Rechner bootet sehr lange

Diskutiere Rechner bootet sehr lange im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo Leute! Seit einer Woche habe ich das Phänomen, dass mein Rechner (Fujitsu-Siemens Bj. 2006) sehr lange bootet (bis zu 5 Min.). Vorher hatte...
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #1
hakon1

hakon1

Threadstarter
Dabei seit
05.05.2007
Beiträge
81
Ort
Finsterwalde
Hallo Leute!

Seit einer Woche habe ich das Phänomen, dass mein Rechner (Fujitsu-Siemens Bj. 2006) sehr lange bootet (bis zu 5 Min.). Vorher hatte ich ein Defrag mit O&O (Typ Access) unternommen. Weil das aber SEHR lange dauerte, habe ich es nach 12 Stunden abgebrochen :mad
Seit dem bootet der Rechner sehr schlecht.
Kann mir jemand einen Tipp geben?

VG!
Hartmut
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #2
G

G-SezZ

Gast
Eine Sortierung nach Access ist für einen Desktop Rechner nicht besonders geeignet. Das sortiert zwar die häufig gebrauchten Daten in den schnelleren Bereich der Platte, kann aber dazu führen dass Daten die gemeinsam benötigt werden weit verstreut sind. Gerade beim Bootvorgang werden viele Dateien nur einmal für die ganze Laufzeit in den Arbeitsspeicher geladen, liegen also ganz hinten, und andere die häufig geladen werden liegen eventuell ganz vorne, und so muss die Platte ständig hin und her suchen. Zudem spielt die Lese- und Schreibgeschwindigkeit für die Nutzererfahrung keine all zu große Rolle, wichtiger sind die Zugriffzeiten, also wie groß die Wege sind der Lesekopf hin und her fahren muss.
Für Arbeitsplätze auf denen nicht viel Bewegung stattfindet eignet sich eine Sortierung nach Name sehr gut. Der "Dateiname" beinhaltet nämlich den kompletten Pfad. -> Dateien die sich im selben Verzeichnis befinden liegen dann dicht beisammen auf der Platte. Beim Bootvorgang wird ja z.b. auf sehr viele Dateien aus dem Windows Verzeichnis zugegriffen, die dann alle gemeinsam an einem Fleck liegen würde. Gleiches wenn man eine Anwendung startet, usw. Sollte es im Betrieb mehr Bewegung auf der Platte geben ist von Sortierungen grundsätzlich abzuraten. Ich glaube O&O empfiehlt dann die Stealth oder Space Variante.

Eine Defragmentierung kann schon mal sehr lange dauern. Das hängt von vielen Faktoren ab, Größe der Platte, Gesamtmenge der Daten, Größe der einzelnen Dateien, Zugriffsgeschwindigkeit der Platte, freier Platz zum Ziwischenspeichern, uvm. Bei einer ganz neu eingeführten Sortierung beträgt der Fragmentierungsgrad ja volle 100%. Es müssen ja nicht nur die tatsächlich fragmentierten Dateien zusammen gepuzzelt werden, sondern quasi jedes einzelne Bit auf der Platte wird an einen neuen Platz geschrieben. Und da am Bestimmungsort noch andere Daten liegen muss mitunter mehrfach zwischengespeichert werden. 12h finde ich nicht so ungewöhnlich. Vor allem wenn die Platte eher voll ist und Platz zum rangieren fehlt. Sortieren sollte man sowieso nur einmal, oder hin und wieder mal ganz selten, ansonsten sollte man nur mit den einfachen Methoden Ordnung halten um nicht jedes Mal alle Datein verschieben zu müssen. Wenn ein einzelnes 5MB Dokument vorne einsortiert werden sollte müsste ja der komplette Platteninhalt dahinter verschieben werden. Man darf nicht vergessen dass eine Defragmentierung auch eine extrem hohe Belastung für die Festplatte darstellt. Sie wird innerhalb weniger Stunden stärker belastet als sonst vielleicht über mehrere Monate im normalen Betrieb.

