PC startet nicht und andere Ärgernisse

Diskutiere PC startet nicht und andere Ärgernisse im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo liebe Leute, ich habe folgendes Problem: Ich kam heute von der Arbeit ---> PC aus und rührt sich net trotz eingeschaltetem Netzteil (Ich...

Zasie

Threadstarter
Dabei seit
07.09.2009
Beiträge
6
Alter
33
Ort
Fulda
Hallo liebe Leute,

ich habe folgendes Problem: Ich kam heute von der Arbeit ---> PC aus und rührt sich net trotz eingeschaltetem Netzteil (Ich hab ihn angelassen, als ich zur Arbeit los bin, muss sich also selbstständig ausgeschaltet haben, als ich nicht da war).

Aber von Anfang an: Ich hatte bereits seit einiger Zeit Probleme mit meinen USB Anschlüssen (um genau zu sein, hatte ich vorher Battlefield 2 installiert und den PC kurzzeitig an anderer Stelle aufgebaut). USB Geräte wurden nicht erkannt, USB Maus fiel alle halbe Stunde aus und ähnliche Späschen. Hab mich da schon durchgegoogelt, auch USB Fehlerbehung versucht, den "INFCACHE" gelöscht und am Ende sogar meine Win Partition gelöscht und komplett neu aufgesetzt --> Hat nicht geholfen :wut

Momentan sieht's so aus, das der PC zwar anfährt, aber der Bildschirm schwarz bleibt. Bei einem Startversuch musste ich den CPU Lüfter etwas anschubsen, damit er anfuhr. Außerdem wird die Heatsink über dem Mainboard Chipsatz verdammt heiß und kühlt auch nur ab, wenn ich den PC komplett vom Netz trenne.

Bauteile

Mainboard: ASRock K8Upgrade-NF3 Sockel 754
Mainboard Chipsatz: nVidia nForce3 250-Serie
CPU: AMD Sempron 3000+ 1,8 GHz
Speicher: 2 GB DDR1 RAM (aufgeteilt auf zwei 1GB Sticks)
GraKA: nVidia GeForce 6800 (AGP)

Bitte dringend um Hilfe, bin z.Zt. recht ratlos :confused

Grüße,

Zasie
 

dimvlaan

Dabei seit
15.07.2007
Beiträge
451
Alter
47
Ort
Gröbenzell
Check mal den Sitz sämtlicher Kabel! Wenn es nach einer Neuaufstellung erst auftrat, kann es durchaus sein, dass sich ein Kabel gelöst oder gelockert hat.
 

Zasie

Threadstarter
Dabei seit
07.09.2009
Beiträge
6
Alter
33
Ort
Fulda
Ne, das Aufstellen war ja nur kurzfristig (weil mein Freund vom Bett aus Battlefield zocken wollte -.-) Hab ihn danach wieder am Schreibtisch aufgebaut, und das ist jetzt gut anderthalb Monate her. Das is halt der Zeitpunkt, an dme die Probleme angefangen haben, halt zuerst nur mit den USB Anschlüssen und nu das. Kabel sind alle überprüft, sitzen soweit auch richtig. Was mir sorgen macht, ist die Temperatur, die der Chipsatz teilweise erreicht (hab mir fast die Finger dran verbrannt). Wärmeleitpaste hab ich schon ausgetauscht. Und das Teil kühlt halt auch nur ab, wenn ich den PC komplett vom Netz nehme.
 

Zasie

Threadstarter
Dabei seit
07.09.2009
Beiträge
6
Alter
33
Ort
Fulda
Ich kann versuchen, mir von wem eins zu leihen...muss halt irgendwie ein altes 20-poliges in die Finger bekommen oder kaufen, wobei ich hoffe, das das net zu teuer ist :/

Was mich ärgert, ist das es so plötzlich kommt.....Mein Vater meinte, das der Chipsatz im Eimer is, weil der so heiß wird -.-
 

WillyV

C64
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Ort
mitten in Österreich
Mein Vater meinte, das der Chipsatz im Eimer is, weil der so heiß wird -.-

Möglicherweise hat er ja recht. Aber das kann auch von schlechter Kühlung kommen, die natürlich von der Ventilatorleistung abhängig ist. Und die hängt wieder von der Stromversorgung ab.

Ein Netzteil kaufen kostet natürlich. Und kann in dem Fall auch vergeblich sein. Ich habe eher gemeint, dass Du eventuell eines wo anders ausbauen und kurz testen kannst.
 

Dirk

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Auch bei einem nur kurzfristigen Abbau und Wo-Anders-Aufstellen kann es passieren dass sich diverse Bauteile / Stecker von ihrem ordnungsgemässen Platz lösen.

Das kann bedingt sein durch ein kurzes Verkanten beim Wiederaufsetzen oder den minimalen Aufsetzer, welcher dazu führt, dass sich ein schon angelöster bzw. nicht richtig sitzender Stecker stückchenweise löst.

Desweiteren wäre es möglich, dass der CPU-Kühler nicht mehr richtig sitzt und somit der PC überhitzt und Gott-sei-Dank abschaltet.

Ein "Anschubsen-müssen" des CPU-Kühlers ist auf jeden Fall ein Warnzeichen für das Überprüfen des PCs.

Meines Erachtens sollte der Rechner, wenn überhaupt, nur noch unter Aufsicht laufen. Ansonsten könnte es passieren, dass die CPU mal bald meldet "Will nicht mehr, mir wird zu warm." Und dies ist vielleicht schon passiert.
 
Thema:

PC startet nicht und andere Ärgernisse

PC startet nicht und andere Ärgernisse - Ähnliche Themen

Windows 10 Pro 1709 (Build 16299.547) Boot hängt im Abgesicherten Modus beim Windows Logo: Hallo Windows Community, komme nicht mehr in den Abgesicherten Modus. Um Avast Free sauber über avast Clear (Avast Deinstallations-Tool) zu...
Windows 10 PC freezt und stürzt ab: Guten Tag, Ich habe ein massives Problem mit meinem Windows 10 PC. Ich besitze es seit knapp einen Monat und werde durchgängig von Abstützungen...
PC stürzt bei Spielen ab ohne BSOD oder DUMP Datei.: Hallo Leute Ich bin neu hier bei euch. Mein PC Latein ist grad am Ende. Mein Problem ist folgendes: Seit 4 Tagen stürzt mein PC nach ca...
Neuer PC und viele Fragen: Hallo, ich bin am überlegen wegen einem neuen PC da ich allerdings nicht soviel Ahnung hab wollte ich mal hier fragen da kann mir bestimmt jemand...
Bestes Upgrade-Bundle bestehend aus Mainboard, RAM & CPU in den Preisklassen 200, 300, 400, 500 und 1000 Euro: Wenn der eigene PC nur noch sehr langsam startet und das Arbeiten damit auch keinen Spaß mehr macht, muss man sich nicht immer gleich einen...
Oben