PCs eines Netzwerks durch Klonen einrichten?

Diskutiere PCs eines Netzwerks durch Klonen einrichten? im Win 10 - Installation Forum im Bereich Windows 10 Forum; Hallo, ich muß 10 Rechner einrichten. Die bekommen wir mit vorinstalliertem Windows 10 von einem OEM geliefert. Die Rechner haben ähnliche...
W

wbouser01

Threadstarter
Dabei seit
23.09.2021
Beiträge
1
Hallo,

ich muß 10 Rechner einrichten. Die bekommen wir mit vorinstalliertem Windows 10 von einem OEM geliefert. Die Rechner haben ähnliche Hardware, sind zum Teil identisch (2 x TypA, 5 x TypB, 2 x TypC, 1 x TypD). Die Unterschiede zwischen den Typen beziehen sich auf die Grafikkarten, den RAM, die Festplatten, Anzahl Netzwerkkarten.
Wenn die Rechner kommen, muß jeder von denen ans Internet, um sich Updates zu holen. Dann bekommt jeder von denen die gleichen Benutzer eingerichtet, die gleichen Einstellungen (Energieoptionen etc.), die gleiche Software installiert.
Das würde ich natürlich gern nur ein Mal machen, nicht zehn Mal.
Ich habe schon das hier und einige andere Foren durchsucht, es gibt viele Tips zum Klonen von Festplatten. Diese Tips sind zum Sichern und Wiederherstellen von Rechnern sicher sehr gut, meine PCs hängen aber später gemeinsam in einem Netz/einer Arbeitsgruppe. Dazu gibt es meist die Aussagen "Klone im Netzwerk funktioniert nie" und "Klonen spielt keine Rolle, wenn die Rechner später nicht in eine Domäne sollen" oder "die Rechner haben dann alle die gleiche SID-das funktioniert nicht/die gleiche Lizenz-das ist nicht erlaubt"... . Es scheint also keine anerkannte Lösung für dieses Problem zu geben, obwohl das doch sicher öfters auftritt.

Kennt vielleicht doch jemand eine erprobte Lösung für das Einrichten von mehreren (fast) identischen Rechnern im Netzwerk? Bietet evtl. sogar Microsoft ein empfohlenes Vorgehen für soetwas an (ich habe nichts gefunden)?
Da die Rechner von einem OEM kommen, habe ich keine Lizenzkeys, nach einem Klonen hätten also alle den gleichen Key oder keinen, wenn ich ihn vor dem Klonen entferne. Wie behandle ich das?
Wenn das Klonen nicht funktioniert - wie kann ich trotzdem Zeit sparen? Kann ich z. B. Einstellungen (Energie, ...), Benutzer usw. von Rechner zu Rechner übertragen, um das nicht zehn Mal machen zu müssen?

Hat evtl. jemand hier Erfahrungen mit diesem Szenario, und kann mir eine Vorgehensweise empfehlen?

Danke für jede Hilfe.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.475
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Jo.... clonen von Windows Betriebssystemen kann zu unterschiedlichen Problemen führen... muss aber nicht.

Kannst dir DIESEN ARTIKEL mal durchlesen. Was auf alle Fälle nicht mehr empfohlen wird, ist die SID nachträglich zu ändern.... z.B. mit Ghost Walker. Das führt zu mehr Problemen als es nutzt.

Der 100% korrekte weg ist, einen Muster Rechner so einrichten wie man ihn braucht. Dann mit Sysprep alle eindeutigen Informationen zu entfernen und dann das Image für das Clonen erstellen.

Wenn du dann die geklonten Rechner das erstes Mal startest, wird ein "Mini-Setup" gestartet. Da werden dann so Sachen abgefragt wie Rechnername, usw. Der Rest wird von dem Image übernommen.

Infos zu Sysprep findest du HIER
 
C

cardisch

Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
697
Das funktioniert auch gut, ist aber (aus Sicht von Microsoft) nicht legal:
Sysprep und OEM Lizenzen?
Dies ist aber nur ein Hinweis... Du kannst gerne (speziell) bei administrator.de nachgucken/nachfragen, die haben das da schon mehrfach präzisiert..

Gruß,

Carsten
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.475
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Ah.. Danke für den Hinweis, wusste ich nicht, wir haben hier nur Enterprise mit SA und KMS Server. Aber wir machen hier auch kein Cloning, wir installieren alle Rechner von Grund auf neu mit SCCM.

Ich hätte jetzt vermutet, die OEM Key sind ohnehin im BIOS hinterlegt und es gibt deshalb auch kein Problem mit Sysprep, weil die Aktivierung über den im BIOS hinterlegten Key funktioniert. Aber der verlinkte Artikel ist auch von 2017, ob da auch schon bei allen OEMs der Key im BIOS war?

Ich würde es drauf ankommen lassen. Es handelt sich ja nur um 10 Rechner, die kann man dann zur Not auch tatsächlich telefonisch nachträglich aktivieren, falls tatsächlich notwendig.
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.420
Ort
Lahr
Ich hätte jetzt vermutet, die OEM Key sind ohnehin im BIOS hinterlegt und es gibt deshalb auch kein Problem mit Sysprep, weil die Aktivierung über den im BIOS hinterlegten Key funktioniert. Aber der verlinkte Artikel ist auch von 2017, ob da auch schon bei allen OEMs der Key im BIOS war?
Ich hätte nun behauptet, das man den ersten Rechner mit der Option "Ich habe keinen Product-Key" und Ohne Internet installiert,
diesen dann einrichtet und das Basis Image erzeugt.
Somit hat man überall nach dem Einspielen des Images die "3Tage Testzeit". Ohne Internet deshalb, weil der Aktivierungsbefehl sonst online angestoßen wird.

fährt man nun jeden Rechner einzeln hoch, aktiviert man diese über die Aktivierung und sie ziehen sich den Key aus dem Bios. Dort sind die Keys bei OEM seit 2019 nämlich fest verankert.
2017/2018 war meines Wissens die Übergangszeit zu diesem Vorgehen
 
Thema:

PCs eines Netzwerks durch Klonen einrichten?

PCs eines Netzwerks durch Klonen einrichten? - Ähnliche Themen

GELÖST Fehler 0x80070035 Netzwerkpfad wurde nicht gefunden Windows 10: Hallo Zusammen, ich weiss es gibt schon massig Threads zu dieser Fehlermeldung allerdings hat bisher keine von den Lösungen bei mir geklappt...
Windows Netzwerkanmeldeinformation: Ich habe folgendes Problem: Ich möchte zu Hause ein Netzwerk mit vier Computern (Win10) und einem Server (Win 10) aufbauen, auf dem allemöglichen...
Nur noch teilweise Internet per W-Lan nach Fritzbox FW Update: Hallo liebe Community, ich schlage mich seit letztem Wochenende mit folgenden Problem herum: Nachdem ich in letzter Zeit immer wieder mal...
Microsoft Store kann nicht mehr geöffnet werden.: Hallo zusammen, Ich habe einige anstrengende Stunden hinter mir und werde vermutlich bald wahnsinnig. Vielleicht haben ein paar Leute eine Idee...
Windows10 (Win8 Upgrade) verliert Aktivierung: Hallo, ich habe hier einen Lenovo Thinkpad (Firmenrechner), der 2013 mit Windows 8 Pro gekauft wurde. Es wurde seinerzeit das Upgrade auf...
Oben