Paradoxons

Diskutiere Paradoxons im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Also ich hab letztens n total cooles paradoxon gehört. (alle gläubigen bitte überlesen) Kann der allmächtige Gott einen Stein schaffen, den er...

nikothetiger

Threadstarter
Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
177
Alter
29
Also ich hab letztens n total cooles paradoxon gehört. (alle gläubigen bitte überlesen)

Kann der allmächtige Gott einen Stein schaffen, den er selbst nich heben kann?

Nun, was denkt ihr darüber?
 

alko

Dabei seit
30.12.2004
Beiträge
224
Ort
Wien 14. Bez.
Müsste das nicht Paradoxa heißen?

Meine Liebste Abwandlung von dem is:

Kann Gott sein Chilli so scharf machen, dass er es selber nicht mehr essen kann?

-edit-

Ein Zeitreisender, der in der Vergangenheit seinen Großvater umbringt, würde nicht geboren werden, und könnte daher nie seinen Großvater umgebracht haben.

is auch gut !
 

nikothetiger

Threadstarter
Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
177
Alter
29
jungs, wenn er sie net heben kann ist er nicht ALLmächtig!

@alko: stimmt, das mit paradoxa könnte stimmen, ich hab aber französisch und kein latein ;)

@heimo: da haste allerdings recht, is ja eigentlich ne theorie zur widerlegung der bibel mit dem allmächtigen Gott!
 

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
Ich habe einen Bekannten, der meistens am Meckern ist. Über den habe ich mal gesagt:

"Wenn der ... keine schlechte Laune hat, dann ist er nicht gut drauf!"

Das ist ein Paradoxon. :D
 

Dosenbomber

Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
529
Alter
42
mmh.. an für sich ist "Gott" für mich schon ein Paradoxon, denn welches Wesen / Kraft oder was auch immer schuf dann "Gott". Letztlich ist das eine Frage die unkausalitär ist aus dem Blickpunkt menschliches Verstandes.

Zu Frage eins gibt durchaus eine antwort: Ja, wenn diesen einer Materie beschaffen würde die mit seinen physischen Kräften nicht wechselwirken kann.
Auf uns Menschen übertragen... der Stein besteht zu 100% aus Dunkler Materie.
 
N

Nichtwirklich

Gast
mmh.. an für sich ist "Gott" für mich schon ein Paradoxon, denn welches Wesen / Kraft oder was auch immer schuf dann "Gott". Letztlich ist das eine Frage die unkausalitär ist aus dem Blickpunkt menschliches Verstandes.

Zu Frage eins gibt durchaus eine antwort: Ja, wenn diesen einer Materie beschaffen würde die mit seinen physischen Kräften nicht wechselwirken kann.
Auf uns Menschen übertragen... der Stein besteht zu 100% aus Dunkler Materie.

...und denken wir mal weiter.
Es steht heute irgendwie fest, daß es vor 14 Milliarden Jahren mal einen "Urknall" gab, der das uns heute bekannte Universum schuf.
In der Bibel steht, daß Gott die Welt in 6 Tagen erschaffen hat. Am 7. Tage ruhte er.
Nur.....
Wissen wir heute, wie lang so ein Tag vor Milliarden Jahren war? ;)
Ich meine, nach unserem "heutigen" Tages-Begriff :D
 

Dosenbomber

Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
529
Alter
42
...und denken wir mal weiter.
Es steht heute irgendwie fest, daß es vor 14 Milliarden Jahren mal einen "Urknall" gab, der das uns heute bekannte Universum schuf.
In der Bibel steht, daß Gott die Welt in 6 Tagen erschaffen hat. Am 7. Tage ruhte er.
Nur.....
Wissen wir heute, wie lang so ein Tag vor Milliarden Jahren war? ;)
Ich meine, nach unserem "heutigen" Tages-Begriff :D

hehe... auch darauf gibt es eine Antwort, nur bewiesen ist jedoch nocht, die Detonung liegt auf jedoch. Das Unversium expandiert seit dem Urknall "Big-Bang" und fällt wieder in sich zusammen "Big-Crunch". Und dann folgt wieder der Urknall.

