persönliche Netzlaufwerke einrichten

Diskutiere persönliche Netzlaufwerke einrichten im Windows Server 2003 Forum im Bereich Server Systeme; Hallo, folgende Situation: Eine Domäne mit 2003 Server, XP Clients und serverbasierten Benutzerprofilen. Jeder Benutzer soll ein eigenes, nur...
R

raoul

Gast
Hallo,

folgende Situation: Eine Domäne mit 2003 Server, XP Clients und serverbasierten Benutzerprofilen. Jeder Benutzer soll ein eigenes, nur für ihn zugängliches Netzlaufwerk bekommen. Wie realisiere ich sowas am besten,
  • ohne daß ich die Ordner auf dem Server von Hand anlagen muß,
  • ohne daß ich de Ordnerrechte von Hand festlegen muß,
  • ohne daß ich die Freigaberechte von Hand festlegen muß,
und vorallem:
  • ohne das in allen Benutzerprofilen machen muß?
Benutzeraccounts und Passwörter existieren schon, also muß es doch eine Möglichkeit geben, das mit einigermaßen vertretbarem Aufwand zu machen.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.376
Standort
in der Nähe eines Rechners
Hallo ;)

Brauchst einfach nur ORDNER anlegen und mit Rechten NUR für den richtigen USER versehen !

Mike
 
R

raoul

Gast
aber...

Danke erstmal, aber ich hatte eigentlich geschrieben, daß ich die Ordner nicht von Hand anlegen und die Rechte vergeben möchte, da es bei der Anzahl der User doch Arbeit ist. :blink

Außerdem habe ich dadurch, daß ich den Ordner anlege, noch lange nicht das Netzlaufwerk im Benutzerprofil des Users verbunden und ihm einen Laufwerksbuchstaben zugewiesen. Auch das muß automatisch geschehen, schließlich will ich das auch nicht für jeden User einzeln machen müssen. Abgesehen davon kann ich es auch nicht, da ich selbstverständlich nicht alle Passwörter der User kenne. ;)

Und darauf hoffen, daß die User sich ihr Netzlaufwerk selbst mappen, will ich auch nicht: Viele sind dazu schlicht und einfach zu dumm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.376
Standort
in der Nähe eines Rechners
ohne das in allen Benutzerprofilen machen muß
Das hast du geschrieben. Nicht dass du die Ordner nicht per Hand anlegen willst ;)

Abgesehen davon kann ich es auch nicht, da ich selbstverständlich nicht alle Passwärter der User kenne...............
Und darauf hoffen, daß die User sich ihr Netzlaufwerk selbst mappen, will ich auch nicht: Viele sind dazu schlicht und einfach zu dumm.
Wieso nicht, bist du nicht der Admin des Servers, dann dürfest du eh nicht dürfen. Und so dumm sind User auch wieder nicht, dass sie mit dem NetzAssistenten ein Laufwerk nicht verbinden können.

Du müsstest das ganze also über AD machen (Active Directory) - aber da bin ich nicht der richtige, ich habe keine Windows-Server :flenn

Mike;)
 
R

raoul

Gast
Das hast du geschrieben. Nicht dass du die Ordner nicht per Hand anlegen willst ;)
der erste Punkt der Aufzählung lautete: "ohne daß ich die Ordner auf dem Server von Hand anlagen muß," ;) Wer lesen kann..., aber lassen wir das, ich will Dich nicht anmaulen, schließlich willst Du mir ja nur helfen.

Wieso nicht, bist du nicht der Admin des Servers, dann dürfest du eh nicht dürfen.
Ich bin der Admin, aber selbst ein Admin sollte die Privatsphäre seiner User achten. Und dazu gehört, daß ich nicht alle Passwörter kenne und mich nicht als User anmelde, um dann das Babyphoto als Desktophintergrund zu sehen.

Und so dumm sind User auch wieder nicht, dass sie mit dem NetzAssistenten ein Laufwerk nicht verbinden können.
Da kennst Du unsere User nicht...

