PC Aufrüstung [langes Posting]

Diskutiere PC Aufrüstung [langes Posting] im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo an alle Experten, Hoffentlich sind hier ein paar kundige Experten an Bord, die mir evtl. ihr Ohr leihen können. (Ihr bekommt es am Ende...
questmark

questmark

Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
14
Hallo an alle Experten,

Hoffentlich sind hier ein paar kundige Experten an Bord, die mir evtl. ihr Ohr leihen können. (Ihr bekommt es am Ende des Postings auch wieder zurück - versprochen :D)

Nach langer Durststrecke habe ich mir gedacht, er wäre vielleicht schön, meinem kleinen Arbeitstier ein paar Upgrades zu gönnen. Nachdem er jetzt aber schon einige Jahre auf dem Buckel hat, stellt sich natürlich die Frage, wie sinnvoll ein Update überhaupt noch ist.
Bevor wir aber zu irgend etwas Speziellem kommen, wäre es vielleicht erst mal hilfreich, wenn ich meine aktuelle Konfiguration ein bisschen grob umreiße. So setzt sich also mein alter Recke :deal im Moment zusammen.

<span style="font-size:8pt;line-height:100%">Netzteil: ENERMAX EG465P-VE (431W)
Mainboard: EPOX 8K3A+ (Rev 1.2)
CPU: Athlon XP 1800+ (Palomino - 180nm)
CPU Kühler: SmartCooler FSM1170H
2 x INFINEON DDR RAM PC2100 CL2 256MB RAM
Grafikkarte: ASUS V8420 NVidia GF4 Ti4200
Festplatte: WDC WD800BB (80GB)
Festplatte: Maxtor 32049H2 (20GB)
DVD-ROM: AOPEN DVD1648/AAP
Netzwerkkarte: RTL 8139(A)</span>


So, nachdem ihr nach dem augentränenden (wahlweise auch mitleidigen) Lachen und einer fünfminütigen Pause wieder weiterlesen könnt :deal, wie sieht es mit moderaten Updatemöglichkeiten aus? Kann man vielleicht was rausholen?
Man muss vielleicht dazusagen, ich bin nicht der Hardcodegamer. Was Aktuelles habe ich schon lange nicht mehr gespielt. Es wäre eher Videokomprimierung, Programmieren, normaler OfficeKram, hin und wieder natürlich auch ein kleines Spielchen (z.B. GTA SA, C&C Generals, ...) Das nur mal so als groben Rahmen.

Fangen wir mal mit der CPU an. Habe im Internet recherchiert, finde aber kein SPEC Sheet, das ausführt, welche CPU ich maximal in mein Board einbauen kann. Es gibt zwar auf epox.com.tw ein .pdf das lt. EPOX genau das angeben soll, aber bei genauerem Hinsehen, habe ich festgestellt, dass das 8K3A+ nicht aufgeführt wird.
Hat also irgend jemand von euch Informationen?
Nachdem das EPOX einen Via KT333 Chipsatz hat, vermute ich, das man da schon einen besseren CPU einbauen könnte.
Im Moment läuft mein System mit einem FSB von 133 Mhz (266Mhz). Bei einer CPU mit 166Mhz FSB würde das aber zwangsläufig ein RAM Austausch nach sich ziehen, oder nicht?

Wie sieht es dann mit dem RAM aus. Da bräuchte ich dann PC2700 Module. Würde ein Upgrade auf 1024MB was bringen? Und müssen die Module dann wirklich, wie oft gelesen, mit ECC sein? Dachte dann nämlich an 2x512 MB.

Der CPU Kühler müsste für einen neuen Prozessor wohl auch ersetzt werden, wenn man den Herstellerspezifikationen von SmartCooler traut.

Bei meinem Netzteil bin ich mir auch nicht mehr so sicher, wie taufrisch das noch ist. Hab die starke Vermutung, dass da auch schon was kaputt ist, nachdem es irgendwann mal nach verbrannter Elektrik bzw. Elektrolyt gestunken hat. Ist aber schon wieder eine lange Weile her, und bis jetzt läuft es trotzdem tadellos. Kann man das Teil irgendwie testen?
Kann man überhaupt noch Netzteile mit 20-poligem Anschluss kaufen?

