Providerwechsel weg von Telekom, wie?

Diskutiere Providerwechsel weg von Telekom, wie? im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Netzwerke & DSL Forum; Ich hab seit 2006 einen Vertrag mit der Telekom, hatte erst ISDN, seit 2006 DSL 6Mbit, dann seit 1.5.2008 DSL 16Mbit Comfort + Packet. Wie ist...
#1
N

normanio

Threadstarter
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
51
Ort
Schleswig - Holstein
Ich hab seit 2006 einen Vertrag mit der Telekom, hatte erst ISDN, seit 2006 DSL 6Mbit, dann seit 1.5.2008 DSL 16Mbit Comfort + Packet.

Wie ist das jetzt mit dem Provider wechsel, ich hab keine Lust mich da von der Telekom ausbluten zu lassen.

Alice bietet 16Mbit für die hälfte des Geldes, lege ich 10 Euro drauf, also knapp 40 Euro dann bekomme ich bei 1&1 50Mbit und den neuesten Router von AVM dazu.

Das was mich da von abhält sind die Vertrags - Regelungen von der Telekom, 24Monate Vertragslaufzeit, und automatische verlängerung um je 12Monate wenn man nicht im letzten Monat der Vertragslaufzeit kündigt.

Zuletzt habe ich den Tarif auf 16Mbit Comfort+ geändert, da verlängert sich doch auch die Vertragslaufzeit, oder?

Wie wechsle ich jetzt am besten, und wann? :wacko

Wer hat schon gewechselt?

Ich denke ich kann jede Hilfe brauchen, ich will schließlich nicht doppelt zahlen, oder Strafzahlungen der Telekom entrichten müssen.

MfG Normanio
 
#2
Selecta

Selecta

Dabei seit
03.01.2006
Beiträge
1.047
Alter
39
Einfach bei T-Home mit deinen Kundendaten einloggen, dann müsstest du schaun können, wann du deinen Vertrag kündigen kannst.
Wenn du innerhalb der Frist bist, sollte einem Wechsel nichts im Wege stehen...
Jedoch kann ein Providerwechsel schonmal ein paar Tage bis Wochen dauern...
 
#3
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
Ich hab seit 2006 einen Vertrag mit der Telekom, hatte erst ISDN, seit 2006 DSL 6Mbit, dann seit 1.5.2008 DSL 16Mbit Comfort + Packet.

Du wirst dich noch an die Zeiten bei der Telekom zurück sehnen, in der du ohne Probleme ins Netz konntest und keine Geschwindigkeitsprobleme hattest und auch keine Schwierigkeiten mit den Rechnungen/Buchhaltung hattest.

:satisfied
 
#4
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Du wirst dich noch an die Zeiten bei der Telekom zurück sehnen, in der du ohne Probleme ins Netz konntest und keine Geschwindigkeitsprobleme hattest und auch keine Schwierigkeiten mit den Rechnungen/Buchhaltung hattest.

:satisfied
Ja Service kostet eben etwas mehr. Bin auch vor langer, langer Zeit von 1&1 weg und absolut zufrieden mit den Jungs von der Telekom. Störungen, wenn vorhanden werden binnen 24 Stunden behoben, Hotline ist kostenlos und Geschwindigkeiten konstant. Gibt sogar bißchen mehr Power als die bezahlten 16.000 ;)
 
#5
N

normanio

Threadstarter
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
51
Ort
Schleswig - Holstein
Was gabs denn für Ärger mit den Anderen?

Also ich hab bei der Telekom einen Speed von 14Mbit, 80% Effizienz ist gut, 90% Effizienz ist doch sehr gut.

Also ich bin im Moment scharf auf mehr Uploadspeed, wir haben hier 3 Rechner, und alle mit Webcam, da wird ein Megabit langsam knapp.

Außerdem haben wir Verwandte im Ausland, da möchte man dann auch mal ein Bilder - Packet, oder anderes nebenbei verschicken.

Bei der Telekom müsste ich dann Upgraden, und das Gerät dazu selber kaufen.

Außerdem möchte ich zu dem VDSL nicht IP-TV haben, sondern einfach nur mehr Uploadspeed.
 
#6
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Bei anderen Providern kann es schon mal sein das
1.) die Hotline sehr teuer ist
2.) Störungen lange anhalten
3.) Probleme auf die Telekom geschoben werden
4.) nicht die bezahlte Geschwindigkeit zur Verfügung steht.

