GELÖST Prof. Netzwerk einrichten mit 2 Router

Diskutiere Prof. Netzwerk einrichten mit 2 Router im Win7 - Netzwerk Forum im Bereich Windows 7 Forum; Moin Leute, ich brauch mal wieder eure Hilfe :) Ich habe mir ein Netzwerk aufgebaut. Siehe Anhang Die beiden Fritz Box Router haben jeweils eine...
Die Stulle

Die Stulle

Threadstarter
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
78
Alter
31
Standort
Niedersachsen
Moin Leute, ich brauch mal wieder eure Hilfe :)

Ich habe mir ein Netzwerk aufgebaut. Siehe Anhang

Die beiden Fritz Box Router haben jeweils eine eigene DSL-Anbindung.
Das ganze soll dann ein gemeinsames Netzwerk werden.

Wie müssen die IPs vergeben werden?
Was muss ich beim Standart-Gateway eintragen?
Was kommt in DNS-Serveradresse?
oder sollte alles automatisch bezogen werden?


Ich möchte folgende Sachen machen können.
- Dateifreigabe zwischen Laptops und Computer
- Die freigaben über die beiden Fernsehr sehen können (.avi's)

Muss ich sonst noch was beachten?
 

Anhänge

Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.751
Standort
GB
Etwas schwierig zu beantworten, ich kenne nämlich persönlich keine AVM Boxen.
Ich würde mich primär für eine Möglichkeit Online gehen zu können entscheiden.

Dann ist die Konfiguration nicht mehr so schwer bzw. hast Du diese auch schon durchgeführt.
das ist dann einfacher mit Einträgen in die Richtung "automatisch beziehen" und DNS Einträgen und dergleichen.
Du könntest allerdings den zweiten Internetzugang bei den "alternativen" Einträgen erfassen die nur dann verwendet werden wenn der erste Zugang streikt…
Weiters sind auch unter "erweitert" weitere Einstellungen möglich die ich aber bisher noch nie benötigt habe.

Vielleicht meldet sich noch jemand der mehr Ahnung als ich habe ;)

Erli :cool
 
Die Stulle

Die Stulle

Threadstarter
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
78
Alter
31
Standort
Niedersachsen
Es sollen beide DSL-Anbindungen verwendet werden. Da wir sonst mit der Bandbreite Probleme kriegen könnten.
Links vom grauen soll eine Anbindung sein und einmal rechts.

Nur mal zur Info. Links sind meine Geräte und rechts die von unserem Mieter.
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.290
Standort
Heilbronn
So kannst du z.B. machen wie am Bild zu sehen ist.
Wie ich schon beschrieben habe, als Beispiel, änderst du für deinen PC1 die Ip Adressen für Standardgateway und DNS Server in 192.168.178.2 ab da kommt dieser Rechner über den zweiten DSL Anschluss ins Internet.Entscheidend sind also diese beide.Dateifreigabe wird auch damit problemlos funktionieren.Einzigste Gerät welches problem machen könnte ist der Router zwischen TV und Player denn diese muss seinen Lan Anschluss als Internetverbindung erkennen können wie beim Fritzbox üblich ist.Da wir den nicht kennen, können wir keine Angaben zur Einstellungen machen.Ein Switch wäre da sinnvoller falls der nicht als Accespoint funktionieren soll.

2 Router 2 Zugänge 1 LAN ? Wozu ?
Weil der Freigaben gemeinsam benutzen will aber nicht die Internet Verbindung, was ist daran verkehrt?

netzwerkgeändert.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.751
Standort
GB
:hm

Ich verstehe Dich jetzt wesentlich besser…

Hier ein Vorschlag der funktionieren könnte

Netzwerk.png

Unberücksichtigt sind dann hier noch einige Sachen die schon hier erwähnt werden, wobei bei den Freigaben Disziplin und Vertrauen vorausgesetzt werden muss bzw. nicht alles Pauschal freigegeben werden darf :prof

Eine NAS für etwaige Freigaben wäre hier eine Sinnvolle Investition!

Erli :hm

Edit: zu langsam :dash
aber sehr ähnlich in der Lösung :up
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.800
Standort
Niederbayern
Du kannst mit 2 Fritzboxen die Last nicht automatisch auf 2 Internetzugänge verteilen. Je nach Konfiguration kannst du einzelne Geräte fest einer der beiden Fritzboxen zuordnen (also per Default Gateway, wie von meinen Vorrednern aufgezeigt) oder per 2x DHCP, aber dann ist es ein Glücksspiel über welche Box welches Geräte online geht (im Extremfall alle über eine einzige falls die schneller auf DHCP antwortet).

