Profi-Funktionen in Windows 7

Diskutiere Profi-Funktionen in Windows 7 im IT-News Forum im Bereich News; Windows 7 bietet nicht nur Privatanwendern Verbesserungen, sondern hält auch für den professionellen Einsatz in Unternehmen wichtige Features...
copy02

copy02

News Master
Threadstarter
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
45
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Windows 7 bietet nicht nur Privatanwendern Verbesserungen, sondern hält auch für den professionellen Einsatz in Unternehmen wichtige Features bereit. Unter anderem DirectAccess, XPM und AppLocker.

Professionelle Anwender im Unternehmensumfeld dürften sich besonders für diese fünf Funktionen interessieren, die unsere Schwesterpublikation Computerworld.ch basierend auf der Meinung von Matthias Zacher, Analyst der Experton Group, vorstellt:
ppLocker
Mit AppLocker können Sie den Betrieb von Applikationen auf Workstations zulassen oder blockieren. Administratoren können mit Hilfe von Gruppenrichtlinien Anwendungen auf eine Whitelist oder Blacklist setzen. Die Regeln lassen sich so definieren, dass nicht nur eine einzige Anwendung, sondern bestimmte Attribute vor der Installation oder dem Start geprüft werden, wie etwa der Hersteller, Produktname, Dateiname oder die Programmversion. Problem Steps Recorder
Mit Problem Steps Recorder zeichnen Benutzer ihre Klickfolgen auf. Die Screenshots und Aktionslisten können dann als ZIP-Paket per Mail an einen Administrator verschickt werden. Das vereinfacht die Fehlersuche und erleichtert Reparaturen.
DirectAccess
Mit DirectAccess müssen Benutzer keine separaten VPN-Verbindungen mehr erstellen, da das Betriebssystem alle benötigten Funktionen mitbringt. Ausgelegt ist DirectAccess für den Zugriff auf Firmenserver und -Netze über das Internet. Jedoch funktioniert DirectAccess nur, wenn im Unternehmen ein Windows Server 2008 R2 als Gegenstelle fungiert.
Branch Cache
Die oben genannte Einschränkung auf den Windows Server 2008 R2 als Gegenstelle gilt auch für Branch Cache. Mit dem Tool sollen auf den Workstations in Zweigstellen die Downloads aus der Firmenzentrale gecached werden. Das verspricht schnellere Datentransfers in den häufig nicht auf Hochgeschwindigkeit ausgelegten WANs.
XPM
Mit dem Windows XP Mode (XPM) wird eine virtuelle XP-Umgebung unter Windows 7 realisiert. Dadurch können Migrationswillige noch eine gewisse Zeit ihre Legacy-Applikationen unter XP betreiben, obwohl sie schon auf Windows 7 migriert haben. XPM und Windows 7 müssen Administratoren jedoch separat mit Updates und Patches versorgen.

Powered By PC-Welt.de
 
Kellerk1nd

Kellerk1nd

Dabei seit
23.09.2007
Beiträge
3.359
Kann man denn über den XP modus jetzt ältere Treiber verwenden oder nicht??
Denn wenn ich den Vista SoundMAX treiber modifizier sodass er sich installieren lässt funktioniert er soweit, aber manchmal kommt vor Sound ein heftiger knall.
 
B

bluefisch200

Dabei seit
18.10.2007
Beiträge
2.463
Der XP Modus ist nichts weiter als eine mitgelieferte virtuelle Version von XP SP3
 
sanandreasWB

sanandreasWB

Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
692
Ort
getarnt mit Störsendern...
Ich hab vom XP-Mode, dass ich eine virtuelle Maschine nicht einzurichten brauch ^^
Is aber auch der einzige Grund :D

Da freu ich mich mich mehr über AppLocker ^^

Natürlich kann ich mir auch Virtual-Box installieren... (was ich auch jetz mache ;))


Is ja eig. auch egal ;)
 
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Kann man denn über den XP modus jetzt ältere Treiber verwenden oder nicht??
Denn wenn ich den Vista SoundMAX treiber modifizier sodass er sich installieren lässt funktioniert er soweit, aber manchmal kommt vor Sound ein heftiger knall.
Nein. Das geht nicht. Innerhalb der virtuellen Maschine laufen nur die Treiber für die virtuelle Hardware. Auf dem Hostrechner, also unter Windows 7 können auch nur Treiber laufen, die für Windows 7 erzeugt wurden.

Ich hab vom XP-Mode, dass ich eine virtuelle Maschine nicht einzurichten brauch ^^
Is aber auch der einzige Grund :D
Also eine VM ist ziemlich schnell selbst aufgesetzt...und unter VMWare kann ich Dinge wie zB den zu erstellenden User und die Seriennummer schon vor dem ersten Start der VM eingeben. Sobald die VM erstmals gestartet wird, läuft die komplette Installation samt virtueller Treiber in einem Rutsch durch. Ich kann das Ganze im Hintergrund laufen lassen und muss nur warten bis mir eine fertig eingerichtete VM zur Verfügung steht.