Da du die Defragmentierung auch noch abgebrochen hast herrscht momentan vermutlich ein richtiges Chaos auf der Platte. Ich würde sie einfach mal durch laufen lassen und schauen ob die Bootzeit wieder signifikant runter geht. Es muss ja keine Sortierung sein, einfach eine ganz schlichte Defragmentierung die mal die Dateifragmentierung beseitigt. Die sollte auch deutlich schneller gehen.
O&O stellt den Inhalt der Platte live dar, daran kann man den Fortschritt ja sehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #3
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
3.102
Alter
52
Ort
Horgau
Ich würde die Defragmentierung von WIndows verwenden.
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #4
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
39.151
Alter
56
Ort
Thüringen
Ich auch;die tut unauffällig im Hintergrund was sie soll und wenn einmal Ordnung auf der Platte ist geht es das nächste Mal auch viel schneller.Ich würde dem TE ja zu einer SSD raten aber XP hat da ja so seine Probleme mit.Ausserdem hat man das Problem der Fragmentierung bei SSD´s eh nicht und wenn dann auch noch ein modernes Windows im Einsatz ist kann man sich an dessen Performance erfreuen.Einmal SSD immer SSD....
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #5
hakon1

hakon1

Threadstarter
Dabei seit
05.05.2007
Beiträge
81
Ort
Finsterwalde
Vielen Dank Euch allen für die zahlreichen Tipps!!!
:up
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #7
hakon1

hakon1

Threadstarter
Dabei seit
05.05.2007
Beiträge
81
Ort
Finsterwalde
CrystalDiskInfo.gif
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #8
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
4.015
Ort
Noch Wien
Die HDD sind ok - sind F: und G: externe HDD`s ? Hängen die immer dran ?

Öffne bitte eine Eingabeaufforderung und gib den Befehl

chkdsk c: /f dort ein. (Enter) Dann mit "J" bestätigen (Enter) - Neu Starten.

Danach C: durch D: und E: ersetzen - hier ist dann kein Neustart erforderlich.

Für C: steht dann in der Ereignisanzeige das Ergebnis, falls es für dich nicht lesbar war.
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #9
karmu

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.634
Öffne bitte eine Eingabeaufforderung und gib den Befehl

chkdsk c: /f dort ein. (Enter) Dann mit "J" bestätigen (Enter) - Neu Starten.

Bei Laufwerk C: kommt noch:

chkdsk.jpg

Dort drückst Du 'J'
Bei den anderen Laufwerken kann diese Abfrage auch auftauchen, muss aber nicht.
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #10
hakon1

hakon1

Threadstarter
Dabei seit
05.05.2007
Beiträge
81
Ort
Finsterwalde
Habe ich so gemacht, und denke dass es geklappt hat!:danke

Super Board hier!!
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #11
hakon1

hakon1

Threadstarter
Dabei seit
05.05.2007
Beiträge
81
Ort
Finsterwalde
Bootvorgang dauert immer noch sehr lange, trotz CHKDSK X: /f

Habe aber bemerkt, wenn die MICRO-SD-Card noch steckt, hängt der Rechner vor Win-Boot fest. Wenn ich die SD-Card dann nach 30 Min. herausnehme geht es weiter :confused:confused

Wie kann man den USB-Port reparieren? Geht das überhaupt separat? Oder muß man das ganze Windows reparieren?
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #12
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
4.015
Ort
Noch Wien
Was ist denn bitte auf der MICRO-SD-Card drauf ?
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #13
hakon1

hakon1

Threadstarter
Dabei seit
05.05.2007
Beiträge
81
Ort
Finsterwalde
Kurios, die ist neu 16 GB und NIX drauf!?!?

-----------------------------------------------------------------------------
Die Sache wird immer schlimmer!!!

Habe Wiederherstellung mit O&O Rettungs-CD, Windows-Reparatur, Speichertest, CHKDSK mehrfach..............

Habe jetzt Null Ideen!
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #14
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
4.015
Ort
Noch Wien
Vielleicht kann sie der Kartenleser nicht auslesen, weil diese Karte zu neu ist ?

Welcher Karenleser genau bitte ?
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #15
hakon1

hakon1

Threadstarter
Dabei seit
05.05.2007
Beiträge
81
Ort
Finsterwalde
Heute war der Gipfel erreicht!!! Über eine geschlagene Stunde (!!!) bis Windows lief :confused
Habe alles Mögliche versucht: Backup neu installiert, Win-Reparatur, mehrmals CHKDSK..........
Ich weiß mir keinen Rat mehr :wut

Fotos:
20171224_103904.jpg
Boot-Dauer >25 Min. - gesamt: 60 Min.
------------------------------------------------
20171224_115015.jpg
Card-Reader am PC
---------------------------------------------------

Ist bekannt, dass eventuell ein neuer Virus unterwegs ist, oder eine andere Sch....??
Oder sind es Anzeichen, dass die HDD abk....??



