PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel

Diskutiere PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel im IT-News Forum im Bereich IT-News; Newsmeldung von tohr2233 Heftig kritisiert hat jetzt der Branchenverband Bitkom die neue Gebührenregelung der GEZ. Seit Anfang des Jahres fallen...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.629
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Newsmeldung von tohr2233


Heftig kritisiert hat jetzt der Branchenverband Bitkom die neue
Gebührenregelung der GEZ. Seit Anfang des Jahres fallen auch für
Internet-fähige PCs und Handys Gebühren an. "Wegen der
unübersichtlichen Gebührenstruktur ist vielen aber noch nicht klar,
ob sie betroffen sind", so Thomas Mosch, Mitglied der
Geschäftsleitung des Bitkom. So müssten viele extra zahlen, obwohl
sie das magere Internet-Angebot von ARD und ZDF nicht nutzten.
Der Verband hat jetzt eine Liste erstellt, wer von den neuen Gebühren
betroffen ist. Generell werden alle Computer-Nutzer GEZ-Kunden. Wer
bereits für
Fernsehen und Radio zahlen muss, kommt zwar um die neue Monatsgebühr
von 5,52 Euro herum. Wer selbstständig ist und im Büro einen PC
stehen hat, wird aber zusätzlich zur Kasse gebeten. Ein angemeldeter
Fernseher im Wohnzimmer entbindet Freiberufler also nicht von der
PC-Gebühr im Home Office. Gebührenpflichtig sind auch moderne Handys
(UMTS) und PDAs.
Noch schlimmer trifft es die Firmen mit mehreren Filialen: Die
PC-Gebühr wird pro Standort. Betriebe mit mehreren Filialen müssen
also für jede Zweigstelle extra zahlen. Um nicht in der
Gebühren-Falle zu landen, sollten Unternehmen Handys und Laptops
einem Betriebsgrundstück zuordnen und am besten ins
Inventarverzeichnis eintragen. Dadurch sind diese Geräte von einer
separaten Gebühr befreit.
Tricks helfen Firmen im Übrigen nicht gegen die GEZ: Da mittlerweile
jede noch so kleine Firma ihre Steuererklärung elektronisch abgeben
muss, gehen die Fahnder automatisch davon aus, dass ein
Internet-fähiger Rechner vorhanden sein muss.
Schwerer mit dem Nachweis der Gebührenpflicht hat es die GEZ bei
privaten Nutzern. Da sie keine Behörde, sondern ein Dienstleister der
Rundfunkanstalten ist, darf sie nicht unaufgefordert Wohnungen
betreten und durchsuchen. Ohne einen Gerichtsbeschluss darf die GEZ
niemanden zu einer Auskunft zwingen, ob er zu Hause Radio hört,
fernsieht oder einen PC betreibt. Einfach fällt der Nachweis den
Fahndern jedoch mitunter doch. Wenn nämlich ein privater Anwender
eine Homepage betreibt, können sie davon ausgehen, dass auch ein PC
vorhanden ist.
Um die komplizierten GEZ-Regeln zu vereinfachen, fordert der Bitkom
eine Rundfunkabgabe, die alle Haushalte und Unternehmen zahlen
müssten. Das würde dann auch weniger sein als der heutige
GEZ-Volltarif von 17,03 Euro pro Monat. "Ein wissenschaftliches
Gutachten des Bundestags hat gezeigt, dass diese Medienabgabe bei
neun bis elf Euro liegen könnte", erklärt Mosch. Dadurch könne man
dann die überbordende Bürokratie der GEZ abbauen und die
Schnüffelpraxis einstellen.

Quelle: yahoo.de
 
#2
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Über die GEZ kann man sich echt nur wundern.
Ich zahle bereits Fernsehen und Radiogebühren,aber dennoch habe ich schon von denen Post bekommen,das sie noch mehr wollen,aber ist nicht!!
Von mir gibts nichts mehr,denn die Radio u.Fernsehgebühren decken das ab,
Hat auch schon jemand von euch Post erhalten,das sie noch mehr wollen?
Ich hab den Wisch gleich zerissen,denn bis Ende April haben die ihr Geld bekommen.
 