Deine Gründe kann ich aber auch verstehen, hätte auch gerne mehr Upload.
 
#7
N

normanio

Threadstarter
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
51
Ort
Schleswig - Holstein
Also wenn ich schlechtere Effizienz im Kauf nehme dann bekomme ich von 1&1

50Mbit Down
10Mbit Up

sagen wir mal 50% Effizienz

25Mbit Down
5Mbit Up

für 40 € inklusive Steuer

Bei der Telekom bezahle ich 44€ plus Steuer zusammen etwa knapp 60€ für

14Mbit Down und
1Mbit Up

Also von den Eckdaten her selbst bei schlechter Effizienz noch immer atraktiv, oder nicht.

Und dann bekomme ich auch noch von 1&1 den neuesten Fritz Homeserver kostenlos dazu, allerdings wieder mit der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Legt man das so in die Waagschale, steht doch 1&1 besser da oder gibbet da noch Faktoren die ich noch nicht berücksichtigt habe.

Also ich versuche jetzt abzuwägen den schlechteren Service von dem wir ja alle schon gehört haben im Kauf zu nehmen.

Schwierige Entscheidung, wenn sich dann aber herausstellt das VDSL 50Mbit bei mir doch nicht möglich ist, weil sich die Telekom querstellt, dann würde ich mich wohl eher für Alice 16Mbit entscheiden, weil ich da nicht mit einer Vertragslaufzeit geknebelt werde, und nur noch die häfte zahle.
 
#8
Sixbag

Sixbag

Auferstanden
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
724
Alter
56
Ort
Nordhessen
Hi

das für und wieder von providern hat hier schon häufig diskussionen hevor gerufen, jeder hat so seine guten und schlechten erfahrungen gemacht, ich zb bin froh nichts mehr mit den telekomikern zutun zu haben. War mit 1&1 , Arcor dagegen sehr zufrieden, immo hab ich Unitymedia 3 play 20000 weils schon im haus war, bis jetzt auch ohne probleme.

Du mußt wissen was du möchtest, vor und nachteile gibbet überall.

Auf alle fälle würde ich, egal bei welchen provider, auf irgendwelche verstecken kosten achten, bei den angeboten die immer gemacht werden bleibt es meist nicht, selbst bei mir, angebot Unitymedia 3 play 20000 25€ ........ aber nur die ersten 6 monate dann 30 €, umsonst ist der tod und der kostet das leben.

Testberichte sind da zur orientierung auch immer mal hilfreich, http://www.dsl-flatrate-angebote.de/?gclid=CLSEn5XN7J0CFYKCzAod8iCuMA
 
#9
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
Also ich könnte dir jetzt einige Threads hier im Forum raussuchen, die alle Probleme mit Ihren Anbietern hatten. Auf die schnelle habe ich DIESEN THREAD gefunden, und DIESEN.

Vor allem gab es eben immer Probleme mit 1&1 und Allice

Zum einen eben, dass die zugesicherten Geschwindigkeiten nicht erreicht wurden, dann eben zum Teil massive Probleme mit den Rechnungen. Da wurde z.B. zum Teil schon abgerechnet obwohl der Anschluss noch gar nicht nutzbar war. Oder es wurde zu viel Berechnet und dann über Monate versucht eine Lösung zu blockieren.

Und wenn du dann mal wieder weg willst von denen, gibt es zum Teil massive Probleme beim Wechsel. Die geben einfach den Anschluss nicht mehr frei usw.


Also ich möchte jetzt wirklich kein Loblied auf die TELEKOM anstimmen, weil günstig sind die wirklich nicht. Und es gibt sicher auch Beispiele, die bei 1&1, Arcor oder Allice glücklich sind. Aber eben auch viele die Probleme haben.
 
#10
N

normanio

Threadstarter
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
51
Ort
Schleswig - Holstein
Also das mit VDSL hat sich erledigt, seitens Telekom bei mir nicht möglich, mehr Uploadspeed in irgendeiner Form können die auch nicht bieten, so hieß es am Telefon.

Hab mich dann mal online eingeloggt, die Vertragslaufzeit läuft am 15.05.2010 ab, also habe ich erstmal noch viel Zeit mich nach einem günstigeren Provider umzugucken, vieleicht tut sich auch noch was in Sachen VDSL.

