Rapidshare: Oberlandesgericht Köln ändert Urteil ab

Diskutiere Rapidshare: Oberlandesgericht Köln ändert Urteil ab im IT-News Forum im Bereich IT-News; Hallo Im Rechtsstreit mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) kann der Webhoster...
#1
Pvt.Caparzo

Pvt.Caparzo

Threadstarter
Dabei seit
12.02.2006
Beiträge
15.688
Alter
44
Ort
Hell's Highway
Hallo



Im Rechtsstreit mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) kann der Webhoster Rapidshare einen Erfolg verzeichnen. So änderte das Oberlandesgericht Köln nun das Urteil des Landgerichts Köln ab und setzte den eingeforderten Sorgfaltspflichten Rapidshares klare Grenzen.

Der offiziellen Pressemitteilung des Webhosting-Providers zufolge müssen zukünftig »bestimmte Dateien gelöscht werden, die auf einer vom Gericht definierten Webseite [...] öffentlich zugänglich gemacht werden.« Als Begründung hätten die Richter unter anderem das Versäumen der GEMA genannt, »die Maßnahmen zu nennen, mit denen RapidShare Rechtsverletzungen verhindern könne.« Laut dem Oberlandesgericht Köln tue der Webhoster »bereits sehr viel« und »möglicherweise mehr als das Gesetz verlange«, »um die Veröffentlichung von urheberrechtlich geschützten Werken zu unterbinden.«



»Wie das Gericht bestätigte, ergreifen wir weit reichende Maßnahmen, um das geistige Eigentum Dritter zu schützen. Allerdings gibt es Grenzen – vor allem technische – mit denen sich Urheber in der heutigen Zeit auseinandersetzen müssen. Das Hauptsacheverfahren wird dazu beitragen, die Problematik zu verdeutlichen«, kommentierte Rapidshare-Geschäftsführer Bobby Chang die nun gefällte Entscheidung. Man freue sich über das Urteil des Oberlandesgerichts, »denn nur wenn die Prüfpflichten der Hoster klar umrissen sind, wird es weiterhin Unternehmen geben, die in Infrastruktur investieren und Innovationen für die breite Masse erschließen«, so Chang.

Im Januar 2007 hatte die GEMA eine einstweilige Verfügung gegen Rapidshare wegen der »rechtswidrigen Nutzung von Werken des GEMA-Repertoires« erwirkt. Grund hierfür war der von Rapidshare angebotene Service. So stellt der Webhoster Anwendern Speicherplatz für beliebige Daten zur Verfügung, unter denen sich mitunter auch urheberrechtlich geschützte Inhalte befinden. Trotz angekündigter Rechtsmittel Rapidshares gegen die »Fehlentscheidung« des Landgerichts Köln wurde der einstweiligen Verfügung der GEMA im März zunächst stattgegeben.

Nachdem der Rechtsstreit mit dem Oberlandesgericht Köln daraufhin die zweite Instanz erreicht hatte, dürfte er nun ein Ende gefunden haben. So ist eine Revision gegen das jetzt gefällte Urteil laut Rapidshare nicht möglich.

Quelle: gamestar.de
 
#2
C

crus4der

Dabei seit
23.04.2007
Beiträge
129
Von welcher Seite sie wohl reden :-~
Aber verteilt wird es trotzdem egal ob die files gelöscht werden oder nicht.
Das geht solange bis RS dicht machen muss. Was bestimmt nicht so schnell passieren wird.
 
#4
S

singh

Dabei seit
19.09.2007
Beiträge
724
Alter
27
Ort
%windir%
Hallo Zusammen,

Rapidshare macht aus diesen illegalen Sachen doch Profit. Würde man nicht so welche Sachen hochladen würde keine Sau überhaupt ein Premium Account kaufen.

Mfg
Singh
 
#5
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Und was kann Rapidshare dazu?

Messerverkäufer müßten demnach auch alle zumachen.
 
#8
S

schally

Dabei seit
05.02.2006
Beiträge
1.301
Alter
31
Ort
RLP
hi,

Rapidshare macht aus diesen illegalen Sachen doch Profit. Würde man nicht so welche Sachen hochladen würde keine Sau überhaupt ein Premium Account kaufen.

so würde ich das nicht sagen es sind die leute die zu geizig (sie bezahlen lieber einen Monat RS als sich die Software zu kaufen mit vollem support usw) sind um die Programme sich zu kaufen bzw die immer es neueste vom neuesten haben wollen aber nicht wissen umzugehen damit!

Außerdem muss RS auch seine Kosten decken und ich denke nicht das da so viel übrig bleibt!

Das ist das Problem wenn ich ein Programm brauche schaue ich ob es ne Demo gibt und dann wenn das Programm mir dann gefällt wird es gekauft oder ich benutze Freeware / Open Source Tools (von denen ja es mehr als genug gibt und manchmal mehr können wie andere teuere Tools bsp "THE GIMP")

mfg
schally
 
#9
E

eifelyeti

Dabei seit
10.03.2006
Beiträge
1.187
Alter
60
...und wenn alle dicht machen , dann geht immer noch hand-to-hand-share !!!!!
 
#11
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
selbst wenn sie alles prüfen usw. sobald was illegales gepackt wird, kannst man nicht mehr sehen, was im inhalt ist, denn welcher webhoster entpackt dateien um zu sehen, was sie beinhalten..

ich denke RS macht so schnell nicht dicht. eher werden sie versuchen, dem Urheberrecht rechnung zu tragen soweit es ihnen möglich ist. zu 100% wird das ansich aber nicht gelingen, solange sie speicherplatz anbieten.
 
#12
B

buma

Dabei seit
04.01.2007
Beiträge
2.705
Dass Rapidshare zumacht ist eher unwahrscheinlich.. schon eher bauen sie solche Logger ein die alle Downloads protokolieren (wie bei Taschbörsen) ;)
 
Thema:

Rapidshare: Oberlandesgericht Köln ändert Urteil ab

Rapidshare: Oberlandesgericht Köln ändert Urteil ab - Ähnliche Themen

  • Rapidshare stellt aktiven Dienst zum 31. März 2015 ein

    Rapidshare stellt aktiven Dienst zum 31. März 2015 ein: Kaum ein anderer Filehoster ist wohl unter den Filesharern so bekannt wie Rapidshare. Da das in der Schweiz ansässige Unternehmen abseits davon...
  • Rapidshare begrenzt Traffic auf ein Gigabyte - Update

    Rapidshare begrenzt Traffic auf ein Gigabyte - Update: Der Filehoster Rapidshare wird ab Ende November eine Begrenzung des täglichen Downloadvolumens einführen. Das Unternehmen verspricht sich dadurch...
  • Entscheidungen gegen Rapidshare sowie einen französichen Raubkopierer

    Entscheidungen gegen Rapidshare sowie einen französichen Raubkopierer: Gestern Abend wurden gleich zwei Entscheidungen zum Thema Raubkopien bekannt, eines in Deutschland gegen den Filehoster Rapidshare und eines in...
  • GELÖST Wie sicher sind Dateien auf Rapidshare & Co.?

    GELÖST Wie sicher sind Dateien auf Rapidshare & Co.?: Hallo, ein Bekannter von mir meint, seine paßwortgeschützten Dateien auf Rapidshare wären absolut sicher. Man könne sie nicht einsehen oder der...
  • Urteil: RapidShare haftet nicht für Nutzer-Uploads

    Urteil: RapidShare haftet nicht für Nutzer-Uploads: Der Filehoster RapidShare hat gerade Grund zur Freude: Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hat geurteilt, dass der Anbieter nicht für...
  • Ähnliche Themen

    Oben