Problem mit Suse

Diskutiere Problem mit Suse im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hi, habe grade SuSe Installiert... hab dann einen 2. Benutzer angelegt. Dann neu gestartet und ich hatte keine grafische oberfläche mehr. nur...
F

Faule Socke

Threadstarter
Dabei seit
20.10.2005
Beiträge
275
Hi,

habe grade SuSe Installiert... hab dann einen 2. Benutzer angelegt.
Dann neu gestartet und ich hatte keine grafische oberfläche mehr. nur noch die konsole.

Dann konnte ich allerdings den Grafiktreiber Installieren(Ging vorher net kahm immer ne Fehlermeldung), was das ganze allerdings noch schlimmer gemacht hat.
(Das Setup hat auch meinen kernel neu kompiliert(wie kann ich das manuell machen??))

So wenn ich SuSe dann neu starte, startet es erst ganz normal und dann mekert mein bidlschirm(out of range). ich vermute das system hat eine ungültige auflösung eingestellt.

Wenn ich allerdings bei den Bootoptionen 3 oder 4 eingebe(die anderen Werte habe ich noch nicht getestet)(ich vermute damit setze ich den runlevel auf 3), dann startet es in der Konsole. Wenn ich dann kde eingebe versucht es kde zu starten kommt die Meldung: unable to open display""
Meine Vermutung: Der neue Grafik-Treiber ist drann schuld.(Weil das mit dem Bildschirm erst danach kahm)

Wie krieg ich den also runter oder wie kann ich mein Problem beheben?

Was ich also Wissen will:
1) Wie Kompilieren ich meinen Kernel neu?
2) Wie kann ich den Grafiktreiber wieder entfernen?

Da das mit den Grafiktreiber ja ur eine Vermutung ist:
3) Wie kann ich mein Problem beheben?


P.S.: Save-Mode funktioniert auch!

mfg,

Faule Socke
 
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.913
Ort
Niederbayern
Ich würde zuerst mal (im Runlevel 3) das Kommando "sax2" verwenden um die Auflösung neu zu konfigurieren. Dort kannst du auch zwischen den verfügbaren Grafiktreibern wechseln. Und vor dem Speichern der Konfiguration diese mit der "Testen"-Funktion erstmal ausprobieren!

Zum Start der grafischen Oberfläche aus der Konsole gibst du übrigens nicht "kde" ein sondern "startx", der KDE startet dann von selber mit wenn er der Standard-Displaymanager ist.
 
H

Hunter_ask

Dabei seit
11.11.2006
Beiträge
116
Alter
49
Ort
Saarland
hallo,

welchen Grafiktreiber meinst du ? (nvidia?)

kennst du sax2 ?

benutze sax2 -l

was soviel heißt wie low resolution. Sax ist das konf prg von linux ,dort kannst du eine Monitor konforme res. einstellen.

mfg
hunter
 
F

Faule Socke

Threadstarter
Dabei seit
20.10.2005
Beiträge
275
Hi,

danke erstmal!

Ich hab den Treiber jetzt Installiert. Dann hab ich SaX2 gestartet. So jetzt Fragt sich welche Grafikkarte ich auswählen soll. Ich hab eine nVidia GeForce 6600GT. Wenn ich diese Allerdings auswähle, kann ich die Hardwarebeschleunigung nicht aktivieren. Da kommt eine Meldung ich solle erst den Treiber von nVidia Installieren. Also hab ich warscheinlich die falsche Karte ausgewählt. Ganz oben in der nVidia Liste sind auch ein paar Hex-Einträge.

Das System läuft auch so. KDE und X laufen auch wieder.

Welche Grafikkarte soll ich also auswählen?

noch ne kleine Frage: (ist aber net so wichtig) Wie Kompiliere ich meinen Kernel?


mfg,

Faule Socke
 
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.913
Ort
Niederbayern
noch ne kleine Frage: (ist aber net so wichtig) Wie Kompiliere ich meinen Kernel?
Erstens, das solltest du nur machen wenn du ganz genau weißt was du machst. Die Gefahr eines nicht mehr startfähigen Systems ist sonst recht groß. Übrigens, bei der SuSE-Installation wird kein Kernel neu kompiliert, es wird evtl. ein Kernel-Update aus dem Internet geladen und wenn tatsächlich was kompiliert wird dann sind das Gerätetreiber die zum Kernel passen müssen, nicht aber der Kernel selber.

