GELÖST Rechner unter Win 7 extrem langsam (Faktor 20, 50, 100 ...)

Diskutiere Rechner unter Win 7 extrem langsam (Faktor 20, 50, 100 ...) im Win7 - Allgemeines Forum im Bereich Win7 - Allgemeines; Hallo Board, und wieder plagt mich ein Windows 7 Problem. Der Rechner ist ein Fujitsu R920 2x Xeon E5-2690 mit 96GB RAM, GTX 1080, SSD mit Win 7...
#1
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Hallo Board,

und wieder plagt mich ein Windows 7 Problem. Der Rechner ist ein Fujitsu R920 2x Xeon E5-2690 mit 96GB RAM, GTX 1080, SSD mit Win 7 und dem Win 10 Bootmanager. Win 10 liegt dabei auf einer 2. Platte.

Win 7 wurde durch den "Laplink PCMover Pro 10" von einem anderen Rechner übertragen und dort mit einer neuen Lizenz versehen, was gut funtioniert hat. Sowohl das Übertragen selbst als auch das Arbeiten danach mit W7 ging 1 Jahr lang problemlos. Später habe ich auf Grundlage von diesem Win auch Win 10 auf den Rechner gepackt und Win 7 mit der Zeit immer seltener benutzt. Allerdings gibt es immer noch ein paar Programme, mit denen ich lieber oder auch nur unter W7 arbeiten kann.

Soviel zur Vorgeschichte. Vor vllt. 1 Jahr fing der Rechner an, unter Win 7 schneckenlangsam zu werden. Das beginnt kurz nach dem Laden der ersten Betriebssystemteile, also mit dem bunten, wabernden Win-Logo und endet mit dem Herunterfahren, ohne Ausnahmen. Ich habe bis heute keine Idee, was das System so dermaßen verlangsamen kann. Dabei ist das Tempo schwankend: an manchen Tagen ist es fast erträglich, an anderen kann man getrost ein paar Serien anschauen gehen zwischen zwei Dingen. Mehr als 2 Dinge anstoßen (Explorer aufmachen, Browser öffnen) ist keine gute Idee.
Es ist anscheinend auch nicht alles gleich langsam. Einen Film auf Platte kann ich anschauen, der Ton ist idR. fließend (es dürfen nur max. 1-2 andere Prozesse ausgelöst werden, s.o., oder 1 Installation. Je nach dem was es ist, läuft auch der Ton stotternd an), das Bild ist oft schneller als eine Diashow. Andere Prozesse brauchen wörtlich Stunden, mindestens aber viele Minuten. Eine Email aufmachen, einen DL-Link darin anklicken, 5 MB herunterladen - 15-25 Minuten (Das war ein MS gesendeter Link zum Win-Update). Dem Fensteraufbau kann man zuschauen. Ein 250 MB großes Update für W7 habe ich "per Hand" heruntergeladen, da es nach 15h im Updater bei ~50% stand. Danach war es dann in 7 oder 8h tatsächlich installiert (nachdem die Operationen "USB Stick einstecken und einlesen, Datei kopieren und einfügen, cmd auf admin öffnen und cab Datei mit DISm händisch starten" nochmal 20-30 Minuten brauchen) . Da über Nacht, kann ich es nicht genau sagen, aber man bekommt vllt. einen Eindruck von der Situation. Das System ist übrigens jetzt laut Win Update up2date.

Im abgesicherten Modus arbeitet das System normal flott. Könnte bedeuten, dass es nicht an der SSD liegt, oder?
Gibt es nun eine einfache Möglichkeit, eine Liste der nun abgeschalteten Treiber auszulesen und diese quasi Stück für Stück zuzuschalten, um den Übeltäter zu erwischen? Falls es denn ein Treiber ist. Eine Reparatur habe ich per Disk probiert, die konnte nichts finden. Wiederherstellungspunkte habe ich nicht gefunden, einige Ereignisse wiesen darauf hin, dass die versucht wurden zu erstellen, das aber nicht geklappt hat.

Anstatt es neu aufzusetzen, würde ich gerne mit eurer Hilfe dem Fehler auf die Spur kommen. Wenn ich wüßte, wie ich die SSD samt Bootmanager einfach und gefahrlos auf eine 2. spiegeln könnte, sollte damit ein Hardwardefekt der SSD komplett ausschließbar sein, oder? Und gab es nicht eine Art von Reparatur, die das alte Win wiederherstellt, eine Art allererster Wiederherstellungspunkt, ohne dass der gespeichert wurde? Die Programme sollten schon erhalten bleiben, das hat seine Gründe u.a. in Lizenzen, die sonst u.U. verfallen, oder eben unter W10 nicht laufen und dann alles neu installiert werden müsste. Der Aufwand wäre nicht unerheblich, bisher ist der der Reparaturversuche noch drunter ^^

Also, wenn jemand eine viel versprechende Idee dazu im Kopf hat, wie ich da vorgehen könnte, würde mich das schon sehr freuen :)


*titel korrigiert*
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
20.280
Ort
Thüringen
Schau mal in den Taskmanager;dort kannste schauen ob z.B. die CPU Auslastung extrem hoch ist.Ist meine Vermutung...
 