Wenn ich meine Zeilen so überfliege, kommen mir langsam Zweifel. Sollte natürlich nicht allzu teuer werden. Vor allem wäre es sinnlos, wenn am Ende, wenn zusammegerechnet wird, kostenmäßig fast ein neuer PC herausspringt.
Also was ratet ihr mir? Kann man mit wenig finanziellem Aufwand (sagen wir mal 250 - 300 €) noch irgend was Sinnvolles anstellen?

Bin für jede Meinung/jeden Tipp dankbar.

Ansonsten natürlich allen ein gesundes neues Jahr :aah

P.S. Hiermit gebe ich euch wie versprochen euer Ohr zurück.
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Hallo,

ich würde dir empfehlen ein PC400 DDR Speichermodul mit 1024 MB zu kaufen. Das kannst du auch noch weiterverwenden, wenn du irgendwann auf ein Athlon 64/Athlon X2 System aufrüsten möchtest. Vorläufig muss du es halt als PC266 Modul konfigurieren - ich mach es bei mir zur Zeit auch so - siehe Signatur). Die Kosten beliefen sich auf 100 €

Eine Grafikkarte würde ich nicht neu kaufen, da du dann eine AGP-Grafikkarte kaufen müsstest. Bei Umstieg auf ein Athlon 64/X2 System müsstest du die dann wieder ausmustern, da du dann eine PCIx bräuchtest.

Du könntest dein System durch einen schnellen Sempron Prozessor (z. B. AMD Sempron 2600+ oder 2800+) aufrüsten. Die Prozessorleistung wäre dann glaub nicht arg viel höher (ich schätze mal so 25%) aber der Preis wäre mit ca. 70 € ziemlich preiswert.

Von einer neuen Festplatte würde ich auch abraten, da du dann eine mit P-ATA Schnittstelle kaufen müsstest. Es wäre aber glaub sinnvoller bei einer Neuanschaffung eine S-ATAII Festplatte zu laufen.

Also ein Speicherupgrade halte ich am Sinnvollsten.
 
M

ModellbahnerTT

Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
39
Ich halte auch maximal ein Speicheraufrüstung für empfehlenswert. Der Rest macht aus meiner Sicht keinen Sinn.

ModellbahnerTT.
 
P

Paule

Mitglied seit
18.10.2005
Beiträge
518
Würde auch allenfalls das Speicherupgrade machen, nachher hast du ne tolle Grafikkarte die vom Rest des PCs nur ausgebremst wird...ansonsten sind die Komponenten ja recht ausgeglichen, es gibt also keine wirklichen "Bremsklötze" oder sowas.
Und wenn du ohnehin kaum mehr Leistung brauchst lohnt es sich nicht das Geld auszugeben, C&C und GTA SA müssten auf dem PC ja noch angemessen laufen.
 
M

myoto

Gast
Also

Als Prozessor geht maximal ein 2700+ rauf


Ich würde wenn dann auch den Speicher erweitern

Graka reicht für deine Ansprüche allemal


CPU kostet bei Alternate 86,-€ ... ein Sempron 2600+

bei ebay gibts den günstiger



Ob sich das alles lohnt musst du selber wissen...
 
S

schnydra

Mitglied seit
21.06.2005
Beiträge
1.329
Ein Speicherausbau ist wirklich das beste, was man machen kann. Achte einfach auf guten Marken-RAM, denn NoName-RAM ist manchmal nicht gut in der Kompatibilität und/oder stabilität. Schon 512 MB bringt recht viel, 1 Gigaybyte ist nicht zwingend. PC 3200 sollte gewählt werden, der Preis ist nut 0 bis 5% höher als PC 2700.

Eine neue CPU lohnt sich nicht mehr, da auch ein Sempron 2600+ nicht viel schneller ist. Eine AMD 64 CPU kostet schon 160 Euro aufwärts und verlangt auch ein neues Board - also nicht so optimal um aufzurüsten.

Grafikkarte ist für dein System schon ok, eine 6600 wäre zu hoch gegriffen und würde nicht ausgelastet werden.

Was aber sich auch noch lohnt ist ein DVD-Brenner. Kosten tun die auch nicht all zu viel und ist schon praktisch.

Mein Vorschlag:

2 * 512 MB PC 3200 G.E.I.L für 95€ (siehe: http://www.alternate.de/html/shop/productD...?artno=IAID81&)
und einen Brenner nach Geschmack (gibt einfach zu viele) -> http://www.alternate.de/html/shop/productL...ner&Level3=IDE&
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Hallo,

bei einem KT333 Motherboard, dass keinen <Dual Channel DDR> unterstützt nicht 2x512 MB kaufen sondern 1x1024 MB. So kann dann später beim Umstieg auf ein Athlon 64/nForce4 System leichter auf 2048 MB aufgerüstet werden.
 
