Server 2016, bootfähiger USB-Stick?

Diskutiere Server 2016, bootfähiger USB-Stick? im Windows Server 2012 Forum im Bereich Server Systeme; Hallo! Wollte mal Server 2016 Standard installieren. Iso über MSDN geholt, ist aber zu groß für normale DVD, DL habe ich hier momentan leider...
  • Server 2016, bootfähiger USB-Stick? Beitrag #1
S

Scour

Threadstarter
Dabei seit
14.08.2006
Beiträge
164
Hallo!

Wollte mal Server 2016 Standard installieren. Iso über MSDN geholt, ist aber zu groß für normale DVD, DL habe ich hier momentan leider nicht zur Verfügung.

Also 8GB USB-Stick genommen und versucht mit Yumi 2.0.2.9 einen bootfähigen Installations-Stick zu erstellen. Aber Yumi bricht immer wieder bei irgendwas über 4GB ab. ich hab jetzt die Befürchtung das die install.wim mehr als 4GB hat und FAT32 das nicht mag.

Dann unter Win auf exFAT formatiert, dann meldet Yumi aber das der Stick nicht bootable sein wird.

Hat jemand ne Idee wie man das OS trotzdem auf den Stick bekommt?
 
  • Server 2016, bootfähiger USB-Stick? Beitrag #2
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.779
Alter
48
Ort
Wilder Süden
Also ein auf WinPE basierter USB Bootstick setzt FAT32 voraus. Und FAT32 hat eben leider eine Größenbeschränkung.

Und mehrere Partitionen auf einem USB Stick, der sich als Wechseldatenträger ausgibt, geht leider auch nicht. Sonst hättest du eine FAT32 Partition mit einer WinPE Boot Umgebung und eine zweite NTFS Partition mit der Installationsquelle erstellen können.

Du hast also zwei Möglichkeiten.

  1. Einen USB Stick kaufen, der sich als Festplatte ausgibt und nicht als Wechseldatenträger. Dann lässt er sich auch partitionieren
    siehe: http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=1656
  2. Einen USB Stick erstellen, der einen Netzwerktreiber enthält und die Installationsquellen auf dem Netz ablegen
    Die Festplatte per DISKPART einrichten und von der Netzwerkfreigabe installieren

Ich würde Variante 2 nutzen, sollte schneller zum umsetzen sein
 
  • Server 2016, bootfähiger USB-Stick? Beitrag #3
S

Scour

Threadstarter
Dabei seit
14.08.2006
Beiträge
164
Thanks für die Tipps.

Mein Intenso 64GB der sich für eine HDD gehalten hat ist leider hinüber sonst hätte ich den mal probiert.

Das mit dem netz ist eine gute Idee, das werde ich mal probieren.

Aktuell habe ich es gelöst indem ich in den Tiefen meines Computerzubehörs noch eine Double Layer DVD gefunden habe, die den Platz für die Iso bietet.

Jetzt versuche ich noch Server 2016 so zu installieren dass die 500MB-Partition nicht angelegt wird, eine einzige Partition auf die das OS landet finde ich praktischer
 
  • Server 2016, bootfähiger USB-Stick? Beitrag #4
S

Scour

Threadstarter
Dabei seit
14.08.2006
Beiträge
164
Der gute alte Trick mit den 2 vorgefertigten Partitionen hat auch geklappt :)
 
Thema:

Server 2016, bootfähiger USB-Stick?

Server 2016, bootfähiger USB-Stick? - Ähnliche Themen

Bootfähigen USB Stick mit Ultimate Boot CD für windows 10 Lenovo Laptop erstellen: Hallo Com., ich möchte ein bootfähiges Medium (USB Stick) auf meinem Lenovo Laptop mit win10 erstellen. Leider bootet das Gerät nicht von dem...
MediaCreationTool (MCT) 1909 schrottet USB-Sticks: Moin, moin. Habe mir das MCT1909 runtergeladen und benutzt, um einen USB-Stick am PC* zu erstellen. Die Prozedur läuft auch genau so ab, wie man...
Status: 0xc000000e - Product - Key ist nur oim Lizenz - brauche iso-Datei um bootfähigen USB-Stick z: Moin, ich habe eine Systemwiederherstellung auf Win7 nach Abbild vollzogen. Danach war alles im Eimer. Siehe Screenshot. Ich habe nur...
Windows 10 USB Stick bootet aber startet Setup nicht: Hallo, Ich habe einen ASUS Notebook und möchte diesen jetzt von win 7 pro auf win 10 komplett neu instalieren. Habe schon zwei USB Sticks mit 4...
Usb Stick bootfähig machen: Um einen USB Stick als Installationsdatenträger verwenden zu können, muss man ihn bootfähig machen. Unter Windows ist das probemlos auch mit den...
Sucheingaben

win server 2016 usb stick boot

Oben