GELÖST S-ATA Problem - laaaaaange Bootdauer

Diskutiere S-ATA Problem - laaaaaange Bootdauer im Win7 - Hardware Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo Freunde des Sports! Kein halbes Jahr ohne ein fettes Hardware bzw Softwareproblem:cheesy Aber ich will mich nicht beschweren, denn ich...
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
211
Alter
48
Ort
hoher Norden
Hallo Freunde des Sports!

Kein halbes Jahr ohne ein fettes Hardware bzw Softwareproblem:cheesy
Aber ich will mich nicht beschweren, denn ich lerne ja immer gerne dazu:D

Folgendes Problem:

Der kleine Olli kauft sich ein nettes neues Gehäuse (Coolermaster HAF-X, deutlich überbewertet das Teil, aber DAS ist ein anderes Thema....).
Ich will ja, dass es meine kleinen Chips und Transistoren hübsch kalt haben.
Da ich mir vor kurzem auch einen fetten 24" Zoll LED gegönnt habe, dachte ich so bei mir "...da gehört jetzt auch ein ordentliches Blu-Ray Laufwerk rein". Gesagt, getan.

Status Quo: Monitor = läuft perfekt. Temperatur = "hübsch" kalt, Blu-Ray = läuft, ABER.......... Der Bootvorgang dauert gefühlte 20 Minuten.
Detailbeschreibung booten: am Anfang fix wie immer, dann erscheint der Microsoft Windows Schriftzug und es dauert schon einmal gefühlte 10 Minuten bis es weiter geht. Man hört das System aber arbeiten, also hängt sich nichts auf. Nach den 10 Minuten erscheint das pulsierende Windowsfenster. Dies bleibt weitere 10 Minuten auf dem Schirm (System hört sich "schlafend" an, bis es dann nach 10 Minuten wieder hörbar anspringt), bis der Desktop erscheint und nach weiteren 4 bis 5 Miiuten für den Zugriff freigegeben wird.

Ich erhalte während des Bootens oder auch danach keine Fehlermeldung. Im Gerätemanager ist alles schier.

Im Bios ist die eine IDE Platte mittels des IDE Controllers angesteuert. Settings = Controller -> IDE und auf "enhanced". Die SATA Platten (2 Stück) und das DVD und auch das Blu-Ray LW werden mittels AHCP angesteuert. Und im Bios werden auch alle gefunden und korrekt ausgewiesen.

Ich dachte dann, es könnte ein Treiberupdate notwendig sein und habe mir die aktuelleste SATA Treibersoftware bei ASUS runtergeladen. Nur die will sich nicht installieren lassen mit der ungemein lustigen Fehlermeldung: "Ihr System erfüllt nicht die Mindestanforderungen zur Installation dieser Software" BITTE????:blink

Mein System:
Asus P55D (kein E oder Deluxe, einfach "D")
Intel i7 - 870 (gut gekühlt mittels Arctic Cooler)
Kingston RAM 8 GB DDR3 1600 (Dual-Channel, alle 4 Bänke belegt)
ATI HD 5870 von Sapphire (Catalyst 11.11)
Soundblaster Fatality ExtremeGamer pro
LG DVD und LG BH10LS30 Laufwerke optisch
1 IDE intern 400 GB
2 SATA intern 1,25 TB
1 SATA USB extern 2,0 TB
Netzteil: beQuiet 850Watt (die schwatte Edition)
Windows 7 pro 64bit, aktuellste Version (alle Updates)

Hat jemand eine Idee? Ich könnte das BR Laufwerk natürlich wieder rausnehmen, nur dass ist natürlich nicht so ganz im Sinne des Erfinders....
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Dabei seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
59
Ort
BERLIN
Also tritt dieses Symptom erst auf, seit das BluRay Lw drin ist?
Wenn das BluRay Lw abgestöpselt ist, dann funktioniert alles?

Und im BluRay Lw ist keine CD/DVD/BluRayD eingelegt beim Booten, also das Lw ist leer?
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
211
Alter
48
Ort
hoher Norden
Korrekt. Erst seit Einbau. Blu-Ray raus -> Höllenmaschine

Laufwerk ist beim Booten leer.
 