S

schnydra

Mitglied seit
21.06.2005
Beiträge
1.329
ZITAT(Tikonteroga @ 31.12.2005, 00:42) Quoted post
Hallo,

bei einem KT333 Motherboard, dass keinen <Dual Channel DDR> unterstützt nicht 2x512 MB kaufen sondern 1x1024 MB. So kann dann später beim Umstieg auf ein Athlon 64/nForce4 System leichter auf 2048 MB aufgerüstet werden.
[/b]
Bis dann muss man DDR 2 Speicher kaufen, da ja bald schon der neue Sockel für AMD-CPUs erscheinen soll. Also nix mit weiterverwenden von DDR 1 Modulen.
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
also ein Athlon X2 4400 auf nem nForce4 Board unterstützt DDR1...
 
questmark

questmark

Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
14
Vielen Dank euch allen mal bis hierhin. :repect

Mit dem CPU habt ihr wahrscheinlich recht. Hab mir mal den Sempron 2600+ angeschaut. Der taktet real ja auch nur mit 1850Mhz. Das wäre ja gerade mal 300Mhz wenn ich das zu den 1500Mhz meines 1800+ vergleiche. Das lohnt tatsächlich nicht.

Was den Speicher angeht. Ich hab gehört, es soll unter Umständen problematisch sein, wenn man den untertaktet. Stimmt das? Soll ich also tatsächlich einen PC400 oder PC3200 Speicher nehmen, und den auf 266 heruntertakten?

Das mit dem DVD Brenner ist eine gute Idee. Werd mich mal schlau machen. :-)
 
N

nachtwache

Mitglied seit
01.10.2005
Beiträge
599
Alter
42
Standort
nahe Karkand^^
ZITAT(Tikonteroga @ 30.12.2005, 20:37) Quoted post
Eine Grafikkarte würde ich nicht neu kaufen, da du dann eine AGP-Grafikkarte kaufen müsstest. Bei Umstieg auf ein Athlon 64/X2 System müsstest du die dann wieder ausmustern, da du dann eine PCIx bräuchtest.
[/b]
Das stimmt nicht so ganz:

Mein Mainboard: ASUS K8N Sockel 754
Prozessor aktuell: Sempron 64 3000+ (max. möglich Athlon 64 3400+ S.754)
Grafikkarte: Sapphire Radeon X800GT 256MB GDDR3 256bit AGP

Grüsse
 
Heidenpapst

Heidenpapst

Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
679
Alter
55
ZITAT(questmark @ 30.12.2005, 23:47) Quoted post
....
Was den Speicher angeht. Ich hab gehört, es soll unter Umständen problematisch sein, wenn man den untertaktet. Stimmt das? Soll ich also tatsächlich einen PC400 oder PC3200 Speicher nehmen, und den auf 266 heruntertakten?
....
[/b]
Da gibts keine Probleme, eher im Gegenteil, wenn der Speicher niedriger getaktet wird, läuft er eher stabiler, man kann dann evt. sogar noch die Latenzen niedriger einstellen, wodurch er schneller arbeitet.
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
ZITAT(nachtwache @ 31.12.2005, 10:49) Quoted post
ZITAT(Tikonteroga @ 30.12.2005, 20:37) Quoted post
Eine Grafikkarte würde ich nicht neu kaufen, da du dann eine AGP-Grafikkarte kaufen müsstest. Bei Umstieg auf ein Athlon 64/X2 System müsstest du die dann wieder ausmustern, da du dann eine PCIx bräuchtest.
[/b]
Das stimmt nicht so ganz:

Mein Mainboard: ASUS K8N Sockel 754
Prozessor aktuell: Sempron 64 3000+ (max. möglich Athlon 64 3400+ S.754)
Grafikkarte: Sapphire Radeon X800GT 256MB GDDR3 256bit AGP

Grüsse
[/b]
Ja das stimmt schon. Aber bei einer Neuanschaffung sollte man jetzt und vorallem zukünftig glaub schon zum Sockel 939 greifen... Für den Sockel 754 bekommt werden glaub fast nur noch Semprons angeboten...