#3
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Hi Alf,
sie liegt bei ~15-25%, wenn was zu tun ist. 25 ist schon viel ...

Viele Prozesse laufen auch nicht. Die Liste unter MSConfig ist zwar lang, den Kram deaktiviere ich aber idR., wenn es nicht gerade ein Antivirus Programm ist. So laufen dort 4-6 Programme. Wieviele es genau sind, müsste ich beim nächstn Start schauen. Das Problem bleibt auch bestehen, wenn ein "sauberer" Start unter MSConfig angeleiert und wirklich alles Überflüssige im Taskmanager gekillt wurde.

Nachtrag: ich sehe gerade, dass irgendwas an den letzten Win-Updates, die ich über den abgesicherten Modus angeleiert hatte, abgelehnt und rückgängig gemacht wurde.
("Fehler beim Konfigurieren der Windows-Updates. Änderungen werden rückgängig gemacht.")
Muss ich nochmal über Nacht laufen lassen.

Edith 2: und das rückgängig machen dauert und dauert jetzt auch schon über 1,5h ...
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Dann würde ich mal versuchen, die Systemwiederherstellung anzuwerfen.
Jaaa... da war ich natürlich auch schon. Aber da is nix drin *hüstel* K.A. ob ich die deaktiviert hatte - mache ich eig. nur, wenn ich die Punkte auch per Hand setze - oder ob das einer der Fehler ist, die mit der ganzen Geschichte einhergingen. Zumindest der Startpunkt nach der Übertragung vom alten Rechner müsste da sein. Ist er aber nicht :(

Edit: ich seh grad dass ich das im Startthread schon geschrieben hatte, inkl. " einige Ereignisse wiesen darauf hin, dass die versucht wurden zu erstellen, das aber nicht geklappt hat."
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
3.055
Alter
47
Ort
Horgau
#7
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Wieso hast Du Updates im abgesicherten Modus installiert
Weil das eigentlich mein Arbeitsrechner ist und der Download und die Installation der fehlenden Updates ohne Übertreibung mehrere Tage in Anspruch genommen hätte. Das liegt auch an diesem blöden wusa.exe "Suchfehler", der sich auch ohne mein Problem Stunden lang einen Wolf sucht, aber nicht nur. Der Download des Augustupdates ist der, den ich oben beschrieben erst abgebrochen und dann über Nacht per Hand angeschubst hatte. Von den ~250 MB fehlt noch irgendwas Kleines um die 33KB. Ich weiß nur leider nicht, was ^^
Es wurde also insgesamt 3x angeschubst: das erste Mal über den Windows-Updater, abgebrochen. Das 2x Mal per Hand mit DISM und extrahiertem CAB - das ging in wenigen Stunden relativ schnell, weil da nicht noch "ge-wusa-lt" wird - aber da fehlte dann von den 250MB besagter winziger Rest (sagt das Windows Update), und das 3. Mal eben jetzt im abgesicherten Modus, was man nicht macht.

dies macht man nicht.
Daswusstichnich.

Ich schau mal ob es mit dem Doktor besser funktioniert. Ob das allerdings dann plötzlich das Verlangsamungsproblem löst, wage ich rein statistisch zu bezweifeln.



Ich freue mich übrigens immer über Deinen Avatar. Das musste mal gesagt sein.
Beakers "mimimi" war mal einer meiner samstäglichen Höhepunkte :D
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Nun liefen 2 Tage lang Updates und immer weiter Updates. Dr Windows ging, wie viele andere Win-Updates in dem Zeitraum auch, zuerst nicht, beim 2. Mal dann doch. Gestern+Heute wurde jedoch die September Roll mehrfach "nicht erfolgreich" installiert.

Da keines der Updates auch nur annähernd was am ursprünglichen Problem, dem Arbeitstempo, änderte, werde ich jetzt Win 7 als Reparatur drüber bügeln.

Die Frage ist hier, ob es bei dieser Konstellation keine Probleme mit Win 10 gibt. Das liegt zwar auf einer 2. Platte, die Installation beruht aber auf der Lizenz dieser Windows 7 Version. Da nach der "Reparatur" vermutlich der Bootmanager hin ist, der auf der gleichen Platte wie Win 7 liegt, müsste der danach repariert werden. Ist das problemlos möglich, oder wird Win 10 sich (und mich) dann erstmal fragen, aufgrund welcher Berechtigung es auf dieser Platte installiert ist?

