenn es unbedingt eine Firewall sein soll, kannst du dir die von Comodo mal anschauen.
 
charly01

charly01

Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
251
Standort
Siegen
P

Pater Born

Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Die Windows-Firewall reicht eigentlich aus.
Avast zusätzlich zu Microsoft Security Essentials zu installieren ist keine gute Idee, du solltest Dich für eine Software entscheiden.
Hallo Primadonna,

ich kann mich da nur der Aussage von Hups anschließen und verweise zu diesem Thema auch immer gerne auf die Hinweise von Mike, z.B. hier:

Die korrekte Bezeichnung sollte sein ROUTER+VIRENPROGRAMM+BRAIN.exe

a) richtige Routerkonfig +
b) gutes Virenprogramm (mir persönlich komplett egal welches derjenige einsetzt) +
c) brain.exe

Da "kann" nichts mehr passieren (bei mir seit 22 Jahren so)

PS: Ich bin z.B. so ein Router+MSE "Empfehler" aber nur deshalb weil ich nicht Geld ausgebe für etwas was es gratis auch gibt und für User mit brain.exe ausreicht :D
oder auch hier.

Viele Grüße

Pater Born
 
P

Primadonna

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
613
Die Windows-Firewall reicht eigentlich aus.
Avast zusätzlich zu Microsoft Security Essentials zu installieren ist keine gute Idee, du solltest Dich für eine Software entscheiden.

Wenn es unbedingt eine Firewall sein soll, kannst du dir die von Comodo mal anschauen.
Hab ich schlecht geschrieben, entweder oder.
Welches hätte denn geringeren Ressourcenverbrauch, bzw. ist schneller, MSE oder Avira?

Ist folgender Gedankengang korrekt:
MSE ist schneller, da es von MS ist, MS nutzt insiderinfos über das Betriebssystem, sodass sich MSE besser ins System einfügt als Avira.
 
B

barhocker

Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge
2.003
Alter
48
Standort
S.u..gar. with Tea
Ein Antivirus(Avast), Windowsfirewall, Spybot, Router mit NAT sollte ausreichen.
Ein Softwarefirewall macht mehr schlecht als gut und bremst abartig...
Lass die Finger von Softwarefirewalls(ausser der windowseigenen) !
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.656
Standort
D-NRW
MSE habe ich im Einsatz und merke davon nichts.
Einzig beim Download bleibt mein Firefox schonmal hängen (keine Rückmeldung), wenn MSE den Download überprüft.
Dagegen habe ich jetzt den FreeDownloadManager installiert und die Welt ist wieder in Ordnung.


Btw.. Die Shots im DL von WB zur CIS könnten mal aktualisiert werden.. die sind noch von der 3er..
Erledigt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Primadonna

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
613
Danke für die Tipps.

Allerdings bin ich im Studentenheim, im INet via Cisco VPN, allerdings immer noch im Netzwerk.
Ich denke immer noch, dass eine Feierwoll sinn machen tut...

bisher hatte ich MCaffe Desktop Firewall
 
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
6.868
Alter
60
Standort
Klosterneuburg/Österreich
Hallo,
ich kann @Mikes Aussage hier nur unterschreiben.
Zitat von Mike
Die korrekte Bezeichnung sollte sein ROUTER+VIRENPROGRAMM+BRAIN.exe

a) richtige Routerkonfig +
b) gutes Virenprogramm (mir persönlich komplett egal welches derjenige einsetzt) +
c) brain.exe

Da "kann" nichts mehr passieren (bei mir seit 22 Jahren so)

PS: Ich bin z.B. so ein Router+MSE "Empfehler" aber nur deshalb weil ich nicht Geld ausgebe für etwas was es gratis auch gibt und für User mit brain.exe ausreicht
Als AV Programm empfehle ich Avast 5 free oder NOD32 wenn es was kosten darf.
 