ZITAT(questmark @ 30.12.2005, 23:47) Quoted post
Vielen Dank euch allen mal bis hierhin. :repect

Mit dem CPU habt ihr wahrscheinlich recht. Hab mir mal den Sempron 2600+ angeschaut. Der taktet real ja auch nur mit 1850Mhz. Das wäre ja gerade mal 300Mhz wenn ich das zu den 1500Mhz meines 1800+ vergleiche. Das lohnt tatsächlich nicht.

Was den Speicher angeht. Ich hab gehört, es soll unter Umständen problematisch sein, wenn man den untertaktet. Stimmt das? Soll ich also tatsächlich einen PC400 oder PC3200 Speicher nehmen, und den auf 266 heruntertakten?

Das mit dem DVD Brenner ist eine gute Idee. Werd mich mal schlau machen. :-)
[/b]
Hallo,

denke immer daran, dass du bei den AMD Prozessoren auf die effektive Taktrate achtest und da taktet ein AMD Sempron 2800+ um 1000 schneller als ein AMD Athlon 1800+. Das würde glaub schon was bringen. Die Frage ist dann halt wie lange du ihn benutzen willst. Wenn du dein MoBo und Prozessor in den nächsten 2 Jahren nicht tauschen möchtest, dann würde es sich vielleicht schon lohnen.

Also ich hab in meinem System auch ein PC400 Modul, dass ich als PC266 Modul betreibe. Funktioniert ohne Probleme.
 
N

nachtwache

Mitglied seit
01.10.2005
Beiträge
599
Alter
42
Standort
nahe Karkand^^
Ich wollte damit auch nur Deine Aussage widerlegen, dass man für
ein Athlon64-System zwingend ein Board mit PCIe braucht!

Hätte da noch einen Tip von Heidenpapst:

Zitat:

"Geheimtip für Aufrüster, die im Moment nur das Mainboard aufrüsten wollen, ist das Asrock S939Dual-Sata2 UliM1695, da es einen AGP- und einen PCIe x16 hat. Da kannst du deine alte AGP-GraKa weiterverwenden und später auf PCIexpress umrüsten."

Auch eine schöne Möglichkeit... :up
 
Heidenpapst

Heidenpapst

Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
679
Alter
55
ZITAT(nachtwache @ 31.12.2005, 19:49) Quoted post
.....
Hätte da noch einen Tip von Heidenpapst:
Zitat:
......
[/b]
:verysad Da macht mich einer arbeitslos :D

Dann braucht er aber auch einen neuen Prozessor.
ZITAT(questmark @ 30.12.2005, 20:22) Quoted post
....
meinem kleinen Arbeitstier ein paar Upgrades zu gönnen. Nachdem er jetzt aber schon einige Jahre auf dem Buckel hat, stellt sich natürlich die Frage, wie sinnvoll ein Update überhaupt noch ist.
....
<span style="font-size:8pt;line-height:100%">Netzteil: ENERMAX EG465P-VE (431W)
Mainboard: EPOX 8K3A+ (Rev 1.2)
CPU: Athlon XP 1800+ (Palomino - 180nm)
CPU Kühler: SmartCooler FSM1170H
2 x INFINEON DDR RAM PC2100 CL2 256MB RAM
Grafikkarte: ASUS V8420 NVidia GF4 Ti4200
Festplatte: WDC WD800BB (80GB)
Festplatte: Maxtor 32049H2 (20GB)
DVD-ROM: AOPEN DVD1648/AAP
Netzwerkkarte: RTL 8139(A)</span>
..... ich bin nicht der Hardcoregamer. Was Aktuelles habe ich schon lange nicht mehr gespielt. Es wäre eher Videokomprimierung, Programmieren, normaler OfficeKram, hin und wieder natürlich auch ein kleines Spielchen (z.B. GTA SA, C&C Generals, ...)
......wenig finanziellem Aufwand (sagen wir mal 250 - 300 €) noch irgend was Sinnvolles anstellen?
......
[/b]
Aber wäre auch eine Möglichkeit, wenn bissi mehr als 300€ zu Verfügung stehen:
AMD64 3200+: 158€
Lüfter: 20€
Guten RAM: 107€
Mainboard: 52€
Wärmeleitpaste: 7€ (falls nicht vorhanden)
Aber dann rennt der PC und kann später mit GraKa aufgerüstet werden.
 
questmark

questmark

Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
14
ZITATAber wäre auch eine Möglichkeit, wenn bissi mehr als 300€ zu Verfügung stehen:[/b]
Naja, ein neues Mainboard und damit ein neuer Prozessor würde zwangsläufig einen Rattenschwanz an zusätzlichen Komponenten erfordern.
Angefangen von einem neuen Netzteil, RAM, Grafikkarte (sollte dann schon eine PCI-e Karte sein), CPU Kühler, ...