Andererseits ist das Win 7 dazu dann ja auch wieder auf der Platte, bzw. war nie weg ... *grübel*
 
#9
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
20.280
Ort
Thüringen
Windows gestattet natürlich 2 parallele Installationen;das ist kein Problem und funktioniert i.d.R. problemlos.Ich würde mir die Arbeit mit der Reparatur sparen und gleich neu installieren (wenn´s nicht hilft war es umsonst).So haste garantiert ein stabiles und fehlerfreies System es sei denn die HW ist defekt....
 
#10
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Windows gestattet natürlich 2 parallele Installationen;das ist kein Problem und funktioniert i.d.R. problemlos.
Das weiß ich wohl. Es sind ja schon geraume Zeit beide Versionen auf diesem wie auf weiteren Rechnern, und werden auch alle problemlos mit besagtem W10 Bootmanager genutzt, auch wenn der keinen großen Spaß macht mit seiner Neustarterei. Die Zweifel kamen eher von der Frage, ob Win 10 sich unter diesem Umständen den Bootmanager waschen, schneiden und föhnen lässt.

Ich würde mir die Arbeit mit der Reparatur sparen und gleich neu installieren (wenn´s nicht hilft war es umsonst).
Wenn es jedoch hilft, spare ich mir einige Tage Installation aller Programme. Das ist auch im Zusammenhang mit Win 10 zu sehen, da einige Programme unter beiden Systemen laufen, aber nur 1x installiert sind. Allein das Zusammensuchen aller notwendigen Details dafür.. nervenaufreibend. Wenn es dafür dann hi und da ein wenig klappert, das ist schon fast normal.
Wenn es nicht klappt mit der Reparatur, die ja völlig ohne meine Hilfe durchläuft, kann ich immer noch resignieren und dann normal installieren.
 
#14
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Brich besser ab weil das wird nichts mehr.Trotzdem schönen Urlaub....;)
Nicht so pessimistisch, so schnell gebe ich nicht auf ^^
Es war schon ein Kreuz mit dieser Installation: zum Zeitpunkt Deines Posts lieber Alfi unterbrach auch die 1. Installation mit der Meldung, dieses und jenes Gerät oder Programm würde nach der Installation gar nicht mehr oder nur schlecht arbeiten. Nur schlecht war mir egal, notiert, konnte ja neu installiert werden. Zu den ... "Geräten", die anschließend gar nicht mehr arbeiten könnten, gehörte leider auch der Chipsatz des Motherboards .
What?? :wacko
Also gut, auf die Fujitsu Seite, die Treiberseite gesucht - gibts für den alten R920 nicht mehr. Doch, gabs, nach langer Sucherei und gut versteckt für das ältere Semester. Treiber rausgesucht, wieder die mühsame Prozedur der sehr langsamen Installation ausprobiert - alles falsche Treiber. Die Installationsbeschreibungen bzw. für welche Rechner das jeweils genau ist, ist - so ich es finde - für Admins und Hardwarespezies von großen Workstations, nicht für meine weiche Grafikerbirne :blink
Auch ein blindes Huhn trinkt mal ein Korn, und so fand ich im Nachgang noch ein Original-Tool für meine Kiste, das nach aktualisierten Treibern, oder überhaupt nach welchen für diese Kiste sucht und installiert. Ging natürlich beim 1. Mal nicht, beim 2. Mal war immerhin die Software installiert und im abgesicherten Modus konnte er dann auch fehlende Treiber erkennen, ziehen und zur Installation anbieten. Und da war er, der C600 Treiber. Und noch 3, 4 andere, z.B. RST für Floppy Disks, was mich zum Grinsen brachte. Abgesehen davon, dass keine Diskettenstation installiert ist ^^ Man bedenke, dass jede dieser Aktionen 20-30 Minuten in Anspruch nimmt, anstatt ein paar Minuten für alles, wie auf einer normal laufenden Kiste.

Spät abends dann also nochmal die "Reparatur" gestartet, und siehe da, trotz Schneckentempo war der Rechner dann heute früh fertig installiert, mit der alten Oberfläche und ein paar laufenden Programmen (die Zeit wurde ja knapp ;)) - nur den alten Key wollkte M$ nicht mehr aktzeptieren. Nicht nur das, da stand dass die Lizenz oder Win abgelaufen sei (what?) und dieses Windows HEUTE NOCH aktiviert werden müsse (WHAT????).

