Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots

Diskutiere Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots im IT-News Forum im Bereich IT-News; Im Internet sind die ersten Screenshots aufgetaucht, die aus einer aktuellen Vorabversion von Windows 7, dem Nachfolger von Windows Vista...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Im Internet sind die ersten Screenshots aufgetaucht, die aus einer aktuellen Vorabversion von Windows 7, dem Nachfolger von Windows Vista, stammen.

Lange hat es nicht gedauert: Nachdem Microsoft an Partner eine Vorabversion von Windows 7 mit dem Zusatz „Meilenstein 1“ ausgeliefert hatte, war im Internet prompt ein Bericht erschienen, in dem auf die Details dieser Version eingegangen wurde. Kurze Zeit später sind nun auch im Internet die ersten Screenshots dieser Version aufgetaucht.

Im Blog der chinesischen Website Thinknext.net wurden vor einigen Stunden eine Reihe von Screenshots aus „Windows 7 M1“ online gestellt.

Wirklich spektakuläres gibt es aber, wie erwartet, nicht zu sehen. Der frühe Entwicklungsstand sorgt dafür, dass Windows 7 derzeit noch wie ein leicht aufgepepptes Windows Vista aussieht. Kein Wunder, so lautet nämlich die Hauptversionsnummer derzeit noch „6.1“ und nicht „7.x“. im Vergleich zu Windows Vista hat sich also die Versionsnummer bis dato nur von „6.0“ auf „6.1“ erhöht.

Spannend bleibt die Frage, wie sich das Betriebssystem im Laufe der Zeit entwickeln wird und das sowohl optisch, als auch natürlich und vor allem inhaltlich.

Fototstrecke starten von Windows 7 M1 Build 6519

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de

Kommentar: also das ist nur ein aufgepepptes Windows Vista
das wird sicher nur ein lückernfüller wie Windows ME
 
#2
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Viel Unterschied zu Vista ist da aber nicht,ich dachte es wird komplett anders.
 
#5
G

gogeta

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
73
na toll des sieht ja echt wie vista aus, bin mal gespannt was sich unter der haube ändert bzw. ändern soll!? wahrscheinlich muss man dann nach jeder softwareinstallation neu aktivieren lassen :D
 
#6
P

plus

Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
5
da wird sich sicherlich noch einiges ändern !


hope so..
 
#9
E

einstein_3009

Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
1.759
Ort
Goldberg, M-V
Wo ist da jetzt der Unterschied zu Vista? Da die Bilder wohl aus China stammen, würde ich sagen die sind gefaked.
 
#10
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Ähm...in einen solch frühen Stadium wird sich sicher nichts von Vista unterscheiden. Es ist ja nicht gerade so, dass die Oberfläche das Erste ist was geändert wird.
 
#11
A

AlienJoker

Gast
Ich würde es auch für ein fake halten, aber Diablo hat schon recht. Andererseits klangen die Ankündigungen von MS auch eher schlapp (neues Paint, Sidebar widgets ohne sidebar etc)
 
#12
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
DiableNoir wird wohl Recht haben.
 
#13
S

stefan-s

Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
122
Alter
30
Hi,

auf der winhistory Seite gefunden:

Longhorn wird bald WinFS einsetzen, schon jetzt kann man den Laufwerksstatus an farbigen Balken ablesen
Das waren noch Zeiten :up

Anstatt WinFS kam leider Design Schnickschnack a la AERO :flenn
 
#14
A

AlienJoker

Gast
Vielleicht hält sich MS auch bewusst mit ankündigungen etwas zurück, denn wenn ich mir überlege, was die für Vista lles versprochen haben und alles, wozu ist gereicht hat, sind buntere und transparente Usernervabfragen und ne teils lästige, teils nützliche Dateisystemvirtualisierung.

Weder WinFS nocht das ausgeklügelte Sicherheitssystem mit nem mehrschichtsystem kamen.
 
#15
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Das Wegfallen von WinFS hat außerdem starke Auswirkungen auf die neuen Suchfunktionalitäten. M$ hat nämlich selbige einfach mit dem Indexdienst verbunden, welcher bereits seit Windows 2000 existiert aber nicht ohne Grund immer deaktiviert ist, denn er frießt unnötig Performance und der Index ist oft nicht aktuell genug, so dass die Suche falsche Ergebnisse liefert.

Jetzt heißt es halt WinFS soll 2012 mal fertig werden. Wenn wir Glück haben ist es in Windows 7 enthalten.

Die größte Neuerung bei Windows 7 soll ja sein, dass endlich nach so langer Zeit ein neuer Kernel verwendet werden soll. (Präsentation siehe hier)

Nur ist fraglich ob Windows 7 selbigen wirklich enthalten wird. Bei Windows Vista ist die Liste der weggekürzten Features auf jeden Fall extrem lange. So gut wie kein Versprechen wurde eingehalten.
 
