Plaudersofa

Diskutiere Plaudersofa im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Ihr Armen. :eh Ich hatte die letzten 10 Jahre bis zu meiner Rente überwiegend 3-4 Tage Jobs, das bedeutet zwar weniger Geld, aber zugleich mehr...
^L^

^L^

Dabei seit
25.02.2004
Beiträge
3.567
Alter
65
Ort
inmeinerwelt.at
Ihr Armen. :eh Ich hatte die letzten 10 Jahre bis zu meiner Rente überwiegend 3-4 Tage Jobs, das bedeutet zwar weniger Geld, aber zugleich mehr Ruhe und Wohlbefinden.
Und trotz etwas kleinerer Rente, bereue ich's bis heute nicht. :cool
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
11.271
Alter
55
Ort
Großraum Darmstadt
Ihr Armen. :eh Ich hatte die letzten 10 Jahre bis zu meiner Rente überwiegend 3-4 Tage Jobs, das bedeutet zwar weniger Geld, aber zugleich mehr Ruhe und Wohlbefinden.
Und trotz etwas kleinerer Rente, bereue ich's bis heute nicht. :cool
Die Möglichkeit der „Teilzeit“ besteht bei uns auch. Aber gerade, wenn ich die letzten Jahre so sehe, wie sich das Rentenniveau entwickelt hat, denke ich mir, besser die volle Arbeitszeit nutzen, wenn wir dann vielleicht doch mal in Altersteilzeit gehen wollen. Vorausgesetzt, ich komme noch in den Genuß.
 
L

Limbo

Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.212
Ich habe 6 Jahre Altersteilzeit gemacht. Dh. ich habe mit 57 Jahren für 85% des Nettogehalts Vollzeit gearbeitet, und bin mit 60 in Kurzarbeit 0, ebenfalls mit 85% Gehalt, gegangen. In dieser Zeit musste ich noch 10 Wochen Überstunden abfeiern. Mit 63 bin ich dann richtiger Rentner geworden und habe noch eine kleine Abfindung bekommen, die etwa die Höhe von 5 Netto-Monatsgehältern entsprach. Jetzt bin ich schon ein paar Jahre Rentner.

Die Rente habe ich mir langjährig Versicherter verdient, und ich komme gut damit aus. Da die Renten an die Lohnentwicklung angepasst ist, und die Beschäftigten künftig auch nicht verhungern werden, mache ich mir wg der Inflation weniger Sorgen. Wenn die Inflation den Lebensstandart verringert, trifft es die Beschäftigten ebenso, wie die Rentner.

Würde ich die Altersteilzeit wieder nutzen? Klares JA. Das Leben ist endlich, und keiner weis, wann der letzte gesunde Tag kommen wird. Statistisch wird ein Mann in D 72,X Jahre alt, nach Rechnung vom Finanzamt. Also habe ich mehr von meiner Rente, wenn ich früher in Rente gehe. So lange ich rüstig bin, habe ich auch noch etwas davon.
Die Männer, die das Rentenalter erreichen, werden statistisch 78,9 Jahre alt, haben aber im hohen Alter nicht mehr viel vom Leben. Deshalb lieber früh in Rente.

Würde ich meinem besten Freund das Gleiche raten? Klares JA. Jedes Kalenderjahr, das man später in Renjahr steigt der Anteil der zu versteuernden Rente. Ebenso mit jeder Rentenerhöhung. Deshalb ist es nicht mehr wirtschaftlich, länger einzuzahlen statt schneller in Rente zu gehen.
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
11.271
Alter
55
Ort
Großraum Darmstadt
Ich kann offiziell mit 63 in Rente gehen. Da habe ich meine 45 Arbeitsjahre voll, allerdings mit Abschlag. Ich möchte nicht bis 67 arbeiten, denn das wäre mein reguläres Eintrittsalter. Ich würde schon gerne ATZ nutzen, aber in meinem Fall ist es die Frage, ob es das dann noch gibt, da ja die Produktionsverlagerung unseres Werkes bereit gestartet ist.
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.781
Alter
29
Ort
Lahr
War es nicht so, das die 45 Arbeitsjahre Regelung nicht mehr gilt? ich könnte sonst theoretisch mit 60 in Rente. Da hätte ich meine 45 Voll.
 