C

carlton681ao

Dabei seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Ort
Bayern
Hi,

an welchem der Sata Anschlüsse ist das DVD Laufwerk angeschlossen? Blau oder schwarz? Wenn blau dann gib doch bitte mal die Reihenfolge an. Also z.B. Platte 1 an Sata1, Platte 2 an Sata2, DVD Brenner an Sata3 und BluRay Brenner an Sata4.
Du kannst natürlich mal versuchen den BluRay Brenner an den schwarzen Sata Anschluss anzuschliessen. Dann läuft er über den JMicron Controller und Du kannst mal ausprobieren ob es einen Unterschied macht ob der Controller als AHCI oder IDE konfiguriert ist. Wenn Du den eSata Port nutzt muss der JMicron Controller natürlich auf AHCI bleiben.
Was Du auch mal probieren kannst ist das Kabel vom DVD Brenner abzuziehen ob das vielleicht was ändert.

Ich habe denselben BluRay Brenner, läuft als AHCI problemlos. Ich habe aber einen AMD Chipsatz und keinen Intel, also ist das kaum vergleichbar.
Du könntest auch versuchen bei Intel die passenden Treiber für Deinen Chipsatz zu finden. Also Intel Inf Utility und Intel Rapid Storage.
Und zu guter Letzt: schon mal ein anders Sata Kabel versucht?
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
211
Alter
48
Ort
hoher Norden
1) Du meinst das BR Laufwerk, oder? Ist auch egal, denn beide LW hängen an blauen Plätzen. Der schwarze ist frei.

2) Die Reihenfolge muss ich heute abend mal ablesen. Ich meine Nr. 3 ist frei, weil ich die Steckplätze so belegt habe, wie ich an sie ran kam.

3) IDE kann doch nicht gehen, weil ich im System noch eine IDE Platte habe. Wenn ich da AHCI einstelle, dann müsste er doch nölen, oder?

4) wenn ich das Kabel vom BR abziehe (das SATA,oder?) dann ist das doch wie ausbauen, oder?

5) die aktuellen Intel Treiber habe ich schon (laut Diagnose mittels der Intel Homepage). Beim Rapid Storage bin ich mir aber nicht so sicher.

6) anderes Kabel könnte ich natürlich auch mal ausrobieren. So als letzte Hoffnung....
 
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Befand sich beim BR-Laufwerk evtl. eine CD, von der Du dann irgend etwas (Programme oder Treiber) installiert hast?
 
C

carlton681ao

Dabei seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Ort
Bayern
zu 1) Sorry, habe ich mich verschrieben. Ich meine den BluRay Brenner.

zu 3) Die Festplatte hängt am IDE Anschluss des JMicron Controllers. Der IDE Anschluss ist unabhängig von den Sata Anschlüssen des JMicron Controllers (der schwarte Sata Anschluss auf dem Board und der eSata Anschluss). Den IDE Anschluss kann man nicht auf AHCI umstellen, der bleibt immer IDE. Die Sata Anschlüsse des JMicron Controllers kannst Du im Bios auf IDE oder AHCI einstellen. Im Bios unter Advanced - Onboard Devices Configuration - Jmicron ...

zu 4) ja, Kabel abziehen ist für Mainboard und Betriebssystem wie ausbauen. In dem Fall meine ich aber wirklich das DVD Laufwerk (sorry für die Verwirrung die ich im ersten Satz des letzten Posts verursacht habe). Ich verspreche mir nicht viel davon, aber versuche mal was passiert wenn Du das Kabel vom DVD Laufwerk abziehst. Kann ja sein dass die beiden optischen Laufwerke zusammen Probleme bereiten. Unwahrscheinlich.

zu 5) Das aktuelle Intel Rapid Storage für den P55 Chipsatz ist vom 11.11.2011.
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Dabei seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
59
Ort
BERLIN
Ggf. auch mal die Bootreihenfolge ändern? Also HDD an 1. Stelle setzen.
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
211
Alter
48
Ort
hoher Norden
@Ronny: die CD habe ich mir kurz angeschaut (nicht installiert!). Da ist nur eine ....Suite drauf. Z.B. die Cyberlink Proggies. Aber keine Treiber. Es sei denn ich bin blind....

@Carlton: wolltest mich testen, gelle? Okay, dass mit den DVD/BR habe ich jetzt geschnallt. Das mit dem JMicron muss ich mir noch einmal genau durchlesen....


@ZyndstoffDie Bootreihenfolge ändern? An 1. Stelle kann doch nur das Device stehen, welches auch das System beinhaltet, oder habe ich jetzt jahrelang geträumt? An erster Stelle steht bei mir die Sata HDD, auf der meine Systempartitionen sind. Wenn ich die ändere (ist mir mal aus Versehen passiert), dann läuft gar nix mehr.

