Php Anführungszeichen per str_replace ersetzen

Diskutiere Php Anführungszeichen per str_replace ersetzen im Programmierung Forum im Bereich Software Forum; Hi Winboarder, ich habe schon längere Zeit ein Php Kontaktformular auf meiner page laufen. http://www.tackys-support.de/kontakt.php Funktioniert...
tacky

tacky

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Hi Winboarder,

ich habe schon längere Zeit ein Php Kontaktformular auf meiner page laufen.
http://www.tackys-support.de/kontakt.php

Funktioniert auch alles soweit.
Gibt jedoch jemand dort Anführungzeichen ein, also z.B. "Freude", so wird als erstes mal per stripslashes die Slashes entfernt, klappt auch.
Unten wird dann in der Vorschaufkt. auch "Freude" ausgegeben.

Erst anschließend wird die mail per Weiterleitung zur kontaktmailer.php dann an mich geschickt.
In der Mail steht dann jedoch \\ und danach nichts mehr.

Nun wollte ich die Anführungszeichen per str_replace gegen Hochkommas ersetzen. Das klappt jedoch nicht!
Folgender Test Code funktioniert einwandfrei,
$nachricht=str_replace(Auto, Motorrad, $nachricht);

Analog dazu sollte mein Code dann folgendermassen aussehen.
$nachricht=str_replace("\"", "'", $nachricht);

Klappt aber nicht, wo liegt mein Fehler?

T@cky
 
L

LauxAimoEwa

Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
2.003
Ich kann da auch keine Fehler finden. Alternativ könntest Du es ja auch mal mit chr(34) veruchen:
$nachricht=str_replace(chr(34), "'", $nachricht);

Oder Du wertest mit einer kleinen Routine jedes Zeichen aus, um zu gucken, ob das Anführungszeichen wirklich ein Anführungszeichen ist. Microsoft Word z.B. nutzt für die oberen und unteren Anführungszeichen ganz andere ASCII Codes...
 
A

AlienJoker

Gast
Also gerade bei Steuerzeichen wie dem " würde ich IMMER über den Ascii-Code gehen chr(34) ist da ein guter Ansatz.
 
tacky

tacky

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Hi LauxAimoEwa, hi AlienJoker,

ich habe es jetzt mit $nachricht=str_replace(chr(34), "'", $nachricht);
versucht, klappt auch nicht.

Über Google fand ich noch folgende Variante:
$nachricht=str_replace("\"", chr(34), $nachricht);
brachte auch nicht den erhofften Erfolg.
Oder auch $nachricht = utf8_decode($nachricht);
klappt nicht.

Davon abgesehen magic_quotes_gpc sind laut info.php aktiviert, sonst würde ja auch die Umwandlung von " in \" nicht funktionieren.

Gibt es vielleicht noch einen andere Grundeinstellung, welche man vornehmen muss?

T@cky
 
L

LauxAimoEwa

Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
2.003
Lass Dir den String doch mal Zeichen für Zeichen in ASCII-Code ausgeben.

foreach($nachricht as $buchstabe) {
echo $buchstabe." - ".ord($buchstabe)."\n";
}
 
tacky

tacky

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Hi LauxAimoEwa,

mhhh...., leider verstehe ich das nicht.

foreach($nachricht as $buchstabe) {
echo $buchstabe." - ".ord($buchstabe)."\n";
}

Muss ich dafür nicht irgendwie erst mal $buchstabe definieren?
Ergebniss ist das hier:
Warning: Invalid argument supplied for foreach() in E:\Apache\htdocs\kontaktmailer.php on line 60
Zeile 60 ist dann: foreach($nachricht as $buchstabe) {

Tja, bin wohl echt zu däm....., trotzdem würde ich mich über weitere Hilfe freuen!

T@cky
 
L

LauxAimoEwa

Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
2.003
Hoppla - dachte jeder String wäre auch ein Array...

for ($x=0;$x<=strlen($nachricht);$x++) {
echo $nachricht[$x]." - ".ord($nachricht[$x])."\n";
}

So erhälst Du für jede Stelle im String den ASCII Gegenwert
Bsp:
b - 98
l - 108
a - 97
 
tacky

tacky

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Hi LauxAimoEwa,

ja wie schon in Post 1 geschrieben erhalte ich für das Wort in Anführungszeichen ja als Ausgabe 2 slashes \\
Das sind die beiden Slashes welches die Anführungszeichen ja maskieren.