Ich denke mal das ich das Thema hier dann im März 2010 nochmal anspreche, vom jetzigen Stand her ist es wohl das Beste wenn ich dann zu Alice 16Mbit wechsle, keine Vertragsknebelung, und nur 30€, ich kann dann von Alice aus jeder Zeit zu einem VDSL Provider Wechseln, sobald das dann zur Verfügung steht.

Ich danke euch.
 
#11
Sixbag

Sixbag

Auferstanden
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
724
Alter
56
Ort
Nordhessen
Siehste und wieder eine diskussion;) den ultimativen provider gibt es eben nicht..........leider......, :flenn Man(n)/Frau sollte sich aber auf keinen fall von irgendwelchen dumpingpreisen blenden lassen.
 
#12
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.135
Ort
DE-RLP-COC
Ob die Telekom für dich der richtige oder der falsche Provider ist/war wirst du erst wissen, wenn du mal bei einem anderen Provider warst. Von daher solltest du wechseln. Ich persönlich bin froh, wieder beim rosa Riesen zu sein.
 
#13
M

mody

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
3.289
Ort
Heilbronn
Ob die Telekom für dich der richtige oder der falsche Provider ist/war wirst du erst wissen, wenn du mal bei einem anderen Provider warst. Von daher solltest du wechseln. Ich persönlich bin froh, wieder beim rosa Riesen zu sein.

Die Erfahrungen habe ich und meine Bekannte auch gemacht.Die Leitung (DSL 3000) von Telekom war nach dem Wechsel zu 1&1 also Tag danach aur einmal nur noch DSL mega leicht.

Man muss glück haben das alles passt, wenn nicht dann 2 Jahre lang muss man sich quellen lassen.

Ih würde über Kabel Deutschland/BW. nachdenken.
 
#14
N

normanio

Threadstarter
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
51
Ort
Schleswig - Holstein
Die von Kabel finde ich so schmuddelig, Callcenter kostet richtig dickes Geld, außerdem Lügen die auch gerne mal, und schieben das auf mißverstädliches Verhalten des Kunden.

An sich wäre das von den Eckdaten 32Mbit down und 2Mbit up ja zu erwägen, aber das hatte ich versucht bevor ich dann Telekom DSL genommen hatte.

Die hatten zu der Zeit auch als Bedingung gestellt das ich zwingend auch Digital TV nehmen müsste um überhaupt in den genuß von Kabel - DSL kommen zu dürfen.

Da hatte ich mich sogar drauf eingelassen gehabt, und die schickten auch sofort den Digital Receiver an mich, aber von DSL keine Spur, keinerlei Info mehr, bis ich fast täglich nachgeharkt hatte, und irgendwann hatte ich wohl die einzige erliche Person am Apparat, Kabel - DSL ist bei ihnen nun doch nicht mehr möglich, hieß es plötzlich.

Zum glück hatte ich das noch innerhalb der 2 Wochen Frist erfahren, weil Digitial TV wollte ich garnicht haben, also Receiver ging sofort Retour, dann noch Rücknahme per Mail und am Telefon.

Ich hatte dann zwei Rücknahmebestätigungen von Kabel per Post bekommen, und trotzdem wurde ich im späteren Verlauf noch vom Kabel Callcenter - Outbound abgenervt.

Das ganze hatte mich wohl auch gut 20€ 0180er Nummer gekostet, also das nenne ich wirklich schmuddelig.

Und dann noch die Telefonie bei denen, Voice over IP, man sollte immer ein Handy im Haus haben, kann man dazu nur sagen.
Kabel Deutschland argumentiert dann so, das man ja trotzdem die Telekom Telefonie behalten könne.

Hab jetzt noch mal den Verfügbarkeitscheck bei Kabel gemacht, Ergebnis nach wie vor kein Kabel DSL verfügbar.
Und das ist auch gut so, nach den Erfahrungen, bekomme ich schon beim Gedanken an Kabel - Deutschland schon fast Ausschlag.

MfG
 
#15
Slayer10061977

Slayer10061977

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
3.430
Ort
Lübeck
Du wirst dich noch an die Zeiten bei der Telekom zurück sehnen, in der du ohne Probleme ins Netz konntest und keine Geschwindigkeitsprobleme hattest und auch keine Schwierigkeiten mit den Rechnungen/Buchhaltung hattest.

:satisfied
Tja, da kann Ich nur zustimmen! Es wird gerne über den Rosa Riesen geschimpft, aber das es anderswo genausoviele bzw. schlimmere Probleme geben kann bedenken die meisten bei einem wechsel nicht!