Wenn es vernünftig und professionell (steht ja im Betreff) funktionieren soll darfst du die beiden Fritzboxen nur als "dumme DSL-Modems ohne WLAN" benutzen und diese mit einem Router der Load-Balancing kann (z.B. Draytek Vigor 2920N oder Lancom 1781AW) bündeln. Alle Geräte hängen dann an nur an diesem einen Router (auch WLAN sollte dann nur an diesem aktiv sein) und die beiden Fritzboxen versorgen die WAN-Eingänge des Routers. Der Draytek oder Lancom verteilt dann die Internet-Verbindungen vernünftig auf beide Zugänge, das Ganze wäre dann auch noch ausbaubar auf weitere parallele Zugänge z.B. per Kabelanschluß oder LTE).

Daß so ein Router der mehrere WAN bündeln kann nicht für 50 EUR zu haben sollte klar sein (Draytek 2920N ca. 250 EUR, Lancom 1781AW ca. 600 EUR).

Nachtrag: Eine ausführlichere Erläuterung habe ich gerade hier gefunden.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.751
Standort
GB
sehr Gute Lösung HaraldL :up
hatte auch gerade nach so etwas in der Art gegooglet.

Das wäre vermutlich die Optimal Lösung wobei eventuell fraglich ist ob ein W-Lan Router den gesamten erforderlichen Bereich abdecken kann oder ob mehrere Router dafür notwendig sind. (weitere, in diesen Fall günstigere, Hardware erforderlich)

Erli :cool
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.290
Standort
Heilbronn
Fritzboxen bieten manchmal mehr Einstellungen als man sie braucht :D
lanbrücke.jpg
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.800
Standort
Niederbayern
Fritzboxen bieten manchmal mehr Einstellungen als man sie braucht :D
Die Frage ist halt (was ich per Google nicht gefunden habe) ob man damit zwei Leitungen mit automatischer Lastverteilung bündeln kann. Und ob ich eine dritte Fritzbox kaufe (denn im Bridge-Modus kann man ja das interne Modem nicht mehr benutzten, also eine der beiden Boxen als Modem und die andere als Modem+Bridge geht nicht, es müsste zum Bündeln eine dritte her) oder gleich den Draytek der das sicher kann ist dann kein so großer Unterschied mehr. Der Lancom ist preislich eine andere Baustelle, für Privatnutzung eigentlich Overkill.
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.290
Standort
Heilbronn
Die Frage ist halt (was ich per Google nicht gefunden habe) ob man damit zwei Leitungen mit automatischer Lastverteilung bündeln kann.
Da ich Telekom vorzeitig gekündigt habe aber KBW jetzt schon mit volle Leistung benutzen wollte, habe ich für eine kurze Zeit 2 DSL Verbindungen gelichzeitig und genau so wie am Bild sind die Einstellungen bei mir.Ich kann beide voll auslasten ohne das die andere langsamer wird.Die Netzwerke (Internet) sind komplett getrennt so lange man Standardgateway und DNS Server für seine Geräte nicht ändert.
Da ich 2. Inernetverbindung über VirtualBox mit der erste gleichzeitig benutzen kann,kann ich mit Sicherheit sagen das die beide Verbindungen Stundenlang volle Leistung bringen können.
In meinem Netzwerk sind die folgende Geräte untereinander verbunden:
1-Fritzbox (Standardgateway-1)
2-Speedport (Standardgateway-2)
Diese beide sind mit einem LAN Kabel verbunden, das muss man auch unbedingt!!^^
3-Switch
4-Fritz-2 (TV+PC4)
Und alles funktioniert wunderbar :up

Und ob ich eine dritte Fritzbox kaufe (denn im Bridge-Modus kann man ja das interne Modem nicht mehr benutzten
Edit2:
2. Router wird hier als Modem benutzt, erster Router funktioniert dann wie ein Switch.Das muss man aber nicht so einstellen, ich benutzte diese Funktion z.B. nicht und dabei keinelei Störungen habe ich festgestellt.Man könnte aber dann durch Birdge eine Verbindung über seinen PC erstellen was ich aber noch nicht getestet habe.

Bridge-Anschlüsse der FRITZ!Box einrichten


Mit der Funktion "Bridge-Anschlüsse" können Sie einen oder mehrere LAN-Anschlüsse der FRITZ!Box so einrichten, dass dort angeschlossene Netzwerkgeräte (z.B. Router) selbstständig Internetverbindungen über das interne Modem der FRITZ!Box herstellen dürfen.
Die Netzwerkgeräte erhalten dabei eigene öffentliche IP-Adressen vom Internetanbieter, so dass sämtlicher Datenverkehr über die Bridge-Anschlüsse nicht mehr vom internen Router der FRITZ!Box verarbeitet wird. Weiterhin ist über die Bridge-Anschlüsse kein Zugriff auf das FRITZ!Box-Heimnetz (und umgekehrt) und auf die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche möglich.


