Ordner Programme umbenennen

Diskutiere Ordner Programme umbenennen im Windows 2000 Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; :wut Nabend Leute Habe da ein ganz blödes Problem. Es ist ein W2K Advanced Server mit zwei SCSI Platten a 18 GB. Das OS wurde auf einer 4 GB...
sos-pc

sos-pc

Threadstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
21
Alter
51
:wut

Nabend Leute

Habe da ein ganz blödes Problem.
Es ist ein W2K Advanced Server mit zwei SCSI Platten a 18 GB. Das OS wurde auf einer 4 GB Partition instaliert (LW C:). Der Rest wird als Archiv (LW D:) genutzt. Beide LW liegen auf der selben Platte und werden auf die 2. gespiegelt. Das LW D: wurde im nachhinein mittels Datenträgerverwaltung angelegt. Bekanntlich kann man W2K nur auf einer Basisfestplatte installieren. Solche können aber nicht gespiegelt werden. Also wurde im nachhinein die Basisplatte in eine dynamische konvertiert. Da setzt das Problem an.

Die 4GB für C: sind mit der Zeit zu klein gewurden, da immer leißig alles auf C: installiert wurde. Ist ja auch so schön einfach, nur klicken und nicht denken :-). Nur sind jetzt nur noch 4MB frei und da dieser Server auch für alle Drucker im Netz spult, geht nun nichts mehr in Sachen drucken.

Also zwei neue Platten rein. Das Archiv (LW D:) auf die 3. Platte kopiert und auf die 4. gespiegelt. Soweit, sogut. Jetzt ist der Rest auf der 1. Platte frei, nur kann ich C: nicht vergrößern, da es meines Wissens kein Programm gibt, Laufwerke auf dynamischen Festplatten zu vergrößern. Zurückkonvertieren, dann vergrößern und wieder in dynamische HD umwandeln fällt aus, da es nicht ohne Datenverlust geht. (Eine dynamische HD in eine Basisplatte kann ich nur konvertieren, nach dem alle Partitionen auf der dynamische Platte gelöscht wurden).

Also hatte ich eine andere Idee. Denn Rest des freien Speichers auf der 1. Platte als Speicherplatz in einem freien Ordner zur Verfügung stellen, denn leider kann man in diesem Fall auch kein übergreifendes LW bilden, da der Datenträger 1mal und zwar bei der Installation eine Basisfestplatte war. Meine Überlegung war, den Inhalt des Ordner "Programme", er ist mit 2,65GB nur wahrlich der größte Brocken in den leeren Ordner, welcher den freien Speicherplatz enthält kopieren, dann Server neu starten und mittels BlueCon auf der Konsole den ursprünglichen Ordner Programme löschen und den leeren Ordner in Programme umbenennen. Das dumme ist nur, das ich den leeren Ordner, welcher eigentlich gar keiner ist, nicht umbennen kann, das geht nun wiederrum nur im Windowsexplorer oder der Datenträgerverwaltung. Der zweite Hacken an der Sache ist, dann jetzt auch wieder der Ordner "Programme" da ist, welchen ich zuvor auf der Konsole von BlueCon gelöscht hatte.

Irgendwie erstellt mein Windows also bei jedem Systemstart einen neuen Ordner "Programme" (kann vieleicht mit dem installierten Officepaket zusammenhängen, frage mich ohnehin wer so etwas auf einem Server installiert - aber ist nun mal da) und dieser kann dann im Explorer nicht gelöscht werden, da er vom System verwendet wird (er enthält zwar nur leere Ordner und leere Unterordner, aber macht ja nichts).

Gibt es also irgendeine Möglichkeit zu verhindern, das nach einem Systemneustart der Ordner "Programme" neu angelegt wird.
Vieleicht hat ja auch noch jemand eine ganz andere Idee, das Problem zu lösen.

Ich freue mich über jede tiefgründige Antwort.

Matthias
 
F

felro

Dabei seit
20.02.2003
Beiträge
141
Probiere doch mal Partition Magic aus ein super Tool zum nachträglichen Partitionieren unter Windows ohne Datenverlust. CU felro
 
sos-pc

sos-pc

Threadstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
21
Alter
51
Ist zwar gut gemeint der Hinweis, aber ich schrieb schon das ich kein Programm kenne, welches Partitionen auf dynamischen Festplatten in ihrer Größe verändern kann.

Das Problem sind hier die dynamischen Datenträger und damit kann auch PartitionMagic nicht umgehen.

Programme wir PartitionMagic machen nichts anderes als lesen die Partitionstabelle der Platte aus. Das könnte man zur Not auch noch mit einem Hex-Editor. Dazu würde ich den Sektor 0 auf der Festplatte aufrufen. Hier steht der MBR. Hier findet man dann die Partitionstabelle und ein bis zu 466 Byte großes Programm, den Boot-Loader. Die Partitionstabelle beginnt an der Offset-Adresse 01BE hexadezimal.

Das Problem nur, dynamische Datenträger haben irgendwir keine Partitionstabelle. Hier scheinen die Informationen irgendwie am Ende der Platte zu stehen. Das ist wohl auch der Grund, warum bei der Konvertierung einer Basisfestplatte in eine Dynamische Platte hinter der letzten Partition noch mindestens 4MB freier Plattenplatz vorhanden sein müssen.
 
F

felro

Dabei seit
20.02.2003
Beiträge
141
OK naja tut mir sorry das ich nicht wirklich helfen konnte. CU felro
 
Thema:

Ordner Programme umbenennen

Ordner Programme umbenennen - Ähnliche Themen

Windows 10 V 2004 - Ordner "c:\Program" soll umbenennen in "c:\program1" umbenannt werden. Funktion vorher?: Hallo liebe MS Community, ich habe nach Upgrade meines Systems auf W10 Pro Build 2004 nach Start folgende Meldungsfenster eingeblendet bekommen...
Problem mit Windows / OneDrive - Ordner werden automatisch erstellt und unbenannt!: Liebe Alle! Ich habe ein Problem mit meinem OneDrive Ordner bzw mit dem Windowssystem selbst, es scheint beides zu sein. Zum einen habe ich...
Datenträgerverwaltung-Meldung: Hallo community, heute habe ich eine Frage zur Datenträügerverwaltung: Habe mir auf einer neuen externen HDD (4TB) mehrere Partitionen...
Umzug von WLM auf einen neuen Rechner, wie nehme ich erstellte Ordner im Postfach mit?: Hallo, ich habe das Problem, dass ich einen neuen Rechner einrichten musste, da der alte Probleme hat. Nun habe ich die Kontakte transferiert über...
Ordner umbennenen: Hallo Die Neuinstallation ist schön fertig und ich habe schon eine Frage dazu. Windows hat auf meinem USB-Laufwerk einen Ordner mit meinem...

Sucheingaben

content

Oben