#3
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Ich hab den Wisch gleich zerissen,denn bis Ende April haben die ihr Geld bekommen.
Mit Briefen von der GEZ ist nicht zu spaßen. Ich hätte Ihnen möglichst unfreundlich zu verstehen gegeben, dass du bereits die Fernseh- und Radiogebühr blechst. Jetzt kann es dir passieren, dass sie dir weiter nette Briefe schreiben oder irgendwann mit ner Klage drohen.
 
#4
J.A.M.

J.A.M.

Dabei seit
20.09.2004
Beiträge
341
Alter
41
Aloha...

Also... Post habe ich von denen schon bekommen aber nicht mit dem Inhalt das sie mehr wollen sondern das sie überhaupt Nachfragen ob ich den "Kunde" bei Ihnen bin.
Das Kuriose daran ist die Tatsache das ich seit 6 Jahren Kunde bei dem Verein bin und die mindestens einmal mal jährlich nachfragen. 2 mal habe ich denen schon zurückgemailt das ich Gebühren zahle aber dennoch...

Ich frage mich wirklich was da teilweise für Fritten rumsitzen und ihre Bleistifte anspitzen.
An und für sich stört mich das ja nicht das die mir andauernd schreiben aber ich denke mal das ich kein Einzelfall bin und so haben die bestimmt schon über 15€ an Briefkosten (inkl. Material) an mir verschwendet.


Aber zum Topic:
Eine generalisierte GEZ die jeder Bürger (und jedes Unternehmen) zahlen muß hört sich zwar nicht schlecht an aber alleine in meinem Bekanntenkreis gibt es 2 Personen die weder Fernseher noch Radio noch Internet (wohl aber einen PC und Handy) haben. Das die dann jetzt GEZ Gebühren zahlen sollen fände ich andererseits auch ungerecht!

Greets
JAY
 
#5
M

milchschnitte

Dabei seit
15.03.2006
Beiträge
481
Ort
Hamburg
ich hab weder radio noch fernseher zuhause, aber nen PC. trotzdem bekommen die von mir keinen cent. ne zeitlang bekam ich von denen briefe, die hab ich ungelesen entsorgt, keine ahnung was drin stand. der verein interssiert mich nicht. aber ich würde mich freuen wenn so ein depp mal bei mir vor der tür steht.
 
#6
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Jetzt kann es dir passieren, dass sie dir weiter nette Briefe schreiben oder irgendwann mit ner Klage drohen.
Ich hab da gerade noch angerufen,ist geklärt.
 
#7
JumpingJohn

JumpingJohn

Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
34
Also ich bezahle seit 2002 GEZ, Radio und Fernsehn, bin zwischen durchmal umgezogen wasich denen auch elektroisch mitgeteilt habe und habe seit meiner Anmeldung keine Post mehr von denen bekommen. Meine Freundin mit der ich jetzt zusammen wohne hat hingegen post bekommen, diese wird allerdings postwendend zurück gehen, da pro Haushalt ja nur einer bezahlen muss!
 
#8
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
diese wird allerdings postwendend zurück gehen, da pro Haushalt ja nur einer bezahlen muss!
Vertue dich da mal nicht.Bei Bekannten von mir lebt der 18 jährige Sohn noch zuhause,der hat ein eigenes Zimmer und muß auch GEZ bezahlen,da er ja auch selbst sein eigenes Geld verdient.
 
#9
F

Fohrmann

Dabei seit
22.10.2006
Beiträge
92
Alter
38
Ort
Bad Zwischenahn
Also ich zahle auch keinen Penni mehr an die GEZ!

