Samsung und Toshiba beenden Produktion optischer Laufwerke für PCs und Notebooks

Diskutiere Samsung und Toshiba beenden Produktion optischer Laufwerke für PCs und Notebooks im Hardware-News Forum im Bereich News; Die Verkaufszahlen bei Computern sind seit einiger Zeit (deutlich) rückläufig. Das wirkt sich immer stärker auf die Hardware-Hersteller aus, die...
Die Verkaufszahlen bei Computern sind seit einiger Zeit (deutlich) rückläufig. Das wirkt sich immer stärker auf die Hardware-Hersteller aus, die auf die sinkende Nachfrage mit teilweise radikalen Mitteln reagieren müssen. Das zeigt sich jetzt bei einem Gemeinschaftsunternehmen von Samsung und Toshiba, das offenbar kurz vor dem Aus steht


Viele aktuelle Notebooks, Laptops und vor allem Ultrabooks werden inzwischen ohne integriertes DVD- oder Blu-Ray-Laufwerk verkauft, weil andere Speichermedien oder das Streaming von Daten über das Internet ein solches oftmals überflüssig machen. Die Nachfrage nach dem Laufwerken geht daher noch stärker zurück, als dies bei den genannten Geräten der Fall ist. Bei Toshiba Samsung Storage Technology (TSST), einem Gemeinschaftsunternehmen der im Firmennamen genannten Hardwarehersteller, hat man daher den Stecker gezogen.

Laut einem Bericht von Kitguru wurde die Produktion optischer Laufwerke für Computer bereits Mitte April eingestellt. Bis zum Ende des Jahres sollen die noch vorhandenen Lagerbestände abverkauft werden, danach wird es keine neuen Laufwerke dieses Unternehmens mehr geben. Somit bleiben künftig nur noch LG Hitachi und Liteon als Produzenten solcher Hardware übrig.

Seitens TSST liegt offenbar noch keine Bestätigung vor. Diese gibt es allerdings von einem Verkaufsmanager des Konkurrenten Liteon, der der oben erwähnten Internetseite auch den genannten Termin der Produktionseinstellung mitgeteilt hat. Offenbar bezieht sich Mike Huang dabei auf Informationen von PC-Produzenten, die ihre benötigten Laufwerke künftig vom Liteon beziehen wollen und müssen. Gleichzeitig teilte Huang mit, dass sein Unternehmen auch weiterhin optische Laufwerke fertigen werde, weil die Nachfrage immer noch gegeben sei. Ein Fragezeichen steht aber offenbar hinter LG Hitachi, wo die Produktion der "optical disc drives" (ODD) möglicherweise im Jahr 2017 ebenfalls eingestellt wird.

Meinung des Autors: Die sinkende Nachfrage nach PCs und Notebooks sorgt für eine Konsolidierung unter den Hardwareherstellern. Davon betroffen ist auch ein Gemeinschaftsunternehmen von Samsung und Toshiba, das künftig keine optischen Laufwerke mehr produziert. Aber ganz ehrlich: wann habt ihr das letzte Mal eine DVD in den Computer geschoben?
 
C

Castle

Gast
Aber ganz ehrlich: wann habt ihr das letzte Mal eine DVD in den Computer geschoben?

Regelmäßig. Ich besitze gerne meine Filme/Serien und verlasse mich da lieber auf meine 4TB Raid als auf einen Streaminganbieter. Sobald was neues kommt wird es als komplettes DVD Backup auf die Platte gepackt.
 

Daniel85

Dabei seit
30.01.2010
Beiträge
539
Ort
in nem schönen grünen Landstrich
schon ewig nicht mehr. Das letzte Mal war es bei der Installation von Windows 10 (Upgrade). Da habe ich das erste mal gemerkt, dass sowohl das DVD-Laufwerk als auch der DVD-brenner (in meinem Gaming-Desktop-PC) nicht mehr funktionieren^^ Zum Glück kann man ja von USB installieren.

Wobei ich zugeben muss, dass sich das UEFI meines Notebooks nicht dazu überreden lies, von USB zu starten, so dass ich auf dem Notebook das WIn10 Upgrade doch per DVD gemacht hat. Das hat ja noch ein integriertes DVD-Laufwerk.
Aber die defekten im Gaming PC ersetze ich definitiv nicht mehr. Brauche die nicht. Auch das Laufwerk im Notebook hab ich nur einmal benutzt, nämlich für das Win10 Upgrade.
 

Slayer10061977

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
3.434
Ort
Lübeck
@Castle

Sehe bzw. Handhabe ich noch genauso! Schön "oldschool", aber bewährt und zuverlässig wie ich finde...
 

maniacu22

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Ich persönlich habe in keinem meiner Rechner (abgesehen vom Notebook) noch ein DVD-Laufwerk verbaut. Das heißt aber nicht, dass ich die optischen Medien nicht mehr nutze. Ich habe mir einen USB-DVD-Brenner besorgt, der je nach Bedarf an jeden Rechner zum Einsatz kommen kann - funktioniert echt super. So muss man nicht für jeden rechner ein extra Laufwerk kaufen.
 

Neo126

Dabei seit
10.11.2007
Beiträge
561
Alter
34
Regelmäßig nutze ich CD's weil ich Musiksammler bin und die Musik auch auf den PC Kopiere.

Dvd's halt für Games.

Bluray eher selten da ich Filme nur auf meinem Tv gucke.

Aber ich habe auch noch meine Filmsammlung auf eine Platte Kopiert. Bluray nocht nicht, da die Daten zu groß sind aber das habe ich vor sowie der Speicher noch günstiger wird. Um 50 Gb Filme zu speichern braucht man schon ordentlich platz. Das geht erst wenn die ersten petabyte platten zu kaufen sind ^^... Dann werde ich warscheinlich keine Bluray mehr kaufen also werde ich diese dann abspeichern und was es dann auch immer geben wird ist warscheinlich sowieso als Digitale Kopie für mich gesichert.
 
C

Castle

Gast
Regelmäßig nutze ich CD's weil ich Musiksammler bin und die Musik auch auf den PC Kopiere.

Dvd's halt für Games.

Bluray eher selten da ich Filme nur auf meinem Tv gucke.

Aber ich habe auch noch meine Filmsammlung auf eine Platte Kopiert. Bluray nocht nicht, da die Daten zu groß sind aber das habe ich vor sowie der Speicher noch günstiger wird. Um 50 Gb Filme zu speichern braucht man schon ordentlich platz. Das geht erst wenn die ersten petabyte platten zu kaufen sind ^^... Dann werde ich warscheinlich keine Bluray mehr kaufen also werde ich diese dann abspeichern und was es dann auch immer geben wird ist warscheinlich sowieso als Digitale Kopie für mich gesichert.

Was hast du denn für eine Sammlung an Blurays? Auf eine 10tb Helio sollten doch nach den Formatieren Locker 160 50GB Blurays passen :D
 
Thema:

Samsung und Toshiba beenden Produktion optischer Laufwerke für PCs und Notebooks

Samsung und Toshiba beenden Produktion optischer Laufwerke für PCs und Notebooks - Ähnliche Themen

HTPC selber bauen, darauf sollte man achten: Ein gemütlicher Abend auf der Couch, surfen, chatten, telefonieren, HD-Filme sehen, Radio hören und vielleicht noch spielen mit nur einem Gerät...
Flash-Festplatten : Toshiba steigt SSD-Produktion ein: Flash-Festplatten Toshiba steigt SSD-Produktion ein Die langsam steigende Nachfrage und die Angst, einen aufkeimenden Markt zu verschlafen...
Oben