Organisierte Online-Kriminalität wird eine immer größere Bedrohung

Diskutiere Organisierte Online-Kriminalität wird eine immer größere Bedrohung im IT-News Forum im Bereich IT-News; Für das Jahr 2007 erwartet das Sicherheits-Unternehmen Websense zunehmende Sicherheitsrisiken im Internet. Die Online-Kriminalität wird noch...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10


Für das Jahr 2007 erwartet das Sicherheits-Unternehmen Websense zunehmende Sicherheitsrisiken im Internet. Die Online-Kriminalität wird noch besser organisiert auftreten.

Websense ist ein Anbieter von softwarebasierten Web-Security-Lösungen. Das Unternehmen warnt für 2007 vor noch mehr Gefahren aus dem Internet, die unter anderem durch Web 2.0 gefördert würden.

Die Sicherheitsexperten warnen in ihrem Ausblick auf das Jahr 2007 vor allem vor organisierter Online-Kriminalität. Bereits 2006 haben sich immer häufiger Straftäter und Hacker zusammengetan und einen Handel mit Tools aufgezogen, mit denen sich gezielt Angriffe auf Sicherheitslücken
(Zero-Day-Vulnerabilities) starten lassen. Solche Cyber-Attack-Toolkits werden offen im Web angeboten und können beispielsweise für Phishing-Raubzüge genutzt werden.

Würmer und Viren dagegen haben viel von ihrem Schrecken verloren. Die größte Bedrohung im Bereich der Malware geht heute eher von Trojanischen Pferden als von Würmern aus. Auch Cross-Site-Scripting-Angriffe haben deutlich zugenommen. Hier werden Webseiten-übergreifend Sicherheitslücken ausgenutzt, indem Informationen aus einem nicht vertrauenswürdigen Kontext in einen Kontext eingefügt werden, in dem sie als vertrauenswürdig eingestuft sind.

Websense warnt auch vor den immer beliebter werdenden Anti-Phishing-Toolbars. Kriminelle haben dieser Entwicklung nicht tatenlos zugesehen. Sie machten Schwachstellen ausfindig und versuchen nun die Schutzmaßnahmen zu umgehen und auszuschalten.

Äußerst gefährliche Entwicklungen gibt es auch bei den Botnetzen zu verzeichnen, wie Websense meint. Botnetze würden nicht mehr über IRC oder HTTP, sondern über neuartige Kommunikationsprotokolle gesteuert werden. Die Verschlüsselung der ausspionierten Informationen und mehrfach vorhandenen Steuerzentren, von denen aus die Botnetz-Betreiber agieren, erschwert den Ermittlern die Arbeit.

Auch zum Web 2.0 äußert sich Websense. Michael Kretschmer, Regional Director Central Europe bei Websense in Köln: " Interaktive Web-Seiten sind enorm populär. Werden keine ausreichenden Sicherheitsmaßnahmen getroffen, bieten soziale Netzwerke und Communities eine neue Plattform für Identitätsdiebstahl und Betrug."

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#2
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Websense warnt auch vor den immer beliebter werdenden Anti-Phishing-Toolbars. Kriminelle haben dieser Entwicklung nicht tatenlos zugesehen. Sie machten Schwachstellen ausfindig und versuchen nun die Schutzmaßnahmen zu umgehen und auszuschalten.
Besser erst gar keine "Toolbars" installieren.
 
#3
A
Dabei seit
17.12.2006
Beiträge
401
Alter
55
Ort
Berlin
Besser erst gar keine "Toolbars" installieren.
Das mit den Toolbars wird immer schlimmer bei vielen Programmen muß man auf jeden Fall Benutzerdefiniert Installation nehmen um dann das Häckchen für die Toolbar rauszunehmen und dann mit der Installation fortzusetzten !!! Echt schlimm das nervt !!! :thumbdown
 
#4
B

BadMax

Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
123
"Websense ist ein Anbieter von softwarebasierten Web-Security-Lösungen"
- ne is klar, ist doch kein Wunder das die sowas behaupten!
- is wie Mr. Bush der Pro-Waffenindustrie labert da was von Terror Gefahr und die Waff.. Verkäufe steigen um fast 100%
- mit der Angst/DUMMHEIT der Menschen kann man immer noch am besten geld machen!
 
#5
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Stimmt @AMG
Das ist mir auch schon aufgefallen,bei Nero 6 war es zuletzt auch so,wenn man sich die Updates gesaugt hat.Das stand dann schön klein dabei...yt,also die Yahoo Toolbar.Da Toolbars generell gefährlich sind,sollte man echt besser die Finger davon lassen.
 
Thema:

Organisierte Online-Kriminalität wird eine immer größere Bedrohung

Organisierte Online-Kriminalität wird eine immer größere Bedrohung - Ähnliche Themen

  • Keine OneDrive "nur online" Dateien im Windows 10 Suchindex

    Keine OneDrive "nur online" Dateien im Windows 10 Suchindex: Hi, ich habe jede Menge PDF`s und anderer Dateien in meinem OneDrive, Synchronisierungsstatus "nur online". Alle diese Dateien werden nicht in...
  • Rechnerinternen GNSS-Sensor (GPS/Glonass) auf Online-Katen wirksam machen

    Rechnerinternen GNSS-Sensor (GPS/Glonass) auf Online-Katen wirksam machen: Hallo Community, der in mein Netbook (Samsung Galaxy Book 10.6" LTE SM-W627 Window 10 Home) eingebaute GPS/Glonass-Empfänger wird von der...
  • Organisierte Kriminalität Lage 2013

    Organisierte Kriminalität Lage 2013: Wer sich dafür interessiert (soll von mir kein Diskussionsthema sein) OK Bundeslagebild 2013 (pdf - Link verweist auf eine BKA-Seite)
  • AMD splittet Firmenstruktur und organisiert sich neu

    AMD splittet Firmenstruktur und organisiert sich neu: Als der ehemalige Lenovo-Manager Rory Read im Jahr 2011 bei AMD als CEO und Aufsichtsratmitglied engagiert wurde, konnte zwar AMD schon auf eine...
  • Kritik an der Vorratsdatenspeicherung organisiert sich

    Kritik an der Vorratsdatenspeicherung organisiert sich: An der geplanten Kontrolle der Gesamtbevölkerung zur Gefahrenabwehr scheiden sich die Geister: Rechtfertigen der Aufwand und die Beschneidung der...
  • Ähnliche Themen

    Oben