Ordnereinstellungen (ULTRA nervig)

Diskutiere Ordnereinstellungen (ULTRA nervig) im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Zur Zeit habe ich ein sehr ärgerliches Problem mit der Art und Weise wie Windows XP die Vergabe von individuellen Ordnereinstellungen handhabt...

midnightrambler

Threadstarter
Dabei seit
19.07.2003
Beiträge
1
Zur Zeit habe ich ein sehr ärgerliches Problem mit der Art und Weise wie Windows XP die Vergabe von individuellen Ordnereinstellungen handhabt.

Probiert das mal: erstelle einen neuen Ordner, öffne ihn und beachte die Standardeinstellungen für den Ordner. Jetzt ändere mal die Ansicht, ändere die Reihenfolge der Spalten und so ...schließe jetzt den Ordner wieder. Jedes mal wenn man den Ordner ab jetzt öffnet, erwartet man natürlich dass die Ordnereinstellungen, die man für diesen Ordner festgelegt hat, erhalten bleiben... habe ich auch gedacht, bis Windows es mir anders gelehrt hat... jetzt verschiebe mal den Ordner irgendwo anders hin und/oder benenne diesen mal um, dann öffne ihn wieder. Ohooo, jetzt sind all deine Einstellungen futsch und die Standardeinstellungen sind wieder präsent. Aber warum, fragt man sich?? Benenne den Ordner wieder um in seinen Originalnamen und verschiebe ihn wieder dort hin wo er war und öffne den Ordner dann wieder... was sieht man da?? Richtig, deine Einstellungen sind wieder vorhanden ...aber das ist totaler Unsinn, denn kein modernes Betriebssystem würde sich so verhalten, aber es ist ja Windows ........... ... ..

Wie ich schon in einem anderen Forum erfahren habe, sichert Windows XP die Namen und Pfade der Ordner, denen man individuelle Einstellungen verpasst hat, in der Registry, zusammen mit den individuellen Einstellungen dieser Ordner....

Dies ist offensichtlich nicht so das gelbe vom Ei und so wird man sich in Zukunft immer wieder ärgern, sobald man realisiert, dass die eigenen Einstellungen verloren gegangen sind und man sie wieder neu einstellen muss, was natürlich Zeit verschwendet und Mühe und Arbeit kostet

Der einzige Weg um diesen Verlust der individuellen Ordnereinstellungen zu verhindern, ist es, die betroffenen Ordner nicht mehr zu verschieben oder umzubenennen... so ist es!

Also, an alle jetzt:

1. gibt es nicht doch eine Lösung für dieses Problem?
2. würde (könnte) jemand etwas programmieren, das immer im Hintergrund läuft und die Registry immer dann updated, wenn ein Ordner mit seinen speziellen Einstellungen verschoben oder umbenannt wird? (leider bin ich kein Programmierer). falls jemand so etwas programmieren würde, wäre ich bereit, dafür entsprechend zu bezahlen.
3. Wie kann ich Microsoft kontaktieren, so dass ich sicher sein kann, dass man mich ernst nimmt (man kennt ja den "Support" von diesen Firmen...) und wird Longhorn auch dieses Problem beinhalten?

Ich wäre euch sehr (!!) dankbar für eure Hilfe, da ich zur Zeit das Feature der individuellen Ordnereinstellungen für unbrauchbar erachte, da ich sehr oft Ordner verschiebe oder umbenenne...
 
Thema:

Ordnereinstellungen (ULTRA nervig)

Ordnereinstellungen (ULTRA nervig) - Ähnliche Themen

OneDrive Ordner Synchronisation: Hallo, ich werde noch wahnsinnig mit OneDrive: Windows synchronisiert ja immer den "Dokumente"-Ordner mit OneDrive. Abstellen kann ich die...
"Zuletzt verwendete Dateien im Schnellzugriff" lassen sich nicht anzeigen: Hallo, seid geraumer Zeit nun schon habe ich das Problem, dass die Option im Windows Explorer "Zuletzt verwendete Dateien im Schnellzugriff...
Bilder Bibliothek in neuen Ordner verschieben.: Hallo Ich habe das Problem, dass der Pfad der Standard Windows Bibliothek in den OneDrive Bilder Ordner führt. Ich muss wohl beim Einrichten des...
Sperrbildschirm: Hallo! Ich habe Windows 10 pro Insider und habe das letzte Update 1415 inst. Folgendes Problem tritt auf. In Einstellung/Personalie...
windows neu installieren: hi ich wollte mal fragen wenn ich windows neu installiere dh. ich hab das setup auf einem stick und würde das von meinem aktuell laufenden pc...
Oben