Schreibe ich alsoauf http://www.tackys-support.de/kontakt.php als Nachricht nur das Wort "Fehler" mit Anführungszeichen, so erhalte ich nach Übergabe an kontaktmailer.php oben folgende Ausgabe angezeigt :
\ - 92 \ - 92 - 0

In der generierten mail stehen dann nur 2 slashes also \\.

Da dort ja slashes ankommen, kann der Fehler nicht schon im reinen kontakt.php vor Übergabe an den Kontaktmailer herrühren?
Auf http://www.tackys-support.de/kontakt.php wird ja nach Eingabe von "Fehler" nach drücken von Senden in der Vorschau vor Übergabe an den kontaktmailer noch korrekt "Fehler" angezeigt.

Im script http://www.tackys-support.de/kontakt.php steht dann u.a. folgendes:

$nachricht=htmlentities($nachricht);
$nachricht=nl2br($nachricht);
echo stripslashes ("$nachricht<br><br>\n");
$nachricht=strip_tags($nachricht);

Schönen Abend noch

T@cky
 
Quant

Quant

Mitglied seit
19.07.2011
Beiträge
67
Das PHP vom User übergebene Zeichenketten escaped (so nennt man das von dir beschriebene Verhalten) ist nichts neues und wird vermutlich aus Sicherheitsgründen gemacht, damit ein Angreifer nicht so leicht Code in die Seite einschleusen kann.
Das man dies zu stripslashes umwandelt ist normal und gängig, woran der Fehler nicht liegen kann (es seiden du hast was zu offensichtliches übersehen, glaub ich allerdings nicht, da sonst alles funktioniert und die Testausgabe in der Vorschaufkt. auch richtig funktioniert.) [Ich würde nicht die Zeile $nachricht=str_replace("\"", "'", $nachricht); benutzen, sie entfernt alle in der Naricht vorkommenden Backslashs, also auch die die in der Nachricht evtl. beabsichtigt worden sind, dann ist es zum Beispiel schwieriger dir einen Windowsdateipfad zu schicken, beispielsweise würdest du nicht mehr wissen, ob der Pfad C:UsersNameDesktopmyOrdner der Dateipfad C:\Users\Name\Desktop\my\Ordner oder der Dateipfad C:\Users\Name\Desktop\myOrdner ist.]
In sofern würde dazu interessant sein, was deine Funktion kontaktmailer.php genau macht, und welche PHP MailsendeFunktion du darin benutzt. Generell würde ich dir raten nur HTML Nachrichten zu verschicken (reine Textnachrichten sind nicht mehr zeitgemäß und den Code dann in etwa so umzubauen: )

PHP:
 function myMailClient($ToSendContent, $fromName, $fromMail, $myaddr, $mymailaddr)
 {
        $ToSendContent = nl2br(htmlspecialchars(stripslashes($ToSendContent)));
    $header  = "MIME-Version: 1.0\r\n";
	$header .= "Content-type: text/html; charset=iso-8859-1\r\n";
	$header .= "From: ".$fromName." <".$fromMail.">\r\n";
	$header .= "Reply-To: ".$myaddr." <".$mymailaddr.">\r\n";
	mb_send_mail ($to, $subject, $msg, $header);
 }
Das stripslashes deescaped ersmall die zu übertragende Nachricht für den späteren Gebrauch, dannach wird htmlspecialchars aufgerufen, diese Funktion hat 2. Auswirkungen, nämlich:
1. es wird jeder HTML-Angriffscode, den ein potentieller Angreifer in das Formular schreibt umgewandelt, insbesondere der Anführungszeichen
2. Da die Anführungszeichen in & umgewandelt werden, machen sie bei der Übertragung keine Probleme mehr.

Außerdem wundert mich bei deinem Code bei der Übertragung nichts:

$nachricht=htmlentities($nachricht); // du wandelst alle HTML-Zeichen um
$nachricht=nl2br($nachricht); // und fügst dannach Absätze ein
echo stripslashes ("$nachricht<br><br>\n"); // entfernst dannach aber erst alle Backslashs ohne dein Ergebniss abzuspeichern :( wahrscheinlich Redundanz oder Fehler im Code
$nachricht=strip_tags($nachricht); // hier entfernst du allen HTML und PHP Code also insbesondere der oben durch nl2br eingefügten <br> außerdem wird das durch
htmlentities das übrigens eine Aliasfunktion von meiner oben verwendeten htmlspecial...Funktion ist sowieso jeglicher HTML-Code vernichtet, wodurch die Funktion gar nichts macht, da ja keine < und > und " Zeichen mehr vorkommen, da die ja alle durch htmlentities umgewandelt worden sind - klare Redundanz die unnötig ist und unnötig Zeit frisst.

