Nvidia wird keine CPU entwickeln

Diskutiere Nvidia wird keine CPU entwickeln im IT-News Forum im Bereich News; Hallo Nvidia wird keine CPU entwickeln Auf der jährlichen Aktionärsversammlung gab Jen Hsun-Huang, seines Zeichens CEO von Nvidia, bekannt...

Pvt.Caparzo

Threadstarter
Dabei seit
12.02.2006
Beiträge
15.688
Alter
47
Ort
Hell's Highway
Hallo

Nvidia wird keine CPU entwickeln



Auf der jährlichen Aktionärsversammlung gab Jen Hsun-Huang, seines Zeichens CEO von Nvidia, bekannt, dass man nicht an einer CPU arbeite, und entgegnete damit immer lauter werdenden Gerüchten, Nvidia wolle in Kokurrenz zu Intel und AMD treten.

Stattdessen wolle man sich weiter auf GPUs konzentrieren, die eine der wichtigsten Technologien im Computerbereich darstellen würden. Diese immer wichtiger werdende Rolle der GPU könnte eventuell weitere Hersteller auf den Plan rufen, doch Huang erklärte, Nvidia würde Konkurrenz begrüßen.

Quelle: gamestar.de
 

AlphaDog

Dabei seit
08.05.2007
Beiträge
155
schade eigentlich!
ein dritter großer cpu-hersteller wär doch interessant
 
D

DOS-Hexer

Gast
Warum sollte Nvidia auch jede menge Kohle in ein "Ach ich expandiere mal"-Projekt Packen, wenn die im eigenen Marktsegment erfolgreich sind. Es habe sich schon genug Firman Kaputtexpandiert.
 

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Das passiert garantiert.

Ich glaube eher das sowas nie passieren wird. Nur weil sich AMD und ATI zusammenschließen, macht das nVidia noch lange nicht. Außerdem ist auch der Markt für Mainboard-Chipsätze für AMD-Boards für nVidia sehr wichtig.

Das nVidia keine CPUs baut liegt wohl auch daran, dass sowas nun mal zwar im Prinzip gleich aber dennoch im Detail komplett anders aufgebaut ist als eine GPU. Ich denke nVidia fehlt hier eher das notwendige Know-how, die Kapazität und vor allem das Kapital für sowas.

Aber wieso sollen sie auch dieses finanzielle Risiko eingehen, wenn sie im Grafikkartenmarkt bis auf ATI keine wirkliche Konkurrenz haben?
 

the doctor

Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
4.922
Alter
30
Ort
Harpstedt
glaub nicht das intel nvidia kauft, man sieht ja wie es AMD ergeht... ist zwar nicht der hauptgrund das AMD probleme hat, aber auch ein schwerer stein im magen. Wenn Intel mal probleme kriegen sollte (ja, lacht nur :blush ) ist das letzte was die brauchen nvidia.
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Aber wieso sollen sie auch dieses finanzielle Risiko eingehen, wenn sie im Grafikkartenmarkt bis auf ATI keine wirkliche Konkurrenz haben?

So gesehen auch wieder wahr,hab mir deine Meinung durchgelesen.

Ich denke nVidia fehlt hier eher das notwendige Know-how, die Kapazität und vor allem das Kapital für sowas.

Meinste echt die könnten das nicht ?Ich weiß nicht,möglich ist alles.
Intel hat auch mal klein angefangen vor 39 Jahren.
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Sag das nicht,es würden garantiert etliche kaufen,schon allein aus Neugier.:D
 

the doctor

Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
4.922
Alter
30
Ort
Harpstedt
jo, aber wenn diese dann Kinderschuhprodukt kriegen kriegen diese Prozis schnell einen schlechten Ruf.
 

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
@Fireblade:

Du musst auch bedenken, dass sie sicher eine neue Chipfabrik dafür benötigen. In sowas ist extrem viel Kapital gebunden und wenn es schiefgeht, kann die Bilanz des ganzen Unternehmens kippen. Außerdem ist es nicht gerade leicht genügend Kapital dafür und dann auch noch in die Entwicklung und x neue qualifizierte Mitarbeiter aufzubringen.

Noch dazu kommt es auf Know-how für normale CPUs an. AMD, Intel bauen da auf jahrelange Erfahrung auf, die sich nirgendwo kaufen lässt. Sicher wird die Erfahrung mit GPUs nVidia helfen, aber um wirklich konkurrenzfähig zu sein würde es sicher nicht reichen. Damit könnten sie höchstens Motorola & Co Angst machen.
 
D

DOS-Hexer

Gast
Was ist eigendlich aus Cyrix geworden? Davon hab ich zuletzt beim 586er (Analog zu Intels P1) Anno 1996 gehört? Damals war ja angeblich ein Cyrix 133 so schnell wie ein P1 166.
 

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.256
Alter
50
Ort
Hamburg
man muss ja nicht alles nach machen was nu seit der fusion ATI/AMD abgeht.. bringt ja nix, zumal intel und AMD das nun schon seit jahren tun und hier wohl ein neuer CPU Hersteller nicht viel auszurichten weiß.

Lieber in der grakasparte bleiben und weiter entwickeln und herstellen, wovon man auch was versteht ansich, als bereits vorhandenen CPU-herstellern versuchen konkurenz zu machen. Zu mal Intel doch wohl der beste Freund von Nvidia ist soweit ich das weiß... vielleicht heiraten die ja mal, ähnlich wie ATI und AMD... :)
 
Thema:

Nvidia wird keine CPU entwickeln

Nvidia wird keine CPU entwickeln - Ähnliche Themen

Nvidia Pascal-Nachfolger GeForce GTX-2000-Generation soll auf Ampere- statt Volta-Chip setzen: Aktuellen, aber nicht bestätigten Informationen zufolge, könnte Nvidia die zur GTC 2018 erwartete Grafikkarten-Generation der GeForce GTX...
AMD RX Vega soll in den drei Varianten "Core", "Eclipse" sowie "Nova" Nvidia-GPUs kontern können: Der Vorstellungstermin von AMDs kommender Vega-Generation rückt immer näher, weshalb die Gerüchteküche nun langsam beginnt zu brodeln. So soll AMD...
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti soll bereits Mitte November erscheinen: Seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte im Internet, wonach NVIDIA mit einer GeForce GTX 780 sein Portfolio in der Oberklasse abzurunden gedenkt...
Nvidia: "Spiele-PCs bleiben wichtig": "Spiele-PCs bleiben wichtig" Wie heise online meldet, ist Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang zwar überzeugt davon, dass Parallel Computing in wenigen...
Nvidia PhysX - CPU-Support absichtlich verschlechtert? (Update): Richard Huddy, der Worldwide Developer Relations Manager von AMD, wirft Nvidia absichtliche Verschlechterungen beim PhysX-Support von...
Oben