Raubkopierer: Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung

Diskutiere Raubkopierer: Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung im IT-News Forum im Bereich IT-News; Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung In ihrer aktuellen Videobotschaft spricht sich Kanzlerin Merkel für einen stärkeren Schutz des geistigen...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung

In ihrer aktuellen Videobotschaft spricht sich Kanzlerin Merkel für einen stärkeren Schutz des geistigen Eigentums aus. Der Kampf gegen illegale Raubkopien solle Künstlern oder Entwicklern zu ihren Rechten verhelfen. Parallel dazu rief Merkel die Gesellschaft zu einer Debatte über Urheberrechtsverletzungen auf: »Raubkopien sind kein Kavaliersdelikt«, erklärte Merkel am Welttag des geistigen Eigentums. Vor wenigen Tagen riefen die Kanzlerin rund 200 prominente Künstler in einem offenen Brief zu mehr Schutz für geistiges Eigentum auf. Das Internet würde es millionenfach ermöglichen, Musiktitel, Filme oder Hörbücher illegal herunter zu laden. Im vergangenen Jahr seien allein in Deutschland mehr als 300 Millionen Musikstücke ohne finanzielle Vergütung aus dem Internet geladen worden. Der legale Musikmarkt per WWW hätte nur knapp ein Zehntel dieses Umfangs erreicht. Der Aufruf der Künstler fiel daher sehr konkret aus: »Nehmen Sie sich dieses Themas an und machen es zur Chefsache«.

Das Thema der illegalen Downloads sei nach Angaben Merkels bereits ein wichtiger Punkt bei den G8-Beratungen der sieben führenden Industrienationen und Russlands gewesen. Auch in diesem Jahr solle diese Problematik wieder angesprochen werden, denn die Internetpiraterie sei ein globales Problem und könne allein mit hierzulande geltenden Regeln nicht aufgehalten werden. Die Novelle des Urheberrechts hätte jedoch deutlich gemacht, was im privaten Rahmen erlaubt und was hingegen untersagt sei.

Die Künstler hätten die Kanzlerin jedoch darauf aufmerksam gemacht, dass diese Regelungen noch nicht ausreichend seien: »Denn es geht gerade um junge Künstlerinnen und Künstler, die noch kein finanzielles Polster haben, um sich mit Raubkopien auseinandersetzen zu können«.

Powered by: IDG Entertainment Media GmbH/Gamestar.de
 
#2
E

EvilMoe

Dabei seit
26.01.2007
Beiträge
257
Nimmt uns ruhig noch mehr Privatsphäre, was will ich schon mit soviel Freiheit anfangen. Macht euch doch lieber mal gedanken drüber was die Ursache ist.

Es ist nicht möglich eine "Folgerung zu bekämpfen". Eine Folgerung ohne Ursache gibt es nicht! Denkt doch einfach mal nach...
 
#3
battlemonster

battlemonster

MikeK's Avatar :up
Dabei seit
23.08.2006
Beiträge
801
Alter
28
"...denn das herrunterladen von Computern..."

Text doch nicht so gut auswendig gelernt?^^
 
#5
Seewolf

Seewolf

Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
434
Sogar die Kanzlerin nimmt Stellung:wacko
Nun ja die Kanzlerin ist halt auch nur eine Marionette der Wirtschaft die nach deren Pfeife tanzt...:sleepy;)
 
#6
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Totaler Schwachsinn, wenn ich diese Aussagen von dieser Frau höre.
Ich hab das Gefühl, Sie möchte sämtliche Gemüter nur ruhig stimmen, damit Sie sich in aller Ruhe auf Ihren nächsten Wahlkampf vorbereiten kann.
Das ist bis jetzt immer so gewesen und wird sich wahrscheinlich auch nicht ändern.
Hinzu kommt noch, das sich die große Koalition gerade selber zerfleischt, weil jeder der Meinung ist, sein Konzept ist genau das richtige um Deutschland aus der Krise der eventuell bevorstehenden Armut zu bringen.......

Was mir gerade noch einfällt, ich habe es jetzt schon mehrfach gelesen, das die Rate der illegalen Downloader rapide gesunken ist, da es mittlerweile direkte Anbieter von MP3 Stücken gibt, wie zum Beispiel Musikload und wie sie alle heißen....
Was wollen diese "Künstler" denn eigentlich noch mehr?
 
