Schenker XMG U726 präsentiert High-End-Notebook mit CPU und GPU aus dem Desktop-Bereich

Diskutiere Schenker XMG U726 präsentiert High-End-Notebook mit CPU und GPU aus dem Desktop-Bereich im Hardware-News Forum im Bereich News; Das Leipziger Unternehmen Schenker ist für seine konfigurierbaren Notebooks aus dem High-End-Bereich bereits bekannt, doch mit dem neuen XMG U726...
Das Leipziger Unternehmen Schenker ist für seine konfigurierbaren Notebooks aus dem High-End-Bereich bereits bekannt, doch mit dem neuen XMG U726 hat der Hersteller etwas Besonderes im Angebot - Ein Notebook, welches dank konfigurierbaren Prozessor und einer Grafikkarte aus dem Desktop-Bereich als vollwertiger Desktop-Ersatz fungieren kann




Bisherige Notebooks hatten immer den Nachteil, dass die für den mobilen Bereich konzipierten Prozessoren und Grafikkarten abgespeckte Varianten ihrer Desktop-Pendants gewesen sind, die zwar verhältnismäßig sparsam aber dementsprechend auch leistungsschwach gewesen sind.

Mit der Vorstellung des neuen XMG U726 zeigt Schenker, dass sowohl Prozessoren als auch Grafikkarten aus dem Desktop-Bereich in einem Notebook untergebracht werden können. Während die bisherig verbauten Grafikkarten wie die GeForce GTX 980M hinsichtlich ihres Aufbaus noch leicht beschnitten gewesen ist, entspricht die in diesem Gerät verbaute GeForce GTX 980 1:1 dem Desktop-Modell. Der hier eingesetzte GM204-Chip kann im Vollausbau auf 2.048 Shadereinheiten, 128 TMUs und 64 ROPs zurückgreifen während der acht Gigabyte große GDDR5-Speicher auf ein 256-Bit breites Speicherinterface zurückgreifen kann.

Allerdings fordert diese Leistung auch ihren Tribut, welcher nicht nur auf die Abmessungen von 428 (B) x 308 (T) x 45 (H) Millimeter setzt und ein Gewicht von stolzen 4,8 Kilogramm auf die Waage bringt. Die TDP der GeForce GTX 980 wurde von 200 auf 185 Watt abgesenkt, was dazu führen kann, dass der 3D-Beschleuniger seinen Takt in hitzigen Situationen nicht mehr ganz so lange aufrecht halten kann und automatisch heruntertaktet.

Auch bei der CPU werden Modelle aus dem Desktop-Segment gewählt, welche vom Intel Core i5-6600 bis zum starken Intel Core i7-6700K reichen. Diese LEistungsfähigkeit muss natürlich auch entsprechend gekühlt werden, wofür nicht weniger als sieben Heatpipes zur Verfügung stehen, welche die Abwärme an die Kühlrippen weiterleiten.

Zur weiteren Ausstattung zählen insgesamt vier DDR4-Speicherbänke, die sich aktuell mit bis zu 64 Gigabyte SO-DIMM 2133 MHz (4x 16 GB) bestücken lassen. Für den Datenspeicher stehen jeweils zwei 2,5-Zoll- sowie M.2-Laufwerksplätze zur Verfügung, wobei letzteres über das NVMe-Protokoll angesteuert weden kann, welches die Transferraten nochmals erhöht und noch schnellere Zugriffszeiten ermöglicht.

Im High-End-Bereich der Schenker-XMG-Notebooks üblich, kann bei dem 17,3 Zoll großen Non-Glare-IPS-Panel gewählt werden, ob dieses mit Full-HD (1920 x 1080 Bildpunkte) oder mit Ultra-HD (3.840 x 2.160 Bildpunkte) auflösen soll. Nvidias G-Sync-Technologie zur Minimierung nerviger Tearing-Effekte sowie Bildrucklern durch den Abgleich mit der Bildwiederholrate wird allerdings ausschließlich bei der Full-HD-Variante angeboten.