Aus genau diesem Grund habe ich mir gedacht, es wäre besser, meinem alten Kasten noch zwei, drei Upgrades zu spendieren, und einen Neukauf auf die Zukunft zu verschieben. Dann hat sich erstens die SATA Schnittstelle, PCI express, DDR2 und die ganzen anderen Spielereien :deal etabliert. Schließlich bin ich performancebedingt mit meinem alten Kasten eigentlich noch ganz zufrieden. :D

Hab mich nach dem Durchlesen euere Kommentare - für die ich euch nochmal herzlich Danke sage - zu folgendem Upgrade entschlossen.
ZITAT<span style="font-size:8pt;line-height:100%">2* 512MB Infineon CL2.5 DDRAM PC333 (heruntergetaktet auf FSB266/PC2100)
3.5" Western Digital 120GB WD1200BB 7200U/min 2MB
Revoltec Grafikkarten-Kühler GF4 Ti/FX</span>[/b]
Beim RAM bin ich der Meinung das ein PC333 reichen sollte. Heruntertakten auf FSB266 sollte ja so wie ihr das geschrieben habt, kein Problem sein. Meint ihr ich könnte das Clipping dann von 2.5 auf 2.0 ohne Probleme heraufschrauben, ohne dass das Probleme gibt?
PC333 aus dem Grund, da ich nicht vorhabe, den in einem evtl. neuen PC weiterzuverwenden. Ich lass meine alten Kisten gerne in einem Stück, und führe sie im Ganzen einem neuen Verwendungszweck zu. Hab z.B. immer noch meinen alten 386SX 16Mhz hier herumstehen. Voll funktionsfähig incl. Dos 6.22 und Win3.11. Hab schon mal dran gedacht, den der NASA zu verkaufen, damit sie ihr SpaceShuttle reparieren können :aah

Die Festplatte wollte ich gegen meine alte 20GB Maxtor austauschen. 120GB da ich die Platte mit FAT32 formatieren muss. Und eine größere Partition bekommt man mit FAT32 ja nicht zustande, oder? Hab auch gelesen, das es evtl. Probleme mit Festplatte > 120GB unter W2k und meinem Board geben soll. Die Kapazität soll angeblich nicht voll erkannt werden. Stimmt das? Oder kann man evtl. eine größere kaufen, und dann durch das Partitionieren das Problem umgehen?

Der Grafikkartenlüfter ist leider notwendig, da ich festgestellt habe, das der Lüfter auf meiner GF4TI42000 anscheinend schon vor langer Zeit sein Leben ausgehaucht hat. Ich hab ihn zwar jetzt nach dem Putzen und Auseinandernehmen wieder provisorisch zum Laufen gebracht, aber der gibt ein nervenzerreisendes Kreischen von sich. Der läuft also nicht mehr ganz rund.
Hatte mich vor einiger Zeit schon gefreut, das mein Rechner mit der Zeit immer leiser wird. *LOL* Jetzt weiß ich auch warum.
 
N

nachtwache

Mitglied seit
01.10.2005
Beiträge
599
Alter
42
Standort
nahe Karkand^^
ZITAT(Heidenpapst @ 31.12.2005, 22:58) Quoted post
ZITAT(nachtwache @ 31.12.2005, 19:49) Quoted post
.....
Hätte da noch einen Tip von Heidenpapst:
Zitat:
......
[/b]
:verysad Da macht mich einer arbeitslos :D

Dann braucht er aber auch einen neuen Prozessor.
[/b]
Warum arbeitslos? Der Tip mit dem Board ist doch klasse. Und der Günstigste gefundene
Kampfpreis von etwa 49 € ist kaum zu toppen wenn man nicht auf ein HighEnd-Board
aus ist. Nimm 'nen Athlon64 3000+, dazu das Netzteil LC Power 420W 120mm Fan Super
Silent und Du liegst alles in allem bei

Board: ca. 50€
Prozessor (boxed): ca. 120€
RAM: Corsair 512MB CL 2.5/3/3/8 ca. 53€
Netzteil: Kampfpreis in Hannover: 26.95€

Komplett: etwa 250 Euro. Da kann man nicht meckern...

