OS - Opera fordert Browser-Vielfalt für Windows 7

Diskutiere OS - Opera fordert Browser-Vielfalt für Windows 7 im IT-News Forum im Bereich News; Opera ist unzufrieden mit dem Angebot von Microsoft, Windows 7 in Europa ohne den Internet Explorer ausliefern zu wollen. Dadurch werde der...

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
9.673
Ort
Niedersachsen
Opera ist unzufrieden mit dem Angebot von Microsoft, Windows 7 in Europa ohne den Internet Explorer ausliefern zu wollen. Dadurch werde der Browser-Wettbewerb nicht gefördert, so die Norweger.

„Microsofts kleiner technischer Tweak wird nicht den Browser-Wettbewerb auf dem Desktop wiederherstellen“, schreibt Opera Technologie-Chef Hakon Wium Lie in einer Mail an unsere US-Schwesterpublikation Computerworld. Bereits im Juni, als Microsoft Windows 7 E ankündigte, hatte sich Opera kritisch über die Entscheidung von Microsoft geäußert. Dabei war auf Windows Update verwiesen worden, das Komponenten vom IE 8 nutzt. „Wer weiß, was Windows Update machen könnte? Sie könnten morgens aufwachen und sehen, dass der komplette IE 8 wieder da ist“, sagte Lie.

Weiterhin steht die Entscheidung der Europäischen Kommission aus. Microsoft hatte angekündigt, den Browser aus dem Betriebssystem entfernen zu wollen, ohne die Entscheidung der Kommission abzuwarten. Opera vertritt weiterhin die Meinung, dass Microsoft den Anwendern mehr Browser zur Auswahl anbieten sollte, anstatt einfach das Betriebssystem komplett ohne Browser auszuliefern.

So will Opera auch die Europäische Kommission davon überzeugen, Microsoft dazu zu bringen, dass in Windows 7 nach der Installation ein Hinweis erscheint, der den Anwender dazu auffordert, aus einer Reihe von Browsern den gewünschten Browser auszuwählen. Dabei könnte es Microsoft überlassen werden, ob alle Browser mit Windows 7 mitgeliefert werden oder der gewünschte Browser nach der Wahl des Anwenders aus dem Internet heruntergeladen und installiert wird.

Diese Lösung könnte auch die Europäische Kommission favorisieren. In einer ersten Stellungnahme auf Windows 7 E hatte die Kommission in einem Statement ebenfalls eine ähnliche Lösung in den Raum gestellt.

Windows 7 E hin oder her: Bisher hat dies vor allem Auswirkungen auf die im Handel erhältlichen Fassungen von Windows 7 E. Computer-Hersteller dürfen selbst entscheiden, ob sie den Rechner mit Windows 7 und mit oder ohne Internet Explorer 8 ausliefern.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 

GrenSo

Dabei seit
03.10.2006
Beiträge
641
Ort
Exil-Cottbuser in Hessen
Also aus meiner Sicht bekommen die von Opera einfach nicht genug.
Sollen sie doch einfach sagen, dass sie ihren Browser in Windows integriert haben wollen, als mit solcher Argumentation zu kommen. *kopfschüttel*
 

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Also aus meiner Sicht bekommen die von Opera einfach nicht genug.
Sollen sie doch einfach sagen, dass sie ihren Browser in Windows integriert haben wollen, als mit solcher Argumentation zu kommen. *kopfschüttel*

Die sollten einfach mal ein Produkt entwickeln dass sich am Markt durchsetzt anstatt ständig zu heulen.

Gute Produkte setzen sich durch, weniger gute eben nicht.
 

Simi1989

Dabei seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Ort
NRW
Opera hat nen schuss, solln sie firefox übertrumpfen und einfahc enn gutes produkt auf den markt bringen, aber doch nicht so, das wäre genau so, als wenn man mercedes dazu zwingend würde, opel zu verkaufen^^
 

MadMaster

Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
32
Und wer soll entscheiden, welche Browser mitausgeliefert werden sollen?
Wenn Opera mit seinem paar Prozent mit drauf will, kann doch jemand, der vielleicht nur auf 0,5% kommt, auch mit drauf kommen?
Oder alle ab 5% Marktanteil dürfen mit auf das Betriebssystem. (Wer misst den Marktanteil?)

