Personal Firewall installieren o. nicht - trotz Router

Diskutiere Personal Firewall installieren o. nicht - trotz Router im Security / Firewall / Virenabwehr Forum im Bereich Software Forum; Der Titel besagt eigentlich schon alles. Ich habe bis vor einiger Zeit ISDN gehabt, ohne Router - über die FritzISDN Karte. Damals hab ich immer...
D

derdodo

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
45
Der Titel besagt eigentlich schon alles.

Ich habe bis vor einiger Zeit ISDN gehabt, ohne Router - über die FritzISDN Karte. Damals hab ich immer unter WIN 2000 SP4 die Tiny Firewall verwendet.

Ich habe derzeit Windows 2000 SP4 - alle Patches von www.winboard.org installiert und hänge an einem Router - der FritzBox 2070 - läuft auch als Router. Ich hatte gewohnheitsmässig, weil ich mich dann sicherer fühlte - die Software Firewall noch mit installiert.

Grund: Ich will keine Würmer auf dem PC haben - wenn mal ein Loch von MS nicht gepatched wurde, hält die Firewall immernoch was ab.

Fritz verspricht, dass die Router Firewall genau diesen Job tut, Blaster, Sasser fern hält.

Nur.......ist das tatsächlich so und kann ich die Tiny Firewall getrost wegschmeissen oder sollte ich sie noch installieren?

Frohe Weihnacht noch - restliche Weihnachtsstunden
 
derandi

derandi

SPONSOREN
Mitglied seit
28.09.2004
Beiträge
890
Personal Firewalls

Hi derdodo,

ich habe hier mal einen Link vom Chaos Computer Club Ulm zu diesem Thema.
Hier ist ein weiterer Link welcher unter anderem Bild- und Tonmaterial vom Chaos Seminar 2004 des ccc enthält.

Vielleicht nützen dir diese Informationen etwas.


Guw derandi


Edit:
Verdammt schon wieder 6 Minuten zu spät.
Ich sollte mal an meinem Tempo arbeiten.
Vielleicht kann wenigstens der 2. Link dich weiter informieren.
 
L

Lenny

Gast
Ich war früher auch mal so ein SoftwareFirewallfreak, der Mist hat mir aber mehr Ärger als Nutzen gebracht..dann habe ich mir einen Router geholt, ist ja auch mit Nat/FW..gutes AV Programm, die meisten Dienste beendet und gut ist.

Der Beitrag vom CCC, bringt es auf den Punkt, auch wenn Er schon etwas älter ist.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.379
Standort
in der Nähe eines Rechners
Hallöchen

Also ich hab noch nie eine "echte" PFW verwendet. Die Windows XP Firewall lass ich laufen, weil die besser ist als KEINE zu verwenden.

Die echte Konfiguration mach ich am Router in der dortigen Firewall.
Den PC selbst schütz ich mit AV-Software, Adaware und SpyBot (nicht immer) und einer guten Dienstekonfiguration.
In 20 Jahren mit COmputern (hab ich schon mal geschrieben) hatte ich noch nie ernsthafte Probleme mit Viren etc. Meine Computer habe ich immer selbst zerstört. Der größte Virus sitzt nämlich 60 cm vorm Bildschirm :D

Schon mal gepostet, aber das ist meine Meinung zu PFW's
http://www.winboard.org/forum/attachments/allgemeines/12209d1161700328-zonealarm-brauch-man-das-ueberhaupt-win98_with_firewall.jpg

Mike ;)
 
frankbier

frankbier

Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
7.402
Standort
WinBoard
Das eine ist die Sicherheit, das andere aber ist das dumme nach hause anrufen von verschiedener Software und dieses kann man mit diesen PF wirkungsvoll blocken.:blush
 
frankbier

frankbier

Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
7.402
Standort
WinBoard
Du hast mich da wohl falsch verstanden.
Das eine PF Sicher ist ,habe ich doch nicht behautet.

Ein Trojaner oder so wird ein PF nicht hindern , aber normale Software und Programme die "nur" nach hause telefonieren wollen schon.
 