Ich sag nur:

Geiz ist nicht Geil!:blush

Mfg Slayer
 
#16
Slayer10061977

Slayer10061977

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
3.430
Ort
Lübeck
...

Legt man das so in die Waagschale, steht doch 1&1 besser da oder gibbet da noch Faktoren die ich noch nicht berücksichtigt habe.

Also ich versuche jetzt abzuwägen den schlechteren Service von dem wir ja alle schon gehört haben im Kauf zu nehmen.

Schwierige Entscheidung, wenn sich dann aber herausstellt das VDSL 50Mbit bei mir doch nicht möglich ist, weil sich die Telekom querstellt, dann würde ich mich wohl eher für Alice 16Mbit entscheiden, weil ich da nicht mit einer Vertragslaufzeit geknebelt werde, und nur noch die häfte zahle.
Dir ist klar das 1 &1 ne sauteure 0900 Störungs bzw. normale Hotline-Nummer hat!

Also von 1 &1 würde Ich schon aus diesem Grund die Finger lassen und wenn die mir ne ganzen Server hinterherschmeißen würden...:thumbdown
 
#19
H

Happy Gilmore

Dabei seit
17.01.2009
Beiträge
30
Alter
50
Ich glaub, das ist Vergangenheit. Ich hab so was im Hinterkopf als ob die Hotline bei 1&1 mittlerweile auch kostenlos ist.

//Edit: Jepp: http://hilfe-center.1und1.de/access/gesamt/_die_11_qualitaets_garantie/6.html
Alle 1&1 HomeNet-Kunden erhalten mit Ihrer Bestellung eine kostenlose Hotline-Rufnummer (0800-Rufnummer). Über diese erreichen Sie unser Expertenteam und können all Ihre Anliegen zum Anschluss, z.B. Fragen zum Bestellstatus, Schalttermin, Bereitstellung, Installation oder zur Abrechnung mit uns klären.

Wenns denn aber um technische Fragen geht kostets wieder Geld mein ich gehört zu haben.
Steht aber sicher in den AGB's

Denk dran bei den Konkurrenten des Rosa Riesen geht kein Call by Call (billig zu Mobil z.B.).
 
#20
Slayer10061977

Slayer10061977

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
3.430
Ort
Lübeck
Also diese ganzen Vor-Vorwahlen (sprich Call by Call) funktionieren meistens nur bei der Telekom!

Bei z. B. Hansenet oder Versatel sind diese Call by Call-Anbieter gesperrt!

Oder Sie bringen den gewünschten Kostenvorteil nicht mehr, da der Anbieter für das Routing dieser Nummern extra Zulangt was die Gebühren betrifft...

Mfg Slayer
 
Thema:

Providerwechsel weg von Telekom, wie?

Providerwechsel weg von Telekom, wie? - Ähnliche Themen

  • Bei Providerwechsel auf neuen Anbieter verlassen ?

    Bei Providerwechsel auf neuen Anbieter verlassen ?: Da ich demnähst meinen bei Arcor (nun Vodafone)laufenden Vertrag nicht verlängern möchte habe ich mich mal bei der Konkurrenz ( 1und 1,Alice )...
  • Nach Providerwechsel E-Mail Adresse weiternutzbar ?

    Nach Providerwechsel E-Mail Adresse weiternutzbar ?: Ich möchte gerne den Vertrag mit meinem Provider Arcor der bis März läuft kündigen und zu einem anderen Provider wechseln. Da ich die E-Mail...
  • GELÖST Wlan Einstellungen nach Anschluss- und Providerwechsel?

    GELÖST Wlan Einstellungen nach Anschluss- und Providerwechsel?: Hallo! Nach einem Anschlusswechsel (inkl. Providerwechsel) kommt bei meinem Wlan irgendwie keine Internetverbindung mehr zustande, obwohl dies...
  • T-Online Mails bei Providerwechsel behalten?

    T-Online Mails bei Providerwechsel behalten?: Hallo, ich möchte von meinem Anbieter T-Online zu 1und1 wechseln. Kann ich meine E.Mail Adressen weiter verwenden? Ein Bekannter hatte das schon...
  • [Erledigt] Domain bei Providerwechsel behalten

    [Erledigt] Domain bei Providerwechsel behalten: Hallo allerseits, vielleicht hat ja schon jemand von Euch so etwas hinter sich gebracht und kann mir diesbezüglich näheres sagen. Ich habe...
  • Ähnliche Themen

    Oben