Einfach ein Abmeldeschein besorgen, als Grund der Abmeldung z.B. folgendes schreiben = ( halte keine zum emfangbereiten Gerät bereit, da ich Privat Insolvenz stellen muss, und wegen den Schulden alle Geräte Verkaufen musste! )

Wichtig!!!! ( Dieses Schreiben mit als Anhang bei legen )






Muster-Anschreiben an die GEZ
An die
Gebühreneinzugszentrale (GEZ)
Postfach 11 03 63
50656 Köln

Per Einschreiben / Rückschein

GEZ-Teilnehmernummer: XXXXXXXXX - Abmeldung meiner Rundfunkgeräte

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem beigefügtem, ausgefüllten Formular zeige ich Ihnen die Abmeldung meiner Rundfunkgeräte zum dort angegebenen Datum an.

Zugleich widerrufe ich hiermit die Ihnen erteilte Einzugsermächtigung für die Abbuchung meiner Rundfunkgebühren. Sollte noch ein Guthaben bestehen, bitte ich um dessen umgehende Erstattung auf das Ihnen bekannte Konto.

Ich verweise ausdrücklich darauf, dass ich meine beigefügte Abmeldung korrekt entsprechend der Vorschriften des Rundfunkgebührenstaatsvertrags (RGebStV) und Ihrer Formularanforderungen vorgenommen habe.

Den Hinweis am Schluss Ihres Abmeldeformulars, dass nach der Abmeldung keine Geräte mehr bereitgehalten werden dürfen, habe ich zur Kenntnis genommen und datiert unterschrieben. Gegenteilige Unterstellungen hätten keinerlei Rechtsgrundlage.

Ich darf vorsorglich darauf aufmerksam machen, dass es sich bei dem beiliegenden Formular um eine "Abmeldung" handelt und keinesfalls um einen "Antrag auf Abmeldung", über dessen Genehmigung die GEZ frei entscheiden kann. Nach § 3, Art. 4 Rundfunkgebührenstaatsvertrag (RGebStV) habe ich nur meine Abmeldung zu begründen sowie sonstige einfache Angaben zu machen, wie sie in Ihrem Abmeldeformular vorgesehen sind.

Ich teile die Meinung der Landesdatenschutzbeauftragten und anderer, dass die GEZ rechtswidrig agiert

*

wenn sie nach einer formgerechten GEZ-Abmeldung ehemaliger Rundfunkteilnehmer die Anerkennung dieser Abmeldung verweigert,
*

wenn die GEZ Abmeldende unter Druck setzt, um die näheren Abmeldeumstände zu erfahren,
*

wenn die GEZ dabei die Herausgabe von Personen- und Adressdaten Dritter verlangt,
*

wenn die GEZ Nachweise dafür fordert, bei wem und wo in welchem Zustand die bisher bereitgehaltenen Rundfunkgeräte verblieben sind.

Sollten Sie meine beiliegende Abmeldung nicht anerkennen oder von mir ähnliche Angaben oder Nachweise erzwingen wollen, werde ich den Vorgang umgehend meinem Rechtsanwalt übergeben. Die Anwaltsgebühren werden Ihnen dann in Rechnung gestellt.

Nur rein vorsorglich erinnere ich daran, dass Versuche des Rundfunkgebühreneinzugs durch Zahlungsaufforderungen oder Kontoabbuchungen für zukünftige Monatszeiträume, für die ich bereits abgemeldet und daher nicht mehr gebührenpflichtig bin, den Straftatbestand der Gebührenüberhöhung nach § 352 StGB erfüllen könnten.