Hinsichtlich der Schnittstellen steht das XMG U726 auf der Höhe der Zeit, da nicht nur fünf USB 3.0- sondern auch ein USB-3.1 Type C-Anschluss inklusive Thunderbold 3-Unterstützung zur Verfügung steht. Neben zwei Mini-Display-Ports lassen sich noch ein HDMI-2.0-Anschluss, Gigabit-LAN sowie WLAN nach ac-Standard als auch Bluetooth in der Version 4.0 auffinden. Der 82 Wh große soll eine Laufzeit von zirka 2 Stunden (bei geringer Last) ermöglichen, was im Hinblick auf die verbauten Komponenten auch irgendwo verständlich ist.




Das neue XMG U726 Ultimate Gaming Notebook ist ab sofort im Shop von Schenker ab einem Preis von 2.699 Euro zu haben. Bei einer Konfiguration mit einem Intel Core i7-6700K, der GeForce GTX 980, 16 GB RAM, 2x 500 GB m.2 SSD + 1,5 TB SSD sowie dem Ultra-HD-Display sind hingegen schon 4.467 Euro fällig.

Meinung des Autors: Das Schenker Ultra Gaming Notebook XMG U726 ist wirklich nichts für Unterwegs, kann aber durchaus als "kompakter" Desktop-Ersatz herhalten. Einzig der hohe Preis kann abschrecken. Andererseits genießt Schenker einen hervorragenden Ruf, was Qualität der Produkte und auch Qualität im Service anbelangt.
 
G

G-SezZ

Gast
was dazu führen kann, dass der 3D-Beschleuniger seinen Takt in hitzigen Situationen nicht mehr ganz so lange aufrecht halten kann und automatisch heruntertaktet.
Joa. Wie bei allen Laptops mit Desktop Grafikkarten...und mobile Karten.
Ich finde es unsinnig. On the road kann man so ein Gerät mangels Akkulaufzeit eh nicht benutzt, dient also nur der erleichterten Anreise zum Zielort. Und dafür zahlt man dann viel mehr Geld als für ein kompaktes ITX System, das sogar noch besser performen würde. Ich finde das irgendwie unsinnig. Vor allem weil Grafikkarten viel zu schnell veralten um sie nicht austauschen zu können.
Aber der Markt scheint ja da zu sein, sonst würden diese Geräte nicht so aus dem Boden schießen. Ich frage mich nur was die Kunden in 2 Jahren über diese Anschaffung denken. Andererseits kaufen die Leute auch alle zwei Jahre ein neues überteuertes Handy dessen Funktionen sie gar nicht brauchen.
 
Thema:

Schenker XMG U726 präsentiert High-End-Notebook mit CPU und GPU aus dem Desktop-Bereich

Schenker XMG U726 präsentiert High-End-Notebook mit CPU und GPU aus dem Desktop-Bereich - Ähnliche Themen

Das sind die neuen Notebooks: Die Consumer Electronic Show (CES) gehört zu den wichtigsten Messen der Unterhaltungsindustrie und wartet jedes Jahr mit neuen Produkten sowie...
Honor MagicBook Pro Notebook mit Windows 10 Home Edition in verschiedenen Varianten vorgestellt: Wie auch der Mutterkonzern Huawei ist Honor im Windows 10 Bereich aktiv und hat nun neue Geräte vorgestellt, aber leider keine Smartphones mit...
Origin PC EVO015-S - leichtgewichtiges und dennoch starkes Gamer-Notebook: Gaming-Notebooks sind nicht nur verhältnismäßig kostspielig, sondern stellen immer eine Art Notlösung für einen Computer im Gaming-Bereich dar. So...
Windows 10: durch diese Tools lässt sich die GPU-Temperatur auslesen: Neben dem Prozessor (CPU) gehören auch die Grafikkarten zu den Kernelementen eines Computers, welche bei den aktuellen Temperaturen ebenfalls...
ASRock bestätigt High-End-Mainboards mit X299- sowie X399-Chips: Auf der ASRock-Webseite sollen bereits Einträge gefunden worden sein, welche Details zu den kommenden High-End-CPUs aus dem Hause ADM sowie Intel...
Oben