Weiterführende Themen zu diesem Gebiet ist zum Beispiel das Escapen: http://www.inside-php.de/tutorial/PHP-Einsteiger-10/Escapen-in-PHP.html
 
Quant

Quant

Mitglied seit
19.07.2011
Beiträge
67
siehe nächsten Post
 
Zuletzt bearbeitet:
Quant

Quant

Mitglied seit
19.07.2011
Beiträge
67
Außerdem tu das $PHP_SELF in diesem Zusammenhang mit action HTML-Code aus deinem Code raus *PFUI*, das ist sehr schlechter Stil, den aber eine ganze Internetgemeinde pflegt (keine Angst, ich weiß nichts über deinen sonstigen Code, aber das Verhalten von diesem Code-Teil ist eindeutig). Dieser Stil ist deswegen nicht so gut, weil er leicht für XSS-Angriffe ausgenutzt werden kann (googel einfach mal XSS $PHP_SELF dann findest du genug Beispiele dafür). Ich rate jedem von $PHP_SELF ab, solange er nicht sicher weiß, was er damit macht(und auch wenn ich das schon öfters anderen gesagt habe, und nichtnur auf diese Seite geschrieben habe sehe ich ständig diesen "Fehler").
XSS-Angriffe können zwar dir selbst nicht schaden, aber durchaus Besuchern, die deine Seite über einen Link von anderen Seiten besuchen. Allerdings beweist ein solcher Stil immer, dass der entsprechnde Programmierer nichts von Sicherheit versteht und warscheinlich noch mehr so ganz offentsichtliche Fehler in seinem Programmcode "versteckt" (kann man fast nicht mehr sagen) sind. Ich kann nur für dich hoffen, dass das nicht der Fall ist, sonst ist deine Seite mal ganz schnell weg, wenn sie mal ins Zielfeuer von Hackergruppen gerät (die sollen es wenigstens schwer haben, auch wenn alle Welt irgendwo eine Sicherheitslücke in ihren Programmen hat).

Schrieb zum beispiel mal ans Ende von deinem Kontaktformular http://www.tackys-support.de/kontakt.php /"><font color=red size=22>Diese Seite ist eine Sicherheitslücke</font> und rufe sie dannach auf (sry, aber mir misfällt es den Link als ganzes in einem Forum scheinen zu posten, es zeigt aber das generelle vorgehen bei XSS-Angriffen (Enter drücken nicht vergessen) dann erscheint der Text Diese Seite ist eine Sicherheitslücke auf deiner Internetseite.)
 
tacky

tacky

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Moin Quant,

daß mein Code unter aller Kannone ist, ist mir eigentlich schon klar, da ich ihn vor ca. 10 Jahren aus verschiedensten Codeschnipseln zusammengeschustert habe. Wirklich Ahnung von Php habe ich eigentlich nicht.
Und zusammengeschustert trifft es auch wirklich gut.
So ist vieles durch Try und Error entstanden. Vor allem dieser Bereich hier:
$nachricht=htmlentities($nachricht);
$nachricht=nl2br($nachricht);
echo stripslashes ("$nachricht<br><br>\n");
$nachricht=strip_tags($nachricht);

"keine Angst, ich weiß nichts über deinen sonstigen Code, aber das Verhalten von diesem Code-Teil ist eindeutig"
Ich hätte keine Probleme damit, dir meinen Code z.B. per mail zur Verfügung zu stellen, damit du sehen kannst, was ein Noob, wie ich da verbrochen hat.
Kannst es ja als abschreckendes Bsp. (aber bitte ohne Namens-, email- oder Urlnennung)vorhalten ;-)!