Ich persönlich werde mir den IE nachladen, auch wenn ich dann vielleicht einen anderen Browser nutze. (Was ich nicht glaube, zumindesten nicht solange es keinen FF4.0 gibt^^)
 

GrenSo

Dabei seit
03.10.2006
Beiträge
641
Ort
Exil-Cottbuser in Hessen
Und wenn MS wirklich sowas machen sollte bzw. es müsste, wie Opera es wünscht, was ist dann mit den anderen Betriebssystemen... dort müsste ja dann auch diese Option zur Verfügung stehen.

Zu dem glaube ich auch, dass Opera damit sich auch selbst ins eigene Fleisch schneiden würde. Denn viele User würden dadurch Browser kennen lernen, die bis dato fast unbekannt waren. Wer weiß, ob dann Opera überhaupt noch interessant für die/den User ist. ;)
 

david0815

Dabei seit
14.07.2005
Beiträge
31
Ort
Berlin und Weißwasser
es geht um Wettbewerb und dabei grundsätzlich um dessen Ermöglichung, es geht nicht darum, ob Opera gut oder schlecht ist

und was passiert, wenn es keinen Wettbewerb gibt hat uns doch hoffentlich der Browserkrieg Ender der 90er gelehrt, die Damen und Herren in Brüssel scheinen da etwas sensibler zu sein als die Autoren der obigen Kommentare
 

MadMaster

Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
32
Nun ja. Es gibt aber Wettbewerb. Microsoft ist der Marktführer, aber bei weitem kein uneingeschränkter mehr. Die Herren von der EU sind leider 10/15 Jahre zu spät.

Oder muss Google etwa die Hälfte seiner Anfragen auf Konkurrenz-Suchmaschinen umleiten und die haben wirklich ein defacto Monopol.
 
A

AlienJoker

Gast
Firefox zeigt, dass sich Produkte durchaus auf dem markt durchsetzen können. opera konnte das nicht. Jetzt sollte sich jeder fragen, warum das so ist, statt zu weinen.

Der Wettbewerb ist da und er scheint auch zu funktionieren bei 30%+ Anteil für Mozilla-Browser. Opera wird, wenn es so weiter geht, als nächstes von den neuen Webkit-Browsern überholt.
 

duesselmoewe

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
217
Alter
62
Ort
Düsseldorf
Was "DIE" wollen ist nicht Wettbewerb sonder UNSINN :wut

Wer will von BMW verlangen das Navi von Mercedes einzubauen :D

Man kann halt keinen Hersteller zwingen Konkurrenzprodukte einzubauen.

Wird sind doch wohl alle mündig genug um unseren Browser selber auszusuchen.

Ich benutze meist Firefox und bei Bedarf den IE (zum Teil als IE-TAB).
 

oele3110

Dabei seit
17.08.2004
Beiträge
1.152
Alter
32
Ort
Falkensee
Ich benutze zwar Opera, aber was die da verlangen, wird echt zuviel.
Genauso finde ich es eine Frechheit, dass die EU entscheiden will, was MS in sein Produkt integrieren soll und was nicht. Irgendwo sollten auch Grenzen gesetzt sein. Ist genauso ein Quatsch wie Windows XP N ohne MediaPlayer damals.
 

netrix

Dabei seit
05.01.2008
Beiträge
741
Sie sollten vielleicht nicht so viel auf diesen acid-Test (heißt der so) achten und mehr darauf gehen das Opera mit allen Seiten funktioniert (bei manchen Seiten geht er nämlich gar nicht oder macht schwere Fehler)
 

Blacktronics

Dabei seit
10.04.2008
Beiträge
175
Alter
25
Lol und jetzT? Kann doch jeder depp sich in C++ nen Browser proggen und verlangen das der integriert wird .... dann sid am ende 3000 Browser zu auswahl und man hat zwei installations DVDs eine mit windows und die andere voll mit browsern
da sollte man echt alle browser mitliefern Außer Opera hehe
 

MadMaster

Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
32
Ganz einfach, Opera war sehr lange kostenpflichtig und das meinen viele Heute auch noch.