#17
T

Tikonteroga

Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Also nach den Brocken die ich über Windows 7 aufgeschnappt habe, glaube oder hoffe ich, das Windows 7 an sich nicht mehr abwärtskompatibel zu bestimmten vorherigen Windows Versionen sein wird, damit man einige Altlasten die Windows aus Kompatibilitätsgründen noch mit sich rumschleppt aus der Welt schaffen kann. Dazu gehört z. B. das ein Administrator-Konto das Standard-Konto ist oder das Programme ihre DLLs ins Windows Verzeichnis kopieren, ...

Die Abwärtskompatibilität soll durch Virtualisierung gelöst werden.

Die deutet wohl darauf hin, das die Anwendungsperformance im Falle eine Virtualisierung sinkt.
 
#18
MountWalker

MountWalker

Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
308
...M$ hat nämlich selbige einfach mit dem Indexdienst verbunden, welcher bereits seit Windows 2000 existiert aber nicht ohne Grund immer deaktiviert ist, denn er frießt unnötig Performance und der Index ist oft nicht aktuell genug, so dass die Suche falsche Ergebnisse liefert.
Nein, das ist es eben nicht, installiere auf XP die Windows Desktop Search in aktueller Version und du siehst, dass sich der Index, genau, exakt genau wie bei Spotlight, von selbst im Hintergrund aktualisiert. Wenn du willst, dass die Indexaktualisierung bei Festplattenaktivietät nicht unterbrochen wird, ändere halt die Einstellung, wodurch er dann natürlich "leistung" frisst, aber genau das ist beim Mac, entgegen der landläufigen Meinung, ganz genauso - nur nimmt der User das 8vielleicht wegen anderer Erwartungshaltung) anders auf. Einer der Aplle-Blogger von Zdnet.com installierte gleich nach Verkaufsstgart Leopard als Zweitsystem neben Tiger, jedesmal nachdem er Leopard laufen hatte und Tiger startete musste Tiger den Spotlight-Index neu erstellen, was nach seiner Aussage (jemand der vom PC keine Ahnung hat, ein richtiger Apple-User) mehrere Stunden dauerte. (500 GiB external HDD, auf der, im Gegensatz zu vielen anderen usern, auch was drauf war)

...Jetzt heißt es halt WinFS soll 2012 mal fertig werden.
Wer sagt das? Gerüchtekoch XY? Microsoft sagt, es gibt kein eigenständiges WinFS-Projekt mehr.

...Die größte Neuerung bei Windows 7 soll ja sein, dass endlich nach so langer Zeit ein neuer Kernel verwendet werden soll. (Präsentation siehe hier) ...
Schau dir das Video mit Eric Traut selbst an, Englisch kannst du ja. Du wirst feststellen, dass dieser Blogger, genau wie 99% aller anderen Blogger Blödsinn labert. Eric Traut sagt zu MinWin, dass es ein "stripped down" NT kernel wird - ich wiederhole, ein NT Kernel. Der NT Kernel wird, nicht für Windows 7, sondern für Eric Trauts Hypervisor und für die zukünftigen WinCE-Versionen, die auf (stripped down) NT basieren werden, so weit wie möglich entschlackt, es wird erstmal alles aus einem festen Kernelpaket rausgeworfen, was als Kernelmodul genauso gut funktioniert, deswegen bleibt es aber der gleiche Kernel.

Eric Traut sagt während dem eigentlichen Thema des Videos, seiner Präsentation des aktuellen Entwicklungsstands seines Hypervisors, dass der Hypervisor, anders als der von VMware, keine eigenen Treiber unterstützen wird, weil er (und MS) davon ausgeht, dass der NT-Kernel irgendwann mal ersetzt werden muss und er dann keine Inkompatibilitäten zwischen zwei Hypervisor-Versionen haben will - Basis für den hypervisor ist wie gesagt MinWin, NT7, genau wie für Windows 7 - ein neuer Kernel macht wenig Sinn, wenn Eric traut davon ausgeht, dass genau dieser "over fifteen years old" ist. ;)

Das ganze hat mit den ursprünglichen Blackcomb-Plänen, die an Microsoft Singularity oder sowas denken ließen, nichts zu tun. Windows 7 ist Windows NT7, nichts neuer Kernel, nur alter Kernel modularisiert, damit er auch auf Handys und ähnlichem eingesetzt werden kann. ;)
 
#19
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Nein, das ist es eben nicht, installiere auf XP die Windows Desktop Search in aktueller Version und du siehst, dass sich der Index, genau, exakt genau wie bei Spotlight, von selbst im Hintergrund aktualisiert.
Ich gehen natürlich vom Betriebssystem selbst aus. Die Windows-Suche kann den Indexdienst nämlcih genauso verwenden. Allerdings ist dies standardmäßig nun mal nicht der Fall.

Das man sich, wenn er denn aktiviert wird zwischen "teilweise veralteter Index" und "Leistungsbremse" entscheiden kann, zeigt ja schon warum er auch standardmäßig inaktiv ist.

