Rechner startet langsam

Diskutiere Rechner startet langsam im Win 10 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Forum; Seit einiger Zeit muß ich feststellen, daß der Rechner, der sonst gefühlt explosionsartig startete, ewig rödelt, bis ich mein Paßwort eingeben...
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Threadstarter
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
5.505
Alter
53
Standort
Großraum Darmstadt
Seit einiger Zeit muß ich feststellen, daß der Rechner, der sonst gefühlt explosionsartig startete, ewig rödelt, bis ich mein Paßwort eingeben kann, bis der Browser startet und auch dann dreht sich die Uhr dauernd am Mauszeiger. Wo kann ich ansetzen, um die Ursache dafür zu suchen? Manchmal ist es nach einem Neustart weg und manchmal auch nicht. Dann wird alles immer langsamer und der Mauszeiger hört nicht mehr auf zu drehen. Was passiert da im Rechnmer? Malware und PC-Scan hab ich schon gemacht. Wird nichts gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.061
Alter
49
Standort
Horgau
Hardware Info ?

Betriebssystem auf einer SSD oder mag. Festplatte installiert ?
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Threadstarter
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
5.505
Alter
53
Standort
Großraum Darmstadt
Hardware Infos stehen unter meinem Avatar :D

SSD als Systemplatte
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
19.252
Standort
D-NRW
Du könntest den Rechner mal richtig runterfahren.
Windows-Taste + R und dann
shutdown -sg -t 0
eingeben.

Als nächstes vielleicht mal alle Programme aus dem Autostart schmeißen, die nicht von Microsoft sind.
Das kannst du im Task-Manager -> Autostart machen.
 
G

G-SezZ

Gast
Mal testen, wie stark die SSD fragmentiert ist.
Falsche Jahreszeit für Aprilscherze.

Hast du mal einen Blick in die Prozessübersicht geworfen? Wie hoch ist die Prozessorlast im idle, wie hoch die Ram Auslastung, welche Prozesse versuchen die höchste Auslastung?
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Threadstarter
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
5.505
Alter
53
Standort
Großraum Darmstadt
Also im Taskmanager sieht's so aus:

Bei 32 GB RAM dürfte es da auch weniger Probleme geben. Die SSD ist allerdings recht am Limit. Sind noch 50 GB frei. Da habe ich schon viele Dateien ins Laufwerk D geschoben.

Taskmanager.jpg
 
maniacu22

maniacu22

Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Mich irritiert, dass dieses Phänomen nur ab und an auftreten soll. Wie lange hast du denn dein Windows 10 schon installiert und wie viele Anwendungen sind denn mit auf der SSD, die möglicherweise mit über den Autostart geladen werden?

Als letzte Option kannst du ja mal über eine saubere Neuinstallation nachdenken (Datensicherung im Vorfeld nicht vergessen). Ich empfehle dir dabei, wirklich ausschließlich Windows und vielleicht ESET auf C zu installieren, alles andere wie Office, Apps & Co (also wirklich alles andere) auf ein anderes Laufwerk auszulagern.
 
G

G-SezZ

Gast
Wenn das andere Laufwerk keine SSD ist, ist das Auslagern der Programme aber nicht gerade deren Performance zuträglich.

War der Screenshot vom Taskmanager denn während der PC gelahmt hat? Hast du dabei bewusst mit Malwarebytes gescannt, oder war das reine Hintergrundaktivität? (Dafür wäre es mir zu hoch.)


Ist im Gerätemanager alles in Butter? Keine Ausrufezeichen?
 
maniacu22

maniacu22

Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Wenn das andere Laufwerk keine SSD ist, ist das Auslagern der Programme aber nicht gerade deren Performance zuträglich.
Aber allemal besser, als die SSD bis aufs Maximum ausgelastet zu haben. Lieber ein paar Sekunden länger auf einen Programmstart warten (welches auf der HDD liegt), als dass das gesamte System lahmt, meinst nicht? Müsste man tatsächlich mal austesten (messen). ;-)

Andererseits kosten 250 GB-SSDs ja nun auch kein Vermögen mehr, so dass man über eine Erweiterung nachdenken kann.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.070
Alter
53
Standort
Thüringen
Aber allemal besser, als die SSD bis aufs Maximum ausgelastet zu haben...
Das stimmt aber Windows moniert das dann (zu Recht) auch.Besser ist es einen Teil der SSD unpartitioniert zu lassen;dann steht immer genug Luft für die SSD intern zur Verfügung.....
 
