Philips 328P8K: nach Dell betritt nun auch Philips die Bühne der 8K-Monitore

Diskutiere Philips 328P8K: nach Dell betritt nun auch Philips die Bühne der 8K-Monitore im Hardware-News Forum im Bereich News; Im Rahmen der IFA 2017 hat nun auch Philips einen 8K-Monitor vorgestellt, welcher auf die Bezeichnung 328P8K hört und 7.680 x 4.320 Bildpunkte im...
Im Rahmen der IFA 2017 hat nun auch Philips einen 8K-Monitor vorgestellt, welcher auf die Bezeichnung 328P8K hört und 7.680 x 4.320 Bildpunkte im 16:9-Format auf einer Bildschirmdiagonale von 31,5 Zentimetern darstellen kann. Zusätzlich wurde auch noch der 492P8 vorgestellt, bei welchem es sich um einen 49-Zoll-Boliden handelt, der 3.840 x 1.080 Bildpunkte im 32:9-Format darstellen kann




Nachdem Dell schon Ende März diesen Jahres mit dem UltraSharp UP3218K den weltweit ersten Monitor für den Consumer-Markt vorgestellt hat, der mit einer sogenannten UHD 8K-Auflösung stolze 7.680 x 4.320 Bildpunkte darstellen kann, kontert nun Philips seinerseits mit dem im Rahmen der aktuellen IFA angekündigten 328P8K, welcher auf einer Displaydiagonale von 31,5 Zentimetern ebenfalls 7.680 x 4.320 Bildpunkte im 16:9-Format darstellen kann. Für die Darstellung soll hier ein ISP-Panel zum Einsatz kommen, welchessowohl den sRGB- als auch den Adobe RGB-Farbraum vollständig abdecken können soll. Ähnlich wie schon beim UltraSharp-Modell von Dell werden auch bei dem neuen Philips zwei DisplayPort 1.3-Kabel benötigt, um entsprechend ein Bild erzeugen zu können.

Obwohl für den neuen Philips 328P8K eine Verfügbarkeit für das erste oder möglicherweise auch zweite Quartal 2018 angestrebt wird, konnte auf der Messe noch keine Preisvorstellung in Erfahrung gebracht werden. Vergleicht man aber den Preis des Dell UltraSharp UP3218K, welcher noch Ende März für 5.000 US-Dollar in den Handel gekommen ist und mittlerweile bereits für 3.899 US-Dollar zu haben ist, so kann man davon ausgehen, dass sich auch der neue Philips in einem ähnlichen Preissegment bewegen dürfte.




Mit dem Philips 492P8 wurde im Rahmen der IFA noch ein weiteres Modell vorgestellt, welches zwar mit einer Bildschirmdiagonale von 49 Zoll extrem riesig wirkt, allerdings durch das 32:9-Format hier ganz klar täuscht. Im Grunde entspricht die Größe des 492P8 mit seiner Auflösung von 3.840 x 1.080 Bildpunkten zwei nebeneinander stehenden 27-Zoll großen Full-HD-Monitoren, nur dass eben kein störender Rahmen zu sehen ist. Das gekrümmte VA-Panel des 492P8 entspricht dem gleichen, welches bereits im Samsung C49HG90 vorzufinden ist, nur dass Philips auf die Quantum-Dot-Technologie zur Erweiterung des Farbraumes verzichtet. Wie die Kollegen von PCGH herausgefunden haben, soll die UVP des neuen Philips allerdings auch nur knapp bei 900 Euro liegen, wohingegen Samsung zur Markteinführung seines C49HG90 eine UVP von rund 1.500 Euro aufgerufen hat.


Quellen: anandtech, computerbase


Meinung des Autors: Obwohl Philips durchaus potente Monitor-Modelle in seinem Portfolio vorweisen kann und ich selber ein 32-Zoll WQHD-Modell mit traumhaften VA-Panel besitze, wüsste ich nicht, was ich jetzt schon mit einem 8K-Boliden anstellen sollte, den zur Zeit keine Grafikkarte vernünftig für Games befeuern könnte -> man arbeitet ja schließlich nicht 24/7 ;-)
Auch bei dem 32:9-Modell würde mich die äußerst geringe Pixeldichte von 1.080p in der Höhe stören, was schon alleine beim Surfen im Netz mittlerweile ein NoGo darstellt. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich, was auch gut so ist.
 
Thema:

Philips 328P8K: nach Dell betritt nun auch Philips die Bühne der 8K-Monitore

Philips 328P8K: nach Dell betritt nun auch Philips die Bühne der 8K-Monitore - Ähnliche Themen

Samsung Galaxy S21 5G, Galaxy S21+ 5G und Galaxy S21 Ultra 5G offiziell vorgestellt: Endlich war es soweit und die neue Samsung Galaxy S21 Serie wurde im aktuellen Galaxy Unpacked Event vorgestellt. Nicht nur weil Samsung und...
Samsung: erste 8K-Fernseher ab Oktober - kaufen oder lieber abwarten?: Auf der gestern beendeten IFA in Berlin haben diverse Hersteller, darunter LG und Sharp, ihre ersten mehr oder weniger serienreifen TV-Geräte mit...
Dell UltraSharp UP3218K - erster 8K-Monitor erreicht den Handel für 5.000 US-Dollar - UPDATE: Nachdem der us-amerikanische PC-Hersteller Dell Anfang Januar diesen Jahres im Rahmen der Computer Elektronics Show (CES) seinen ersten 31,5-Zoll...
Spiele in 8K benötigen 16x mehr Leistung als in Full-HD - erste Benchmarks zeigen Defizite bei AMD und Nvidia - UPDATE: Für die meisten Gaming-PCs stellt die flüssige Darstellung von aktuellen Spielen in 4K schon eine echte Herausforderung dar. Und obwohl es derzeit...
Philips BDM4037UW - 40 Zoll großer 4K-Monitor mit gebogenem VA-Panel: Wem die derzeit üblichen Monitorgrößen zwischen 20 und 30 Zoll zu klein sein sollten, kann gerne einen Blick auf den neuen BDM4037UW aus dem Hause...
Oben