Seit neuem Router Powerlan-Probleme

Diskutiere Seit neuem Router Powerlan-Probleme im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo, dieses Problem nervt mich jetzt schon seit etwa einem halben Jahr und selbstständig und mit der Hilfe Googles kam ich bis jetzt leider...
R

RSSonic

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
29
Hallo,

dieses Problem nervt mich jetzt schon seit etwa einem halben Jahr und selbstständig und mit der Hilfe Googles kam ich bis jetzt leider immernoch nicht weiter.

Also im Hause war einst ein T-Sinus 1xxx (habe ich zurückgegeben, deshalb weiß es nicht mehr genau) von der Telekom bereitgestellt zur 2000er-Leitung.
Irgendwann wurde dann auf 6000 geupgradet und irgendwann fing an, in unregelmäßigen Abständen, das Internet abzustürzen für mehrere Tage.

Nach einem neuen Router Speedport W503v und Splitter stellte sich heraus, dass dieser unschuldig war, das Problem wurde von der Telekom behoben.

---

Hier zum eigentlichen Problem:

Zur Verbindung der PCs in den oberen Stockwerken habe ich irgendwann, weil mir das WLan zu oft Verbindungsprobleme verursachte, Powerline-Adapter (Netgear XE102) angeschaft.
Unterer PC mit Lan direkt am Router.

Das klappte mit dem alten T-Sinus wunderbar, ich erhielt immer über die Adapter mit den oberen PCs über 5 mbit.

Seit dem neuen Speedport W503v gibt es Probleme mit den oberen PCs, der eine erhält gerade noch 1,5mbit über die Adapter, mein eigener PC hat eine Downloadgeschwindigkeit von 0.28mbit und Upload von 0.54mbit (!).

Ich weiß nicht, was ich noch probieren kann, habe die Adapter in der Steckdose gedreht und andere Versuche. WLan ist echt kein Spaß, wenn mit Firefox der längere Download in der Mitte die Verbindung verliert. Dem Router vertrau ich nicht mehr...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :flenn
Ich wäre euch echt dankbar...
 
R

RSSonic

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
29
Entschuldigt bitte den Doppelpost, aber hat denn nach 3 Tagen nicht einer irgendeinen konstruktiven Vorschlag zu meinem Problem?

Von mir aus sei es auch eine neue Hardware die man mir ans Herz läge; ein Router oder Powerline-Adapter, auch wenn ich mich davor noch scheue.

Edit: Vielleicht auch Tipps, zum elimienieren der Wlan-Probleme, an sich ist die Verbindung schnell, wenn sie nicht abstürzen würde, habe schon beobachtet, dass nur ich selber vor dem älteren Fritz-Adapter stehen muss...
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Entschuldigt bitte den Doppelpost, aber hat denn nach 3 Tagen nicht einer irgendeinen konstruktiven Vorschlag zu meinem Problem?
Für Threadpushing nach 3 Tagen vergeblichem Warten brauchst Du Dich nicht zu entschuldigen. Danke für Deine Geduld...;)

Wobei das Thema so per Ferndiagnose vermutlich schwierig ist. Mir fällt eigentlich nur ein, dass vielleicht die integrierte Switch im Speedport nicht so recht funktioniert. Wie ist denn die Verbindung in den unteren Stockwerken, bzw. stehen da überhaupt PCs? D-Lan ist schwer diagnostizierbar. Es kann auch sein, dass die Adapter nicht mehr die volle Leistung bringen, dann mußt Du sie autauschen, das hatte ich auch schon mal. Empfehle in dem Fall Devolo. Mit denen hatte ich noch nie Probleme, verwende sie aber ziemlich oft.
 
R

RSSonic

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
29
Wie ist denn die Verbindung in den unteren Stockwerken, bzw. stehen da überhaupt PCs?
Ja, da steht ein PC, der hängt mit einem Lan-Kabel direkt am Speedport, bei dem PC lassen sich keine Geschwindigkeitseinbußen messen.