G

G-SezZ

Gast
Sie hat doch noch 50Gb frei, das ist doch für eine Systemplatte üppig. Viel mehr habe ich auf den wenigsten Rechnern. Temp- und Cache Dateien sind schon inbegriffen, und außer dem halbjährlichen Windows Update wird auf der Systemplate ja im Normalfall kein großartiger Platz benötigt. Beim Neukauf würde ich sie auch eine Nummer größer nehmen, aber eine Aufrüstung finde ich da nicht notwendig.

Ich weiß auch wirklich nicht was du damit meinst "die SSD bis aufs Maximum ausgelastet zu haben". Was lastet denn die System SSD aus? Diese "Paar Sekunden bei Programmstarts", die du auf eine Festplatte auslagern würdest, sind doch die einzigen Spikes die eine System SSD überhaupt sieht. Den Rest der Zeit hat die doch die Füße hoch liegen.
Ich versuche es gerade darauf anzulegen, starte Excel, Solidworks, Firefox, und eine Virtual Box gleichzeitig, und der höchste Spike den ich bekomme hat 2MB/s für weniger als 2s. Die SSD ist das einzige Laufwerk in diesem Rechner, da liegt alles drauf, einschließlich Auslagerungsdatei. (Die VM liegt im Netzwerk). Hier sind momentan nur 25GB frei, normalerweise sind es eher Richtung 50...hab momentan ein bisschen Schrott drauf.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.070
Alter
53
Standort
Thüringen
Sicher ist genug frei aber wenn unter der Haube noch Luft ist ist das unabhängig vom Füllstand der SSD also besser für selbige was die Leistung angeht...
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Threadstarter
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
5.505
Alter
53
Standort
Großraum Darmstadt
So, heute komme ich wieder dazu, an meinem PC zu sitzen. Hier nun meine Antworten:


Mich irritiert, dass dieses Phänomen nur ab und an auftreten soll. Wie lange hast du denn dein Windows 10 schon installiert und wie viele Anwendungen sind denn mit auf der SSD, die möglicherweise mit über den Autostart geladen werden?

Als letzte Option kannst du ja mal über eine saubere Neuinstallation nachdenken (Datensicherung im Vorfeld nicht vergessen). Ich empfehle dir dabei, wirklich ausschließlich Windows und vielleicht ESET auf C zu installieren, alles andere wie Office, Apps & Co (also wirklich alles andere) auf ein anderes Laufwerk auszulagern.
Also Win 10 habe ich seinerzeit gegen Ende des Jahres installiert, als es kostenlos ausgegeben wurde. Seitdem alles immer auf dem neuesten Stand gehalten. Auf neu installieren habe ich so gar keinen Bock. ;) Im Autostart ist alles deaktiviert, außer ESET.

Wenn das andere Laufwerk keine SSD ist, ist das Auslagern der Programme aber nicht gerade deren Performance zuträglich.

War der Screenshot vom Taskmanager denn während der PC gelahmt hat? Hast du dabei bewusst mit Malwarebytes gescannt, oder war das reine Hintergrundaktivität? (Dafür wäre es mir zu hoch.)

Ist im Gerätemanager alles in Butter? Keine Ausrufezeichen?
- Die andere Platte ist eine normale Festplatte. Mich würde es jetzt nicht stören, wenn der Start anderer Anwendungen etwas länger dauern würde. Natürlich bin ich die SSD gewohnt. Aber man geht ja Kompromisse ein.
- Der Screenshot vom Taskmanager war im Normalzustand.
- Malwarebytes hatte ich extra gestartet
- Gerätemanager auch alles i. O.

Gerätemanager.jpg


@Mrs:Peggy Schau mal nach wann die SSD das letzte Mal optimiert wurde;zu finden unter den Laufwerseigenschaften.Auch ein Test mit Crystaldiskinfo schadet nie;kannst die portable nehmen...
Laut diesem Programm scheint alles gut zu sein. Die Optimierung war 33 Tage her. Ist aber auch komisch, da ich die automatische Optimierung aktiv habe. Da ich nun schon mal am Schauen war, habe ich auch mal eine Datenträgerbereingung durchgeführt. Viel Platz ist nicht frei geworden. Bringt eine Komprimierung was?