L

Lenny

Gast
Das eine ist die Sicherheit, das andere aber ist das dumme nach hause anrufen von verschiedener Software und dieses kann man mit diesen PF wirkungsvoll blocken.:blush
Das mag sein, doch darf man dabei nicht vergessen, das man sich dafür andere Lücken einhandelt, die wesentlich schlimmere Auswirkungen- als nach Haus telefonieren haben.

Ganz abgesehen davon, wenn ein System kompromitiert ist, telefoniert es munter an der PFW vorbei, die bekommt davon garnichts mit...ebenso behaupte ich, das min. 90 % der PFW Nutzer nicht in der Lage sind, eine Firewall auch nur halbwegs richtig zu konfigurieren, so das der Schaden zigmal grösser- mit Firewall, als ohne ist.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.379
Standort
in der Nähe eines Rechners
ebenso behaupte ich, das min. 90 % der PFW Nutzer nicht in der Lage sind, eine Firewall auch nur halbwegs richtig zu konfigurieren, so das der Schaden zigmal grösser- mit Firewall, als ohne ist.
:up - Der Kandidat erhält 100 Punkte

Die meisten (ich sehe es täglich) klicken auf ALLE (99%) Fragen der Firewall auf zulassen, weil sonst ja einiges nicht geht :flenn was sie unbedingt möchten - egal ob legal, illegal oder sch....egal :D

Dadurch ist spätestens nach 3 Tagen die Firewall genau das Gegenteil von dem was sie sein soll

;) Mike
 
S

satspeedy

Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
4
Hi zusammen,

Erstmal Danke für eure Meinungen!

Ich versteh ja das es nicht so einfach ist in dieser Entscheidung etwas klares zu sagen, aber für mich ist es wichtig das die PFW zu mindestens einen bestimmten grad an Sicherheit bietet. Einen Router mit integrierter Paket Filter Firewall habe ich ja auch, doch man muss auch mal die ausgehenden Verbindungen kontrollieren bzw, unterbinden können. Außerdem ist die Kombination mit einer Paket Filter Hard- und Software Firewall für Leute mit nicht so hohem Budget das preiswerteste, anstatt einer teuren Hardware Firewall.

1- Ich muss meinen Kunden, die Anfänger hoch 8 sind, Firewall's empfehlen. Deswegen sollte es was einfaches sein.

2- Für meinen Privat Gebrauch ist die Einfachheit nicht das Problem, Hauptsache es ist sehr sicher bzw. vertraunswürdig.

Ich habe bisher Kaspersky AntiHacker benutzt und war eigentlich ganz zufrieden doch manchmal kam das ding nicht klar mit den unterschieldichen Protokollen und schoß sich selber ab. Zudem ist auch noch die lizenz abgelaufen und ich würde gerne wissen ob es sich lohnt zu verlängern oder ob es Freeware Firewalls in der gleichen Qualität schon auf dem Markt gibt.

Vielleicht sollten ja die Administratoren dieses Forums mal ein Votum darüber starten, nur zur Übersicht?

KEIN SYSTEM IST SICHER, DOCH EIN GUT GESICHERTES SYSTEM IST AUFWENDIGER ZU KNACKEN FÜR BÖSARTIGE EINDRINGLINGE VON AUßEN! ABER DIE GRÖßTE GEFAHR SITZT DIREKT VOR DEM SYSTEM!

Wünsche euch allen noch einen guten rutsch ins neue Jahr!


Gruß
satspeedy
 
W

Wanderfalke

Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
652
Standort
Wien
KEIN SYSTEM IST SICHER, DOCH EIN GUT GESICHERTES SYSTEM IST AUFWENDIGER ZU KNACKEN FÜR BÖSARTIGE EINDRINGLINGE VON AUßEN!
Für "außen" reicht der Router vollkommen, NAT ist da ausreichend.
Für innen, schwer zu sagen. Sobald ein Schädling halbwegs gut programmiert ist, kommt er an der Firewall (zumindest an den uns leistbaren) sowieso vorbei.

Für Programme, die ungefragt nach Hause telefonieren wollen, reicht sicherlich jede 0815 Firewall.

