GELÖST Outlook 2000: Zertifikatsfehler bei gmx.de

Diskutiere Outlook 2000: Zertifikatsfehler bei gmx.de im Outlook Forum im Bereich Mail-Clients; Hallo Community, seit einigen Tagen erhalte ich beim Abruf meiner GMX-Mails (Free Mail) über Outlook 2000 einen Zertifikatsfehler. Ich habe mich...
I88I

I88I

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
417
Alter
55
Hallo Community,

seit einigen Tagen erhalte ich beim Abruf meiner GMX-Mails (Free Mail) über Outlook 2000 einen Zertifikatsfehler.
Ich habe mich schon im Netz eingelesen.
Diese Meldung erscheint z.B., wenn man beim Posteingangs-/Postausgangsserver statt .net die Endung .de eingetragen hat.
Habe jetzt schon ausprobiert, was ich ausprobieren konnte.
Leider vergebens!
Wenn ich die Schaltfläche, dass ich diesem Server vertraue, in der Meldung betätige, dann werden meine Mails abgerufen, aber
es nervt einfach, diese Meldung jedesmal auf diese Weise "abzuarbeiten", zumal sich diese Prozedur nach jedem Neustart von Outlook
wiederholt, weil Outlook sich "nicht merkt", dass ich diesem Server vertraue, auch wenn das Zertifikat als fehlerhaft gemeldet wird!

Übrigens hat der Mailabruf mit diesen Einstellungen seit etlichen Jahren problemlos geklappt!!!

Könnte bitte mal jemand mit aktuellem Zertifikat, also jemand, bei dem beim Mailabruf dieser Fehler nicht auftritt, die genaue
Bezeichnung der Server, die aktuell einzutragen sind, posten?!

... oder aber auch gerne einen Screenshot des aktuellen GMX-Zertifikates hier posten!

Outlook 2000 holt sich ja leider nicht, wie z.B. Thunderbird, diese Einstellungen beim Anlegen des Kontos "automatisch",
sondern man muss sie händisch eingeben.

Danke vorab!

PS: Auch bei web.de tritt dieser Fehler auf, bereits schon einige Wochen, bevor er bei GMX auftrat, aber die web.de Adresse ist
mit persönlich nicht so wichtig.
Daher würde es mich schon freuen, wenn hier jemand etwas zu GMX posten würde.
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.874
Standort
Niederbayern
Diese Meldung erscheint z.B., wenn man beim Posteingangs-/Postausgangsserver statt .net die Endung .de eingetragen hat.
Klar, weil die Server tatsächlich ausschließlich mit .net richtig sind, siehe hier für POP3 bzw hier für IMAP. Und ja, man kann natürlich mit den .net-Servern auch .de-Adressen abrufen, mache ich seit zig Jahren so. Nur gmx.com ist komplett getrennt, damit kann man nur Adressen mit @gmx.com abrufen, zumindest war das mal so.

Daß es mit .de im Servernamen bisher funktioniert hat ist war halt "Glück" aber nie offiziell. Die .de-Servernamen waren nur ein Alias, quasi eine Weiterleitung zum .net-Server. Im Zertifikat steht jeweils für welche Servernamen es gilt. Vermutlich hat GMX früher die .de-Aliase der Server auch in den Zertifikaten drin gehabt und bei den neuen herausgenommen. Dadurch behauptet das Email-Programm zurecht daß das Zertifikat für den .de-Server nicht gilt.

Bei Web.de weiß ich es nicht, aber die Serverdaten sind hier für POP3 oder für IMAP zu finden.
 
I88I

I88I

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
417
Alter
55
Hallo Harald,
danke für die Erläuterungen, aber ich habe es ja auch mit .net bei GMX probiert.
Die Fehlermeldung kommt trotzdem!

Daher würde mich ja interessieren, welche Angaben im aktuell gültigen Zertifikat stehen, um dann möglichst den entscheidenden Fehler in meinen Eingaben zu finden.