 
Zuletzt bearbeitet:
Die Stulle

Die Stulle

Threadstarter
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
78
Alter
31
Standort
Niedersachsen
erstmal danke für die ganzen Tips!

So kannst du z.B. machen wie am Bild zu sehen ist.
Wie ich schon beschrieben habe, als Beispiel, änderst du für deinen PC1 die Ip Adressen für Standardgateway und DNS Server in 192.168.178.2 ab da kommt dieser Rechner über den zweiten DSL Anschluss ins Internet.Entscheidend sind also diese beide.Dateifreigabe wird auch damit problemlos funktionieren.Einzigste Gerät welches problem machen könnte ist der Router zwischen TV und Player denn diese muss seinen Lan Anschluss als Internetverbindung erkennen können wie beim Fritzbox üblich ist.Da wir den nicht kennen, können wir keine Angaben zur Einstellungen machen.Ein Switch wäre da sinnvoller falls der nicht als Accespoint funktionieren soll.


Weil der Freigaben gemeinsam benutzen will aber nicht die Internet Verbindung, was ist daran verkehrt?

Anhang anzeigen 64463
Sobald ich den PC1 eine feste IP-Adresse verpasse habe ich kein Internet mehr. Woran könnte das liegen?

Habe der linken FritzBox die IP 192.168.178.2 gegeben.

Wo kann ich DHCP deaktivieren. Habe die Option auf dem Router1 nicht gefunden.

/edit: habe DHCP deaktiviert. Trotzdem kein Internet verbindung
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.290
Standort
Heilbronn
Wo kann ich DHCP deaktivieren?

habe es gefunden und daran lag es auch.
Wenn du für einen Gerät feste IP Adresse eingibst, interessiert ihn und den Router DHCP eigentlich nicht mehr ausser es existiert in dem Moment diese Adresse im Netzwerk noch einmal.Ich habe DHCP im Router nie deaktivieren müssen das die Verbindungen klappen, die Funktion ist bei mir nur deswegen deaktif weil ich sie nicht brauche.Ich habe aber oft genug DHCP aktiviert (Wegen IPhone etc.) und nie was gewesen.
Das Problem und die Lösung dürfte also irgendwie ein Zufall sein, ich würde mir da keinen Kopf in die Falsche Richtung machen.
Verteile alle deine Adressen und aktiviere danach DHCP und du wirst sehen das nichts schlimmes passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Stulle

Die Stulle

Threadstarter
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
78
Alter
31
Standort
Niedersachsen
Der DHCP-Server hat nur IP von 192.168.178.20 bis 192.168.178.200 vergeben und mein PC hatte ja 192.168.178.3. Darum...

So ich habe nun eigentlich alles am laufen... ihr wart eine große Hilfe! :sing
 

Anhänge

XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.536
Du hast im Bild oben (#12) mit der statischen Adresse einen falschen DNS Server eingetragen, 162.168.178.2 geht nicht, die erste Zahl hat einen Tippfehler.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.751
Standort
GB
Freud mich das es geklappt hat :up

Erli :cool
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.290
Standort
Heilbronn
Der DHCP-Server hat nur IP von 192.168.178.20 bis 192.168.178.200 vergeben und mein PC hatte ja 192.168.178.3. Darum...
Das spielt keine Rolle, diese Adresse sind nur für DHCP interessant diese werden aber weder reserviert noch die restliche Adressen blokiert.
XP Fan hat aber eigentlichen Fehler schon entdeckt was ich übersehen habe. :up

Aber egal, hauptsache jetzt funktioniert alles wie es sein soll, alles andere ist nicht mehr interessant.

Edit, letzen Bild erst jetzt betrachtet: Den DHCP Bereich zu vergrössern kann aber eher negative Auswirkungen haben.

PC3 ist z.B. aus und angenommen hat feste Adresse 192.168.178.11 aber ein Wlan Gerät das keine feste IP adresse hat geht online und seine IP Adresse bezieht sich automatisch (per DHCP) vom Router, so kann leider vorkommen das dieses Gerät genau diese Adresse (192.168.178.11) vom Router bekommt und wenn der PC3 gleichzeitig (oder kurz danach) online gehen will, gibt es ein Problem.Deswegen, ich würde an deiner Stelle den DHCP Bereich verkleinern und zwar von 100 bis 200.
Was DHCP macht:An den Router verbundene Geräte die keine feste Adresse haben bekommen ihre IP Adressen die in dem Moment frei sind.Das entscheidet Router, der schaut seine DHCP Liste und vergibt die Adressen die dort eingetragen sind, alles andere sind für den User reserviert und werden nicht verteilt.Eben so sollte man wissen das wenn man im Router DHCP deaktiviert hat und keine feste IP adressen vergibt, kann sich kein Geräte mehr mit dem Router verbinden.