Wenn du es doch probieren willst (ich mach das von der Kommandozeile aus):

Grundvoraussetzungen sind:
- Kernel-Quellen und Compiler installiert (in Yast bei "Software installieren" das Schemata "Linux-Kernel-Entwicklung" auswählen und installieren)
- Kommando "less /proc/config.gz >/usr/src/linux/.config"
nur beim ersten Mal! Das legt eine Kernelkonfiguration an mit exakt den Einstellungen wie der derzeit laufende Kernel. Das ist eine sinnvolle Ausgangsbasis.

Und so geht es dann:
1. "cd /usr/src/linux"
wenn es den Ordner nicht gibt sind die Kernel-Quellcodes nicht installiert
2. "make menuconfig"
Hier stellt man die Optionen ein. Grafische Alternativen wären "make xconfig" oder "make gconfig". Am Ende wird die Konfiguration gespeichert (die vorher angelegte Datei .config also aktualisiert)
3. "make all"
das startet die Kernel-Übersetzung. Dabei kommen auch viele Warnungen, das ist normal. Wenn die Übersetzung aber mit Errors abbricht zurück zu 2. und die Komponente bei der abgebrochen wurde richtig einstellen
4. "make install modules_install"
das kopiert den übersetzten Kernel und die Module in den richtigen Ordner
5. "mkinitrd"
baut die Boot-Ramdisk mit den übersetzten Treibern neu auf

Wenn als Bootmanager "grub" verwendet wird (bei neueren SuSE automatisch) war es das, beim nächsten Booten wird der neue Kernel benutzt. Wird der ältere Bootmanager "lilo" verwendet muß der neue Kernel mit dem Kommando "lilo" eingetragen werden.

Solange du die Kommandos 4. und 5. nicht ausführst kannst du noch keinen Schaden anrichten ;) weil erst damit der neue Kernel für den nächsten Bootvorgang aktiviert wird.
 
F

Faule Socke

Threadstarter
Dabei seit
20.10.2005
Beiträge
275
Oh danke! wie lange dauert das denn etwa? also ich hab erfahrungen gemacht wenn ich zb eine Spieleengine neu Kompiliere dann kann das schonmal ein paar minuten dauern.

aber das ist nicht so wichtig! Das mit den Grafiktreiber interessiert mich mehr. In der Hilfe steht auch nix dazu.


mfg,

Faule Socke
 
F

Faule Socke

Threadstarter
Dabei seit
20.10.2005
Beiträge
275
*gaaaaaanz vorsichtig anschleich*.... blso nicht aufregen... ich hab den kernel neu kompiliert. es hat funktioniert. bis zu reboot. dann auch noch. nur das ich den X server nicht mehr starten kann.(startx). Muss ich den eventuell auf den neuen Kernel einstellen? Ansonsten Funktioniert noch alles. ich hab halt keine grafische oberfläche die konsole ist aber auch nützlich.


mfg,

Faule Socke
 
H

Hunter_ask

Dabei seit
11.11.2006
Beiträge
116
Alter
49
Ort
Saarland
Hallo,

nach der installation der Treiber von der nvidia HP ,sax2 benutzen wie du es getan hast.

Die nicht aktivierte 3D unterstüzung ist normal. Sie ist aber aktiv (lt. Opensuse Foren).

ansonsten wärst du nun fertig. Den Kernel fehlerfrei zu kompilieren ist nicht so ohne und meist nicht nötig. (Nur für Freaks).

Mfg

Hunter

Ps.: Bei deinen Problem nach Kernel kompilierung musst du unter der konsole den nvidia Treiber nochmal installieren. Anschließen Sax2 usw. dann klappt auch KDE wieder.
:sing
 
T

TomcatMJ

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
50
Alter
49
Ort
Köln
Sofern es sich um eine GF 6600 GT AGP Karte handelt solltest du mal die AGP Aperture Size im Bios checken, da so ein Effekt wie der beschriebene bei einer zu kleinen Einstellung dort durchaus auftreten kann.
Die zugehörige Fehlermeldung dürftest du dann in /var/log/boot.msg finden und nicht in xorg-Logfile wie ja bei den meisten X Betreffenden Fehlern zu erwarten wäre.

Sofern es sich jedoch um ein SLI-System mit 2 GF 6600 GT handeln sollte,wäre der richtige Aufruf von Sax2 folgender:
Code:
sax2 -r -c1 -m 0=nvidia
Ob dabei -c1 oder -c0 einzusetzen wäre, hängt davon ab an welchem Port du deinen Monitor dann angeschlossen hast.