Insofern wäre es für mich wichtig, dass hier mal jemand die Angaben postet, bei dem es konkret mit GMX funktioniert!!!

Irgendetwas muss sich ja in den letzten Tagen geändert haben!

Im Netz bekommt man bei 10 Google-Ergebnissen auch 10 verschiedene Ergebnisse. Das hilft mir einfach nicht weiter...

Nicht, dass Du mich falsch verstehst, ich danke Dir für Deinen Link zu den GMX-Daten, aber eine Bestätigung, dass diese noch aktuell sind, wäre schön, denn im Netz kursieren so viele Links zu Daten von GMX und web.de, die aber teilweise schon Jahre alt sind und die ich gefühlt schon alle zig mal vergeblich ausprobiert habe...
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.874
Standort
Niederbayern
Ich wüsste jetzt ehrlich gesagt nicht wie ich das Zertifikat von GMX anzeigen könnte wenn eben kein Fehler auftritt. Denn das ruft Outlook (bei mir Version 2016) ja beim Verbindungsaufbau neu ab, verwendet es und verwirft es danach wieder. Es wird nicht gespeichert und wenn es gültig ist wüsste ich auch keinen Button um es doch anzuzeigen. Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Du müsstest bei der Warnung jeweils das Zertifikat anzeigen können und insbesondere auch einen Grund warum es nicht akzeptiert wird, z.B. ist abgelaufen oder noch nicht gültig (das passiert auch wenn deine PC-Uhr ein falsches Datum hat) oder der Servername stimmt nicht überein, oder die übergeordnete Zertifikatskette kann nicht verifiziert werden (es fehlt dann ein Stammzertifikat) usw.

Also wenn dann müsstest du einen Screenshot von den Zertifikat-Details bei dir posten mit der Meldung was genau bemängelt wird.

NACHTRAG: Beim Googeln gefunden daß Outlook in der inzwischen steinzeitlichen Version 2000 anscheinend nicht alle aktuellen Verschlüsselungsverfahren beherrscht und sich daher eventuell nicht richtig mit den Mailservern verständigen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Mitglied seit
09.08.2014
Beiträge
3.468
Standort
Noch Wien
Diesen Fehler habe ich bei Outlook express seit ca. 6 Monaten beim Abruf von MSN und eben neurdings bei GMX.

Ich habe auch keine Lösung gefunden bis dato - eventuell auf Thunderbird umsteigen ?

Ich klicke halt auf JA
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.874
Standort
Niederbayern
Anscheinend verwendet Outlook 2000 das veraltete und unsichere SSLv3 (Stichwort POODLE-Sicherheitslücke) was meines Wissens vor einiger Zeit (das mit 6 Monaten könnte hinkommen) durch Windows-Sicherheitsupdates deaktiviert wurde, und wohl größtenteils auch auf Serverseite bei den Maildiensten abgeschaltet wurde.

Gefunden auch hier die entsprechende Info von z.B. Strato die genauso für andere Maildienste gilt.
 
I88I

I88I

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
417
Alter
55
Harald,
Du bist der Beste! Vielen Dank für Deine Bemühungen! :-)
Dann werde ich wohl auch weiter auf “Ja“ klicken müssen, oder Thunderbird nehmen müssen...

@HerrAbisZ
Vielen Dank für die Infos, auch diese haben mir sehr geholfen, denn ich hatte es auch schon vergeblich mit Outlook Express probiert!

Zumindest weiß ich jetzt, woran ich bin!