L

Limbo

Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.212
Sie gilt nach wie vor, nur eben nicht mehr abschlagsfrei...
Das kommt auch auf das Geburtsjahr an.
Ich bin vor 1952 geboren und habe mit Wehrdienst 573 Monate geklebt. War auch nie arbeitslos oder sonst ohne Anstellung.
Theoretisch also ohne Abschlag. tatsächlich habe ich ja in 6 Jahren Altersteilzeit 15% weniger eingezahlt und auch die 2 Jahre + X Monate bis zum Erreichen des Regel-Rentenalters nichts eingezahlt. Meine Rente ist OK, dass ich davon Kranken- und Pflegeversichung bezahlen muss, akzeptiere ich auch noch, aber dass ich auch noch die Rente versteuern muss, ist nicht OK. Die Rente habe ich ja aus versteuertem Einkommen eingezahlt, und es wurden sogar noch Verwaltungskosten abgezogen.
Für mich ist die Rentenkasse ein große Ungererechtigkeit. Die SPD hat 1974 die Rücklagen der Rentenkassen geplündert, und sich damals verpflichtet, entstehende Lücken im Rentensystem aufzufüllen. Außerdem hat der Staat viele Menschen, die nie in unsere Rentenkasse eingezahlt haben, in die Rentenkasse "eingeladen", damit der Staat keine Sozialhilfe bezahlen muss. Die Ostrentner müsste eigentlich auch der Staat bezahlen. Deren Rentenbeiträge sind zwar nie in die West-Rentenkasse geflossen, aber die BRD hat auch das Staatsvermögen der DDR übernommen. Um seine Zuzahlungen in die Rentenkasse zu begrenzen holt der Staat sich einen ständig wachsenden Teil der Rente als Steuer zurück.
Damit will ich nichts gegen die Ostrentner sagen, die haben ja auch Rentenversicherung eingezahlt, nur wie der Staat einerseits Vermögenswerte eingeheimst und verramscht hat, und die Rentenansprüche geregelt hat, ist nicht OK. Vergleichbar mit der Verarsche mit dem Solli, der einkassiert wurde, aber nicht da verwendet wurde, wo er hin sollte.
 
^L^

^L^

Dabei seit
25.02.2004
Beiträge
3.567
Alter
65
Ort
inmeinerwelt.at
Also, sich über ''politische Dummheiten und korrupte Gaunereien'' Gedanken zu machen, oder gar zu ärgern, halte ich für krankmachend bzw. lebensverkürzend.
Was ich nicht ändern kann lass ich bewusst liegen. (m)Ein Leben ist viel zu kurz, um an den Tricks und Fehlern anderer zu verzweifeln.
Lieber sich eine heile Welt schaffen und bewahren, als seine letzten Jahre der (tlw. traurigen, kriminellen) Realität zu opfern.

PS: Verantwortungslose, korrupte Beispiele zum sofort Kotzen ...

 
Zuletzt bearbeitet:
Hups

Hups

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
21.392
Alter
57
Ort
D-NRW
Ich kann offiziell mit 63 in Rente gehen. Da habe ich meine 45 Arbeitsjahre voll, allerdings mit Abschlag. Ich möchte nicht bis 67 arbeiten, denn das wäre mein reguläres Eintrittsalter.
Mein Stand ist: wenn du die 45 Jahre voll hast, kannst du mit 65 ohne Abschlag in Rente gehen.
 
L

Limbo

Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.212
Das schreibt das Ministerium Arbeit und Soziales dazu:
Wer 45 Jahre Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt hat, kann bereits vor Erreichen der Regelaltersgrenze abschlagsfrei in Rente gehen. Für Versicherte des Geburtsjahrgangs 1957 gilt für diese besondere Altersrente aktuell eine Altersgrenze von 63 Jahren und zehn Monaten.
Für diese Menschen wurde mit Inkrafttreten der stufenweisen Anhebung der Regelaltersgrenze zunächst die Möglichkeit geschaffen, nach 45 Beitragsjahren weiterhin mit 65 Jahren abschlagsfrei in Rente zu gehen. Im Rahmen des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes ist die Altersgrenze ab dem 1. Juli 2014 vorübergehend auf 63 Jahre abgesenkt worden. Für Versicherte, die nach dem 1. Januar 1953 geboren sind, steigt die Altersgrenze mit jedem Jahrgang wieder stufenweise um zwei Monate auf die zuvor geltende Altersgrenze. Wer nach dem 1. Januar 1964 geboren wurde, kann folglich abschlagsfrei in Rente gehen, wenn er das 65. Lebensjahr vollendet hat.
 