Danke, für den konkreten Vorschlag der Devolo-Adapter, wenn ich keine anderweitige Lösung finde lasse ich es vielleicht auf einen Versuch ankommen, da mir schon öfter XE102 total schrott gegangen sind, was wohl auch mit der unglaublichen Wärme zusammenhängen kann, die die Dinger absondern.
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
da mir schon öfter XE102 total schrott gegangen sind, was wohl auch mit der unglaublichen Wärme zusammenhängen kann, die die Dinger absondern.
Hm, seltsam...

Hast Du schon mal die Spannung in Deinem Stromnetz überprüft? Ich kenn diese XE-Dinger zwar nicht, aber dass die so warm werden....?
 
B

black_sheep

Mitglied seit
03.02.2008
Beiträge
363
Standort
Ingolstadt
Also zu deinem WLAN-Problem das liegt am Speedport W503V. Bei dem komme ich nicht mal im selben Raum über 35%.

Zu deinem Problem mit den DLAN-Adaptern vielleicht stimmt was in deinem Stromnetz nicht.

Ich habe auch DLAN-Adapter von Netgaer und keine Probleme.
Ich habe wie in einem anderen Thread schon mal geschrieben große Probleme mit den devolo sch..tt gehabt.

black_sheep
 
N

netrix

Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
741
Vielleicht stört bei dir irgendetwas in dein Netz rein ( so ein Powerlan-Adapter versaut auch schon ganz schön die Saubere 50 Hz Frequenz des Netzes mit Oberwellen) vielleicht überlagert diese Störung dein Signal und der Adapter kommt nicht mehr vernünftig durch. Außerdem solltest du Checken wieso dein Adapter so heiß wird (kann eigentlich nur durch zu viel Strom oder nen anderen el. Defekt in den Komponenten passieren, wie das aber kommt ?:confused? ).
 
C

carlton681ao

Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Standort
Bayern
Hi,

ich habe nicht viel Erfahrung mit Dlan. Was ich gemerkt habe ist dass es besser ist die Teile direkt in eine Dose an der Wand zu stecken statt in eine Steckdosenleiste. Und schon gar nicht in eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz.
 
R

RSSonic

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
29
Hast Du schon mal die Spannung in Deinem Stromnetz überprüft? Ich kenn diese XE-Dinger zwar nicht, aber dass die so warm werden....?
Ich dachte bis jetzt, dass das normal für die Teile ist, aber ich werde das mal demnächst checken.

Also zu deinem WLAN-Problem das liegt am Speedport W503V. Bei dem komme ich nicht mal im selben Raum über 35%.
Hm, danke für den Hinweis, ich glaube der Stahlbeton und die Fußbodenheizung der Gallerie schirmen auch kräftig was ab...
Ich glaube ich teste vielleicht mal einen Repeater, der an der Problemstelle vorbeigeht.

Vielleicht stört bei dir irgendetwas in dein Netz rein ( so ein Powerlan-Adapter versaut auch schon ganz schön die Saubere 50 Hz Frequenz des Netzes mit Oberwellen) vielleicht überlagert diese Störung dein Signal und der Adapter kommt nicht mehr vernünftig durch.
Ist jetzt gemeint, dass der Powerlan das Wlan stört?

Hi,

Was ich gemerkt habe ist dass es besser ist die Teile direkt in eine Dose an der Wand zu stecken statt in eine Steckdosenleiste. Und schon gar nicht in eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz.
Das ist soweit kein Problem, nur dass mein Adapter sich einen Zwillingstecker mit der Steckdosenleiste teilt. Die Dose habe ich umgebaut damit der Adapter nicht in die Leiste muss bzw. weil er auch nicht passen würde.
 
N

netrix

Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
741
Ist jetzt gemeint, dass der Powerlan das Wlan stört?
Das WLan ist dem Powerlan wurscht und umgekehrt.

