GELÖST PC lässt sich nicht mehr einschalten

Diskutiere PC lässt sich nicht mehr einschalten im WinXP - Hardware Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo zusammen, habe folgendes Problem: Der Rechner bootet von einem Tag auf den Anderen nicht mehr, auch die Lüfter laufen nicht. Alles Tot ...
S

sepplhut123

Threadstarter
Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
21
Hallo zusammen,

habe folgendes Problem:
Der Rechner bootet von einem Tag auf den Anderen nicht mehr, auch die Lüfter laufen nicht. Alles Tot !!

Zuvor hatte mein Sohn, das während seiner Onlinespiele (WOW) einige Male der PC komplett zusammengefallen ist, also keinen Bluescreen, sondern einfach abgestürzt mit schwarzem Bildschirm und gleich anschließend von selbst wieder hochgefahren ist.

Habe schon alles mögliche versucht ( auch Netzteil getauscht ) leider kein Erfolg.

Hier noch einige Daten des PC's
Medion Microstar 2480 Avantgarde Deluxe
Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Home Premium
Motherboard: MSI MS-6701 (Medion OEM)
Motherboard Chipsatz: SiS 648
CPU Typ: Intel Celeron, 3200 MHz
Arbeitsspeicher: 1024 MB DDR-Ram
Festplatte: 300 GB - Maxtor 5A300J0
Grafikkarte: NVIDIA GeForce FX 5200 (128 MB)
Laufwerk 1: PHILIPS ED16DVDS / DVD Brenner
Laufwerk 2: LITEON LTD-165H / DVD Laufwerk
Netzwerkkarte: SiS 900-basierte PCI-Fast-Ethernet-Adapter

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen
Vielen Dank schon mal
Gruß
Sepplhut123
 
M

microsoft

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
einfach abgestürzt mit schwarzem Bildschirm und gleich anschließend von selbst wieder hochgefahren ist.

Hallo

Der Bluescreen wird auch nur ganz kurz angezeigt, falls einer da war.

Das Problem müsste aber in der Stromversorgung zu suchen sein. Wenn das Netzteil in Ordnung ist, so vermute ich einen Kurzschluss auf dem Mainboard. Wobei sich neue Netzteile dagegen schützen.

Ihr könnt nicht benötigte Teile mal entfernen (HD, Grafikkarte, DVD usw.) und nochmal einen Start versuchen. Sonst siehts schlecht aus mit dem Board.
 
S

sepplhut123

Threadstarter
Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
21
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Also Bluescreen hatte er auch schon mal.
Das Netzeil ist auf jeden fall OK, habe es aus einem anderen Rechner ausgebaut.

werde mal den Rat befolgen und nicht benötigte Teile mal entfernen.
Melde mich dann wieder,
 
S

sepplhut123

Threadstarter
Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
21
Hallo,

habe auch vom Sohnemann noch erfahren, das der Rechner einige Tage zuvor einen Bluescreen hatte, aber nach einigen Neustarts ging er wieder.

Er ging auch nach dem Absturz mit autom. Neustart wieder.
Der Rechner konnte dann auch ganz norm. runtergefahren werden.

Am nächsten Tag ging dann gar nichts mehr.

Habe jetzt nur das Netzteil am MB angesteckt, aber da passiert auch nichts.

Gruß
sepplhut123
 
Zuletzt bearbeitet:
Seewolf

Seewolf

Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
434
Hallo,

habe auch vom Sohnemann noch erfahren, das der Rechner einige Tage zuvor einen Bluescreen hatte, aber nach einigen Neustarts ging er wieder.

Er ging auch nach dem Absturz mit autom. Neustart wieder.
Der Rechner konnte dann auch ganz norm. runtergefahren werden.

Am nächsten Tag ging dann gar nichts mehr.

Habe jetzt nur das Netzteil am MB angesteckt, aber da passiert auch nichts.

Gruß
sepplhut123

Also Grafikkarte und ein Ram Riegel sollten schon drin bleiben;)
Sollte sich da immer noch nichts regen, schau dir mal das Motherboard genauer an ob vielleicht welche Kondensatoren aufgebläht sind oder das Board schwarze stellen hat.:unsure
 
S

sepplhut123

Threadstarter
Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
21
Also Grafikkarte und ein Ram Riegel sollten schon drin bleiben;)
Sollte sich da immer noch nichts regen, schau dir mal das Motherboard genauer an ob vielleicht welche Kondensatoren aufgebläht sind oder das Board schwarze stellen hat.:unsure

Hallo,
Grafikkarte und ein Ram Riegel ist drinn.
Es regt sich nichts. Das MB habe ich schon genauer untersucht kann hier nichts aufgeblähten Kondensatoren od. schwarzen stellen sehen.
 
