PC selber bauen?

Diskutiere PC selber bauen? im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo Lohnt sich heuzutage einen guten PC mit Intel Core i7 Processor und ziemlich guter Grafikarte selber zusammenzusetzen?
C

cccc

Threadstarter
Mitglied seit
03.10.2003
Beiträge
927
Hallo

Lohnt sich heuzutage einen guten PC mit Intel Core i7 Processor und ziemlich guter Grafikarte selber zusammenzusetzen?
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.179
Standort
FCNiederbayern
Ich mache es nicht mehr, der Zeitaufwand und und und ist es einfach für mich nicht wert. Wenn du aber richtig rumbasteln willst und immer wieder was neues verbauen willst schon. Einfach als normale Arbeitsmaschine zu betreiben ist es mir die Mühe nicht wert. Habe zwei PCs hier wo ich immer wieder rumgeschraubt habe, seit ich aber Familie habe arbeite ich nur noch mit Notebooks. Denke das muß jeder für sich selber entscheiden. Vom Preis her wird es gleich bleiben nur das du halt selber bestimmen kannst was rein soll.
 
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
6.623
Alter
60
Standort
Klosterneuburg/Österreich
Ja, das lohnt sich, meiner Meinung, nach sehr wohl, denn du bekommst für dein Geld ganz genau die Hardware, die du brauchst bzw. haben möchtest. Ich würde nie auf die Idee kommen, mir einen "Fertigrechner" zu kaufen.
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Hallo

Lohnt sich heuzutage einen guten PC mit Intel Core i7 Processor und ziemlich guter Grafikarte selber zusammenzusetzen?
Ich beantworte mal mit ja. :D Du hast dein Wunsch PC nach Mass und nicht ein 0815 System aus irgendeinem Markt. Die verbauen oft billige Chipsätze.

o.k. selber zusammenbauen kommt sogar teurer.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.179
Standort
FCNiederbayern
Ich sehe das etwas anders, wenn ich gewillt bin zu basteln auf alle Fälle. Will ich nur arbeiten damit dann nicht.
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:confused Du siehst, die Meinungen gehen hier auseinander.

Ich sage es mal so, wer ein System will, welches zu 100% stabil läuft und Hardware welche auch das hält was man sich davon verspricht, der sollte selber Hand anlegen oder aber einen damit betrauen der sich wirklich damit auskennt!

Ich habe bisher bestimmt schon an die 100 Systeme für Kunden auf Wunsch gebaut, viele davon laufen bis in die heutige Zeit unverändert und stabil.
Dabei habe ich an diesen Systemen oft nur das AV - Programm aktualisiert, wenn die Lizenzen abgelaufen waren.
Der "Recordrechner" steht bei einem mittlerweile 75 jährigem und läuft immer noch unter Win 98 SE, das allerdings ohne jemals das BS neu aufgespielt zu haben.

Leider gibt es aber für 98 SE kaum noch ein AV - Programm, weshalb sich der Kunde nun überlegt endlich ein neues System an zu schaffen, was selbstverständlich dann wieder von mir zusammengestellt und gebaut werden soll.

Mir selber käme es nie in den Sinn ein System von der Stange zu kaufen, meist ist für das "Weniger" auch weniger drin und das "Mehr" lohnt sich allein schon wegen weniger Ärger und stabilerer Komponenten!

Also, nur Du kannst entscheiden was Dir wichtig ist!

Wer aber sowieso aller 2 Jahre ein neues System kauft oder gar noch öfter, der sollte ruhig von der Stange nehmen, alle anderen sollten es sich überlegen!


gruß


jerrymaus:sing
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Man sollte bei der Frage "Selber zusammenbauen oder Fertigrechner kaufen?" aber auch noch eine Zwischenvariante erwähnen, nämlich die des Zusammenstellens eines Rechners nach Auswahl der einzelnen Kompeneten nach eigener Wahl!

Hier hat man z. B. auch den Vorteil, dass man sich das Rechnergehäuse seiner Wahl aussuchen kann. Wichtiger ist allerdings, dass man sich nicht zwangsweise die Frage "Welche Komponenten passen zusammen und welche nicht?" stellen muss. Darüber hinaus ist natürlich auch die Tatasache von Wert, dass einem bei Selbstbau auch schon mal das eine oder andere Missgeschick passieren kann. Und wenn dabei mal ein Teil sein Leben ausgehaucht haben sollte, geht sowas natürlich auf meine Kappe.