#7
P

PetSch

Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
23
Alter
68
Ort
Saarland
Wer schützt mich eigentlich vor der Geldgier der Konzerne? Ich lade mir keine Musik oder Filme illegal aus dem Netz (bin ich bescheuert, wer tut denn das schon freiwillig? Ich auf keinen Fall nicht.), da ich mir noch ein bißchen gesunden Menschenverstand behalten habe. Wer bezahlt mir eigentlich die vielen Autofahrten zum Geschäft (nachdem ich trotz gegenteiliger Nachfrage feststellen mußte, daß auf jeder noch so beknackten billigen CD zum Wahnsinnspreis von 9,90 €, die von den "Jungen" (soll bitte keine Beleidigung sein, aber jede Generation hat ihren eigenen Musikgeschmack) eigentlich niemand hören, geschweige denn kaufen würde, ich diese "tollen" CD' s zurück gab. Mich ärgert mittlerweile immer mehr, daß ich dank der "gehirnamputierten" Politiker nichts mehr kopieren darf, aber auf alle Rohlinge Gebühren zum Kopieren bezahlen muß (was aber "de facto" verboten ist). Ich bezahle also Gebühren für etwas, das ich nicht mehr benutzen darf. Mir stellt sich langsam die Frage, ob ich in meinem Alter senil und verkalkt geworden bin, um dies zu verstehen, oder ob ich irgendwie etwas verpaßt habe? Es kann aber auch sein, daß unsere "Superkanzlerin die Interessen des "Plebs" vergessen hat, das sie und ihre Partei an die Macht gebracht hat. Ich sage dazu nur, sie war und ist Helmut' s Mädchen; das besagt eigentlich alles über ihre Qualifikation als Politikerin.
PS: Ich habe noch eine "sogenannte" humanistische Bildung genossen. Res publica heißt eigentlich die öffentliche Sache; sprich das Volk.
 
#8
P

PetSch

Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
23
Alter
68
Ort
Saarland
Das Thema der illegalen Downloads sei nach Angaben Merkels bereits ein wichtiger Punkt bei den G8-Beratungen der sieben führenden Industrienationen und Russlands gewesen.

Hallo nochmal ich, PetSch.

Habe ich da irgendetwas nicht richtig verstanden? Ist mir leider erst jetzt aufgefallen; "G8 Beratungen der ? 7 ? führenden Industrienationen? Ich glaube, ich habe doch Alzheimer, und das in meinem Alter. 7 + 1 ergibt doch nach Adam Riese (und Eva Zwerg) 8; dachte ich bisher immer.
In meiner Volksschulzeit, ist schon etwas lange her, haben wir wochenlang Kofpfrechnen üben müssen. Ist wahrscheinlich heute nicht mehr so wichtig, bei mathematischen Problemen (durch die Politiker), um zu einem mathematisch richtigen Ergebnis zu kommen. In der heutigen Zeit kann dies anscheinend niemand mehr. Ich behaupte einfach mal, PISA läßt grüssen
Nochmals: mich ärgert diese Vereinnahmung der Politiker durch irgendwelche Unternehmensverbände kolossal (wo bleibt hier die Interessen des "Wahlvieh' s?)
Fazit aus meiner Sicht ist: wir brauchen heute einen viel gößeren Schutz der Verbraucher vor diesen "billigen Abtrinkerfirmen" als umgekehrt.

PetSch

PetSch
 
#9
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.762
Ort
D-NRW
Der Satz ist etwas undeutlich geschrieben:
G8-Beratungen der sieben führenden Industrienationen und Russlands gewesen.


Dann bist du bei der Acht :)
 
Thema:

Raubkopierer: Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung

Raubkopierer: Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung - Ähnliche Themen

  • vorinstalliertes Windows 8 ist nach Reset plötzlich "Raubkopie"

    vorinstalliertes Windows 8 ist nach Reset plötzlich "Raubkopie": Hallo in die Runde, ehe ich völlig am Rad drehe dachte ich ich frage mal besser in eurem Forum nach. Sohnemann bekam ein Laptop, damit er...
  • News: Bug legalisiert Raubkopien von Windows 8

    News: Bug legalisiert Raubkopien von Windows 8: Der Download des bis Ende kostenfrei angebotenen Media Center Pack für Windows 8 kann aus einer illegalen Version von Windows 8 Pro eine legale...
  • Xbox-Live-Accounts wegen Halo 4-Raubkopien dauerhaft gesperrt

    Xbox-Live-Accounts wegen Halo 4-Raubkopien dauerhaft gesperrt: In der letzten Woche sind Raubkopien des Konsolenspiels Halo 4 aufgetaucht, das erst am 6. November in den Handel kommt. gegen die Spieler der...
  • Entscheidungen gegen Rapidshare sowie einen französichen Raubkopierer

    Entscheidungen gegen Rapidshare sowie einen französichen Raubkopierer: Gestern Abend wurden gleich zwei Entscheidungen zum Thema Raubkopien bekannt, eines in Deutschland gegen den Filehoster Rapidshare und eines in...
  • Recht: Verlage machen Jagd auf Ebook-Raubkopierer

    Recht: Verlage machen Jagd auf Ebook-Raubkopierer: Mit einer einstweiligen Verfügung treten internationale Verlage gegen eine bekannte Anlaufstelle für den illegalen Download von E-Books an...
  • Ähnliche Themen

    Oben