M

microsoft

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Also Grafikkarte und ein Ram Riegel sollten schon drin bleiben;)

Einer meiner Rechner im Haus hat weder PEG-Grafik noch OnBoard Grafik und trotzdem arbeite ich mit diesem Rechner.

Und wie macht man sowas? Dieser PC steht im Keller und wird via RemoteDesktop bedient. :D :rofl1
 
Seewolf

Seewolf

Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
434
Einer meiner Rechner im Haus hat weder PEG-Grafik noch OnBoard Grafik und trotzdem arbeite ich mit diesem Rechner.

Und wie macht man sowas? Dieser PC steht im Keller und wird via RemoteDesktop bedient. :D :rofl1

Ok, hatte ich auch schon, aber ein Ram Riegel sollte drin sein;)

@ sepplhut123
Tippe dennoch auf ein MB defekt:unsure
 
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
4.068
Ort
Aargau
Der Schalter ist aber schon noch in Ordnung ?

Walter

:confused
 
B

barhocker

Dabei seit
13.12.2004
Beiträge
2.003
Alter
50
Ort
S.u..gar. with Tea
Da euer PC schon etwas älter ist nehme ich mal stark an ihr habt noch nie nachgesehen, ob da Staub drin ist.
Vermutlich sind alle Lüfter und Kühler zu.
Das würde die Abstürze auch erklären.
Ist die Hardware von selber aber wegen Überhitzung abgeschaltet worden (ein Sicherheitsfeature) und wird danach sofort wieder angeschaltet grillt man somit seine Hardware vollends.

Ich erklärs mal an Hand vom Auto. Kühlwasser läuft heiss, man bleibt stehen und wartet bis es wieder normal ist und versucht erst dann wieder loszufahren bis zur nächsten Tanke oder Werkstatt.
Tut man das nicht liefert man seine Zylinderkopfdichtung und kann froh sein, wenn dann nur diese defekt ist.

Beim PC ist das ähnlich...schau Mal rein, ob da Staub in den Lamellen der Kühler ist...aber da die Mühle nun schon nicht mehr laufen will ist wahrscheinlich die Hardware defekt und deshalb bringt die Putzaktion wohl auch kaum mehr was.
Grafikkarte, Mainboard, Netzteil...könnte alles Schrott sein jetzt?
 
H

Hoolgagoo

Dabei seit
05.02.2006
Beiträge
1.179
Ich hoffe, das du evtl. noch ein paar 12v-Lüfter(so 2-3 Stück, oder/und eine alte Festplatte oder/und CD/DVD-Laufwerk, z.B. eine klackende HD wäre hier zum testen Ideal, da sie an diesem Punkt den meisten Strom verbraucht) hast, die du am Netzteil anstecken könntest ?

Wenn ja, bau das Netzteil komplett aus, schliess ein paar Lüfter an bzw. Laufwerke. Jetzt kommen wir zum schwierigen Teil, du musst 2 Kabel am 20/24pol.-Netzteilstecker brücken. ich nehme als Brücke eine aufgebogene Büroklammer ohne Plastiküberzug. Guck dir den Stecker genau an, du wirst eine Grüne-Leitung sehen, diese Grüne Leitung muss mit der Masse (=Schwarze Kabel) kurzgeschlossen werden, damit das Netzteil anspringt, zum Glück gibt es mehrere schwarze Kabel am 20/24Pol.-Stecker. Die Brücke kann man an der Seite rein stecken, die normalerweise im Mainboard steckt. Hat das Netzteil einen Ein-/Ausschalter, auf Aus schalten, Kaltgerätestecker anschliessen (sollte nat. auch in der Steckdose stecken), Schalter auf On stellen, und das Netzteil sollte nun anlaufen.

Geht es jetzt nicht an = Defekt (oder etwa doch nicht das Grüne Kabel gegen Masse kurz geschlossen ? Also Kontrolle, wenn doch Grün gegen Masse gebrückt wurde, und es geht nicht an = kaputt

Kurzform : am 20/24-Pfostenstecker Grün gegen Schwarz mit einem abisoliertem Stück Kabel/Büroklammer aus Metall brücken, Laufwerke und bzw. ein paar Lüfter nun an die Molex-Stecker anschliessen. Schalter (wenn vorhanden) auf Off schalten, Kaltgerätestecker anschliessen. Beim einschalten des Schalters am Netzteils sollte dieses nun angehen.
Geht es nicht an, nochmal kontrollieren, auch die Stromversorgung, wenn das alles stimmt = Netzteil kaputt.
 