Kurz und knapp:Für alle, die mit dem Roter verbundene Geräte eine feste IP Adresse eingeben und danach sich nie wieder mit DHCP kümmern.Aktif oder deaktif spielt dann keine Rolle mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Prof. Netzwerk einrichten mit 2 Router

Sucheingaben

lan netzwerk aufbauen anleitung

,

heimnetzwerk einrichten

,

heimnetz mit mehreren fritzboxen

,
2 internetanschlüsse im gleichen netzwerk
, netzwerk einrichten, heimnetzwerk aufbauen, lan-netzwerk einrichten, ein netzwerk mit 2 internetzugängen, Lan netzwerk, 2 Router welche dns, netzwerk aufbauen, zwei fritzboxen verbinden, zwei router verbinden, 2 router in einem netzwerk, heimnetzwerk aufbau, mehrere router in einem netzwerk, 2 fritzboxen über lan verbinden, netzwerk mit switch router modem aufbau, zwei Router in einem Netzwerk, 2 switche miteinander verbinden, 2 Draytek Router im Netzwerk, modem mehre netzwerk, mehrere fritzboxen im netzwerk, netzwerk router, 2 Router an einem anschluss

Prof. Netzwerk einrichten mit 2 Router - Ähnliche Themen

  • Netzwerk mit 2 win XP Prof Rechner

    Netzwerk mit 2 win XP Prof Rechner: Hallo! Folgendes: Habe 2 Rechner die über einen Siemens Gigaset SE505 Router ins Internet gehen was auch einwandfrei klappt. ABER: Ich kann weder...
  • Netzwerk unter XP Prof funktioniert nicht

    Netzwerk unter XP Prof funktioniert nicht: Hallo, ich habe folgendes Problem: ich will Laptop und Desktop PC über meinen WLAN-Router zu einem Netzwerk verbinden. Alle Einstellungen scheinen...
  • Netzwerk Windows XP-Prof. / 98

    Netzwerk Windows XP-Prof. / 98: Hallo Leute, versuche seit 1 Woche ein kleines P2P Netzwerk einzurichet. Klappt alles, bis auf den Zugriff vom 98er PC auf XP-Prof. Habe bereits...
  • Netzwerk XP prof und ME

    Netzwerk XP prof und ME: Ich brauche mal Hilfe! Habe ein priv. Netzwerk mit folgenden Rechnern: 1xWIN XP prof, 1xWIN XP home, 1xWIn2000 und 1xWIN ME Verbindung über...
  • GELÖST Windows 2000 prof über Netzwerk anmelden

    GELÖST Windows 2000 prof über Netzwerk anmelden: Ich habe ein Netzwerk mit 3 Rechner und Windows 2000. Kann mann ein Windows 2000 prof ohne Bildschirm d.h. via Netzwerk starten?Der Rechner...
  • Ähnliche Themen

    • Netzwerk mit 2 win XP Prof Rechner

      Netzwerk mit 2 win XP Prof Rechner: Hallo! Folgendes: Habe 2 Rechner die über einen Siemens Gigaset SE505 Router ins Internet gehen was auch einwandfrei klappt. ABER: Ich kann weder...
    • Netzwerk unter XP Prof funktioniert nicht

      Netzwerk unter XP Prof funktioniert nicht: Hallo, ich habe folgendes Problem: ich will Laptop und Desktop PC über meinen WLAN-Router zu einem Netzwerk verbinden. Alle Einstellungen scheinen...
    • Netzwerk Windows XP-Prof. / 98

      Netzwerk Windows XP-Prof. / 98: Hallo Leute, versuche seit 1 Woche ein kleines P2P Netzwerk einzurichet. Klappt alles, bis auf den Zugriff vom 98er PC auf XP-Prof. Habe bereits...
    • Netzwerk XP prof und ME

      Netzwerk XP prof und ME: Ich brauche mal Hilfe! Habe ein priv. Netzwerk mit folgenden Rechnern: 1xWIN XP prof, 1xWIN XP home, 1xWIn2000 und 1xWIN ME Verbindung über...
    • GELÖST Windows 2000 prof über Netzwerk anmelden

      GELÖST Windows 2000 prof über Netzwerk anmelden: Ich habe ein Netzwerk mit 3 Rechner und Windows 2000. Kann mann ein Windows 2000 prof ohne Bildschirm d.h. via Netzwerk starten?Der Rechner...
    Oben