Na wie dem auch sein, danke auch für den Hinweis, daß es sich bei meinem zusammengebasteltem Script um eine große Sicherheitslücke handelt!
Probleme hatte ich damit bisher zwar nicht, sondern in der Vergangenheit nur mit fertigen Php Scripten und Foren. So wurde in 2002 das PHP-Forum PBLang3.0 auf meiner Page z.B. einmal von einem Hacker übernommen, welcher dort Propaganda für die Kurdische Befreiungsbewegung machte.
Erst daraus entstand damals der Wunsch, etwas Php selbst zu lernen, um nicht Hacker oder gar Robots mit weit verbreiteten und bekannten Sicherheitslücken dieser Standardsoftware anzulocken.

Nun was ist jetzt zu tun?
Vielleicht sollte ich mir mal ein gutes, auch für den Laien verständliches Php Buch kaufen oder mal nach einem guten Tutorial suchen.
Kannst du da was empfehlen? Vielleicht etwas von dem man nicht sofort erschlagen wird:D.
Dann werde ich wohl noch mal ganz von vorne anfangen müssen!
Die meisten Php Scripte auf meiner Page sind eigentlich aus dem Gästebuchscript entstanden, so habe ich erst letztens eine primitive Kommentarfkt. z.B. hier http://www.tackys-support.de/windows7navigationsbereich.php hinzugefügt.

Nochmals Danke

T@cky
 
Quant

Quant

Mitglied seit
19.07.2011
Beiträge
67
Es wäre ja alles nicht so schlimm, wenn es nicht ab und zu ein paar Leute geben würde, die solche Lücken ausnutzen oder das ab und an Auftretende Fehlverhalten von schlechtem Code. Ein Fehler ist teilweise auch gar nicht offensichtlich. Allerdings sollte man zuerst gut Programmieren können, bevor man sich mit Sicherheitsfragen beschäftigt. Also wäre für den Anfang ein Buch oder Internettutorial gut in dem das Programmieren generell erklährt wird, dannach auf PHP eingegangen wird (vlt. mit vielen Übungsaufgaben). Später kann man dann versuchen seine eigenen Programme auf Sicherheitslücken abzutasten (wenn ma ab und zu mal über eine offentsichtliche Sicherheitslücke bei anderen fällt, so wie ich bei dir ist das nicht so schlimm, allerdings sollte man dann Bescheid sagen, alles andere bringt nur unnötige Scherereien).

Wenn es dir einfach nur um Texte geht, um Wissen über sicherheit etc. zu lernen kannst du dir http://www.textfiles.com/directory.html anschauen. Ansonsten ist http://php.net/ zum nachschlagen der einzelnen PHP-Befehle und ihrer Wirdkung recht gut (Ist ja auch die offizielle Seite von PHP) (Übrigens hat PHP jede Menge erweiterungen um zum Beispiel eigene Bilder, PDFs, Zip-Files etc. zu erstellen). Zum generellen Programmieren findest du sicher hier http://www.tutorialzone.de/programmieren/php was.

Und noch was Programmieren lernt man nur durch Übungen.
 
tacky

tacky

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Hi Quant,

danke Dir für die weiterführenden links.
Ich denke ich werde mich demnächst mal eingehender mit php beschäftigen.

Ich lasse das Thema aber mal auf ungelöst stehen, auch wenn ich keine Hoffung mehr habe, daß es dafür einen Lösung gibt!

Wünsche Allen die mir geholfen haben noch einen schönen Tag

T@cky
 
DerZong

DerZong

MODERATOR/FAQ-Team
Team
Mitglied seit
12.10.2004
Beiträge
4.677
Alter
41
Ist zwar nur "Quick'n'Dirty", aber vielleicht auch ne Option :blush
Ersetze die problematischen Zeichen mittels JavaScript noch vor dem Absenden an das PHP-Script.
 
Quant

Quant

Mitglied seit
19.07.2011
Beiträge
67
wiso, so eine Weiterleitung geht prinzipiell schon und ich hab auch so was öfters programmiert, es geht bloß nicht alles, was man sich denkt genau so wie man es sich denkt. Aber nach deiner Antwort zu schließen bist du noch nicht so weit so was selber zu programmieren. Also gut, pass einfach folgenden Code an deine bedürfniss an:

PHP:
<?php
 
 $myMailAddr = "";						// hier musst du noch deine E-Mail eintragen...
 