M

microsoft

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Gibt es da Probleme wenn ich meinen Prozessor einbaue ??
Vielen Dank
sepplhut123

Ich durfte mal so einen Medion Desktop in Empfang nehmen. Dort war ein 3.6 GHz Pentium 4 verbaut. Gab zumindest in dieser Hinsicht keine Probleme. Lief einwandfrei aber zu langsam. Ich hab mich schnell wieder davon befreit. :D
 
S

sepplhut123

Threadstarter
Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
21
Vielen Dank
dann werd ich mir das MB mal bestellen.
 
S

sepplhut123

Threadstarter
Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
21
Vielen Dank
dann werd ich mir das MB mal bestellen.

Hallo zusammen,

habe heute das "neue" MB bekommen.
Jetzt lläuft er zwar wieder an, aber der Bildschirm bleibt Dunkel.
Kein Piepsen kein garnichts
Hat jemand noch Ideen??

:confused:confused

Gruß
sepplhut123
 
Zuletzt bearbeitet:
B

barhocker

Dabei seit
13.12.2004
Beiträge
2.003
Alter
50
Ort
S.u..gar. with Tea
Grafikkarte ist aber schon mit Strom versorgt und im BIOS so eingestellt, dass nicht PCI als Grafikkartensteckplatz als erstes angesprochen wird?
Wenn Du wieder booten kannst mit Bild mache zuerst mal ein Update des Mainboard BIOS...bzw. schau beim Hersteller ob es eines gibt.
 
S

sepplhut123

Threadstarter
Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
21
Hallo zusammen,
gehe jetz mal davon aus daß das MB defekt ist.
habe inder Bucht das gefunden --> http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=390226330183&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
Allerdings gibt der Verkäufer an bis 3066 Mhz ich habe aber 3200 Mhz.
Gibt es da Probleme wenn ich meinen Prozessor einbaue ??
Vielen Dank
sepplhut123

Ich durfte mal so einen Medion Desktop in Empfang nehmen. Dort war ein 3.6 GHz Pentium 4 verbaut. Gab zumindest in dieser Hinsicht keine Probleme. Lief einwandfrei aber zu langsam. Ich hab mich schnell wieder davon befreit. :D


Hallo,
Vermute es ist der Prozessor ( angeblich Intel Celeron 3,2 Ghz). Das der für dises Bord nicht geeignet ist, habe einen P4 1,5Ghz eingebaut, und jetzt fähr er hoch. Zumindesten hat er festgestellt das auf der FP kein BS ist.
Gruß
sepplhut123
 
M

microsoft

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Nee, ein Intel Celeron kommt mir nicht ins Haus. Davon rate ich dir auch ab.

Celeron`s sind die Billigserie von Intel.
 
Thema:

PC lässt sich nicht mehr einschalten

PC lässt sich nicht mehr einschalten - Ähnliche Themen

GELÖST lohnt sich eine PC Aufrüstung?: Hallo, mein PC hat schon ein paar Jahre hinter sich. Mache mit dem Gerät keine besonderen Sachen, ein wenig Internet, mal ein paar Bilder...
Treiber Probleme nach der Installation von XP Pro SP 3: Hallo Zusammen Wie im Titel schon erwähnt, habe ich nach der Installation von Xp Pro Sp 3, Prbleme mit folgenden Treibern : PCI-Modem -...
system quälend langsam: hallo an alle, seit ein paar tagen ist mein computer quälend langsam geworden, bei allem was er tut. hatte in den letzten tagen einige programme...
ricoh treiber unauffindbar: guten morgen an alle, ich hatte nero 6 und wollte nero 7 installieren und habe nach der deinstallation bei "suchen" nero eingegeben und alles...
Von Vista auf XP - Keine Spiele funktionieren mehr...: Hallo... Wer kann mir bitte helfen! Habe einen Acer Aspire T671 mit Vista gekauft und mir xp draufgemacht Habe alle möglichen Treiber...

Sucheingaben

Lüfter vom Prozessar defekt rechner läst sich nicht mehr einschalten

Oben