Euch einen schönen Sonntag! :-)
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Mitglied seit
09.08.2014
Beiträge
3.468
Standort
Noch Wien
Ich habe jetzt mal nachgeschaut - Extras - Optionen - Sicherheit

Zertifikate Outlook.png

Aber wie weiter ?
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.874
Standort
Niederbayern
Ich habe jetzt mal nachgeschaut - Extras - Optionen - Sicherheit
Aber wie weiter ?
Gar nicht ;) Denn bei diesen Einstellungen und Zertifikaten geht es nicht um das verschlüsselte Abrufen/Senden von Mails vom/zum Mailserver sondern um das Signieren (digitale Unterschrift) von Mails. Dabei zeigt das Mailprogramm beim Empfänger dann ein Symbol (so eines wie auf dem ersten Screenshot links neben den Einstellungen) bei einzelnen Mails an die vom Absender vor dem Verschicken signiert wurden, als Nachweis daß sie 1. vom richtigen Absender stammen und 2. unterwegs nicht verändert wurden (Prüfsumme). Ob die Mail dabei verschlüsselt transportiert wurde oder nicht spielt keine Rolle, also was anderes als das was die bisher diskutierte Warnung produziert.

Wie ich oben schon schrieb, die Zertifikate für die verschlüsselte Übertragung werden vom Mailprogramm beim Senden/Empfangen geladen, überprüft, für die Übertragung verwendet und dann wieder verworfen. Wenn dabei kein Zertifikatsproblem auftritt glaube ich fast nicht daß man die "abfangen" und anzeigen kann. Nur im Fehlerfall bekommt man sie zur Überprüfung zu sehen.
 
I88I

I88I

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
417
Alter
55
@HerrAbisZ

Sorry, ich bin quasi völlig ahnungslos...

Ich denke, da muss Harald nochmal ran...

Was ich mich frage:
ob man wohl irgendwo in der Registry diese Zertifikatsabfrage abschalten kann...
Damit wäre mir schon geholfen...
 
I88I

I88I

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
417
Alter
55
Oh,
Harald war wohl schneller...
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Bitte nicht falsch verstehen, aber genau so was ist eben der Grund, weshalb man wenigstens halbwegs aktuelle Software verwenden sollte und nicht ewig auf Windows XP und/oder Outlook 2000 festhängen sollte. Das Zeug ist eben schon über 15 Jahre alt
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.874
Standort
Niederbayern
Ich finde auch nichts wie man die Warnung abstellen könnte (man sollte es auch besser nicht tun wenn es ginge). Alle Anleitungen zu dem Thema basieren darauf daß man ein Zertifikat des Emaildienstes manuell fest installieren soll. Bringt hier aber nichts wenn das Zertifikat inzwischen eben eine andere SSL-Variante verwendet als Outlook 2000 verarbeiten kann.
 
I88I

I88I

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
417
Alter
55
Ja ok, Harald,
nochmals vielen Dank, ich habe zumindest von Dir einiges dazugelernt und Du hast mir vermutlich etliche Stunden vergebliche Arbeit und Ausprobieren erspart...
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Ich weiß nicht, ob GMX das kann, aber bei manchen Mail Anbietern kann man die Mails automatisch weiterleiten lassen.
Wenn das bei GMX geht, könntest du die ja zu irgendeinem anderen Freemail Anbieter weiterleiten lassen und von dort abrufen und hoffen, dass Outlook 2000 damit klar kommt.

Oder anders herum, mache Mail Anbieter haben so einen Mail Sammeldienst und können Mails von anderen Anbietern einsammeln.
 
I88I

I88I

Threadstarter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
417
Alter
55
Kurze Rückmeldung:
Mit Thunderbird klappt es prima!!!
Sowohl für GMX, als auch für web.de!!!

Habe den Portablen genommen...

@Andy
Ja, ich hatte diese Variante auch kurz im Vorfeld angedacht, aber das hätte mir ganz persönlich in der “praktischen Handhabung“ dann doch nicht gefallen...
Aber es ist halt Alles Geschmackssache...

Edit:
Ich setze das Thema dann mal auf gelöst...
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Mitglied seit
09.08.2014
Beiträge
3.468
Standort
Noch Wien
GMX verweist mich auf die kostenpflichtige Hotline - das ist es mir nicht wert, zumal der Ausgang ja auch ungewiss ist.