 $myReqCont = <<<END
 <!-- Das was in dem HTML-Dokument steht ist wohl selbsterklährend; hoffe ich zumindest -->
  <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">
   <html>
    <head>
	 Ein einfaches Kontaktformular
	</head>
	<body>
	 <form method="post">		<!-- Hier hab ich kein action eingefügt und besonders gar nicht $_SELF... beutzt -->
	  <table>
	  <tr>
	    <td>Name:</td><td><input type="text" name="myName"></td>
	   </tr>
	   <tr>
	    <td>Mail-addresse:</td><td><input type="text" name="myMail"></td>
	   </tr>
	  </table>
	  <br>
	  Nahrichteninhalt:
	  <br>
	  <br>
	  <textarea name="myCont">
	  </textarea>
	  <br>
	  <input type="submit" value="Abschicken >>">
	 </form>
	</body>
   </html>
END;

 $myErrorCont = '
 <!-- Das was in dem HTML-Dokument steht ist wohl selbsterklährend; hoffe ich zumindest -->
  <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">
   <html>
    <head>
	 Ein einfaches Kontaktformular
	</head>
	<body>
	 <font size="16" color="red">Fehlerhaft Anfrage - Fehlender Name oder fehlende oder inkorrekte E-Mail-adresse oder kein Nahrichteninhalt!</font>
	 <form method="post">		<!-- Hier hab ich kein action eingefügt und besonders gar nicht $_SELF... beutzt -->
	  <table>
	  <tr>
	    <td>Name:</td><td><input type="text" name="myName" value="'.$_POST['myName'].'"></td>
	   </tr>
	   <tr>
	    <td>Mail-addresse:</td><td><input type="text" name="myMail" value="'.$_POST['myMail'].'"></td>
	   </tr>
	  </table>
	  <br>
	  Nahrichteninhalt:
	  <br>
	  <br>
	  <textarea name="myCont">
	   '.$_POST['myCont'].'
	  </textarea>
	  <br>
	  <input type="submit" value="Abschicken >>">
	 </form>
	</body>
   </html>
';
 
 if($_SERVER['REQUEST_METHOD'] == 'POST')		// Nahricht erhalten?
 {												// Seite mit dem bedanken für die Nahricht ausgeben
	if(trim($_POST['myName']) == "" || !preg_match("/^((\"(.*?)\")|([a-z0-9_-]+(\.[a-z0-9_-]+)*))@(([a-z]+(\.[a-z0-9]|[a-z0-9]|_|\-)*\.([a-z]{2}|com|net|org|edu|int|mil|gov|arpa|biz|aero|name|coop|info|pro|museum))|([0-9]{1,3}\.[0-9]{1,3}\.[0-9]{1,3}\.[0-9]{1,3}))$/i", $_POST['myMail']) || trim($_POST['myCont']) == "")
	 											// Überprüft auf korrekte E-Mail-addresse (Pattern) und auf nichtleeren Nahrichtentext und nichtleeren Namen, wobei nur leerzeichen als Leer zählen...
		die($myErrorCont);						// Ausgabe und ausführung beenden
	$myMailCont = htmlspecialchars(stripslashes($_POST['myCont']));		// Nahricht für die Ausgabe und für den Mailverkehr bereitmachen
	$header  = "MIME-Version: 1.0\r\n";										// den Header der E-Mail erzeugen
	$header .= "Content-type: text/html; charset=iso-8859-1\r\n";
	$header .= "From: meinkleinesKontaktformular <kontaktformular@meineSeite.de>\r\n";
	$header .= "Reply-To: ".$_POST['myName']."<".$_POST['myMail'].">\r\n";
	if(mb_send_mail ($myMailAddr, "Nahricht vom Kontaktformular", "Nahricht von ".$_POST['myName']."(".$_POST['myMail'].")<br><br>".$myMailCont, $header))
	{
		echo "Die Nahricht von ".$_POST['myName']."(".$_POST['myMail']."):<br><br>".$myMailCont."<br><br> wurde erfolgreich gesendet!";
	}
	else
		die("Es ist leider ein Fehler beim versenden der Nahricht aufgetreten.");
 }
 else											// Es wurde keine Nahricht abgesendet also einfach ein Textfeld ausgeben
 {
	echo $myReqCont;
 }
 
?>
funktioiert bei mir einwandfrei (gut, ich hab auch nicht ausführlichst getestet, aber die \ funzen).

@DerZong:
Du weißt, das das problematische ist (und keine gute Laufzeit hat) und du dannach trotzdem im PHP sachen umändern darfst?