Mensch, ich hab nur den einen Lizenzkey für das Gerät, der klebt auf der Kiste. Also Telefonaktivierung probiert, aber auch die wollte MS am Schluss nicht akzeptieren. Ich solle doch einen neuen kaufen *pfff* Ich hatte jedoch noch zwei inaktive Keys von alten Rechnern, und die dann ausprobiert. Der erste wurde diesmal anstandslos genommen und direkt online aktiviert, ohne Nachfrage oder Telefonaktivierung. Komisch, aber ok. Ich hoffe dass das kein Nachspiel oder Probleme mit Win 10 gibt. Hab mal gelesen dass das eh alles nur gut geht wenn man ein MS-Konto hat. Ich habe natürlich überall meine alten W7- Zugänge drauf, diese Konten mag ich ehrlich gesagt nicht. Riecht so nach Verkaufsförderung.

Jedenfalls, lange Rede, schwacher Sinn: Win 7 läuft wieder. Drückt mir die Daumen, dass Win 10 auch normal startet und nicht erst einen neuen Key braucht. Dass der Bootmanager neu drauf muss, darauf habe ich mich ja schon eingestellt..
Btw: der ist gar nicht weg und W10 startet normal :aah ! *puh* ab in den Urlaub, bba!

und :danke !
 
#15
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
20.280
Ort
Thüringen
Jeder x beliebige Win7 Key wird zur Aktivierung von Win10 akzeptiert;da brauchste keine Angst zu haben das es in irgendeiner Form Probs gibt.Aber mach erstmal Urlaub....;)
 
#16
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Urlaub feddisch ^^

Jeder x beliebige Win7 Key wird zur Aktivierung von Win10 akzeptiert;da brauchste keine Angst zu haben das es in irgendeiner Form Probs gibt.
Der Key, der zum Rechner gehörte, wurde als Win 7 Key jedenfalls nicht mehr akzeptiert.
Ging aber letztlich alles gut aus mit dem Drüberbügeln. Hätte ich nicht gedacht. Win 10 lief ja glücklicherweise sofort an.

Auch wenn ich es letztlich selbst gelöst habe ^^ vielen Dank an alle Mitleser, -fieberer und Helfer!
 
#17
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
20.280
Ort
Thüringen
Ging aber letztlich alles gut aus mit dem Drüberbügeln. Hätte ich nicht gedacht. Win 10 lief ja glücklicherweise sofort an.
Also wurde der Key letztlich ja doch akzeptiert oder?Wie auch immer :Es funktioniert jedenfalls...
 
#18
K
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
89
Also wurde der Key letztlich ja doch akzeptiert oder?Wie auch immer :Es funktioniert jedenfalls...
Von der 10 ja, bzw. war noch akzeptiert von vorher. Von der neuen alten 7 nicht mehr, obwohl er bis dahin genau der Key für diese Version war. Da es gut ging, kann ich da jetzt drüber grinsen. Sonst hätte ich wohl den Rechner aus dem Fenster geworfen (im Souterrain..).
 
Thema:

Rechner unter Win 7 extrem langsam (Faktor 20, 50, 100 ...)

Sucheingaben

win7 extrem langsam

Rechner unter Win 7 extrem langsam (Faktor 20, 50, 100 ...) - Ähnliche Themen

  • Leistung verbessern WIN 7 Rechner

    Leistung verbessern WIN 7 Rechner: Mein Rechner unter WIN 7 ist extrem langsam, wie kann ich ihn schneller machen?
  • 13.7.18 win 10 update. danach startet der rechner nicht mehr. Sbiedrv.sys

    13.7.18 win 10 update. danach startet der rechner nicht mehr. Sbiedrv.sys: Wieder habe es Microsoft M0ther****ers geschafft mein PC unbrauchbar zu machen. Nach dem Update Bluescreen, 8( und Handybarcode. Und hinweis auf...
  • Win 10 Pro auf neuen Rechner übertragen

    Win 10 Pro auf neuen Rechner übertragen: Hallo, jo wieder mal so eine Frage ... Aufgrund eines defekts an einem Rechner wird dieser demnächst ausrangiert da das Mainboard einen Treffer...
  • Win 10 Rechner startet nicht nach Update

    Win 10 Rechner startet nicht nach Update: Hallo, mein Desktop PC startet nicht mehr. Es erscheint: Auf dem PC ist ein Fehler aufgetreten. Er muss neu gestartet werden (etc). Nach...
  • Rechner neu installation mit win 7

    Rechner neu installation mit win 7: Mein Rechner ist extrem langsam und daher möchte ich eine neue Festplatte SSD einbauen. Da ich nur die Originallizenz von Win 7 drauf habe und...
  • Ähnliche Themen

    Oben