PARIAH

Diskutiere PARIAH im Erfahrungsberichte (Software) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Also, ich schreibe hier mal etwas zu PARIAH, dem 3D-Shooter, der schon lange im Gespräch ist und nun endlich verfügbar ist (US-Import, bzw. bald...
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
Also, ich schreibe hier mal etwas zu PARIAH, dem 3D-Shooter, der schon lange im Gespräch ist und nun endlich verfügbar ist (US-Import, bzw. bald auch in Deutschland):

Um es gleich vorweg zu nehmen: PARIAH erfüllt die Erwartungen, die in zahlreichen Previews geweckt worden sind, in keiner Weise. Was übrig bleibt ist ein "netter" Shooter für zwischendurch, allerdings auch wirklich nicht mehr. Zur Verdeutlichung erwähne ich nachfolgend einige Pro- und Contra-Argumente:

PRO:
- Das Spiel verwendet die Unreal 2.5-Engine, die zudem noch modifiziert ist (Havok-Physik-Effekte wurden eingebaut). Außenwelten wirken sehr schön, allerdings sind die Texuren etwas unscharf und die Umwelt und Charaktere zu polygonarm.

- Auch auf schwächeren Rechnern kann man PARIAH (ab ca. 1,4 Ghz, 256 MB Ram, Geforce 3) flüssig spielen

- Die mit dem MiniEditor erstellten Level sind sehr klein (ideal zum Verschicken via Email), allerdings eher hässlich, da sie aus einem Baukasten kommen.

CONTRA:
- Entgegen allen Ankündigungen hat PARIAH keinen Koop-Modus!

- Das Spiel verwendet eine Autosave-Funktion, d.h. manuelles Speichern ist nicht möglich!

- Texturen sind verwaschen und unscharf. Die Umgebung und Charaktere sind polygonarm. Es gibt keine (z.B. aus Doom 3 bekannte) Mimik. Schatteneffekte fehlen.

- Das Spiel hat weder eine echte Story (wirkt aufgesetzt, bzw. motiviert nicht zum Weiterspielen), noch ein Tutorial. Man wird bei Spielstart direkt ins Geschehen geworfen und es geht los.

- Keine spektakulären Waffen (vorhanden sind nur MG, Granatwerfer, usw.) und Explosionen (sind farbarm und wirken daher schwach).

- Karten aus dem MiniEditor sind wirklich hässlich (Baukastenflair), allerdings liegt der normale UnrealEd in einer an PARIAH angepassten Form bei. Fortgeschrittene und Profis können also bessere Karten erstellen.

- Multiplayer ist wenig abwechslungsreich. Es gibt kaum Spielmodi und nur wenige Karten.

Sicherlich sind jetzt nicht alle Aspekte aufgezählt, aber die genannten Dinge sind mir bereits nach ca. 30 Minuten aufgefallen und ich bin sicher, dass es noch mehr Mängel gibt. Gespielt habe ich die US-Originalversion, allerdings kann man beim Setup auch eine deutsche Version wählen. Ob die geschnitten ist, kann ich nicht sagen. Ebenso weiß ich nichts über die Synchronisation, bzw. ob es nur Untertitel gibt. In der US-Version hat PARIAH Blut, welches allerdings nur dezent eingesetzt wird (kein Splatter) und optional in den Optionen abgeschaltet werden kann.

EDIT:
Nachdem ich die US-Version nun durch habe, kann ich auch etwas zur deutschen Version sagen:

- PARIAH ist vollständig übersetzt und synchronisiert. Besonders emotionsvoll wirken die Stimmen jedoch nicht, wodurch keine mitreißende Atmosphäre entsteht.

- Auch die deutsche Version ist ungeschnitten, d.h. auf Wunsch kann mit den gleichen Effekten (Blut, Ragdoll, etc.) wie in der US-Version gespielt werden.

- Übersetzungsfehler finden sich (leider) schon im Menü. Da wird in den Einstellungen zur Steuerung z.B. "Forwärts" mit F geschrieben.

Nun kann sich vielleicht ein jeder, der mit dem Kauf von PARIAH spielt, ein besseres Bild vom dem Spiel machen. Falls ihr diese Bewertung hilfreich fandet, dann schreibt es bitte hier rein. Danke!
 
Thema:

PARIAH

Oben