Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln?

Diskutiere Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? im Mainboard Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo allerseits, war schon sehr lange nicht mehr aktiv hier. Meine Frage: hat jemand von euch ein Asus Rampage VI Extreme Board und hat auch...
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #1
R

Rocketeer

SPONSOREN
Threadstarter
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.592
Ort
wilder Osten
Hallo allerseits, war schon sehr lange nicht mehr aktiv hier.

Meine Frage: hat jemand von euch ein Asus Rampage VI Extreme Board und hat auch schon die BIOS-Batterie gewechselt? Das ist eine echte Herausforderung und ich drücke mich da jetzt schon eine ganze Weile drum herum. Ich wäre für ein paar Tipps echt dankbar, wie man das hinbekommt ohne das Board zu zerstören.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #2
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.947
Alter
29
Ort
Lahr
Ich verstehe dein Problem nicht?

Direkt unter dem PCIE8x2 Slot befindet sich eine Cr2032. Wieso sollte man das Board zerstören wenn man diese wechselt?

Edit: okey, ins er Anleitung ist das shield nicht zu sehen.
Das sollte eigentlich mit 4 schrauben von oben abnehmbar sein soweit ich das auf Bildern erkennen kann.
Dazu sollte die Grafikkarte und eventuell andere Erweiterungskarten ausgebaut werden.
Danach sollte dem Wechsel nichts mehr im Wege stehen.

Laut Anleitung ist es eine Lithium Cell.
Das bedeutet im normalfall CR2032.
Jedoch fehlen genauere Definitionen. Daher vorher den Typ der alten Batterie ablesen bevor man eine falsche hinein steckt.

Edit 2:
Oh Gott. Du hast doch sicherlich das mit dem RGB und nur einer Schraube vorne oder?
Dann wirst du es komplett aus dem PC ausbauen müssen da es wohl von hinten geschraubt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #3
R

Rocketeer

SPONSOREN
Threadstarter
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.592
Ort
wilder Osten
Hallo, nö, das ist leider nicht so. Ich meine tatsächlich NICHT das Extreme Encore oder Extreme Omega sondern das ursprüngliche Extreme VI. Asus war da so clever und hat eine von hinten verschraubte Abdeckung drauf, sodass man zum Batteriewechsel mindestens das Board komplett ausbauen darf.

Das war's dann aber leider noch nicht, da sie so clever waren und mit den gleichen Schrauben auch diverse andere Mainboardkomponenten gesichert haben und man einfach nirgends einen Hinweis findet, welche Schrauben mal besser dran bleiben sollten.

Derr Asus Support ist der Meinung einfach die Batterie nicht wechseln ( super Idee wenn die leer ist! ) bzw. das Board einsenden. Sie würden das dann machen.
Das ich da nur noch einen Haufen Hardware-Schrott zurückbekomme ist fast vorprogrammiert.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #4
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.947
Alter
29
Ort
Lahr
Ich hab's gerade gesehen... (Siehe edit2)

Das ist natürlich schlecht.
Hier bleibt dir dennoch erstmal nichts anderes übrig als eine der Optionen zu nehmen.

Gibt's kein Video dazu?
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #5
R

Rocketeer

SPONSOREN
Threadstarter
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.592
Ort
wilder Osten
Ich habe leider keines gefunden.
So sieht das Teil aus. Oben ist die Grafikkarte, die Schläuche sind von der Wakü.

Ich werde es ganz sicher nicht einschicken und warte eigentlich noch darauf, dass ich früh aufstehe und mir sage: heute mache ich es ...

Leider habe ich schlicht auch Angst davor, dass das Board dabei die Flocke macht. Da killt mich mein Sohn dann mal.

Bild1.jpeg



Genau deswegen ja auch meine Frage, ob sich eventuell ein anderer findet, der das Board ebenfalls hat.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #6
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.947
Alter
29
Ort
Lahr
Wenn ich die Bilder auf Google richtig interpretiere, ist es nicht einmal ein normaler Halter, sondern wie bei Laptops eine Batterie mit Lötfahnen und gestecktem Kabel.
Das heißt nichts handelsübliches..


Also wenn ich das auseinander nehmen würde, würde ich gleich einen externen Halter nachrüsten...


