GELÖST Remotezugriff auf Win7 Client in Domäne

Diskutiere Remotezugriff auf Win7 Client in Domäne im Windows Server 2008 Forum im Bereich Server Systeme; Hallo, ich würde gerne auf einen Client in einer Domäne via RDP zugreifen. (feste IP) Auf den Server kann ich so zugreifen, nur auf den Client...
D

Doc Holiday

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
264
Hallo,
ich würde gerne auf einen Client in einer Domäne via RDP zugreifen. (feste IP) Auf den Server kann ich so zugreifen, nur auf den Client nicht. Ich bekomme nur eine Fehlermeldung, dass keine Verbindung hergestellt werden kann... die Firewall auf dem Win7 Rechner hatte ich schon abgeschaltet, aber daran lag es wohl nicht. Der Server ist ein SBS2008. Die GP zum "anmelden über Terminaldienste" habe ich aktiviert (Lokale Richtlinien->Zuweisen von Benutzerrechten)
Bei dem Win7 Client ist der Remotezugriff aktiviert(Computer->Eigenschaften)

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?

Danke und Gruß
Doc
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
Schau mal in den Remoteinstellungen ob da die RDP-Verbindungen erlaubt sind und wie hoch die Sicherheit steht. Mit welchem BS versuchst du auf den W7 Client zuzugreifen?
 
D

Doc Holiday

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
264
Ja, die RDP Verbindungen sind erlaubt, ich habe versucht mit XP und Win7 darauf zuzugreifen
 
D

Doc Holiday

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
264
Ja die Option habe ich aktiviert. Ich habe noch den Remoteport auf eine andere Portnummer gesetzt, das habe ich allerdings auch beim Server getan (nicht die gleiche Portnummer ;-) ) und es klappt dort problemlos(x.x.x.x: portnummer)
Kann es sein, dass ich noch irgendeine GP bearbeiten muss?
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
Warum hast du denn den Standard RDP Port geändert?
 
D

Doc Holiday

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
264
Da eine feste IP verwendet wird, müsste ich doch eigentlich jedem Client eine andere Portnummer zuweisen? Ansonsten könnte ich ja nicht einen speziellen Client ansprechen? Wenn nun sowohl der Server als auch ein Client die gleiche Portnummer hätten, würden sich ja beide angesprochen fühlen
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
Da eine feste IP verwendet wird, müsste ich doch eigentlich jedem Client eine andere Portnummer zuweisen? Ansonsten könnte ich ja nicht einen speziellen Client ansprechen? Wenn nun sowohl der Server als auch ein Client die gleiche Portnummer hätten, würden sich ja beide angesprochen fühlen
Moment ich glaube hier liegt ein kleines KVerständnissproblem vor ;)

Du willst von einem beliebigen Client in deiner Domäne auf einen anderen Client per RDP zugreifen?

Wenn du das RDP Fenster öffnest kannst du doch entweder den Clientnamen oder die IP-Adresse angeben. Als Port wird immer 3389 verwendet, weil Standardport eben.

Wenn du jetzt auf einen anderen Client zugreifen willst gibst du einfach im RDP Fenster dessen IP oder Namen an und die Verbindung kommt zustande (wenn der Client korrekt konfiguriert ist).

Es gibt eigentlich erstmal keinen Grund die RDP Port auf irgendeiner Maschine zu ändern. Etwas anderes wäre es wenn du von außerhalb mittels Portforwarding in dein Netz per RDP wolltest... ist aber einen andere Geschichte.

Also; jeder Client auf dem RDP konfiguriert ist wird per mstsc ganz explizit mit seiner IP / Namen angesprochen. Jeder für sich.

Client 1 : 192.168.2.1
Client 2 : 192.168.2.2

usw...
 