Hups

Hups

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
21.392
Alter
57
Ort
D-NRW
Der Beschiss an der Sache ist, das du aber auch genau nur zu dem Zeitpunkt mit 65 in Rente gehen kannst.
Also bei mir 01.01.2030
Willst du ein Jahr früher gehen, wird wieder so gerechnet, als müsstest du bis 67 arbeiten.
Ein Jahr früher = drei Jahre Abzug.
Was passiert, wenn du ein Jahr länger machst, habe ich noch nicht rausgefunden.
Wahrscheinlich ziehen sie dir dann trotzdem ein Jahr ab.
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
11.271
Alter
55
Ort
Großraum Darmstadt
Der Staat besch***** uns, wo er nur kann. Allein die Tatsache, daß das Rentenniveau bei nur 48% liegt, ist Beschiß an der Bevölkerung.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
12.286
... und, dass man die Rente noch versteuern muss.

Und wenn jetzt die Schwurbler anfangen, man müsse mehr Überstunden machen, und das Rentenalter müsse auf 70 gesetzt werden usw, dann geht einem der Hut hoch.
Man sollte endlich mal anfangen, sich ein neues tragfähiges Rentensystem auszudenken. Das mit dem "Generationenvertrag" funktioniert nicht mehr.
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
11.271
Alter
55
Ort
Großraum Darmstadt
Stimmt... der Generationsvertrag basierte auf anderen Vorausstzungen... Es wird auch Zeit, daß alle in die Rentenkasse einzahlen, einschließlich alle Politiker.. Und Diätenbegrenzung wäre sinnvoll. Daß die sich jedes Jahr mehr Geld zahlen können, ist ja auch die Frechheit schlechthin.
 
L

Limbo

Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.212
... und, dass man die Rente noch versteuern muss.
Man sollte endlich mal anfangen, sich ein neues tragfähiges Rentensystem auszudenken. Das mit dem "Generationenvertrag" funktioniert nicht mehr.
Der Generationsvertrag war OK, bevor es den "Pillenknick" gab, und Abtreibungen generell verboten waren.
Den Pillenknick haben die Verantwortlichen bei der Rente total verschlafen, obwohl er bei den Schulen längst aufgefallen war. Auch die Bundeswehr hat (rechtzeitig) den Rückgang der Wehrpflichtigen festgestellt, da hätte man noch für die Rente gegensteuern können.
Die Riesterrente kam eigentlich schon zu spät und war viel zu "konzernfreundlich". Sie hätte eher kommen, verpflichtend, und bürgerfreundlicher sein müssen.
Unsere Politiker hätten wg dem Rentensystem nur mal nach Schweden oder Österreich blicken müssen. Mein Nachbar war Fernfahrer, hat weniger verdient und bekommt mehr Rente als ich, und sogar 13 Mal im Jahr. Er hatte einen österreichischen Arbeitgeber, und hat dort in die Rentenkasse eingezahlt.
Außerdem ist es heute erheblich leichter, ohne sozialversicherungspflichtige Arbeit zu leben.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.550
Alter
56
Ort
Thüringen
Naja, die Anderen können das schon lange...

EDIT: Ich meinte irgendwie grad was anderes; es ging mir um den Onlinestatus, der sich jetzt bei WA verbergen lässt. Mit Brille wär das nicht passiert, aber ich hab grade nur das Handy in der Hand....

Zum Thema: Klingt erstmal nicht schlecht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Plaudersofa

Plaudersofa - Ähnliche Themen

Mens Health Gesundheitstipps: Todesursache Tierangriff Tiere scheren sich absolut nicht darum, an wem sie gerade knabbern. Für sie ist der Großwildjäger genauso lecker wie der...
GELÖST

WITZE !!!

GELÖST WITZE !!!: :D :D :D Hab hier n' paar Witze... Hoffe, ihr kennt noch nicht alle! Eine Frau will für Ihren Mann ein Haustier kaufen. Sie geht in den...
Liebes Doktor Sommer Team: So das sind mal richtige Antworten auf die Doc. Sommer Team Fragen! Vill Spass beim Lesen, und nicht lachen! :prof Können Hunde AIDS...

Sucheingaben

pendule le castel

,

schlitzschraube mit steg in der mitte

,

schlitzschrauben mit steg

,
plaudasofa Studium
, balkonbespannungen durchsichtig
Oben