Lg
Wander
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
Bei ner vorhandenen Hardwarefirewall reicht die Windows-Firewall vollkommen aus.
 
G

Gast

Gast
Wenn du schon eine Fritz!Box hast - so hast du ja eine sehr gute Firewall.
Solltest du eine (Software-)Firewall für den Ausgehenden Verkehr benötigen, so
würde ich dir die Fritz!DSL-Protect empfehlen - liegt deiner Fritz!Box bei oder du
kannst es bei dem ServiceProtal für deine Fritz!Box kostenlos runterladen.
(Schau nach "Fritz!DSL Software" - ist vom 20.12.2005)

Ich habe eine Fritz!Box 7170 und nutze auch sonst nur noch die Windows Firewall.
 
L

Lenny

Gast
Die meisten (ich sehe es täglich) klicken auf ALLE (99%) Fragen der Firewall auf zulassen, weil sonst ja einiges nicht geht :flenn was sie unbedingt möchten - egal ob legal, illegal oder sch....egal :D

Dadurch ist spätestens nach 3 Tagen die Firewall genau das Gegenteil von dem was sie sein soll
So ist es, diese Personal Firewalls vermitteln ein falsches Sicherheitsgefühl...
 
J.A.M.

J.A.M.

Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
341
Alter
42
Aloha...

Eines der größten Probleme ist aber immer noch die Tatsache das ein Großteil der Nutzer weder seine Dienste richtig konfigurieren kann noch die Einstellungen der Firewall im Router.
Selbst so einfache Dinge wie die Verschlüsselung eines W-Lan Netzes fällt seeeehr vielen Leuten enorm schwer. Das liegt aber weniger daran das die Erklärungen nicht vorhanden sind, jede halbwegs gut ins Deutsche übersetzte Anleitung eines Routers vollbringt es einem User die Einrichtung einer Verschlüsselung zu erklären, nein, vielmehr wissen die meisten Nutzer IMMER noch nicht welche Gefahren das Netz mit sich bringt.
Da sind dann diese Werbeschlagworte wie "Sicher im Netz" oder "Nie mehr Probleme mit Hackern" natürlich ein gefundenes Fressen für all die Computerbild (oder ähnlichem) Leser!
Ich selber mußte erst auf dem HARTEN Weg lernen was es heißt auf eine Firewall zu vertrauen anstatt auf ein sichere konfiguriertes System.
Allerdings gibt es auch zu wenig Möglichkeiten für Anfänger oder Unerfahrene ein System mit Bordeigenen Mitteln relativ sicher abzuschotten! Ein gutes Tutorial welche Dienste man wie konfiguriert oder welche Einstellung im Router was bewirkt und den Rechner sicherer macht ist mitunter selbst bei Google schwer auszumachen!

Aber der Kern ist trotzdem:
Wer keine Ahnung von tieferen Systemeinstellungen hat oder sich nicht traut daran zu arbeiten ist mit einer Personal Firewall immer noch besser beraten als komplett ohne durchs Netz zu wandern!

Ich selbst nutze einen gut konfigurierten Router, einen sich stündlich aktualisierenden Virenscanner mit PWF (GData), und AdAware sowie ein halbwegs ordentlich konfiguriertes System. Damit habe ich nun seit langer Zeit keine Probleme mehr gehabt im Gegensatz zu früher.


Gruß
JAY
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.379
Standort
in der Nähe eines Rechners
Allerdings gibt es auch zu wenig Möglichkeiten für Anfänger oder Unerfahrene ein System mit Bordeigenen Mitteln relativ sicher abzuschotten! Ein gutes Tutorial welche Dienste man wie konfiguriert oder welche Einstellung im Router was bewirkt und den Rechner sicherer macht ist mitunter selbst bei Google schwer auszumachen!
@jam

Da hast du recht!