Das ist eben der Nachteil an den shieldings. Darum wähle ich meine Boards Absichtlich ohne.
Wobei das von ASUS Mal wieder extrem kundenunfreundlich gebaut wurde...
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #7
R

Rocketeer

SPONSOREN
Threadstarter
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.592
Ort
wilder Osten
Ja das habe ich auch im Plan, Halter habe ich schon besorgt. Mich nervt nur, dass mir nicht mal Asus direkt eine Anleitung zur Demontage der Abdeckung zusenden konnte. Angeblich würde man das im Werk nicht kennen ... ? Total verrückt.
Es ist halt sehr unschön, dass es ein nicht unerhebliches Risiko gibt, dass ich bei der Aktion EDV Schrtott produziere

PS Achso: ja, ich habe das Board mit nur einer Schraube vorne drauf. Das ist technologischer Irrsinn.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #9
R

Rocketeer

SPONSOREN
Threadstarter
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.592
Ort
wilder Osten
Das Board steckt in einem Phanteks Elite und alleine das Gehäuse wiegt schon über 34 kg. Das ist eher ein stationäres Produkt ... :D

Davon mal abgesehen sind unsere PC-Läden um die Ecke eher Marke Mediamarkt etc. , denen traue ich nicht zu eine Custom Wakü zu demontieren und wieder zusammenzubauen ohne alles zu fluten. Das sind Verkäufer, keine Techniker.

Ich werde wohl selber ran müssen ... habe es ja auch selbst aufgebaut.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #10
L

Limbo

Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.260
Da weist Du ja schon selbst, dass Du um den Ausbau des Boards nicht herum kommst.
So lange nichts geklebt oder verschweißt ist, sehe ich kein Problem das Blech abzuschrauben. Zur Not würde ich Wärmeleitpaste bereithalten.
Einen Halter hast Du schon, und 2 Litze und Lötkolben mit feiner Spitze wird auch nicht das Problem sein. Wenn Du nicht die Fähigkeiten und Ausstattung für so eine Lötarbeit hast, würde ich Jemand bitten oder beaufragen, die Litze anzulöten.
Da Du den Zellentyp nicht kennst, würde ich eine 3,0V Zylinderbatterie bereithalten. So eine Zylinderbatterie hält in Maschinensteuerungen 10 Jahre. Die Batterie solltest Du dann mit Kabelbinder oder Klettband im PC sicher fixieren.
Notfalls kannst Du dich vom PC-Handel auch unfreiwillig unterstützen lassen, in dem Du das gleiche Board im Web neu bestellst. Dann baust Du deine Batterie um, und wenn die Reparatur misslingt, baust Du das neue Board ein. Klappt die Reparatur, schickst Du das neue Board zurück. Nicht die feine englische Art, aber Der Handel hat Dir ja auch so ein blöde gebautes Board verkauft. Auf keinen Fall würde ich das falsche Board zurückschicken, denn das wäre Betrug und im Zweifelsfall auch nachweisbar.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #11
R

Rocketeer

SPONSOREN
Threadstarter
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.592
Ort
wilder Osten
Hallo Limbo,
ein Lötkolben ist natürlich kein Problem. Die Stützbeatterie ist eine CR2032 und sie hat leider nur 2 Jahre gehalten.
Das Board kann ich nicht nochmal nachbestellen, das gibt es nicht mehr. Auch nicht die beiden direkten Nachfolger von Asus. Ich zögere bisher mit dem Umbau aus genau diesem Grund. Das Board hat fast 700 € gekostet, der 18-Kerner knapp unter 2.300 €. Mir ist schon klar, dass Warten es nicht besser macht, aber die gesamte Aktion wird wohl locker 2 Tage in Abspruch nehmen. Geht sie schief habe ich ein echtes Problem. Und das alles wegen einer Batterie für nicht mal 3 €.
Ich habe noch nicht weiter nach Boards für den 2066-Sockel gesucht, aber ich glaube die baut keiner mehr. Aktuell lebe ich mit der Situation ganz gut, bis ich den Wakü-Kreislauf sowieso mal säubern muss.
Da der gesamte PC deutlich im 5-stelligen Bereich gekostet hat muss er schon noch eine Weile überleben uhnd cih einfach mit dieser Situation.

Die Sache mit dem Handel sehe ich allerdings anders. Natürlich kann man sich ein Board auf Reserve kaufen, aber nicht jeder Händler wird das zurücknehmen. Wieso auch? Gerade solche Auslaufmodelle legt sich niemand wieder hin. Letztlich kann der Händler mal gar nichts dafür, dass die zuständigen Hardware-Designer bei Asus einfach nur blöd sind.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #13
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.866
Alter
56
Ort
Thüringen
Zumindest in DL muss ein Händler jegliche Ware innerhalb der Rücksendefrist zurück nehmen, worauf ja in der Widerrufsbelehrung explizit hingewieden wird. Wobei ich das nicht unbedingt gutheiße, Sachen zu ordern und dann einfach wieder zurück zu schicken, nach dem man seine Test´s durchgeführt hat...
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #14
L