Der selbst zusammengebaute Rechner, vor dem ich sitze, ist jetzt ca. 5 Jahre alt und obwohl ich in den letzten zwanzig Jahren schon einige Rechner zusammengebaut habe, wäre mir das heute ehrlich gesagt nur noch schwer mehr möglich, da ich mich mit der zwischenzeitlich veränderten Technik nicht mehr befasst habe.
 
Micha45

Micha45

Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
484
Ich baue meine Rechner bereits seit vielen Jahren selbst auf. Auch für meine Freunde, Verwandte und Bekannte.
Die Vorteile dieser Vorgehensweise wurden hier schon genannt. Die Gefahren, die damit einhergehen können, ebenfalls.
Nur einmal nicht aufgepasst, abgerutscht und schon ist eine Komponente im Nirvana.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Wer sich damit auskennt, über das nötige Geschick verfügt und weiß, welche Hardwarekomponenten es sein müssen, sollte immer selbst Hand anlegen.

Anderfalls sollte man den PC zusammenstellen lassen. Entweder bei Alternate & Co., die diese Möglichkeit anbieten, oder von jemandem aus dem eigenen Umfeld, der Ahung von solchen Dingen hat.
Von Komplett-Rechnern, die bei diversen Discountern angeboten werden, rate ich grundsätzlich ab.
 
Micha45

Micha45

Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
484
Weil von den Discountern in der Regel Zusammenstellungen günstig angeboten werden, die mindestens eine Komponente enthalten, die minderwertig ist.
Anders können die die niedrigen Preisangebote logischerweise nicht halten.

Es gibt aber durchaus auch Preisschnäppchen bei hochwertigen Markenkomponenten.
Da muss man sich halt ständig unschauen und manchmal auch Geduld haben.
Ich habe z.B. sehr günstig Marken-RAM erstehen können, weil die Preise zeitweise ganz tief im Keller waren. Gleiches gilt für Festplatten.
 
C

cccc

Threadstarter
Mitglied seit
03.10.2003
Beiträge
927
Vielen Dank!

Und wie ist es mit CPU, lohnt sich zu warten, um später billiger zu kaufen?
Ich möchte für meine Kiste i7-2600s (Max TDP 65W) besorgen und momentan kostet in der Schweiz ca. 305.- CHF.

http://ark.intel.com/products/52215
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.533
Standort
D-NRW
Warten ist bei Computerteilen immer so eine Sache.
Wenn die CPU billiger wird, wird es wahrscheinlich schon einen Nachfolger geben.
Ich denke einfach, man sollte die Sachen dann kaufen, wenn man sie benötigt.
 
R

RWegener

Gast
Ein selbst gebauter hat meiner Meinung nach einige vorteile,wenn Dir das nicht wichtig ist was drinne ist ok.Mir ist es allerdings wichtig weil Discounter immer irgendwo sparen und ich gerne Markenware habe.Ein weiter vorteil ist das ich bei einem Defekt nicht direkt den ganzen PC verschicken muß und Wochen darauf warten muß sondern nur die einzelne Komponente einschicken kann.
Gruß Robert
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.291
Standort
Heilbronn
Der selbst zusammengebaute Rechner, vor dem ich sitze, ist jetzt ca. 5 Jahre alt und obwohl ich in den letzten zwanzig Jahren schon einige Rechner zusammengebaut habe, wäre mir das heute ehrlich gesagt nur noch schwer mehr möglich, da ich mich mit der zwischenzeitlich veränderten Technik nicht mehr befasst habe.
Fast nichts hat sich geändert oder besser gesagt der Technik hat sich verbessert das man einfacher arbeiten kann.CPU Einbau ist z.B. sehr viel einfacher geworden, früher hat man mit Schraubenzieher rummachen müssen, das braucht man nicht mehr.Man muss nur den Hebel runterdrehen und fertig.
Der Rest?Mir fält nichts besonderes ein.

Zum Thema:Einfach beim eBay beobachten: Welche Produkte wollen die Menschen eher loswerden?
 
Zuletzt bearbeitet:
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.179
Standort
FCNiederbayern
Ich gebe euch ja in einigen Punken recht. Nur was machst du wenn du die Komponenten selber wählst und hinterher doch irgendwas nicht geht wo man den Fehler nie findet? Und solche Probleme hört man immer wieder das was nicht so funktioniert wie gedacht, im Vorfeld kann dir keine Sagen was 100% zusammenarbeitet. Deswegen habe ich auch erwähnt wer basteln will, wer nicht sollte einen Komplettrechner kaufen weil ich den einfach wieder zurückschicken kann sollte er Streß machen. Du mußt auch erstmal rausfinden welches Teil defekt ist sollte es so sein, da kann es schon ein wenig bis zur Verzeiflung kommen.
 