P

Pater Born

Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Welches hätte denn geringeren Ressourcenverbrauch, bzw. ist schneller, MSE oder Avira?
Hallo Primadonna,

mit den drei von Dir genannten AV-Programmen (Avast, Avira, MSE) habe ich schon gearbeitet. Rein subjektiv habe ich im laufenden Betrieb (zumindest ab P4-2,8 GHz-Prozessoren aufwärts) bisher keine spürbar stärkeren Einbußen durch das eine oder andere Programm bemerkt - auch nicht bei bei im Hintergrund gestarteten kleineren manuellen Prüfungen. Gesamtprüfungen führe ich in der Regel nachts durch oder wenn ein Rechner nicht gebraucht wird - da ist mir die Dauer dann sowieso egal.

Welches Programm installiert wird, hängt meist von anderen Fragen ab (z.B. geht bei kommerzieller Nutzung ohnehin nur MSE, manche mögen die "Registrierung" bei AVAST nicht, AVIRA hat seine "false Positives", MSE "telefoniert halt regelmäßig nach Redmond", und vieles mehr).

Vielleicht hat ja noch jemand ein paar "objektive" Angaben zur Geschwindigkeit.

Allerdings bin ich im Studentenheim, im INet via Cisco VPN, allerdings immer noch im Netzwerk.
Ein Ex-Kommilitone hat sich für solche Fälle (Internet-Zugang über fremde Netzwerke, HotSpots, etc.) z.B. zusätzlich ein kleines Linux "nur zum Surfen" auf den Rechner gespielt (Stichwort Dualboot).

Ich denke immer noch, dass eine Feierwoll sinn machen tut...

bisher hatte ich McCafe (?) Desktop Firewall
Was spricht denn zunächst gegen die Win7-Firewall? Hast Du da Hinweise auf mögliche Nachteile?

Und in welchem seiner Menü's bietet denn McDonald's neuerdings eine Firewall als Gimmick an?:blush

Viele Grüße

Pater Born
 
charly01

charly01

Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
251
Standort
Siegen
D

Digit

Mitglied seit
04.03.2007
Beiträge
1.747
Aber wie immer OHNE Comodo.. Frag mich nur warum die nicht mal die CIS oder nur den CAV aus der CIS mit in die Tests nehmen..
Performanceverlust = 0

Hier mal das Ergebnis der letzten "Proactive Security Challenge" bei Matousec -> http://www.matousec.com/projects/proactive-security-challenge/results.php

Bald kommt CIS 5 ;) , soll einen guten Cloudscanner beinhalten

PS: na ja, diese Tests. Norton erkennt zB. mit Sonar2 (HIPS) beim Ausführen so ziemlich allez was böse ist.

Sorry , OT
 
P

Primadonna

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
613
Danke für die Tipps bisher.

Was soll ich nun wegen der Firewall machen?
Wie schon geschrieben, ich bin im Netzwerk und habe keinen Router.
Ist die Windos Firewall tatsächlich ausreichend?


Noch was:
Bei dem XP-Antispy kann eingestellt werden, dass der Rechner im Netzwerk nicht sichtbar sein soll. Bringt das ein Plus an Sicherheit oder ist das nur Kosmetik?
Brauch man XP-Antispy bei Windows 7 noch oder wär das da schädlich?
 
B

barhocker

Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge
2.003
Alter
48
Standort
S.u..gar. with Tea
XP-Antispy kannst weglassen.
Das Verstecken kannst in Win7 im Netzwerk-und Freigabecenter unter den erweiterten Einstellungen auch so machen.
Die Windowsfirewall reicht aus.
Also ein AV deiner Wahl, die Winfirewall, Spybot(ohne TeaTimer?!) und brain.exe sollten ausreichend Schutz bieten.
Windows 7 ist deutlich sicherer als XP und kann somit auch nicht direkt verglichen werden.
 
P

Primadonna

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
613
Und die Sicherheit im vergleich mit Server 2003 Enterprise @ Workstation?
Welche Rechte sollte ich denn im UAC unter Windows 7 vergeben?
Admin wohl nicht mehr, das wurde ja mit Vista geändert und dann unter 7 wieder unsicherer.
 
B

barhocker

Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge
2.003
Alter
48
Standort
S.u..gar. with Tea
Die Rechte läßt so wie sie sind...und es stimmt nicht, dass die Sicherheit in 7 geringer als in Vista ist...man wird bloß seltener genervt mit Abfragen.
 