Du müsstest das ganze also über AD machen (Active Directory) - aber da bin ich nicht der richtige, ich habe keine Windows-Server :flenn
Kein Grund zum heulen, so toll ist Windows 2003 Server auch nicht: Wenn ich sehe, daß ich für eine Aufgabe, die ich auf einem Samba-Server mit einem Dreizeiler erledigen würde erst ActiveDirectory studieren muß... :wut
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.376
Standort
in der Nähe eines Rechners
Ich bin der Admin, aber selbst ein Admin sollte die Privatsphäre seiner User achten. Und dazu gehört, daß ich nicht alle Passwörter kenne und mich nicht als User anmelde,
Ich bin auch ein Admin in einem Netz, aber die User-Passwörter brauche ich nicht um etwas einzustellen, dafür hab ich doch Admin-Rechte ;)

Leider kann ich dir sonst nicht weiterhelfen :flenn

aber lassen wir das, ich will Dich nicht anmaulen,
Sowas überlese ich sowieso immer, andere mögen da vielleicht anders sein :D

viel Glück beim Weiterforschen
Mike
 
R

raoul

Gast
Ich bin auch ein Admin in einem Netz, aber die User-Passwörter brauche ich nicht um etwas einzustellen, dafür hab ich doch Admin-Rechte ;)
Um ein Netzlaufwerk zu mappen, muß ich mich schon als der User anmelden, insofern brauche ich das Passwort.

Aber Du hast mich grade eben auf eine Idee gebracht: Ich werde mal die Registrierung durchsuch, irgendwo dort wird das ja stehen.

Danke,
Raoul
 
S

superschaf

Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
171
Alter
33
Standort
Sundern
Wenn man eine Domäne hat, braucht man wohl kaum zu Fuß ein Laufwerk mappen!
Ebenso wenig muss man für jeden User den Ordner per Hand anlegen, dass nimmt einem auch der Server ab.
Die Freigabe musst du auch nicht für jeden Ordner seperat machen, einfacher geht es, wenn du den übergeordneten Ordner in dem die Userordner liegen freizugeben.
Einziger Haken an der Sache ist, dass du dann bei jedem Userordner in den Sicherheitseinstellungen den "Jeder" bzw "Domänen-Benutzer" rausnehmen musst.

Korrigiert mich bitte, wenn es einfacher geht!
 
R

raoul

Gast
Wenn man eine Domäne hat, braucht man wohl kaum zu Fuß ein Laufwerk mappen!
Sondern wie?

Ebenso wenig muss man für jeden User den Ordner per Hand anlegen, dass nimmt einem auch der Server ab.
Die Freigabe musst du auch nicht für jeden Ordner seperat machen, einfacher geht es, wenn du den übergeordneten Ordner in dem die Userordner liegen freizugeben.
Und woher "weiß" Windows dann, daß nicht den übergeordneten Ordner für alle Domänenmitglieder freigeben will, sondern daß es unterhalb dieses Ordner noch Ordner für die einzelnen User anlegen soll? Nehmen wir mal an,das geht und Windows kann wirklich "Gedanken lesen": Warum sollte Windows nicht genau dieses Verhalten dann auf jede Freigabe anwenden?

Einziger Haken an der Sache ist, dass du dann bei jedem Userordner in den Sicherheitseinstellungen den "Jeder" bzw "Domänen-Benutzer" rausnehmen musst.
Was immer noch Arbeit ist, vorallem kann ich das ja erst machen, wenn der Ordner angelegt wurde. Das wiederum setzt vorraus, daß die User sich schon einmal mit dem Laufwerk verbinden wollten.
 
S

superschaf

Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
171
Alter
33
Standort
Sundern
Im AD gibt es bei den Benutzerobjekten in den Eigenschaften den Reiter "Konto", da gibt es die Möglichkeit einen Basisordner einem Laufwerksbuchstaben zuzuordnen.

Dann gibt des die relative angabe %username% , da wird dann immer der jeweilige Benutzer mit angesprochen.

Du könntest alle benutzer markieren, unter den eigenschaften dann ne Laufwerkszuweisung auf z.B. \\server\freigabe\%username%
 
T

TigerCB

Mitglied seit
16.02.2007
Beiträge
7
Du mußt nur ein Ordner anlegen, z.B. User.
Den Ordner gibst du als User$ frei und erteilst domainadmins und domainuser vollzugriff und löscht danach Freigabe für jeden.
Dann gehst du auf den User und trägst unter dem Reiter Profile bei Homefolder folgendes ein \\SERVERNAME\User$\%USERNAME%.
Und du mußt natürlich einen Laufwerksbuchstaben auswählen.
Beim Start dieses Users wird automatisch ein Verzeichnis angelegt.
Du musst das zwar bei jedem User machen, aber kannst es ja mit copy paste machen.
Es müsste über Gruppenrichtlinien schneller und eleganter gehen, aber da bin ich selber noch am testen.
 