...und nein, das ist keine Werbung. :D...Ich finde VMWare als Entwickler einfach nur geil. :blush ...besonders die neue Aufnahmefunktion, die ich bisher in noch keinem anderen Produkt gesehen habe.
 
A

AlienJoker

Gast
Das geile am XP-Modus ist, dass der keine eigene Oberfläche mitbringen soll, sondern die laufenden Anwendungen sich in die 7-Gui integrieren.
 
B

bluefisch200

Dabei seit
18.10.2007
Beiträge
2.463
Das ist ein Feature des neuen Virtual PC ;)
 
ping0_11

ping0_11

Dabei seit
18.02.2008
Beiträge
667
Alter
60
Ort
nahe Leipzig
Würde mich auch interessieren.

Installier dir VirtualBox oder ähnliches und du hast mehr oder weniger das gleiche.


nicht ganz , der XPM bringt ja auch schon eine vollwertige und lizenzierte XP-Maschine mit , wärend dessen Du bei allen anderen Virtuellen Maschinen immer eine Lizenzierte Version erst einspielen mußt also zur Verfügung haben sollst , zudem nutzen die anderen Virtuellen Maschinen nicht den "Virtuellen Mode" deines Proz ,

ich hoffe das ich das so richtig verstanden habe:D
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
37.602
Alter
55
Ort
Thüringen
nicht ganz , der XPM bringt ja auch schon eine vollwertige und lizenzierte XP-Maschine mit , wärend dessen Du bei allen anderen Virtuellen Maschinen immer eine Lizenzierte Version erst einspielen mußt also zur Verfügung haben sollst , zudem nutzen die anderen Virtuellen Maschinen nicht den "Virtuellen Mode" deines Proz
Das alles setzt aber auch die Unterstützung der CPU voraus,also entweder AMD-V oder Intel-VT.Wer das nicht hat,kann zumindest diesen XP-Mode nicht nutzen bzw. ist auf Alternativen angewiesen....
 
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Das geile am XP-Modus ist, dass der keine eigene Oberfläche mitbringen soll, sondern die laufenden Anwendungen sich in die 7-Gui integrieren.
Gibt es bei VMWare auch schon lange und nennt sich Unity. Da laufen die Anwendungen aus mehreren VMs auch direkt unter der normalen Oberfläche inkl. Drag & Drop, Copy & Paste,...sogar das Startmenü lässt sich ohne die VM anzeigen zu müssen einblenden. ;)
 
ping0_11

ping0_11

Dabei seit
18.02.2008
Beiträge
667
Alter
60
Ort
nahe Leipzig
Gibt es bei VMWare auch schon lange und nennt sich Unity. Da laufen die Anwendungen aus mehreren VMs auch direkt unter der normalen Oberfläche inkl. Drag & Drop, Copy & Paste,...sogar das Startmenü lässt sich ohne die VM anzeigen zu müssen einblenden. ;)


VMware kostet richtig Geld , ich habe das Glück fast alle Software über die Firma gestellt zu bekommen , das haben halt andere nicht deshalb ist der XPMOde auch so toll da er ja gleich alles mitbringt :up
 
A

AlienJoker

Gast
Gibt es bei VMWare auch schon lange und nennt sich Unity. Da laufen die Anwendungen aus mehreren VMs auch direkt unter der normalen Oberfläche inkl. Drag & Drop, Copy & Paste,...sogar das Startmenü lässt sich ohne die VM anzeigen zu müssen einblenden. ;)

Ja, aber jetzt bekommt man es mitgeliefert ;) Da ich XP parallel zum spielen brauche, ist das eh nix für mich.
 
Thema:

Profi-Funktionen in Windows 7

Profi-Funktionen in Windows 7 - Ähnliche Themen

Internetsicherheit 2018 – Neue Bedrohungen aus dem Web: Wer glaubt, gut geschützt vor Schadsoftware oder fremden Zugriffen auf den eigenen Rechner zu sein und seine Informationen und Daten in Sicherheit...
Configuration Manager und vereinfachtes Windows Servicing auf Down Level Operating Systems: <p>Mit dem Oktober-Patchday wird das neue Update-Verfahren für Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows Server 2012 und...
Datenschutz: Windows 7 und 8.1 bekommen umstrittene Funktionen von Windows 10: Einer der Hauptkritikpunkte am neuen Windows 10 ist die umfangreiche Datenweitergabe an Microsoft, die die Nutzer des Betriebssystems nur schwer...
Windows 10: Microsoft stellt über sieben verschiedene Windows 10-Versionen vor: Microsoft plant noch für diesen Sommer, sein neues Windows 10 in ingesamt 190 Ländern und 111 Sprachen zum Einsatz zu bringen. Kürzlich wurden von...
Windows 8, Netzlaufwerk und Remotedesktop funktionieren nicht: Hi Leute, ich kann es nicht glauben, dass ich offensichtlich erst der zweite mit dem Problem bin. Ich berichte mal die Ausgangslage: Ich...
Oben