P

Prometheus

Gast
Ich habe bisher seit jahren keine Probleme mit Einzelkomponenten, und das obwohl mein Rechner immer in bestimmten Komponenten ausgetauscht/verbessert wird, während der Rest drinnen bleibt.
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.291
Standort
Heilbronn
@AndreasBloechl,
Die Teile haben 2-3 Jahre Garantie und genau so lange halten sie auch aus.Das habe ich so oft gesehen.Und wie die bei einem Garantiefall handeln ist eine Katastrophe das man darauf verziechten könnte.

Heutzutage wenn man sich informiert kann man nichts falsch machen.Die Informationen sind im Netz ganz umsonst zu haben.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.179
Standort
FCNiederbayern
Schon ihr habt ja recht, denke aber doch das Grundsäztlich einiges an Wissen vorhanden sein sollte wenn man es selber machen will. Beim ersten PC hat mir jemand geholfen andernfalls hätte ich den nicht so schnell zum laufen gebracht. Wie gesagt muß das aber jeder für sich entscheiden, ich baue keinen mehr das weis ich.
 
Thema:

PC selber bauen?

PC selber bauen? - Ähnliche Themen

  • HoloKit – Die Microsoft HoloLens zum selber bauen wie Google Cardboard für Augmented Reality

    HoloKit – Die Microsoft HoloLens zum selber bauen wie Google Cardboard für Augmented Reality: Am Anfang machte sich so mancher User bei Virtual Reality sorgen über die Kosten für eine entsprechende Brille. Dank Google Cardboard fielen die...
  • eigenen Datenspeicher selber bauen

    eigenen Datenspeicher selber bauen: Hallo, Leute folgendes habe ich vor: ich habe hier noch 4 IDE Festplatten liegen, mit denen man ja noch was nützliches anstellen könnte. Es...
  • HTPC selber bauen, darauf sollte man achten

    HTPC selber bauen, darauf sollte man achten: Ein gemütlicher Abend auf der Couch, surfen, chatten, telefonieren, HD-Filme sehen, Radio hören und vielleicht noch spielen mit nur einem Gerät...
  • SERVER selber bauen

    SERVER selber bauen: Hallo Liebe Winboarder Ich habe mich schon in einigen Foren um geschaut und auch hier gesucht, doch was genaues habe ich nicht gefunden weil...
  • 2.5" IDE zu 3.5" IDE-Adapter selber bauen?

    2.5" IDE zu 3.5" IDE-Adapter selber bauen?: Hallo Forum, ich wollte mal fragen, ob es möglich ist, sich einen 2.5" IDE zu 3.5" IDE Adapter selber zu frickeln. Kennt einer die Portlage der...
  • Ähnliche Themen

    • HoloKit – Die Microsoft HoloLens zum selber bauen wie Google Cardboard für Augmented Reality

      HoloKit – Die Microsoft HoloLens zum selber bauen wie Google Cardboard für Augmented Reality: Am Anfang machte sich so mancher User bei Virtual Reality sorgen über die Kosten für eine entsprechende Brille. Dank Google Cardboard fielen die...
    • eigenen Datenspeicher selber bauen

      eigenen Datenspeicher selber bauen: Hallo, Leute folgendes habe ich vor: ich habe hier noch 4 IDE Festplatten liegen, mit denen man ja noch was nützliches anstellen könnte. Es...
    • HTPC selber bauen, darauf sollte man achten

      HTPC selber bauen, darauf sollte man achten: Ein gemütlicher Abend auf der Couch, surfen, chatten, telefonieren, HD-Filme sehen, Radio hören und vielleicht noch spielen mit nur einem Gerät...
    • SERVER selber bauen

      SERVER selber bauen: Hallo Liebe Winboarder Ich habe mich schon in einigen Foren um geschaut und auch hier gesucht, doch was genaues habe ich nicht gefunden weil...
    • 2.5" IDE zu 3.5" IDE-Adapter selber bauen?

      2.5" IDE zu 3.5" IDE-Adapter selber bauen?: Hallo Forum, ich wollte mal fragen, ob es möglich ist, sich einen 2.5" IDE zu 3.5" IDE Adapter selber zu frickeln. Kennt einer die Portlage der...
    Oben