M

McAngel

Mitglied seit
23.02.2007
Beiträge
10
Ein paar Gedanken dazu..

HI,

das Du die Ordner nicht anlegen willst weiß ich, sind es soviele Clients?

btw: Für Userfreigaben am Server brauchts keine Passwörter der User aber manuell müsstest Du es trotzdem einrichten. So nun weiter.

Normalerweise öffnest Du die Eigenschaften des Users im AD SnapIn für Benutzer und stellst unter Profil bei Basisordner -Verbinden VON ** mit: \\ das Laufwerk und den UNC Pfad ein.

Aber als guter Admin solltest Du die Ordner mit den USerrechten versehen - immerhin willst Du die Privatsphäre Deiner User ja schützen - auch anderen Usern gegenüber.

Das einzige was mir einfällt ist, du lässt eine Batchdatei am Server laufen die Dir Ordner in einem bestimmten Laufwerk anlegt, z.Bsp: Nummeriert von 1 - xx eben so viel wie du brauchst.

Den UNC Pfad müsstest DU trotzdem in den Profilen angeben.

ODER: Du erstellest ein LoginScript das Du im \\SERVER\SYSVOL\sysvol\scripts\ ablegst.
Dort könntest Du ein mapping versuchen in etwa so (ob das auch korrekt geschrieben ist weiß ich nicht) net use x: \\server\Freigabe\%user% /p

Aber die Ordner müssen auch erstellt werden.

Sehr viel mehr fällt mir nicht ein, ich würde aber empfehlen den klassischen Weg einzuschlagen und einfach die Ordner anlegen, dem Admin und den Usern die Rechte zu vergeben und dann die Pfade im Profil anzulegen.

TIPP: Wenn neue User dazu kommen, kopier einfache einen User und ändere die Einstellungen.

Das Schicksal eines Admins ....
 
Thema:

persönliche Netzlaufwerke einrichten

persönliche Netzlaufwerke einrichten - Ähnliche Themen

  • Family Calendar und persönlicher Kalender in aktueller Outlook 365 Desktop Version noch immer nicht bearbeitbar !

    Family Calendar und persönlicher Kalender in aktueller Outlook 365 Desktop Version noch immer nicht bearbeitbar !: Da ja diese Frage Keine Berechtigung von Familienkalender in Outlook 2016? einfach ohne Lösung geschlossen wurde, stelle ich sie erneut. Da gibt...
  • Name der Person auf dem Sperrbildschirm?

    Name der Person auf dem Sperrbildschirm?: Habe ein neuen Sperrbildschirm, vorher war Daliah Lavi. Wie ist der Name der jetzigen Person auf dem Sperrbildschirm?
  • Wo kann ich persönlichen Surface Pro 4 Support bekommen ?

    Wo kann ich persönlichen Surface Pro 4 Support bekommen ?: Ich habe seit längerm das Bildschirmproblem mit dem Surface Pro 4. Ich habe bereits meine Treiber aktualisiert und alle Updates vorgenommen. Das...
  • Outlook Mailablage in persönlichem OneDrive Ordner schlägt aufgrund der Pfadlänge fehl

    Outlook Mailablage in persönlichem OneDrive Ordner schlägt aufgrund der Pfadlänge fehl: Hallo, Kollegen von mir haben sich einen persönlichen Ordner in unserem OneDrive for Business erstellt um Ihre Mails abzulegen. Jetzt sind...
  • Ihre Organisation gestattet ihnen nicht ihr persönliches OneDrive auf ihren Computer zu synchronisieren

    Ihre Organisation gestattet ihnen nicht ihr persönliches OneDrive auf ihren Computer zu synchronisieren: Hallo Leute, ich habe ein defektes Netzteil um wollte jetzt ein oneDrive an einem Ersatzrechner verbinden. Also habe ich die neuste Version von...
  • Ähnliche Themen

    Oben