Sandy Bridge System Freezes DRINGEND!

Diskutiere Sandy Bridge System Freezes DRINGEND! im Win7 - Hardware Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo zusammen, habe mit meinem neuen Sandybridgesystem ein großes Problem. Undzwar, dass mein PC komplett randomize mäßig einfriert, mal direkt...
S

Simi1989

Threadstarter
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Standort
NRW
Hallo zusammen,
habe mit meinem neuen Sandybridgesystem ein großes Problem.
Undzwar, dass mein PC komplett randomize mäßig einfriert, mal direkt nach dem Start, dann 2 Tage gar nicht, mal beim Zocken, mal wenn der Bildschirmschoner läuft, mal beim Surfen, mal beim Videos rendern mal garnicht --> total willkürlich.
USB Geräte schalten sich dann auch aus, und Windows freezed auch (Uhr bleibt stehen)
Treiber sind alle auf dem neusten Stand, das Bios habe ich auch geupdatet --> keine Besserung.
Was kann ich jetzt noch tun?

Hier mal meine wesentliche Hardware:
Asus P8P67
Intel Core i7 2600 (3,5ghz)
Zotac Nvidia GTX 260 (896mb)
G.E.I.L DDR3 Value plus PC3 12800 1600MHz CL 9 9 9 28 4x4 GB
Corsair F120 (120gb SSD)
zahlreiche Seagate Baracuda Platten
Windows 7 HP x64
 
C

copper

Mitglied seit
04.01.2010
Beiträge
216
Schau bitte einmal ob im Gerätemanger noch unbekannte Geräte vorhanden sind.
Hast du eine zusätzliche Soundkarte installiert?
 
S

Simi1989

Threadstarter
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Standort
NRW
ja ein SM Bus Controller aber KA was das ist.
eine eine soundkarte habe ich nicht seperat, nutze onboard
 
C

copper

Mitglied seit
04.01.2010
Beiträge
216
Gehe dann einmal in die Eigenschaften vom SMBUS-Controller und suche einmal manuell nach einem Treiber. In der Liste auf Intel gehen und dann auf der rechten Seite den Treiber auswählen.

Notiere dir vorher die exakte Bezeichnung die der Gerätemanager anzeigt, wenn du die Eigenschaften des Gerätes anzeigen lässt.
Der Treiber ist in der Liste enthalten, wird aber seltsamerweise nicht von Windows erkannt.
 
S

Snohomish

Gast
Schau nach, ob dein Board von diesem Intelbug betroffen ist, den der Sandy standardmäßig hat.
Das Mainboard ist betroffen. Ist eine LGA 1155-Fassung in Kombination mit einem der betroffenen Chipsätze (betroffen sind alle i-Chipsätze der 2. Generation, also auch der i7-2600 des TE)

Ich würde zunächst auch erst mal falls nötig alle wichtigen Daten sichern. Datenverlust ist nicht auszuschließen bei den Cougar Point-Chipsätzen.
Für die Sicherung nicht die SATA II-Ports verwenden, sondern die normalen, oder per USB.


mfg
Snohomish
 
S

Simi1989

Threadstarter
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Standort
NRW
Gehe dann einmal in die Eigenschaften vom SMBUS-Controller und suche einmal manuell nach einem Treiber. In der Liste auf Intel gehen und dann auf der rechten Seite den Treiber auswählen.

Notiere dir vorher die exakte Bezeichnung die der Gerätemanager anzeigt, wenn du die Eigenschaften des Gerätes anzeigen lässt.
Der Treiber ist in der Liste enthalten, wird aber seltsamerweise nicht von Windows erkannt.
ok ist jetzt drinne als Intel(R) 5 Series/3400 Series-Chipsatzfamilie - SMBus-Controller - 3B30

Daten gesichert hab ich auch, aber wie kann ich das problem mit den freezern überbrücken bis es neue boards gibt die ende april zu erwarten sind?
 
S

Snohomish

Gast
......aber wie kann ich das problem mit den freezern überbrücken bis es neue boards gibt die ende april zu erwarten sind?
Du hast doch noch Garantie drauf , oder?

Ich würde es umtauschen, je nach Händler wird das anders gehandhabt. Viele bieten wohl zwar nur eine Garantieverlängerung auf 6 Jahre an, aber bei derartigen Problemen sollten die das Board komplett ersetzen. Vorrausgesetzt, es liegt hier wirklich ein Hardwaredefekt vor. Das kann ich nämlich nicht beurteilen, ob die Freezes mit der Chipsatzproblematik direkt zusammenhängen...
 
S

Simi1989

Threadstarter
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Standort
NRW
Ja dann bekomme ich das gleichE Board nochmal, mit dem selben Fehler. Hardwareversand sagt dass es vorraussichtlich ende April neue REvisionen gibt ohne den Fehler.
Im Übrigen ist mein System gerade wieder mal freezed, diesmal hatten Maus und tastatur noch Strom. Kann es sich auch um einen Windowsfehler handeln?
 
S

Snohomish

Gast
Ja dann bekomme ich das gleichE Board nochmal, mit dem selben Fehler. Hardwareversand sagt dass es vorraussichtlich ende April neue REvisionen gibt ohne den Fehler.
Ja, ist mir im Nachhinein auch aufgefallen, daß Dir das nichts bringt...sorry!

......Kann es sich auch um einen Windowsfehler handeln?
Durchaus möglich...kann aber auch anderweitig an der Hardware liegen.

Festplatte & RAM schon getestet? EDIT: Wie prüft man eine SSD auf Fehler?

Welches Netzteil hast Du?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simi1989

Threadstarter
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Standort
NRW
Ja, ist mir im Nachhinein auch aufgefallen, daß Dir das nichts bringt...sorry!