Muss nachher mal ein wenig rumprobieren.......
 
C

carlton681ao

Dabei seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Ort
Bayern
Die Bootreihenfolge ändern? An 1. Stelle kann doch nur das Device stehen, welches auch das System beinhaltet, oder habe ich jetzt jahrelang geträumt? An erster Stelle steht bei mir die Sata HDD, auf der meine Systempartitionen sind. Wenn ich die ändere (ist mir mal aus Versehen passiert), dann läuft gar nix mehr.

Macht auch Sinn die Systemplatte an Position 1 der Bootreihenfolge zu setzen. Wenn man mal von einem anderen Gerät booten möchte kann man das Boot Menu verwenden. Bei dem Board F8 währen des Bios Screen drücken. Glaube ich jedenfalls.

Oft ist es im Bios so eingerichtet dass erst die Floppy nach einem bootfähigen Datenträger durchsucht wird (falls Floppy Laufwerk vorhanden). Ist keiner vorhanden wird das DVD/CD Laufwerk durchsucht. Dort auch nichts bootfähiges, dann wird auf der Festplatte nachgesehen. Dauert hat immer ein paar Sekunden zusätzlich, deshalb wird bei modernen Systemen direkt von der Festplatte gebootet und wer was anders will bemüht das Boot Menu. Wie oft will man denn von einem anderen Datenträger als der Festplatte booten? Nicht oft.

Neinnein, ich wollte Dich nicht testen. Ich habe einfach nur in meinem 1. Post im ersten Satz die Laufwerke verwechselt.
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
211
Alter
48
Ort
hoher Norden
Hatte ich mir doch gedacht ;-)

Mit dem ganzen Bootprozess kenne ich mich eigentlich recht gut aus. Daher auch meine leichte Verwunderung. Nur das ganze mit den Controllern Sata-AHCI-IDE ist mir noch nicht so ganz in Fleisch und Blut übergegangen.
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Dabei seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
59
Ort
BERLIN
Die meisten BIOS sind voreingestellt, so dass die BD/DVD/CD an erster Stelle stehen in der Bootreihenfolge und die HDD dann an zweiter. Daher mein Einwand.
Ich habe kein BluRay Lw, aber ich weiß, dass mein BluRay Player am Fernseher elendslange braucht eine Scheibe zu Beginn einzulesen. Mein Gedanke also: falls das optische Lw an erster Stelle steht, vielleicht benötigt das dann so lange, um überhaupt mal festzustellen, dass nichts Bootfähiges drinnen steckt.
 
C

carlton681ao

Dabei seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Ort
Bayern
Die meisten BIOS sind voreingestellt, so dass die BD/DVD/CD an erster Stelle stehen in der Bootreihenfolge und die HDD dann an zweiter. Daher mein Einwand.
Ich habe kein BluRay Lw, aber ich weiß, dass mein BluRay Player am Fernseher elendslange braucht eine Scheibe zu Beginn einzulesen. Mein Gedanke also: falls das optische Lw an erster Stelle steht, vielleicht benötigt das dann so lange, um überhaupt mal festzustellen, dass nichts Bootfähiges drinnen steckt.

Nee,

laut Fehlerbeschreibung kommt erst der Microsoft Windows Schriftzug bevor die langen Pausen auftreten.
In dem Moment wo der Microsoft Windows Schriftzug erscheint ist die Auswahl des Bootgerätes schon gelaufen und der PC bootet von der Festplatte. An der Bootreihenfolge wird es wohl nicht liegen.
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Dabei seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
59
Ort
BERLIN
Nee,

laut Fehlerbeschreibung kommt erst der Microsoft Windows Schriftzug bevor die langen Pausen auftreten.
In dem Moment wo der Microsoft Windows Schriftzug erscheint ist die Auswahl des Bootgerätes schon gelaufen und der PC bootet von der Festplatte. An der Bootreihenfolge wird es wohl nicht liegen.

Jau, das ist mir auch inzwischen aufgegangen...
Umso mysteriöser.
Vielleicht ist das Lw einfach nur defekt? Ein zweites zum Testen ist wohl nicht vorhanden, nehme ich an. Hab keine Idee mehr dazu...
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
211
Alter
48
Ort
hoher Norden
So. Ich kann einen Teilerfolg (aber einen großen!) vermelden.