Das Laptop (Win 7) erkennt die Micro-SD (16 GB) ohne Probleme:wacko:confused
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #16
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
4.015
Ort
Noch Wien
Na dann starte mal den Rechner OHNE eingestecker MICRO SD Karte

Der alte Kartenleser kennt die Karte nicht und blockiert dadurch das booten von XP
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #17
XP-Fan

XP-Fan

Dabei seit
29.11.2008
Beiträge
1.626
Was ist denn an Bootreihenfolge im BIOS eingestellt ?

CD/DVD dann HDD ? ( So sollte es sein )

Wenn nicht kontrolliere das einmal und wenn USB Boot / Starten von MicroSD aktiv sind das bitte abschalten / deaktivieren.
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #18
H

H.H.N

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
193
Heute war der Gipfel erreicht!!! Über eine geschlagene Stunde (!!!) bis Windows lief :confused
Habe alles Mögliche versucht: Backup neu installiert, Win-Reparatur, mehrmals CHKDSK..........
Ich weiß mir keinen Rat mehr :wut

Fotos:
Anhang anzeigen 91306
Boot-Dauer >25 Min. - gesamt: 60 Min.
------------------------------------------------
Anhang anzeigen 91307
Card-Reader am PC
---------------------------------------------------

Ist bekannt, dass eventuell ein neuer Virus unterwegs ist, oder eine andere Sch....??
Oder sind es Anzeichen, dass die HDD abk....??



Das Laptop (Win 7) erkennt die Micro-SD (16 GB) ohne Probleme:wacko:confused

Man sollte mal genau hinhören, beim Start des PCs! Kennt wohl jeder das kurze Piep-Signal! Ist da was anderes zu hören. Prüfen ist im allgemein besser als Raten.
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #19
G

G-SezZ

Gast
Also macht er das nun unabhängig von der SD Karte?
Wenn das der Bildschirm ist auf dem er so lange hängt, dann ist das noch vor dem Windows Start, vermutlich während oder nach POST.
Wie schon gesagt wurde, mal auf Piepsignale hören. Die wären sehr Aufschlussreich. Falls gar nichts zu hören ist, mal schauen ob auf dem Mainboard überhaupt ein Lautsprecher vorhanden, oder angeschlossen ist. (Handbuch)
Kannst du im BIOS dieses Siemens Logo deaktivieren, dass der PC den eigentlichen POST anzeigt?
Wenn das Problem bisher mit dem Kartenleser in Verbindung zu stehen schien, dann würde ich den mal komplett abstöpseln und ohne testen.
Dann könnte man es mal mit einem BIOS reset auf Werkseinstellungen versuchen.
Und zu guter Letzt könnte man das BIOS mal via Update neu installieren. (Bzw grundsätzlich mal ein Update machen, falls eines verfügbar ist)
 
  • Rechner bootet sehr lange Beitrag #20
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
4.015
Ort
Noch Wien
Oder alle Steckkontakte mal prüfen - mehrfach aus- einstecken.
 
Thema:

Rechner bootet sehr lange

Rechner bootet sehr lange - Ähnliche Themen

Update auf nächste buils dauert Stunden: Hey zusammen warum dauert eine aktualisierung auf die nächste build über Windows Update mehrere Stunden nachdem das herunterladen abgeschlossen...
Update auf nächste buils dauert Stunden: Hey zusammen warum dauert eine aktualisierung auf die nächste build über Windows Update mehrere Stunden nachdem das herunterladen abgeschlossen...
Laptop nach Windows 10 Installation langsam und fehlerhaft: Hallo, nun muss auch ich mich mal an die Community wenden und hoffe das man mir hier weiterhelfen kann. Das Thema mit der Leistung unter Win10...
Computer geht beim Spielen in einen "Black Screen" mit oder ohne "Brummen": Hallo, ich hab da ein Problem bei dem ich selber nicht weiter komme. Zunächst die Hardware (usw.): AMD Ryzen 7 2700X - nicht übertackted - mit...
Rechner braucht lange um startbereit zu sein: Hallo, ich habe einen älteren PC, der seit kurzem lange braucht um zu starten. Nach Power-On wird der (elektronische) Einschalter ignoriert. Die...
Oben