GELÖST Rechner benötigt viel Zeit zum abschalten

Diskutiere Rechner benötigt viel Zeit zum abschalten im Win7 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo @ all WB-Users, nachdem mein altes Mainboard schon seit längerer Zeit Macken macht, habe ich mir nun vor ca. einer Woche ein neues...
S

Smilodon

Threadstarter
Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
33
Standort
hinterm Deich
Hallo @ all WB-Users,

nachdem mein altes Mainboard schon seit längerer Zeit Macken macht, habe ich mir nun vor ca. einer Woche ein neues Mainboard, und in diesem Zusammenhang auch eine neue CPU und anderen RAM geholt. Weiterhin habe ich auch noch Netzteil und Gehäuse getaucht. Kurze Zusammenfassung meiner Hardware:

Mainboard: Gigabyte GA-X58A-UD7
CPU: Intel Core i7 920 (2,66 GHZ, Sockel 1366)
RAM: Corsair XMS3 Dominator (12GB, 1600MHz, Tripple Channel, 1,65V)
Netzteil: Cougar S700 (700W, 80+ Silber zertifiziert)
Gehäuse: Corsair Obsidian 800D

Eine genauere Beschreibung der Hardware findet Ihr im Sysprofile.

Nun zum Fehler: Nachdem ich Windows den Befehl zum herunterfahren gebe ist erst alles einwandfrei, Profil wird gespeichert, windows wird herunter gefahren. Dann wird der Bildschirm schwarz, und der PC benötigt noch ca. 4-5 Minuten, bevor er sich entgültig abschaltet. Ich habe es bereits mit einem BIOS Upfate versucht (BIOS update mit DMI und Default Settings, von Version F2 auf F4), was jedoch nichts gebracht hat.

Mit freundlichen Grüßen

Smilodon
 
C

carlton681ao

Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Standort
Bayern
Hast du bei all der neuen Hardware Win7 neu installiert?
 
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
50
Standort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Selbes Prob. mit einem ASUS Board...

Na, das haut mich jetzt aber um:

Genau dieses Verhalten hatte ich bei einem ASUS PW5DH.

Trotz einer neuen Win7 Installation auf einer anderen HD.
Dachte erst es liegt am Board, aber wenn Du, @Smilodon, das selbe Phänomen mit einem anderen Boardhersteller hast, drängt sich schon die Frage auf, ob es nicht doch an Win7 liegt.

Ach ja, unter einem parallel installiertem XP fuhr das Board wie immer zügig herunter.

Ist nicht der erhoffte Tipp :hm, aber vielleicht hilft es ja das Problem "einzukreisen".

Gruß


Rebecca :sing
 
J

JoJoBr62

SPONSOREN
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
600
Standort
Hessen
Hi, Willkommen auf dem Board.

Sind ja echt coole Hardwarekomponenten, TOPP, hätte ich auch gern.
Frage: Welches Betriebssystem wurde installiert ? ( 12 GB RAM, kann net jedes. )

Desweiteren: Welche Grafikkarte ?

Sorry, habe gerade mal das Sysprofil durchgesehen, Grafikkarte ist aufgelistet, ebenso BS.

Mein Tipp, bitte mal alle HDDs abstecken, nur eine saubere Neue anschliessen und WIN 7 Ultim. neu installieren.

Dann die Chipsatztreiber, Grafiktreiber, UAA Soundtreiber und Soundtreiber sowie alle weiteren Treiber zu installieren.
WIN 7 Updates kommen dazwischen, ausser man zieht z.B. das LAN Kabel. Bitte mal testen, oder mir die Hardware zuschicken, zum TESTEN.

Gruss Jojo
 
Zuletzt bearbeitet:
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
49
Standort
Hamburg
Hi, Willkommen auf dem Board.

Sind ja echt coole Hardwarekomponenten, TOPP, hätte ich auch gern.
Frage: Welches Betriebssystem wurde installiert ? ( 12 GB RAM, kann net jedes. )

Desweiteren: Welche Grafikkarte ?

Sorry, habe gerade mal das Sysprofil durchgesehen, Grafikkarte ist aufgelistet, ebenso BS.

Mein Tipp, bitte mal alle HDDs abstecken, nur eine saubere Neue anschliessen und WIN 7 Ultim. neu installieren.

Dann die Chipsatztreiber, Grafiktreiber, UAA Soundtreiber und Soundtreiber sowie alle weiteren Treiber zu installieren.
WIN 7 Updates kommen dazwischen, ausser man zieht z.B. das LAN Kabel. Bitte mal testen, oder mir die Hardware zuschicken, zum TESTEN.