Bis denne,
Tom
 
F

Faule Socke

Threadstarter
Dabei seit
20.10.2005
Beiträge
275
Ne ist nur eine AGP... die Aperatue Size steht glaub ich auf 64 bin mir aber net sicher. wofür ist diese FUnktion denn?
 
T

TomcatMJ

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
50
Alter
49
Ort
Köln
Diese Option bietet die Reservierung von RAM für Texturen falls der RAM der Grafikkarte ausgelastet ist. Früher war der Wert "halber Hauptspeicher" gängig, mehr als die Grafikkarte selbst an RAM hat ist jedoch ziemlich sinnbefreit solang es sich nicht um eine dieser sowieso konzeptbedingt grottenlahmen Shared Memory Grafikkarten handelt :) . Bei einem zu kleinem Wert gibt es "Stottereffekte" mit der Grafik wenn der RAM der Grafikkarte ausgelastet ist und die Aperture Size zu klein gewählt ist. Das Ganze ist ein Resultat/Überbleibsel aus der Entwicklungsgeschichte des AGP-Busses und dank PCIe zum Glück meist heute überholt. Bei echten AGP-Grafikkarten jedoch merkt man den Einfluß gelegentlich auch heute noch,vor allem bei viel zu kleinen Werten. Unter Linux merkt man dies eigentlich nur,wenn man auch wirlich 3D Beschleunigung nutzt(z.B. durch XGL oder NVGLX oder OpenGL Games), nicht jedoch wenn man auf exzessive 3D Grafik verzichtet (aber wer tut das Heute denn schon noch?*g*)....

Bis denne,
Tom
 
F

Faule Socke

Threadstarter
Dabei seit
20.10.2005
Beiträge
275
Nene ist net so ein ... Shared Mem ding. Die hat schon eigenen Speicher(128 MB) aber ich hol mir im sommer warscheinlich sowieso einen neuen PC....

Socke
 
Thema:

Problem mit Suse

Problem mit Suse - Ähnliche Themen

  • Virtual PC mit Linux(Open Suse 11) Problem

    Virtual PC mit Linux(Open Suse 11) Problem: Hi, ich bin neu hier und habe ein ganz dringendes Problem mit Virtual PC 2007:wut Ich versuch Open Suse 11 zu installieren und wenn ich den...
  • Problem: SuSe 10.3 und WinXP Home

    Problem: SuSe 10.3 und WinXP Home: Hallo, ich lade mir greade SuSe 10.3 neu runter (KDE). Ich habe es schon einigemale ausprobiert. Ich instaliere erst Windows XP Home, dann SuSe...
  • Problem mit Suse 10.3 unter VirtualBox

    Problem mit Suse 10.3 unter VirtualBox: Hi! Ich hab mir suse 10.3 runtergeladen und wollte es mal auf ner virtuellen umgebung installieren. genutzt wird virtual box 1.5.0. die...
  • Problem mit sound blaster audigy ls und SuSE

    Problem mit sound blaster audigy ls und SuSE: Hi, ich hab eine Sound Blaster Audigy LS. Diese wird von yast korrekt erkannt. Allerdings spukt sie keine töne. Ich hatte schon probleme für win...
  • Ähnliche Themen
  • Virtual PC mit Linux(Open Suse 11) Problem

    Virtual PC mit Linux(Open Suse 11) Problem: Hi, ich bin neu hier und habe ein ganz dringendes Problem mit Virtual PC 2007:wut Ich versuch Open Suse 11 zu installieren und wenn ich den...
  • Problem: SuSe 10.3 und WinXP Home

    Problem: SuSe 10.3 und WinXP Home: Hallo, ich lade mir greade SuSe 10.3 neu runter (KDE). Ich habe es schon einigemale ausprobiert. Ich instaliere erst Windows XP Home, dann SuSe...
  • Problem mit Suse 10.3 unter VirtualBox

    Problem mit Suse 10.3 unter VirtualBox: Hi! Ich hab mir suse 10.3 runtergeladen und wollte es mal auf ner virtuellen umgebung installieren. genutzt wird virtual box 1.5.0. die...
  • Problem mit sound blaster audigy ls und SuSE

    Problem mit sound blaster audigy ls und SuSE: Hi, ich hab eine Sound Blaster Audigy LS. Diese wird von yast korrekt erkannt. Allerdings spukt sie keine töne. Ich hatte schon probleme für win...
  • Oben