P

Primadonna

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
613
Ich dachte auf einer PC-Webseite (Chip oder PCwelt) schrieben sie mal, dass das "weniger nerven" von W7 daher kommt, dass die Sicherheit der automatischen Einstellung bei der Installation herabgesetzt wurde.
 
B

barhocker

Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge
2.003
Alter
48
Standort
S.u..gar. with Tea
Nimm stattdessen lieber eine c`t in die Hand für Informationen. ;-)
Da steht auch nicht in jeder Ausgabe etwas über "geheime" Tricks und so einen Quark drin, sondern fundiertes Wissen.
 
P

Primadonna

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
613
Stimmt aber :D

der Einstellbalken für das UAC hat 4 einstellmöglichkeiten.
Standardmäßig ist der bei W7 auf der Zweithöchsten, bei Vista auf der höchsten.
 
Thema:

Sicherheitspaket: Empfehlung Geschwindigkeit

Sicherheitspaket: Empfehlung Geschwindigkeit - Ähnliche Themen

  • Sicherheitspaket von Kabeldeutschland.

    Sicherheitspaket von Kabeldeutschland.: MOIN MOIN. Seit Januar 2015 habe ich eine 100 Mbit Leitung von Kabel Deutschland. Bin aber noch etwas unerfahren in Sachen Internet, wer hat...
  • T-Online-Sicherheitspaket-Ungewollt hinzugefügt

    T-Online-Sicherheitspaket-Ungewollt hinzugefügt: Hi, Auch Telekom fängt damit an irgendwelche Leistungen ohne das zu melden hinzufügen.Ich habe noch nie was bestellt aber was sehe ich auf einmal...
  • Microsoft-Sicherheitspaket: Windows Live Onecare 2.0 erhältlich

    Microsoft-Sicherheitspaket: Windows Live Onecare 2.0 erhältlich: Microsoft-Sicherheitspaket Windows Live Onecare 2.0 erhältlich Alle notwendigen Sicherheits-Tools gebündelt: Windows Live Onecare 2.0 bietet dem...
  • T-Online Sicherheitspaket....

    T-Online Sicherheitspaket....: Guten Morgen alle zusammen.... Ich habe gestern von T-Online zu meinem DSL Paket das T-Online Sicherheitspaket bekommen. lohnt es sich, dieses...
  • 3-mal mangelhaft: Internet Sicherheitspakete im Test

    3-mal mangelhaft: Internet Sicherheitspakete im Test: Getestet wurden G-Data Security Total Care, G-Data Internet Security 2007, Kaspersky Internet Security 7, Microsoft Windows Live One Care...
  • Ähnliche Themen

    • Sicherheitspaket von Kabeldeutschland.

      Sicherheitspaket von Kabeldeutschland.: MOIN MOIN. Seit Januar 2015 habe ich eine 100 Mbit Leitung von Kabel Deutschland. Bin aber noch etwas unerfahren in Sachen Internet, wer hat...
    • T-Online-Sicherheitspaket-Ungewollt hinzugefügt

      T-Online-Sicherheitspaket-Ungewollt hinzugefügt: Hi, Auch Telekom fängt damit an irgendwelche Leistungen ohne das zu melden hinzufügen.Ich habe noch nie was bestellt aber was sehe ich auf einmal...
    • Microsoft-Sicherheitspaket: Windows Live Onecare 2.0 erhältlich

      Microsoft-Sicherheitspaket: Windows Live Onecare 2.0 erhältlich: Microsoft-Sicherheitspaket Windows Live Onecare 2.0 erhältlich Alle notwendigen Sicherheits-Tools gebündelt: Windows Live Onecare 2.0 bietet dem...
    • T-Online Sicherheitspaket....

      T-Online Sicherheitspaket....: Guten Morgen alle zusammen.... Ich habe gestern von T-Online zu meinem DSL Paket das T-Online Sicherheitspaket bekommen. lohnt es sich, dieses...
    • 3-mal mangelhaft: Internet Sicherheitspakete im Test

      3-mal mangelhaft: Internet Sicherheitspakete im Test: Getestet wurden G-Data Security Total Care, G-Data Internet Security 2007, Kaspersky Internet Security 7, Microsoft Windows Live One Care...
    Oben