Gruss Jojo

wenn der pc nach dem ausschalten des monitors (graka wird als erstes mit abgeschaltet durch das NT) noch ne weile brauch bis zum entgültigen abschalten, sind es wohl einige dienste, die da so lange fürs abschalten brauchen.. möglich wäre auch, dass er einige 32bit Anwendungen auf seinem 64bit windows laufen hat, die das system zusätzlich belasten, da es eine 32bit umgebung simulieren muss und dadurch das abschalten sich verlängert..

@Smilodon, ich hoffe doch, du hast auch ALLE treiber installiert (soweit verfügbar) und dich nicht nur auf die windows7-treiber verlassen. ;)
 
S

Smilodon

Threadstarter
Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
33
Standort
hinterm Deich
Vor der neuinstallation hatte ich semtlichen Inhalt der HDDs komplett gelöscht, um ein sauberes, neues System zu haben. Treiber und Dienstprogramme sind auch alle installiert, auch wenn ich einige davon für Überflüssig halte (das ist aber nur meine persönliche Meinung).

Ich habe Windows jedoch trotzdem im Verdacht, da ich bei anderen (von CD/DVD bootbaren) Systemen keine Probleme damit habe, und auch wenn ich im QFlash den Befehl zum abschalten gebe funktioniert es einwandfrei.

MfG Smilodon
 
J

JoJoBr62

SPONSOREN
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
600
Standort
Hessen
Vor der neuinstallation hatte ich semtlichen Inhalt der HDDs komplett gelöscht, um ein sauberes, neues System zu haben. Treiber und Dienstprogramme sind auch alle installiert, auch wenn ich einige davon für Überflüssig halte (das ist aber nur meine persönliche Meinung).

Ich habe Windows jedoch trotzdem im Verdacht, da ich bei anderen (von CD/DVD bootbaren) Systemen keine Probleme damit habe, und auch wenn ich im QFlash den Befehl zum abschalten gebe funktioniert es einwandfrei.

MfG Smilodon

Hi, wie imaetz70 schreibt, kann das an Diensten liegen, welche noch im Hintergrund laufen.

Wie du selbst schreibst, zusätzliche ( meist überflüssige Tools, auch meine Meinung ), mal testweise deinstallieren.

Gruss Jojo
 
S

Smilodon

Threadstarter
Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
33
Standort
hinterm Deich
Ich habe noch einmal mit dem Gigabyte Support telefoniert, die meinten, das ich das Problem in den Griff bekomme, wenn ich die gerade erschienende Version F5 auf mein BIOS drauf mache, werde das heute Abend mal testen.

MfG Smilodon
 
S

Smilodon

Threadstarter
Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
33
Standort
hinterm Deich
So, habe das BIOS Update gerade gemacht, bios geflasht, DMI Gelöscht, BIOS-Einstellungen auf Default gesetzt. Danach alle wichtigen Einstellungen wieder gemacht, windows gestartet, windows herunter gefahren, und keine Änderung.

Naja, dann geht die suche nach dem Fehler wohl weiter

MfG Smilodon
 
G

GaxOely

Gast
Hast du irgendwelche Stromspartools von der Gigabyte Page installiert?
 
J

JoJoBr62

SPONSOREN
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
600
Standort
Hessen
Hi, wie imaetz70 schreibt, kann das an Diensten liegen, welche noch im Hintergrund laufen.

Wie du selbst schreibst, zusätzliche ( meist überflüssige Tools, auch meine Meinung ), mal testweise deinstallieren.

Gruss Jojo
Hi, BIOS Update hat nichts gebracht. Schade.

Haste mal die zusätzlichen Tools deinstalliert ?

Gruss Jojo:up
 
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Mitglied seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Standort
Aargau
Vor der Neuinstallation hatte ich sämtlichen Inhalt der HDDs komplett gelöscht.

Ja hast Du den nicht die vorhandene Partitionen gelöscht neu erstellt und dann die Installation ausgeführt ?

Walter

:confused
 
S

Smilodon

Threadstarter
Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
33
Standort
hinterm Deich
Vor der Neuinstallation hatte ich sämtlichen Inhalt der HDDs komplett gelöscht.

Ja hast Du den nicht die vorhandene Partitionen gelöscht neu erstellt und dann die Installation ausgeführt ?

Walter

:confused
Ich hatte das komplette RAID gelöscht, und neu erstellt, also waren auch die Partitionen weg.