Kann bitte jemand nachfragen, der ein kostenpflichtiges Mailkonto bei GMX hat und uns dann berichten ? Danke.
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.874
Standort
Niederbayern
Was kann GMX denn da auch machen? GMX erzwingt inzwischen wie wohl der Großteil der Maildienste ein aktuelles und sicheres Verschlüsselungsverfahren. Wenn du jetzt ein Uralt-Mailprogramm verwendest das diese Verschlüsselung nicht kann sondern nur alte, unsichere Verfahren, dann kommt da eben so eine Meldung. In welcher Form soll die GMX-Hotline da eine andere Hilfe geben als zu sagen "Verwenden Sie ein aktuelleres Mailprogramm"?

Es wird für alte Programme wie Outlook 2000 oder Outlook Express keine Lösung geben. Weder werden die Maildienste die Verschlüsselung wieder abschalten noch wird Microsoft da irgendwelche Patches für die alte Software liefern.

Du hast die freie Auswahl zwischen diversen Mailprogrammen z.B. Mozilla Thunderbird oder evtl. könnte es auch mit Windows Live Mail gehen, dem Nachfolger von Outlook Express. Ist kostenlos, den Download soll es aber nur noch bis Ende des Jahres geben (der Download ist für das Paket Windows Essentials, man kann beim Installieren aber das Mailprogramm alleine auswählen).
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.874
Standort
Niederbayern
Nein, es fehlt nicht ein Zertifikat (sonst käme auch mit Thunderbird die gleiche Fehlermeldung, die Zertifikate verwaltet ja Windows, nicht Outlook/Outlook Express selber) sondern ein Verschlüsselungsverfahren welches die alten Mailprogramme nicht können.
 
Thema:

Outlook 2000: Zertifikatsfehler bei gmx.de

Sucheingaben

outlook 2000 zertikatsfehler

,

outlook express 6 zertifikat gmx

,

Outlook 2000 Sicherheitszertifikat nicht verifiziert

,
outlook express server sicherheitszertifikat
, https:www.winboard.orgoutlook167915-outlook-2000-zertifikatsfehler-bei-gmx-de.html, zertifikatsfehler gmx.de, outlook gmx zertifikat fehler, gmx net zertifikat fehler

Outlook 2000: Zertifikatsfehler bei gmx.de - Ähnliche Themen

  • GELÖST Outlook 2000 - WIE Dateianhänge beim E-Mail-Ausdruck anzeigen lassen?

    GELÖST Outlook 2000 - WIE Dateianhänge beim E-Mail-Ausdruck anzeigen lassen?: Hallo Leute, ich nutze Outlook 2000 und möchte beim Ausdruck einer Mail, dass ein vorhandener Dateianhang im Ausdruck angezeigt wird. Ich meine...
  • Outlook 2000 mails aus Ordner in Thunderbird o.a. Programm

    Outlook 2000 mails aus Ordner in Thunderbird o.a. Programm: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: - Auf einem XP Rechner,der sich nicht mehr starten lässt, sind unter Outlook 2000 hunderte von mails...
  • Outlook 2000 + KabelBW Anschluss

    Outlook 2000 + KabelBW Anschluss: Huhu, wir haben folgendes Problem. Wir hatten einen Laptop mit Modemanschluss, auf diesem war Outlook 2000 installiert. Der selbe Laptop kann...
  • Wie kann man feststellen dass der Inhalt einer mail und Anhang nich verändert wurde

    Wie kann man feststellen dass der Inhalt einer mail und Anhang nich verändert wurde: Ist es möglich im Outlook 2000 nachzuweisen dass der Inhalt und Anhang ( PDF ) nicht verändert wurde?
  • GELÖST Funktioniert Exchange 2000 mit Outlook 2010

    GELÖST Funktioniert Exchange 2000 mit Outlook 2010: Hallo Leute, funktioniert es wenn der Server ein SBS2000 (Exchange 6.0) ist, und der Client Outlook 2010 verwendet? Sind Update Nötig das es...
  • Ähnliche Themen

    Oben