Ich darf Sie höflichst darum bitten, mir binnen der nächsten 14 Tage den Eingang und die formale Richtigkeit der beigefügten Abmeldung schriftlich zu bestätigen, und ebenso, dass Sie die gesetzlich vorgeschriebene Löschung meiner bei Ihnen gespeicherten Personendaten als Rundfunkteilnehmer vorgenommen haben.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

Anlage: Ausgefülltes, unterzeichnetes GEZ-Formular zur Abmeldung als Rundfunkteilnehmer
 
#11
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
@Fohrmann
Alles gut und schön,aber gehe davon aus das du auf der Liste der WDR Rundfunkbeauftragten kommst und das sie dich im Visier haben und das kontrollieren werden.

@ Seppjo :D
 
#12
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
die können kontrollieren was sie wollen und auch fordern was sie wollen, solange sie ein privatagierendes Unternehmen sind, haben sie keinerlei zugriffsrechte oder kontrollmöglichkeiten. Außer einer ist so dumm und lässt sie tatsächlich rein.

grundsätzlich bedarf es eines richterlichen beschlusses, der widerrum zu begründen ist, damit die GEZ einen solchen erhält. Alles in allem ein langwieriger prozess.

daher kommen die ja stets und ständig bei nicht zahlenden kunden mit inkasso usw.

Inkasso-Leute muss man ebenfalls nicht herein lassen. grins. Private Institution die keinerlei Zugriffrechte besitzt. Also auch nonsens.

Zum Topic, für handys und PC Gebühren zu verlangen ist schonmal extrem frech aber dann auch noch eventuell selbst ein Inet-Angebot aufzustellen, was eh keiner nutzt oder besucht, ist schon arg daneben, nur um Gebühren zu begründen.

Die sollen die echt abschaffen oder verbieten. Jeder private Sender betreibt Werbung und auch unsere öffentlich rechtlichen. Nur die tun das ab 20:00 uhr nicht emhr. Also warum dan noch Gebühr zahlen, wenn die sich doch durch Werbung finanzieren können wie unsere privaten Sender...

Zudem sitzen die auch noch hier in HH beim NDR, nur stehts so nirgends dran, weil sie wohl sonst längst gesprengt worden wären... :)

wenn ihr einen GEZ-trojaner finden solltet, dann programmiert den um und schickt ihn zurück, vielleicht gibts dann mal richtig was zu lachen...
 
#13
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
@imaetz70
Ich kann dich gut verstehen,mag die GEZ auch nicht.
Hier bei uns in Bochum gabs mal ne Aktion wo die Leute ziemlich eingeschüchtert wurden durch WDR Rundfunkbeauftragte ( 2 kantige Typen),da wurde kurzer Prozess gemacht und schwupps waren die in der Wohnung!!
 
#14
JumpingJohn

JumpingJohn

Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
34
Vertue dich da mal nicht.Bei Bekannten von mir lebt der 18 jährige Sohn noch zuhause,der hat ein eigenes Zimmer und muß auch GEZ bezahlen,da er ja auch selbst sein eigenes Geld verdient.
Also diese Option steht sogar auf dem Anmeldebogen der GEZ, also wenn der Lebensgefährte bereits für die vorhandenen Geräte GEZ bezahlt, dann sind keine weiteren Aufwendungen nötig. So oder so ähnlich steht das da! Gilt dann also weiterhin nicht für Kinder die bereits ein geregeltes Einkommen haben, aber natürlich auch nur dann wenn er auch wirklich ein TV oder Radio besitzt. Musste bei meinen Eltern auch schon GEZ bezahlen, aber meine Eltern selber bezahlen auch nur einmal!
 
#15
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
@imaetz70
Ich kann dich gut verstehen,mag die GEZ auch nicht.
Hier bei uns in Bochum gabs mal ne Aktion wo die Leute ziemlich eingeschüchtert wurden durch WDR Rundfunkbeauftragte ( 2 kantige Typen),da wurde kurzer Prozess gemacht und schwupps waren die in der Wohnung!!
Na, dann soll die GEZ die beiden kantigen Typen mal zu mir schicken. Dann werden beide rund gemacht. :D
Außerdem erfüllt dieses Eindringen in fremde Wohnungen den Tatbestand des Hausfriedensbruchs, bei ner Anzeige machen die Beiden das garantiert nie wieder.
 