MfG Smilodon
 
T

tigerama

Mitglied seit
28.03.2010
Beiträge
6
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control
WaitToKillServiceTimeout neuer Wert "2000" - 2 Sekunden

HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop
Neue »Zeichenfolge« "AutoEndTasks" sowie den Wert "1"

versuch mal das!!!
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.042
Alter
53
Standort
Thüringen
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control
WaitToKillServiceTimeout neuer Wert "2000" - 2 Sekunden
Wäre mir persönlich zu knapp,sämtliche Anwendungen schon nach dieser Zeit zwangsweise abzuwürgen.Wo haste denn das her?Laß mich raten:Standardeinstellung von Tuneup.....:aah
 
S

Smilodon

Threadstarter
Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
33
Standort
hinterm Deich
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control
WaitToKillServiceTimeout neuer Wert "2000" - 2 Sekunden

HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop
Neue »Zeichenfolge« "AutoEndTasks" sowie den Wert "1"

versuch mal das!!!
Wird mir nicht weiterhelfen, da Windows ja erst ganz normal herunter fährt, und die Wartezeit erst ab dem Zeitpunkt beginnt, wo der Bildschirm schwarz wird. Aber trotzdem danke für den Tipp.

MfG Smilodon
 
T

tigerama

Mitglied seit
28.03.2010
Beiträge
6
>Einstellungen
->Systemsteuerung->
Verwaltung->
Lokale Sicherheitsrichtlinie->
Lokale Richtlinien->
Sicherheitsoptionen:
Unter "Herunterfahren: Auslagerungsdatei des virtuellen Arbeitsspeichers löschen" einfach auf deaktivieren

Das könntest du auch noch probieren!
 
S

Smilodon

Threadstarter
Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
33
Standort
hinterm Deich
>Einstellungen
->Systemsteuerung->
Verwaltung->
Lokale Sicherheitsrichtlinie->
Lokale Richtlinien->
Sicherheitsoptionen:
Unter "Herunterfahren: Auslagerungsdatei des virtuellen Arbeitsspeichers löschen" einfach auf deaktivieren

Das könntest du auch noch probieren!
Danke für den Tipp, war aber leider auch nicht die Lösung für das Problem.

MfG Smilodon
 
S

Smilodon

Threadstarter
Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
33
Standort
hinterm Deich
So, habe mich gestern auf die Suche nach einer Lösung für das Problem gemacht, und Schließlich die Lösung: Es lag am Treiber für mein Intel Raid. Ich hatte von der Treiber CD die Version 8.9 des Intel Matrix Sorage Manaers installiert, ein Neustart nach der Installation des Treibers, und das Problem war wieder da. Nun habe ich die Version 9.6 des Intel Rapid Storage drauf, mit der gibts keine Probleme. Hat mich 5 Neuinstallationen gekiostet, um auf die Lösung zu kommen.

MfG Smilodon
 
G

GaxOely

Gast
Gut zu wissen das die TreiberCd nicht mal nen funktionierenden Treiber hergibt!
Wobei mein Arbeitskollege das gleiche Board hat und keine Probleme!
 
Thema:

Rechner benötigt viel Zeit zum abschalten

Rechner benötigt viel Zeit zum abschalten - Ähnliche Themen

  • Rechner friert jeden Tag einfach ein (BSOD) + Hilfe benötigt.

    Rechner friert jeden Tag einfach ein (BSOD) + Hilfe benötigt.: Hallo Liebe Community. Ich habe ein Problem, welches schon seit Dezember 2017 besteht. Der Rechner stürzte anfangs ab und startete neu. Ich habe...
  • Win10pro Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten

    Win10pro Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten: Win10pro: Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten: Uns geht es um eine offensichtliche Softwarestörung, die in...
  • Win10pro Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten

    Win10pro Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten: Win10pro: Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten: Uns geht es um eine offensichtliche Softwarestörung, die in...
  • One Drive Synchronisation über verschiedene Windows Rechner hinweg

    One Drive Synchronisation über verschiedene Windows Rechner hinweg: Hallo, ich habe ein kleines Problem, was manche wahrscheinlich nicht stören würde, mich allerdings bald in den Wahnsinn treibt. Vielleicht gibt...
  • Ähnliche Themen
  • Rechner friert jeden Tag einfach ein (BSOD) + Hilfe benötigt.

    Rechner friert jeden Tag einfach ein (BSOD) + Hilfe benötigt.: Hallo Liebe Community. Ich habe ein Problem, welches schon seit Dezember 2017 besteht. Der Rechner stürzte anfangs ab und startete neu. Ich habe...
  • Win10pro Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten

    Win10pro Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten: Win10pro: Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten: Uns geht es um eine offensichtliche Softwarestörung, die in...
  • Win10pro Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten

    Win10pro Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten: Win10pro: Ab- und Anmeldung des Rechners benötigt jeweils mehr als 10 Minuten: Uns geht es um eine offensichtliche Softwarestörung, die in...
  • One Drive Synchronisation über verschiedene Windows Rechner hinweg

    One Drive Synchronisation über verschiedene Windows Rechner hinweg: Hallo, ich habe ein kleines Problem, was manche wahrscheinlich nicht stören würde, mich allerdings bald in den Wahnsinn treibt. Vielleicht gibt...
  • Oben