Ursprünglich hies es nun mal, dass WinFS die Aufgabe mit dem Index übernehmen soll, was ja bei einem datenbankgestützen System eigentlich auch perfekt abgelaufen währe. Nur, eben ist genau diese WinFS weggefallen und jetzt verwendet Vista stattdessen den Indexdienst. ;)


Wer sagt das? Gerüchtekoch XY? Microsoft sagt, es gibt kein eigenständiges WinFS-Projekt mehr.
So hieß es zumindest offiziell (!) laut M$ vor ca. 2-3 Jahren. ;)


Du wirst feststellen, dass dieser Blogger, genau wie 99% aller anderen Blogger Blödsinn labert.
Danke :sneaky

Eric Traut sagt zu MinWin, dass es ein "stripped down" NT kernel wird - ich wiederhole, ein NT Kernel. Der NT Kernel wird, nicht für Windows 7, sondern für Eric Trauts Hypervisor und für die zukünftigen WinCE-Versionen, die auf (stripped down) NT basieren werden, so weit wie möglich entschlackt, es wird erstmal alles aus einem festen Kernelpaket rausgeworfen, was als Kernelmodul genauso gut funktioniert, deswegen bleibt es aber der gleiche Kernel....
Also in der Form wird in der Präsentation überhaupt nicht von dem Kernel geredet. Er sagt explizit dass Windows 7 darauf basiert. Von der Virtualisierung bei Windows 2008 ist gar nicht die Rede, er spricht selbiges nur kurz als Beispiel im Zusammenhang von Windows 2008 Core an. ;)

Das man nicht den Kernel nicht einfach so entschlacken kann und alles anders einfach als nachladbares Modul anhängt sollte dir eigentlich auch klar sein. Da sind immerhin grundlegende Änderungen an der Architektur notwendig.
 
#20
MountWalker

MountWalker

Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
308
... Das man sich, wenn er denn aktiviert wird zwischen "teilweise veralteter Index" und "Leistungsbremse" entscheiden kann, zeigt ja schon warum er auch standardmäßig inaktiv ist. ...
Wenn der Index zeit hatte sich zu aktualisieren ist er auch bei Abschaltung bei HDD_Aktivität aktuell - der Punkt ist, dass Spotlights Indexerstellung eben niocht besser funktioniert, sie drängelt sich nur per Voreinstellung auf, weswegen bei besagtem Mac-Blogger Tiger stundenlöang nicht zu gebrauchen war, als der Index komplett neu erstellt werden musste.

...So hieß es zumindest offiziell (!) laut M$ vor ca. 2-3 Jahren. ;)
Ja, und dass die Sache bspw. in das neue SQL-Server-Release einflusst und damit vermarktet wird - was für mich unwahrscheinlich macht, dass das Teil einer Windows-Home-Distro werden könnte.

... Er sagt explizit dass Windows 7 darauf basiert. Von der Virtualisierung bei Windows 2008 ist gar nicht die Rede, er spricht selbiges nur kurz als Beispiel im Zusammenhang von Windows 2008 Core an. ;)
Er erklärt in der Fragestunde nach der Präsentation klipp und klar den Einsatzzweck, er erklärt sehr deutlich, dass MinWin verwendet wird um den Kernel auch für embedded systems usw.- nutzen kann, so dass eben nur noch eine Kernelreihe für alle Windows-Releases (was WinCE umfasst) nötig ist.

Und von Virtualisierung von Server2008 habe ich auch nicht geredet, sein Projekt heißt Hypervisor, trägt den Codenamen Viridian (den er sich ausgedacht hat) und das komplette Video dauert über eine Stunde. ;)
 
Thema:

Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots

Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots - Ähnliche Themen

  • Alternative zu Premier und Vegas Pro für Win oder Linux?

    Alternative zu Premier und Vegas Pro für Win oder Linux?: Servus, Gibt es noch eine Video Editing Software die so auf halbem Weg zwischen dem Vegas Movie Studio (60€), und Vegas pro "Edit" (400€) liegt...
  • Nokia X /Nokia X6: Mittelklasse-Smartphone mit großem Display und 'Notch' vor Premiere

    Nokia X /Nokia X6: Mittelklasse-Smartphone mit großem Display und 'Notch' vor Premiere: Der finnische Hersteller Nokia wird in Kürze ein beziehungsweise zwei neue Smartphones vorstellen. Beim Namen wird dabei erstmals vom bisherigen...
  • Windows Azure Pack Database as a Service und Websites auf Cloud Platform System Premi

    Windows Azure Pack Database as a Service und Websites auf Cloud Platform System Premi: Seit kurzem steht <a...
  • Premiere & Mega-Galerie: Windows 7 Beta deutsch in Aktion

    Premiere & Mega-Galerie: Windows 7 Beta deutsch in Aktion: Sie wollen keine Screenshots mehr von der englischsprachigen Fassung von Windows 7 sehen, sondern auch mal Windows 7 in deutscher Sprache? Dann...
  • Premiere: Windows Vista SP1 auf pcwelt.de zum Download

    Premiere: Windows Vista SP1 auf pcwelt.de zum Download: Ab sofort bietet Ihnen die PC-WELT das Service Pack 1 für Windows Vista zum Download an. Zusätzlich erläutern wir Ihnen in diesem Artikel, welche...
  • Ähnliche Themen

    Oben