Lieber alles nach Standards darstellen und nicht irgendwas rumbasteln...

Ich weiß nicht, wie sich die großen Seiten verhalten.
Aber wenn bestimmte Seiten wie Spiegel.de, StudiVZ.net usw. sich nicht an die Standards halten, bleibt dem Browser wohl oder übel nichts anderes übrig als zu basteln. Der normale Anwender interessiert es nicht, ob sich irgendetwas an Standards hält, solange alles funktioniert ist es ihm egal.
Mir ist es zumindesten egal. ^^
 

einstein_3009

Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
1.760
Ort
Goldberg, M-V
Es kann ja auch nicht die Aufgabe von Micorsoft sein für die Verbreitung von Opera zu sorgen. Das muss Opera schon selbst tun.
 

MrCharmanti

Dabei seit
25.04.2004
Beiträge
238
Was ist eigentlich ein "Opera" ? :D.

Greetings Ralf

PS: Ich warte ja darauf, dass die EU Kommission auf die Idee kommt MS zu verpflichten auf 50% seiner Installations DVD´s Linux anstelle von Windows draufzumachen. Der Käufer hat dann entsprechend eine 50%tige Chance gar kein Windows zu erhalten. Er müsste sich dann mit Linux zufrieden geben. Wenn dass dann so 1-3 Jahre läuft, dürfte die Monopolstellung von MS wohl endgültig vorbei sein ;).

...jetzt hab ich ein wenig Angst die Jungs aus der kommission auf Ideen gebracht zu haben <zitter>.............. :D
 
G

Gast

Gast
Ich versteh das ganze Geheule um den IE (8) sowieso nicht, auch wenn er
jetzt nicht direkt in Windows 7 drin ist, installieren muss man den sowieso früher
oder später weil wieder irgend ein Programm diesen voraussetzt. :satisfied

Dass sich gute Programme ohne Druck durchsetzen sieht man bei Firefox oder
OpenOffice etc.

Opera nervt langsam! Die haben zwar gute Ideen/Konzepte, schaffen es jedoch
nicht diese wirklich "gut" umzusetzen!
Ich persönlich finde Opera immer ein wenig "hakelig" im Umgang, läuft einfach
nicht so rund und sauber wie Firefox.
 
Thema:

OS - Opera fordert Browser-Vielfalt für Windows 7

OS - Opera fordert Browser-Vielfalt für Windows 7 - Ähnliche Themen

Windows 7 Supportende im Januar 2020 - Community FAQ: Nach gut zehn Jahren endet am 14. Januar 2020 der Supportzeitraum für Windows 7. Dieser Artikel soll ein paar immer wieder in der Community zu dem...
Supportende für Windows 7 – Firmen können günstig auf Windows 10 updaten: Einer Untersuchung des Sicherheits-Spezialisten Intra2net zufolge, kommt vor allem in kleineren Unternehmen vielfach auslaufende Software zum...
Gibt es einen entscheidenden Grund warum ich von Windows 7 auf Windows 10 umsteigen sollte?: Hallo liebe Community, wie bereits im Betreff beschrieben, wusste ich gerne was es für entscheidende Gründe gibt, warum ich von Windows 7 auf...
E-Mail Links öffnen falsche E-Mail App oder nur Browser - Das hilft in Windows 10 oder Windows 7: Ein Problem mit dem nicht nur Neulinge manchmal kämpfen sind E-Mail Links die aber eben nicht das gewünschte E-Mail Programm öffnen, sondern einen...
Nach Aufwecken aus Ruhezustand mit Opera Browser immer für 30 Sekunden kein Internet o_O Superfetch-: Hallo. Ich habe mit folgenden Browsern Probleme nach dem Ruhezustand von Windows 10 sofort ins Internet zu kommen: Opera, Vivaldi, Google...
Oben