Raspberry PI B+ oder Alternativen ?

Diskutiere Raspberry PI B+ oder Alternativen ? im Mainboard Forum Forum im Bereich Mainboard Forum; Hallo , Ich wollte mir einen kleinen Rechner Bauen mit eventuellen 7 " oder 10 " zoll Touchscreen Wollte ihn an Tv über HDMI anschliesen und...
#1
HighwayPatrol

HighwayPatrol

Threadstarter
Dabei seit
17.07.2002
Beiträge
609
Hallo ,

Ich wollte mir einen kleinen Rechner Bauen mit eventuellen 7 " oder 10 " zoll Touchscreen

Wollte ihn an Tv über HDMI anschliesen und XBMC(Hoffe das heißt so) installlieren !

Es muß nicht umbediengt Raspbbery sein wenn es etawas leistungsfähiger von der Hardware ist Bitte gerne Vorschlagen !!
 
#3
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
XBMC gibt es nicht mehr, heißt glaube ich seit der 12er Version jetzt KODI.

Denke der Raspberry hat halt den Vorteil, dass es da schon fertige Anpassungen für Kodi dafür gibt. z.B. Raspbmc oder aus meiner Sicht noch besser geeignet ist OpenELEC.

OpenELEC hatte ich selbst schon mal auf dem Raspberry installiert. Ist super simpel, einfach der fertige Image runterladen und auf eine SD Card extrahieren. Davon den Raspberry booten, fertig.

Da brauchst du dann nicht mal einen 7" Bildschirm, einfach per HDMI an den TV anschließen.
 
#6
A

AlienJoker

Gast
ja, ist kein Unfall, nur wohne ich jetzt in Sachsen.
Zum Thema: Was Preis-Leistung angeht dürfte der Raspi nicht zu schlagen sein, die kompakten von Zotac bieten deutlich mehr Leistung und Auswahl beim Betriebssystem.
Beim Raspi würde ich fast das alte B-Modell nehmen, da die großen SD-Karten deutlich schneller sind als µSD. Das hilft dem kleinen Kasten ganz ordentlich.

/edit:
Amazon FireTV und der FireTV Stick erlauben auch, die Androidversion von XBMC zu installieren.
 
#7
stpe

stpe

Dabei seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
Ich setze den PI mit Raspbian und XBMC ein. Nebenbei fungiert das System bei mir noch als TimeCapsule. Und AirPlay und "Spotify-Server" spielt der PI auch. Der Minirechner erfüllt seine Arbeit zuverlässig und verhältnismäßig flott.

Und beim Energieverbrauch ist er unschlagbar sparsam.

Und zu Kodi: Das kann erst ab Release 14 sein. Bei mir läuft Version 13. Und die hieß noch XBMC.
 
#8
F

Fitten

Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
6
Alter
30
Bin auch schon länger am überlegen, was da das richtige ist.
Aber sieht wohl alles danach aus, das es ein Pi wird.
 
#9
A

AlienJoker

Gast
Ich habe inzwischen einen Plex-Server auf dem NAS, einen Chromecast am TV und Plex und diverse andere Cast-Apps auf dem Phone. Raspi fernsteuern fand ich mit extra Tastatur auf dem Wohnzimmertisch irgendwie doof.
 
#11
A

AlienJoker

Gast
Das Konzept habe ich gesehen, aber bei sowas warte ich gerne auf die ersten Tests
 
#12
F

Fitten

Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
6
Alter
30
Das meego Teil sieht natürlich auch nicht schlecht aus, aber mal abwarten wie sich das so in den Tests schlägt.
 
#13
stpe

stpe

Dabei seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
Ich habe inzwischen einen Plex-Server auf dem NAS, einen Chromecast am TV und Plex und diverse andere Cast-Apps auf dem Phone. Raspi fernsteuern fand ich mit extra Tastatur auf dem Wohnzimmertisch irgendwie doof.
Der Pi kann auch CEC - und lässt sich so auch mit der Fernbedienung vom TV steuern - vorausgesetzt natürlich, dass der Smart-TV das unterstützt...
 
#16
A

AlienJoker

Gast
War halt ne einfache Lösung. Einen Smart-TV habe ich nicht und einen TV-Anschluss auch nicht.
So nutze ich
  • Zattoo
  • Netflix
  • Youtube
  • Plex
Nur die Musik spiele ich noch direkt vom Handy mit Klinkenkabel auf die Boxen. Dafür will ich die Glotze nicht laufen lassen A++ hin oder her.
 
#18
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
Naja, mir geht es genauso. Wenn ich Musik hören möchte, will ich nicht vorher ein halbes Rechenzentrum hochfahren.... und auch nicht das TV Gerät anstellen, dort den Eingang für Musik auswählen, dann das Panel abschalten usw. :blush

Das muss einfacher funktionieren. z.B. das Smartphone drahtlos mit den Sonos koppeln und in die ganze Wohnung streamen
 
#19
A

AlienJoker

Gast
Ich lasse dann das Handy dudeln und schließe es an einen Satz Boxen an und gut is. Die Musik läuft eh nur im Wohnzimmer.
 
Thema:

Raspberry PI B+ oder Alternativen ?

Raspberry PI B+ oder Alternativen ? - Ähnliche Themen

  • Windows 10 iot core funktioniert nicht auf meinem Raspberry 3b+

    Windows 10 iot core funktioniert nicht auf meinem Raspberry 3b+: Am 27.4.2019 habe ich versucht, Windows 10 iot core (mit Dashboard) auf einer Sandisk 32 Extreme SD-Karte einzurichten. Am Raspi nur ein buntes...
  • Raspberry Pi mit Retropie verlangt Anmeldung beim Start - So kann man den Boot-Login deaktivieren

    Raspberry Pi mit Retropie verlangt Anmeldung beim Start - So kann man den Boot-Login deaktivieren: Viele User stehen vor dem Problem, dass der Raspberry Pie nach einem großen Retropie Update auf einmal ständig beim Hochfahren eine Anmeldung...
  • Raspberry Pi mit Windows 10 on ARM auf Raspberry Pi 3B+ einrichten und nutzen - Lohnt es sich?

    Raspberry Pi mit Windows 10 on ARM auf Raspberry Pi 3B+ einrichten und nutzen - Lohnt es sich?: Windows 10 on ARM Laptops sind nicht günstig, aber nun geht es auch preiswerter wenn man es einmal antesten will, denn ein paar Tüftler haben...
  • Raspberry Pi Overscan funktioniert nicht und zeigt schwarze Ränder am Display? Das kann helfen!

    Raspberry Pi Overscan funktioniert nicht und zeigt schwarze Ränder am Display? Das kann helfen!: Da hat man sich seinen Raspberry Pi eingerichtet, aber trotz Overscan Modus am Monitor oder Fernseher hat man bei der Nutzung schwarze Ränder und...
  • Raspberry Pi - mit oder ohne RetroPie - per WLAN mit Windows PC verbinden und Daten kopieren

    Raspberry Pi - mit oder ohne RetroPie - per WLAN mit Windows PC verbinden und Daten kopieren: Da hat man sich seinen Raspberry Pi frisch eingerichtet und würde gern noch mehr Dateien auf das Gerät bringen, aber wie geht es? In diesem kurzen...
  • Ähnliche Themen

    Oben