Durchaus möglich...kann aber auch anderweitig an der Hardware liegen.

Festplatte & RAM schon getestet? EDIT: Wie prüft man eine SSD auf Fehler?

Welches Netzteil hast Du?
memtest hab ich schon durchlaufen lassen, die festplatte ist ok, lief in dem system davor fast ein jahr ohne probleme!
Netzteil habe ich ein 500 Watt BeQuiet

Ich habe auch mal parallel den Asus Support angeschrieben, mal schauen was die sagen ;)

Edit: Habe gerade mal das o.a. Tool laufen lassen, bis auf eine reine Datenplatte wo Bilder und Musik drauf sind ist alles ok.
Bei dieser einen platte steht der status auf vorsicht, da Wiederzugewiesene Sektoren bei 100 liegen und der Grenzwert wohl 36 ist.
 
S

Simi1989

Threadstarter
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Standort
NRW
wie gesagt treiber sind schon alle auf aktuellstem stand!
Ich werde nochmal memtest jetzt drüber laufen lassen
bis gleich ;)
 
A

AlienJoker

Gast
Im zweifelsfall mach den tausch. nach dem 2 (oder 3.???) Nachbessern ohne Erfolg darfst du das board zurückgeben. Evtl lässt Hardwareversand da auch mit sich reden.
 
M

Marti95.

Mitglied seit
28.08.2009
Beiträge
251
Habe das selbe Problem.

Habe ne B3 Revision.
 
S

Simi1989

Threadstarter
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Standort
NRW
Es gibt leider noch keine. Verbesserten
Im zweifelsfall mach den tausch. nach dem 2 (oder 3.???) Nachbessern ohne Erfolg darfst du das board zurückgeben. Evtl lässt Hardwareversand da auch mit sich reden.
 
S

Simi1989

Threadstarter
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Standort
NRW
nö, aber es gibt alternativen zu Sandy Bridge
werde bestimmt net auch den cpu wechseln, der ist nämlich klasse ;-)
zudem ist immernoch die frage ob der freeze mit sb zu tun hat, denn eig ist nur von einem fehler bei dem satacontroller die rede
 
A

AlienJoker

Gast
Naja, dann bleibt dir ein anderes Board, wenn das Problem nicht per Treiber lösbar sein sollte, wie hier ja schon vorgeschlagen wurde.
 
Thema:

Sandy Bridge System Freezes DRINGEND!

Sandy Bridge System Freezes DRINGEND! - Ähnliche Themen

  • Intels "Sandy Bridge-E" läuft mit Einführung der Haswell-E-Generation in Q3 2014 aus

    Intels "Sandy Bridge-E" läuft mit Einführung der Haswell-E-Generation in Q3 2014 aus: In einer Pressemitteilung hat Chiphersteller Intel angekündigt, dass die Sandy-Bridge-E-Prozessoren Core i7-3820, 3930K, 3960X sowie der...
  • Intel nimmt drei weitere Celeron-Modelle mit Sandy-Bridge-Architektur aus seinem Programm

    Intel nimmt drei weitere Celeron-Modelle mit Sandy-Bridge-Architektur aus seinem Programm: Intel überarbeitet seine Produkt-Palette und schickt mit gleich drei Celeron-CPUs auch einen Sandy-Bridge-Prozessor für mobile Endgeräte sowie die...
  • Intel schickt weitere 12 Sandy-Bridge-Prozessoren in den Ruhestand

    Intel schickt weitere 12 Sandy-Bridge-Prozessoren in den Ruhestand: Vor der Einführung der kommenden Haswell-Generation müssen weitere Fertigungs-Kapazitäten beim Chip-Riesen frei gemacht werden Der...
  • Intel kündigt Fertigungsende einiger Sandy-Bridge-Modelle an

    Intel kündigt Fertigungsende einiger Sandy-Bridge-Modelle an: hauptsächlich Quad-Core-Modelle vom Core i5 bis zum Core i7 werden ausgemustert Nachdem Intel mit seiner dritten Generation der Core-Prozessoren...
  • Ähnliche Themen
  • Intels "Sandy Bridge-E" läuft mit Einführung der Haswell-E-Generation in Q3 2014 aus

    Intels "Sandy Bridge-E" läuft mit Einführung der Haswell-E-Generation in Q3 2014 aus: In einer Pressemitteilung hat Chiphersteller Intel angekündigt, dass die Sandy-Bridge-E-Prozessoren Core i7-3820, 3930K, 3960X sowie der...
  • Intel nimmt drei weitere Celeron-Modelle mit Sandy-Bridge-Architektur aus seinem Programm

    Intel nimmt drei weitere Celeron-Modelle mit Sandy-Bridge-Architektur aus seinem Programm: Intel überarbeitet seine Produkt-Palette und schickt mit gleich drei Celeron-CPUs auch einen Sandy-Bridge-Prozessor für mobile Endgeräte sowie die...
  • Intel schickt weitere 12 Sandy-Bridge-Prozessoren in den Ruhestand

    Intel schickt weitere 12 Sandy-Bridge-Prozessoren in den Ruhestand: Vor der Einführung der kommenden Haswell-Generation müssen weitere Fertigungs-Kapazitäten beim Chip-Riesen frei gemacht werden Der...
  • Intel kündigt Fertigungsende einiger Sandy-Bridge-Modelle an

    Intel kündigt Fertigungsende einiger Sandy-Bridge-Modelle an: hauptsächlich Quad-Core-Modelle vom Core i5 bis zum Core i7 werden ausgemustert Nachdem Intel mit seiner dritten Generation der Core-Prozessoren...
  • Oben