Cristalldiskinfo.jpg Crystaldiskinfo1.jpg

Könntest Du mir näher beschreiben, was ich hier machen soll? Ich kann kein englisch und kapituliere schon, wenn ich ne englische Seite als Hilfe bekomme. :satisfied

Im Autostart ist alles deaktiviert bis auf ESET.


Och Mensch.

@Peggy
ist zwar schon eine ältere Geschichte, könnte aber bei dir zutreffen: http://www.pcgameshardware.de/SSD-H...840-Evo-Performance-Restoration-Tool-1139326/

Da könnte das Samsung Magician Tool Abhilfe schaffen.
Ich erinnere mich daran und hatte diese Software schon mal runtergeladen. Habe jetzt aber die aktuellste Version geladen und nochmals alles ausgeführt. Es wird sich zeigen, ob das alles was gebracht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
yalus

yalus

Mitglied seit
24.05.2018
Beiträge
27
Sorry ,ich lese die ganze Zeit mit. Ich Tippe auf ein Resoursen fressendes Programm.(Bei mir war das Acronis mit seinen Diensten)Nach dem Deinstallieren hatte ich einen neuen Rechner.Vieleicht solltest du mal die Dienste Überprüfen ,auch so gennante Updater tools können schon Probleme bereiten.Die Dienste stehen nicht in Autostart
gruß yalus
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Threadstarter
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
5.505
Alter
53
Standort
Großraum Darmstadt
Ich Tippe auf ein Resoursen fressendes Programm.
Meinst Du die Dienste, die man im Task-Manager sehen kann? Wie kann ich denn herausfinden, welcher Dienst es sein könnte, falls es das sein sollte?
 
G

G-SezZ

Gast
Wenn der PC gerade lahmt müsstest du im Taskmanager nachschauen welche Prozesse mit hoher CPU Auslastung gelistet sind.
 
Thema:

Rechner startet langsam

Rechner startet langsam - Ähnliche Themen

  • GELÖST Rechner....startet zu langsam ?

    GELÖST Rechner....startet zu langsam ?: Moin die meisten kleinen Problechen sind gelöst.....eine Sache aber noch nicht # starte (einschalten)ich Win7 geht es normal zu......da ich...
  • W10 startet sehr langsam und nach Anmeldung mit PW kehrt der Rechner nauf Anmeldeschirm zurück

    W10 startet sehr langsam und nach Anmeldung mit PW kehrt der Rechner nauf Anmeldeschirm zurück: W10 startet sehr langsam und nach Anmeldung mit PW kehrt der Rechner nauf Anmeldeschirm zurück Gruß M.Sonntag
  • Rechner startet langsam ( 9,5 std.)

    Rechner startet langsam ( 9,5 std.): Hatte imbetrieb von Vista einen Stromausfall. Seitdem dauert der Start ca. 9 Stunden. Ich habe jetzt die Festplatte ausgebaut und will erst einmal...
  • Motherboard Problem, Rechner startet sehr langsam

    Motherboard Problem, Rechner startet sehr langsam: Hallo Gemeinde Ich habe ein Sabertooth 77 Motherboard welches seit neuestem scheinbar nicht mehr richtig funktioniert. Ich wollte auf dem...
  • Ähnliche Themen
  • GELÖST Rechner....startet zu langsam ?

    GELÖST Rechner....startet zu langsam ?: Moin die meisten kleinen Problechen sind gelöst.....eine Sache aber noch nicht # starte (einschalten)ich Win7 geht es normal zu......da ich...
  • W10 startet sehr langsam und nach Anmeldung mit PW kehrt der Rechner nauf Anmeldeschirm zurück

    W10 startet sehr langsam und nach Anmeldung mit PW kehrt der Rechner nauf Anmeldeschirm zurück: W10 startet sehr langsam und nach Anmeldung mit PW kehrt der Rechner nauf Anmeldeschirm zurück Gruß M.Sonntag
  • Rechner startet langsam ( 9,5 std.)

    Rechner startet langsam ( 9,5 std.): Hatte imbetrieb von Vista einen Stromausfall. Seitdem dauert der Start ca. 9 Stunden. Ich habe jetzt die Festplatte ausgebaut und will erst einmal...
  • Motherboard Problem, Rechner startet sehr langsam

    Motherboard Problem, Rechner startet sehr langsam: Hallo Gemeinde Ich habe ein Sabertooth 77 Motherboard welches seit neuestem scheinbar nicht mehr richtig funktioniert. Ich wollte auf dem...
  • Sucheingaben

    w10 bootet langsam

    Oben