Ich meinte damit Geräte wie Frequenzumrichter ( mir Fällt gerade nur ein Frequenzumrichter aus der Ausbildung ein - kein in nem normalen Haushalt vorhandenes Gerät, gibt aber bestimmt auch welche bei denen so was passiert - bei dem die Spannung auf einem Oszilloskop ziemlich Abenteuerlich aus gesehen hat - Grundschwingung 50 Hz aber dann noch jede Menge andere, störende Frequenzen im Bereich ab 5-6 kHz.) und der Stört mit seinen Oberwellen (so heißt das glaube ich) das Netz und dein Powerlan sendet eben auch mit diesen Wellen (ist also eigentlich auch doof für das Netz) nun kann es also kommen das dieses Gerät irgendwie die Signale von dem Powerlan überlagert und schwupps sind die weg oder nicht mehr zu "lesen". (Ist bei euch im nähren Umkreis Industrie oder Handwerk?)
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
Hi,

ich habe nicht viel Erfahrung mit Dlan. Was ich gemerkt habe ist dass es besser ist die Teile direkt in eine Dose an der Wand zu stecken statt in eine Steckdosenleiste. Und schon gar nicht in eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz.
Ich betreibe meine DLAN-Adapter an Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz (außer am Router). Ich hatte bisher nur Probleme mit Allnet Adaptern. Seit ich Devolo benutze funktionierts ausgezeichnet.
 
R

RSSonic

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
29
Hast du mal die Powerline Adapter resetet?
Habe ich noch nicht probiert, wüsste jetzt nicht, dass es sich ohne weiteres machen ließe, ich kann es ja mal mit der Software versuchen.

Ist bei euch im nähren Umkreis Industrie oder Handwerk?
Glaube nicht, dass es Probleme dieser Art geben dürfte.


Naja, ich werde mal in nächster Zeit Spannungen messen lassen, vielleicht ergibt sich dann etwas Aufschlussreiches...
 
Thema:

Seit neuem Router Powerlan-Probleme

Seit neuem Router Powerlan-Probleme - Ähnliche Themen

  • Android: Outlook App Ver 4.0.23 (353) - "Neue Mail" Schrift Courier seit gestern...

    Android: Outlook App Ver 4.0.23 (353) - "Neue Mail" Schrift Courier seit gestern...: Hallo Seit ein paar Tagen folgende Situation. Wenn man auf dem Handy in der Outlook App auf den Bleistift für neue E-Mail klickt, wird der Text in...
  • Mit dem Chrome Browser eine oder mehrere Seiten aus einer PDF Datei als neue Datei abspeichern

    Mit dem Chrome Browser eine oder mehrere Seiten aus einer PDF Datei als neue Datei abspeichern: Ihr habt ein PDF Dokument mit vielen Seiten aus dem Ihr nur eine oder mehrere bestimmte Seiten benötigt, aber kein Tool zu Hand mit dem Ihr das...
  • T-Online E-Mail Server mit zwei E-Mail Clients (Windows 10 Pro) und iPhone verhält sich seit neuestem anders bei gelöschten E-Mails

    T-Online E-Mail Server mit zwei E-Mail Clients (Windows 10 Pro) und iPhone verhält sich seit neuestem anders bei gelöschten E-Mails: Hallo, ich habe auf meinem Desktoprechner Windows 10 Pro mit der Version 1903 (installiert am 5.7.19) und das entsprechend aktuelle Outlook 2016...
  • SD/SDHC Karten werden seit einigen Wochen immer wieder neu erkannt

    SD/SDHC Karten werden seit einigen Wochen immer wieder neu erkannt: Hallo, ich habe einen Windows 10 Pro Version 1809 Build 17763.475 im Einsatz. Dieser hat bis vor kurzem immer einwandfrei alle SH oder SDHC...
  • Langsame LAN-Verbindung seit neuen Router

    Langsame LAN-Verbindung seit neuen Router: Hallo, seit ich heute meinen neuen Router bekommen habe ist mein Internet extrem langsam. Mit dem alten Router habe ich ca mit 1Mb/s geladen...
  • Ähnliche Themen

    Oben