P.S.:
Eigentlich hatte ich ja darauf gehofft, dass du dir deine eigene Lösung baust, deshalb hab ich absichtlich eine etwas kommentiertere Lösung als ich sie sonst machen würde geschreiben, die dafür schlechter vom Programmcode ist, also insbesondere die Aufteilung mit den Fehlermeldungen, macht man so in der Praxis nicht, da man dann immer an mehreren Stellen ändern dürfte. Aber dieses Problem lasse ich dich selber lösen, sonst bringt es dir ja nichts^^
 
tacky

tacky

Threadstarter
Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.440
Standort
Dortmund
Hi Quant,

danke Dir nochmals für deine Mühe.
Ja, ich werde demnächst nochmals in die Materie richtig einsteigen und dann wohl etwas mehr Php können um mir meine eigene, bessere Lösung zu coden.

Ich habe dein script gerade mal ausprobiert, funktioniert, werde mal schauen, ob ich es an meine Bedürfnisse angepasst kriege.
Eine Vorschaufunktion sollte schon möglich sein, damit sich der Schreiber seinen Text vorm Absenden nochmals durchliest.

@ DerZong: Auch deine "Quick'n'Dirty" Option werde ich mir mal ansehen.

Danke nochmals Allen die mir geholfen haben

T@cky
 
Thema:

Php Anführungszeichen per str_replace ersetzen

Sucheingaben

hochkomma php str_replace

Php Anführungszeichen per str_replace ersetzen - Ähnliche Themen

  • kann pdf, php und jpg Dateinen nicht speichern, windows 10 pro

    kann pdf, php und jpg Dateinen nicht speichern, windows 10 pro: kann pdf, php und jpg Dateinen nicht speichern. Muß ich mir vielleicht noch irgendwelche Programme runterladen? Kann nicht einmal eine website...
  • Neue PHP Datei per Kontextmenü erstellen

    Neue PHP Datei per Kontextmenü erstellen: Ich habe das Internet schon nach dieser Möglichkeit unter windows 10 durchsucht, aber nie hat das, was dort beschrieben wurde, auch funktioniert...
  • php

    php: Für die Bearbeitung meiner Webseiten (in Siquando Pro 2) ist mindestens php 5.6 erforderlich. Wo finde ich die installierte Version und wie kann...
  • 2008R2: Apache, PHP, MySQL - Update's

    2008R2: Apache, PHP, MySQL - Update's: Moin aus Meißendorf, wie die Überschrift schon vermuten lässt, habe ich erhebliche Probleme, die o.g. Versionen zu aktualisieren; vermutlich sehe...
  • Anführungszeichen in PHP anders darstellen

    Anführungszeichen in PHP anders darstellen: Hi ich suche eine Möglichkeit, ein Anführungszeichen in PHP anders darzustellen. Beispiel: wenn man anstatt < in den Quelltext eines Scripts...
  • Ähnliche Themen

    • kann pdf, php und jpg Dateinen nicht speichern, windows 10 pro

      kann pdf, php und jpg Dateinen nicht speichern, windows 10 pro: kann pdf, php und jpg Dateinen nicht speichern. Muß ich mir vielleicht noch irgendwelche Programme runterladen? Kann nicht einmal eine website...
    • Neue PHP Datei per Kontextmenü erstellen

      Neue PHP Datei per Kontextmenü erstellen: Ich habe das Internet schon nach dieser Möglichkeit unter windows 10 durchsucht, aber nie hat das, was dort beschrieben wurde, auch funktioniert...
    • php

      php: Für die Bearbeitung meiner Webseiten (in Siquando Pro 2) ist mindestens php 5.6 erforderlich. Wo finde ich die installierte Version und wie kann...
    • 2008R2: Apache, PHP, MySQL - Update's

      2008R2: Apache, PHP, MySQL - Update's: Moin aus Meißendorf, wie die Überschrift schon vermuten lässt, habe ich erhebliche Probleme, die o.g. Versionen zu aktualisieren; vermutlich sehe...
    • Anführungszeichen in PHP anders darstellen

      Anführungszeichen in PHP anders darstellen: Hi ich suche eine Möglichkeit, ein Anführungszeichen in PHP anders darzustellen. Beispiel: wenn man anstatt < in den Quelltext eines Scripts...
    Oben