Allerdings eine gute und einfache Arte seine Firewall zu konfigurieren ist:

- Neuinstallation inkl. aller Servicepacks (OFFLINE!!!)
- Virensoftware installieren und updaten
- Firewall installieren

JETZT FIREWALL konfigurieren (unter weiter)

- ERST DANACH alle anderen Softwareteile installieren (Programme)

Konfig der Firewall:

- ALLES BLOCKIEREN !!! (komplett!)
- Beim Surfen NACHDENKEN, wieso ein Programm ins Internet will (weil ich grad was angeklickt habe, oder von alleine >> das darf nicht sein)
- Erstmals "Blockieren" wählen (ohne "FÜR IMMER") und schauen was passiert. Geht etwas was ich wirklich brauche NICHT, dann EINMAL freigeben
- bei mehrmaliger Kontrolle bzw. Erfahrung dann für IMMER FREIGEBEN
- das gilt für ALLE Programme

Die Dienste die die Firewall von sich aus als SICHER darstellt, brauchen natürlich nicht geblockt zu werden! (z.B. svchost im richtigen Verzeichnis). Die modernen Firewalls kennen sich eh schon gut aus :D

Alle paar Wochen/Monate die Einstellungen überprüfen und im Zweifelsfall zurücksetzen (Spiel von vorne)

Das empfehle ich jedem und fahre damit eigentlich gut.

Anmerkung: Ich persönlich, eh schon wissen, verwende NUR HW-Firewall und XP-Firewall und McAfee. Hatte noch nie was ernstes, was meinen Pulsschlag um 1 erhöhte :D

Mike ;)
 
Thema:

Personal Firewall installieren o. nicht - trotz Router

Personal Firewall installieren o. nicht - trotz Router - Ähnliche Themen

  • Vergleich "personal Firewalls"

    Vergleich "personal Firewalls": Die Firma von David Matoušek veröffentlicht sehr ausführliche Vergleichstests von so genannten "personal firewalls" (wie Kerio, Outpost...
  • die Sinnlosigkeit einer Personal Firewall

    die Sinnlosigkeit einer Personal Firewall: einfach mal durchsehen, denn eine Firewall reißt meist unendlich viel mehr Sicherheitslöcher auf, als sie schließt. Studien vom CCC (sind nicht...
  • Sygate Personal Firewall vs. Outpost Firewall

    Sygate Personal Firewall vs. Outpost Firewall: Zur Zeit benutze ich die Sygate Personal Firewall habe aber gelesen das die Outpost Firewall noch besser sein soll? Was haltet ihr von der...
  • Beste Personal Firewall

    Beste Personal Firewall: Hey Leute, ich bräuchte eine Personal Firewall. Welche würdet Ihr empfehlen? Am besten wäre einer der Freeware ist. thx
  • Merkwürdiges Verhalten von Sygate Personal Firewall

    Merkwürdiges Verhalten von Sygate Personal Firewall: Liebe Leute, hatte gestern ein seltsames Erlebnis mit Sygate Personal Firewall, Version 5.5, Built 2710. Es öffnete sich auf dem Desktop ein...
  • Ähnliche Themen

    • Vergleich "personal Firewalls"

      Vergleich "personal Firewalls": Die Firma von David Matoušek veröffentlicht sehr ausführliche Vergleichstests von so genannten "personal firewalls" (wie Kerio, Outpost...
    • die Sinnlosigkeit einer Personal Firewall

      die Sinnlosigkeit einer Personal Firewall: einfach mal durchsehen, denn eine Firewall reißt meist unendlich viel mehr Sicherheitslöcher auf, als sie schließt. Studien vom CCC (sind nicht...
    • Sygate Personal Firewall vs. Outpost Firewall

      Sygate Personal Firewall vs. Outpost Firewall: Zur Zeit benutze ich die Sygate Personal Firewall habe aber gelesen das die Outpost Firewall noch besser sein soll? Was haltet ihr von der...
    • Beste Personal Firewall

      Beste Personal Firewall: Hey Leute, ich bräuchte eine Personal Firewall. Welche würdet Ihr empfehlen? Am besten wäre einer der Freeware ist. thx
    • Merkwürdiges Verhalten von Sygate Personal Firewall

      Merkwürdiges Verhalten von Sygate Personal Firewall: Liebe Leute, hatte gestern ein seltsames Erlebnis mit Sygate Personal Firewall, Version 5.5, Built 2710. Es öffnete sich auf dem Desktop ein...
    Oben