Das heißt unser Universium hat schon vorher existiert.. und dieses und vielleicht tausend andere existieren in einen Superuniversium. Welches in sich selbst existiert.
 

maximal1981

Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
761
Alter
39
Ort
nähe St. Pölten
so, muss mich jetzt auch mal hier zu wort melden.

das universum ist noch immer am expandieren von Implosion bzw zusammenfall hab ich noch nie was gehört. nehme an, es ist eine weitere Theorie, um andere theorien zu bekräftigen/bestätigen :D die theorie die ich kenne ist die Big Rip

Jetzt mal zum urknall: der urknall kamm ja nicht von irgendwo, sondern von sich schnell rotierenden insich verdichtenden gasen entstand; das ist ja klar; aber woher kammen die gase? hat vll gott gepfurzt? wäre zumindest die einzige logische erklärung. aber da wären wir wieder am anfang: gibt es einen gott?

nochmals zur expandion des universums: also jetzt genau im mom hat das universum eine gewisse grösse, wenn du denn satz zu ende gelesen hast kann sich das universum um mehr als die lichtgeschwindigkeit weiter ausgebreitet haben. Grund dafür ist dunkle energie. dann kann man sich mal versuchen zu überlegen, was hat energie mit ausbreitung zu tun. nach unserem sachverstand benötigt man materie dazu. Jetzt nehmen wir mal an wir haben einen Raum der das universum darstellt, wie soll der grösser werden? da stehen wir wieder vor der hürde under räumlichen vorstellungskraft, da wir nicht in mehreren dimensonen denken können *g*
 
P

Prometheus

Gast
[Klugsch**]
Tja letztendlich läuft es immer auf Singularitäten hinaus. Der Urknall, Schwarze Löcher, dunkle Materie. Und das alles ist bisher noch nicht wirklich nachgewiesen worden. 1/0, eins durch null, ist und bleibt ein nicht definierter Zustand, den wir dann einfach als unzulässig bezeichnen oder einen Limes daraus machen, lim (x->0) 1/x = unendlich. Fertig.
[\Klugsch**]
 

nikothetiger

Threadstarter
Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
177
Alter
29
wird echt klug******erisch....
 
Zuletzt bearbeitet:

maximal1981

Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
761
Alter
39
Ort
nähe St. Pölten
[Klugsch**]
Tja letztendlich läuft es immer auf Singularitäten hinaus. Der Urknall, Schwarze Löcher, dunkle Materie. Und das alles ist bisher noch nicht wirklich nachgewiesen worden. 1/0, eins durch null, ist und bleibt ein nicht definierter Zustand, den wir dann einfach als unzulässig bezeichnen oder einen Limes daraus machen, lim (x->0) 1/x = unendlich. Fertig.
[\Klugsch**]

kann mich nur mehr düster an die mathe-Stunde errinnern wo wir div durch 0 hatten (ist ja schon über 5 jahre her :D) und da wurde uns beigebracht, dass das Ergebnis 3 zustnde annehmen kann; ich glaub die waren
  • 0
  • 1
  • und unendlich
 

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Also da bin ich mal nicht da und schon geht das nivo hoch :mad

Grüsse
 

Phraser

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
2.767
Interessantes Thema!!:D
Wir hatten an der Schule mal folgendes Paradoxon behandelt:

Das Paradoxon des Zeno

Beispiel:
Jemand muss eine gewisse Distanz überwinden um ans Ziel zu kommen. Zuerst die erste Hälfte, dann die zweite Hälfte der zweiten Hälfte usw.
Folglich unendlich viele Wegabschnschnitte die unendlich kleiner werden.
Aber wie kommt dieser "Jemand" den ans Ziel wenn unendlich viele Abschnitte noch vor ihm liegen??????:D:D
 
Thema:

Paradoxons

Paradoxons - Ähnliche Themen

Ich erhielt an mein Email-Postfach eine Microsoft-Sicherheitswarnung bezüglich einer (versuchten) Anmeldung eines mir fremden Microsoft-Kontos: Hallo, liebes Microsoft-Team Ich kenne eure Sicherheitswarnungen per E-Mail für den Fall dass sich Jemand in ein Microsoft-Konto einloggen...
Surface Book 1 - Tastatur defekt: Hallo Liebe winboard Community, mich würde mal eure Meinung bzw. Erfahrung mit dem Support von Microsoft in Hinblick auf die Surface-Geräte...
Surface Laptop 3 | Audio Latenz Probleme | Wdf01000.sys: Ich habe seit letzter Woche einen neuen Surface Laptop 3 und nutze die DJ-Software Native Instruments Traktor 3 zusammen mit dem Hardware DJ Mixer...
blauer rand: hallo, habe seit dem letzten update um alle fenster einen blauen rand den ich nicht mehr weg bekomme. nach etwas googl´n hab ich verschiedene...
Microsoft-Konto: Was sind die verschiedenen Funktionen von alternativen Emailadressen und Telefonnummern?: Wenn Sie ein Microsoft-Konto verwenden, gibt es mehrere Anlässe, zu denen Sie eine alternative Emailadresse oder Telefonnummer angeben können...
Oben