#16
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
@Bullayer,glaub mir das waren echt zwei "Kleiderschränke von 2 Meter Größe.:D
Da hättest du garantiert nichts gesagt,glaub mir.
Die waren wirklich sehr rabbiat,Fuß zwischen der Tür ect..
 
#17
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
@Fireblade, hast du etwa Angst? Große und massige Männer haben einen gewaltigen Nachteil, sie sind zu langsam. :D
 
#18
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Nein,ich habe keine Angst,mache seit Jahren Kampfsort,aber egal das ist ein anderes Thema. :D
Ich hätte mir das auch nicht gefallen lassen.
Bei mir waren die ja nicht,habe damit nur angedeutet was hier in meiner Nachbarschaft passiert ist.
 
#19
E

eifelyeti

Dabei seit
10.03.2006
Beiträge
1.187
Alter
60
Fireblade: bei ehe-ähnlichen Wohngemeinschaften muss nur einer bezahlen , Kinder in diesem Haushalt erst , wenn sie selber Geld verdienen. Eine Ausbildungsvergütung zählt erst ab einer bestimmten Höhe!Im Zweifelsfall gehören ALLE gebührenpflichtigen Geräte demjenigen , der die Gebühr bezahlt! Nur: Die GEZ hat eine eigene Rechtsabteilung , und die kämpfen dann nicht für die Rundfunkanstalten , sondern für sich selber. Wer Rundfunkgebühren bezahlt , kann der GEZ erst mal den Stinkefinger zeigen. Am besten legt jeder , der einen Bescheid erhält , erst mal Einspruch ein , und dann mal abwarten.
So haben wir der damaligen RegTP , heute Bundesnetzagentur, mal was zu beissen gegeben!
 
#20
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
Erfüllt das gepostete Schreiben von @Fohrmann in Post #9 eigentlich den Tatbestand des Betruges, wenn ich mich bei der GEZ abmelde und trotzdem weiter fernsehe?? Kennt jemand da die rechtliche Lage?
 
Thema:

PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel

PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel - Ähnliche Themen

  • Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant

    Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant: Die Ministerpräsidenten beraten über ein neues Abgabemodell. Ab 2013 sollen neuartige Rundfunkgeräte nicht mehr mit 5,76 Euro, sondern mit 17,98...
  • Neues GEZ-Urteil: Keine Gebühren für Arbeits-PCs

    Neues GEZ-Urteil: Keine Gebühren für Arbeits-PCs: Ein Urteil des Verwaltungsgerichtes Frankfurt setzt bestimmten Forderungen der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) erneut Grenzen. Es stärkt damit die...
  • GEZ: Höhere Gebühren für Internet-PCs und Handys

    GEZ: Höhere Gebühren für Internet-PCs und Handys: Mit Beginn des neuen Jahres steigen die Rundfunkgebühren. Die Nutzung von Internet-PCs oder UMTS-Handys kostet ab sofort rund vier Prozent mehr...
  • [DE] Akademie.de: Fast keiner muss GEZ-Gebühr für Internet-PCs zahlen

    [DE] Akademie.de: Fast keiner muss GEZ-Gebühr für Internet-PCs zahlen: In einem überaus interessanten Artikel auf Akademie.de widmet sich der Autor der Frage, wer nun eigentlich seit dem 1.1.2007 wirklich eine...
  • [DE] Kleine Unternehmen lehnen GEZ-Gebühr für PCs ab

    [DE] Kleine Unternehmen lehnen GEZ-Gebühr für PCs ab: 87 Prozent finden Extra-Obolus nicht gerechtfertigt Die seit Anfang Januar geltende GEZ-Gebühr für internetfähige PCs stößt gerade bei...
  • Ähnliche Themen

    Oben