Greetz
 
Heidenpapst

Heidenpapst

Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
679
Alter
55
Habe grade ein Sonderangebot bei Alternate entdeckt, k.a. wie lange es das noch gibt:
Crucial Ballistix DIMM 1 GB DDR400 Speichermodule sind handselektiert speziell für anspruchsvollste Gamer und Overclocker. Diese Module bieten maximale Performance bei extrem niedrigen Latenzzeiten von 2-2-2-6. für 124€.
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
ZITAT(Heidenpapst @ 20.01.2006, 20:06) Quoted post
Habe grade ein Sonderangebot bei Alternate entdeckt, k.a. wie lange es das noch gibt:
Crucial Ballistix DIMM 1 GB DDR400 Speichermodule sind handselektiert speziell für anspruchsvollste Gamer und Overclocker. Diese Module bieten maximale Performance bei extrem niedrigen Latenzzeiten von 2-2-2-6. für 124€.
[/b]
Naja, ich finde da bezwahlt man ja 20 € für eigentlich nichts. Da würden 3x 512 PC400 DDRs mit 3-3-3-6 zum etwa gleichen Preis bestimmt mehr bringen, oder?
 
Thema:

PC Aufrüstung [langes Posting]

PC Aufrüstung [langes Posting] - Ähnliche Themen

  • Win 10 startet nach Arbeitsspeicher aufrüstung nicht mehr

    Win 10 startet nach Arbeitsspeicher aufrüstung nicht mehr: Hallo, mein win 10 pro 64 startet nachdem ich 2x4 gb Ram eingebaut habe nicht mehr. Win will starten, bleibt aber dann hängen, ab und zu versucht...
  • Pavilion dv7 aufrüsten

    Pavilion dv7 aufrüsten: Hallo Leute,was wäre die beste Leistung in Sachen Geschwindigkeit bei meinem pavilion dv7 raus zu holen wenn ich ihn aufrüste? Er hat i Core i7...
  • GELÖST Neukauf oder Aufruestung

    GELÖST Neukauf oder Aufruestung: @ all, mein Vater nutzt folgenden Laptop von Toschiba seit ca. 7 Jahren: Betriebssystem Windows 7 Home Premium 64-bit SP1...
  • GELÖST verschiedene Laptops aufrüsten

    GELÖST verschiedene Laptops aufrüsten: Hallo Leute ...gesundes neues 2019 Ich habe den Auftrag bekommen zu prüfen ob eine Aufrüstung eines "Lenovo ideapad 100-14 IBY " und eines...
  • Windows 10 kostenlos nach Hardware Aufrüstung

    Windows 10 kostenlos nach Hardware Aufrüstung: Hallo Zusammen, Mein aktueller Rechner wurde einst von Kiebel zusammen gestellt. Mit dabei war damals eine Windows 8.1 Installation. Der Key ist...
  • Ähnliche Themen

    • Win 10 startet nach Arbeitsspeicher aufrüstung nicht mehr

      Win 10 startet nach Arbeitsspeicher aufrüstung nicht mehr: Hallo, mein win 10 pro 64 startet nachdem ich 2x4 gb Ram eingebaut habe nicht mehr. Win will starten, bleibt aber dann hängen, ab und zu versucht...
    • Pavilion dv7 aufrüsten

      Pavilion dv7 aufrüsten: Hallo Leute,was wäre die beste Leistung in Sachen Geschwindigkeit bei meinem pavilion dv7 raus zu holen wenn ich ihn aufrüste? Er hat i Core i7...
    • GELÖST Neukauf oder Aufruestung

      GELÖST Neukauf oder Aufruestung: @ all, mein Vater nutzt folgenden Laptop von Toschiba seit ca. 7 Jahren: Betriebssystem Windows 7 Home Premium 64-bit SP1...
    • GELÖST verschiedene Laptops aufrüsten

      GELÖST verschiedene Laptops aufrüsten: Hallo Leute ...gesundes neues 2019 Ich habe den Auftrag bekommen zu prüfen ob eine Aufrüstung eines "Lenovo ideapad 100-14 IBY " und eines...
    • Windows 10 kostenlos nach Hardware Aufrüstung

      Windows 10 kostenlos nach Hardware Aufrüstung: Hallo Zusammen, Mein aktueller Rechner wurde einst von Kiebel zusammen gestellt. Mit dabei war damals eine Windows 8.1 Installation. Der Key ist...
    Oben