D

Doc Holiday

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
264
Ja, das würde ich so machen wenn ich remote auf einen Client im LAN zugreifen würde ;-)
Ich meine den Zugriff von extern auf einen Client innerhalb einer Domäne. Ich kann z.B. den Server von aussen erreichen, indem ich die vom Provider zugewiesene feste IP bei der RDP Verbindung eingebe... deswegen die unterschiedlichen Ports. Ich dachte, wenn ich den Server so remote fernsteuern kann, sollte es doch auch mit einem Client in der Domäne machbar sein?
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
Etwas anderes wäre es wenn du von außerhalb mittels Portforwarding in dein Netz per RDP wolltest... ist aber einen andere Geschichte.
...
Also doch ;)

Ja grundsätzlich funktioniert das so, richtig. Das Portforwarding hast du korrekt konfiguriert?

Also

öffentlicher Port 3389 auf lokaler Port 3389 zum Server
öffentlicher Port xyz (alternativer Port zwischen 49152 und 65535) auf lokaler Port xyz zum Client 1

so konfiguriert?


btw. ich würde eher dazu raten den Server zum RRAS-Server zu machen, VPN-Zugriffe zu konfigurieren und durch den VPN Tunnel dann per RDP auf die Server im Netz zuzugreifen. Hat den Vorteil dass die Verbindungen gesichert sind, nicht jeder Vollhonk ( oder Schädling) beim Scannen deiner DynDNS Adresse sieht dass dort ein RDP Server darauf wartet angesprochen zu werden und dass alle Resourcen in deinem Lan zugänglich gemacht werden können ohne dafür immer wieder neue Löcher in die Firewall zu reißen zu müssen.
 
D

Doc Holiday

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
264
Ja, das Portforwarding habe ich entsprechend konfiguriert, aber leider haut es noch nicht hin, ich habe vorhin mal im LAN getestet, ob es funktioniert, doch leider ging es auch da nicht.., was ich nicht so ganz verstehe:confused
Könnte es vielleicht noch mit irgendeiner GP zu zun haben?

Gruß
Doc
 
D

Doc Holiday

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
264
Jetzt klappt der Zugriff ;-) Ich wusste nicht, dass man für den Remotezugriff beim Client in der Firewall den RDP-Zugriff quasi 3x mal erlauben kann (Domain, Private, Public) Nachdem ich also in der Client Firewall diese paar Häkchen gesetzt hatte, ging es auch.

Vielen Dank für deine Hilfe Sascha,

Gruß
Doc
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
Freut mich das es jetzt klappt.

Denk aber bitte mal darüber nach eher einen! VPN Tunnel als für jeden RDP Server einen eigenen Port durch deinen Router zu schleusen.
 
Thema:

Remotezugriff auf Win7 Client in Domäne

Sucheingaben

win7 remoteinstellungen

,

nutzer remotezugriff auf rechner zuweisen

,

erlauben von remotezugriff pc in einer domäne

Remotezugriff auf Win7 Client in Domäne - Ähnliche Themen

  • Sperren eines Gerätes per Remotezugriff - Funktion nicht sichtbar

    Sperren eines Gerätes per Remotezugriff - Funktion nicht sichtbar: Hallo, Ich hätte gerne ein Gerät gesperrt. Dies geht wie von Microsoft beschrieben...
  • Remotezugriff

    Remotezugriff: Fehlermeldung, wenn ich mittels Remote auf einen Arbeits-PC zugreifen will: "die Verbindung wurde abgelehnt, da das Benutzerkonto nicht zur...
  • Remotezugriff - Audiosignal von externer Soundkarte wird nicht übertragen.

    Remotezugriff - Audiosignal von externer Soundkarte wird nicht übertragen.: Ich greife von einem Rechner (A) auf einen anderen (B) per Remotedesktopverbindung zu und möchte auf Rechner A das Audiosignal, das über eine...
  • Technical Bootcamp: Mobiles Arbeiten und Remotezugriff

    Technical Bootcamp: Mobiles Arbeiten und Remotezugriff: <p>Microsoft-Partner und IT-Consultants erwerben in <a...
  • GELÖST Remotezugriff (einstellungen am Router)

    GELÖST Remotezugriff (einstellungen am Router): Hallo, ich möchte Remote auf ein XP-System zugreifen. Dazu ich habe einen DYNDNS-Account und einen Speedport-Router hier local. Was muß auf dem...
  • Ähnliche Themen

    Oben