Limbo

Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.260
1. Die Stützbeatterie ist eine CR2032 und sie hat leider nur 2 Jahre gehalten.
2. Das Board kann ich nicht nochmal nachbestellen, das gibt es nicht mehr.
3. Das Board hat fast 700 € gekostet, der 18-Kerner knapp unter 2.300 €.
4. Und das alles wegen einer Batterie für nicht mal 3 €.
Da der gesamte PC deutlich im 5-stelligen Bereich gekostet hat muss er schon noch eine Weile überleben uhnd cih einfach mit dieser Situation.
5. Letztlich kann der Händler mal gar nichts dafür, dass die zuständigen Hardware-Designer bei Asus einfach nur blöd sind.
1. Wenn die Info richtig ist, dann hast Du wieder eine Batterie für 2 Jahre... Deshalb habe ich die Zylinderbatterie, die vielleicht 10€ kostet vorgeschlagen.
2. Das wusste ich nicht, ich hatte das Board für noch im Handel angesehen.
3. Dann kannst Du auch für den Batteriewechsel durch Asus ein paar € investieren, wenn Du es mit Garantie haben willst, würde ich aber nicht tun, da ich es sicherlich selber kann.
5. Natürlich kann der Händler nichts dafür. Der Handel hat aber schon an Dir verdient, und ein gewisser Kundendienst ist im Preis eingeplant.
Von Tests und Experimenten mit dem neuen Board habe ich nichts geschrieben. Das Board brauchst Du bei gelungener Reparatur nicht mal auspacken. Geht die Repa schief, kannst Du das neue Board ohne Verzögerung einbauen und den PC sofort wieder nutzen. Neue Hardware müsstest Du ja dann sowiso kaufen. Also hat der Händler eine faire Chance das Bord zu verkaufen, oder das normale Risiko, dass der Kunde das unbenutzte Board zurückschickt.

Wieso soll die Repa 2 Tage dauern?
Auch mit Wasserkühlung sollte sich das Board in 90min ausbauen lassen. Danach noch mal 60min, um das Blech vorsichtig zu lösen, die Batterie zu entfernen, die Kabel anzulöten und das Blech wieder einzubauen. Dann vielleicht nochmal 90min um den Kram zu reinigen und zusammenzubauen, und 30min um das Bios wieder einzustellen. System und Software bleiben ja installiert.
Da Du den PC ja selber montiert hast, solltest Du wissen, wo welches Kabel stecken muss, und kannst auch bei der Demontage Alles kennzeichnen, kannst sogar eine Checkliste anlegen oder Handyfotos machen, damit die Montage schneller geht und und alle Drives wieder gleich angeschlossen werden.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #15
R

Rocketeer

SPONSOREN
Threadstarter
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.592
Ort
wilder Osten
naja wenn ich es schon auseinanderbaue, dann wird der Kreislauf und auch die Radi's gesäubert. Das dauert hat ein wenig Zeit.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #18
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.947
Alter
29
Ort
Lahr
Die Frage kam daher:

Die Pufferbatterie ist nur notwendig, wenn der PC nicht am Netz hängt. Denn auch ein im Standby befindliches Netzteil versorgt das Mainboard mit Strom.

Daher entlädt sie sich natürlich stärker, wenn der PC an einer Leiste hängt welche ausgeschaltet wird
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #19
R

Rocketeer

SPONSOREN
Threadstarter
Dabei seit
01.03.2004
Beiträge
1.592
Ort
wilder Osten
Ich weis, und genau deswegen habe ich die Stromsparmodi S4+S5 aktiviert und schalte mit nunmehr leerer Pufferbartterie die Steckdosenleiste jetzt doch nicht mehr aus.
 
  • Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? Beitrag #20
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.866
Alter
56
Ort
Thüringen
Wie teuer wäre denn der Batteriewechsel bei ASUS? Meinste wirklich, das die Dir nur einen Haufen Einzelteile/Kernschrott zurück schicken?
 
Thema:

Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln?

Rampage VI Extreme - BIOS Batterie, wie wechseln? - Ähnliche Themen

experten da? sehr komisches problem mit der funktastatur: Hi, ich habe ein sehr seltsames Problem mit meiner Funk Tastatur. Microsoft Wirless Destop 5000 mit maus. Also das Problem ist richtig seltsam...
Sechs Festplatten-Imager im Test: Karsten Violka Sicherheits-Klone Sechs Festplatten-Imager für die Systemsicherung Indem Sie ein Abbild Ihrer Systempartition anfertigen und es...
Oben