Das System läuft wieder. Die genaue Ursache ist fraglich, kann aber eingegrenzt werden.
Was habe ich gemacht:
Als erstes alle Stecker und Kabel raus. Dann Kontake und Sitz kontrolliert.
Dann alle S-ATA Geräte in neuer (richtiger?) Reihenfolge angeschlossen. Die zwei HDD an S1 und S2 und die beiden optischen Laufwerke (DVD und BR) an S3 und S4. Das alleine kann aber m.E. nicht der Grund gewesen sein. Ich tippe vielmehr auf eine der zwei folgenden Möglichkeiten:

1) ich hatte den eSata (schwarz auf MoBo) vorher leer, aber das e-Sata Kabel welches in meinem neuen Tower integriert ist (FrontPanel Anschluss) auf einem regulären (blauen) S-ata Platz stecken.
2) Die zusätzliche Stromversorgung für die ATI Karte war eine "Umleitung". Der Hauptstromanschluss ist bei mir ein 6poliges Kabel mit roten Köpfen, welches klar vom Netzteil zur Karte geht. Der Zusatz ist blau und soll auch vom Netzteil zur Karte gehen (wenn man es denn braucht - ich bräuchte es). Nun hatte ich allerdinges eine freie Verbindung vom Versorgungsstrang Netzteil -> zu den HDD's benutzt. Sprich einen Adapter druff und ran an die Karte.

Was es nun genau war ist schwer zu sagen. Es gab ja keine entsprechende Fehlermeldung.

Eine Frage bleibt offen (und die nervt mich sehr, denn das System läuft nun wieder echt fix): warum bekomme ich bei dem Versuch den neuesten Intel Rapid Storage Treiber zu installieren auch die Meldung "..Ihr System erfordert nicht die Mindestanforderungen....."??
Das ist super ärgerlich! Diese Meldung kommt immer dann, wenn der Windows Installer durch ist und die Routine zum Framework durchgelaufen ist. Muss also irgendetwas damit zu tun haben. Ich habe aber das neueste Framework (4.0). Und auch alle anderen (2.0, 3.0 und 3.5). Glaube ich zumindest.

Kann hier jemand weiterhelfen?

@an die Käfigpfleger (Admins): muss der Thread nun vielleicht verschoben werden? :-)
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
10.910
Ort
GB


@an die Käfigpfleger (Admins): muss der Thread nun vielleicht verschoben werden? :-)

Ich würde hier ein neues Thema eröffnen:
  • Intel Rapid Storage Treiber kann nicht installiert werden
oder so. Ein Link zum Ursprungsthema (hierher) noch dazu und Gut.
Bin aber auch kein Admin ;)

Erli :cool
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
211
Alter
48
Ort
hoher Norden
Danke Dir. Ich habe es so gemacht, wie von Dir vorgeschlagen.

Dann kann dieser Thread ja eigentlich dicht gemacht werden.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
10.910
Ort
GB
Da das ursächliche Problem gelöst ist bzw. sich gelöst hat habe ich das Thema mal auf gelöst ja gesetzt.

Erli :cool
 
Thema:

S-ATA Problem - laaaaaange Bootdauer

S-ATA Problem - laaaaaange Bootdauer - Ähnliche Themen

Installation Win10 scheitert am "Controller des Datenträgers im BIOS-Menü".: Guten Tag, Nach einem Systemabsturz mit Blue Screen und vielen vergeblichen Versuchen der Wiederherstellung habe ich einen Hardware Fehler bei...
Raid 5 mit 4x 2.5" SMR-HDDs nach wenigen Tagen Schrott: Hallo zusammen Seit bald 10 Jahren setze ich zu Hause Raid 5 ein. Bis jetzt weitestgehend ohne Probleme und hauptsächlich am Intel-Controller...
Windows 10 Bootet nicht mehr: Hallo, bei mir tratt, nach dem Austausch eines internen DVD-Brenners gegen ein internen Blu-Ray-Brenner, ein seltsammes verhalten auf. Windows...
Fehlermeldung: "Das angegebenen Ziel ist nicht vorhanden..." bei Anlegen und Benennen eines neuen Or: Fehlermeldung: "Das angegebenen Ziel ist nicht vorhanden..." bei Anlegen und Benennen eines neuen Or Ich bin nicht sicher, ob es sich bei meinem...
"System muss repariert werden": System: Betriebssystem Windows 10 Home 64-bit CPU AMD Phenom II X4 955 68 °C Deneb 45nm Technologie RAM 6,00GB Dual Kanal DDR3 @...
Oben