Nvidia GeForce GT 1030 erreicht den Handel

Diskutiere Nvidia GeForce GT 1030 erreicht den Handel im Grafikkarten News Forum im Bereich Hardware-News; Wer auf der Suche nach einer sparsamen und äußerst kompakten Grafikkarte ist, könnte bei der neuen GeForce GT 1030 von Nvidia fündig werden. Die...
Wer auf der Suche nach einer sparsamen und äußerst kompakten Grafikkarte ist, könnte bei der neuen GeForce GT 1030 von Nvidia fündig werden. Die ersten Boardpartner haben die neue Low-Entry-Grafikkarte ab heute im Handel platziert




Als Antwort auf AMDs neue Radeon RX 550 haben heute die ersten Nvidia-Boardpartner ihre GeForce GT 1030 Modelle in den Handel entlassen, welche den neuen Einstieg in die Welt der dedizierten Grafikkarten stellen sollen. Im Vergleich zur bisher kleinsten GeForce-Grafikkarte in Form der GTX 1050 ist die neue GeForce GT hinsichtlich ihrer Recheneinheiten nahezu halbiert worden. Während der GP107-Chip der GeForce GTX 1050 noch 640 Shadereinheiten vorweisen konnte, muss sich der auf der GeForce GT 1030 befindliche GP108-Chip mit mageren 384 Rechenwerken begnügen.

Der Standard-Takt der neuen GeForce GT 1030 liegt bei 1.227 Megahertz, welcher im Boost-Modus auf 1.468 Megahertz ansteigt. Allerdings wird es auch wieder Bordpartner geben, die ihre Modelle mit höheren Taktraten anbieten werden. Der Speicherausbau beläuft sich auf zwei Gigabyte GDDR5-Videospeicher, welcher an ein 64-Bit schmales Speicherinterface angebunden ist.

Als großen Vorteil des neuen Chips lässt sich der äußerst geringe Stromverbrauch von maximal 30 Watt angeben, welcher nicht nur dafür sorgt, dass kein extra-Stromanschluss benötigt wird, sondern auch, dass der Chip von etlichen Boardpartnern in den unterschiedlichsten Bau- und Belüftungs-Formen angeboten werden kann. So lassen sich neben Low-Profile-Versionen auch Modelle mit passiver Kühlung, 1-Slot- oder Dual-Slot-Design oder sogar alle Vorteile in Kombination vorfinden, welche sich für kleine HTPCs hervorragend eignen dürften.

Auch wenn die Verfügbarkeit über die Preissuchmaschine geizhals.de noch recht übersichtlich erscheint, dürften von den Namhaften Nvidia-Boardpartnern wie ASUS, MSI, EVGA, Gigabyte, Inno3D und KFA2 in nächster Zeit noch weitere Modelle nachgereicht werden, die allesamt 80 Euro aufwärts kosten.

Meinung des Autors: Obwohl man sicherlich einige Benchmarks abwarten sollte, wäre ich nicht überrascht, wenn die aktuellen Intel- oder auch AMD-APUs eine bessere Performance bieten würden. Solch ein extrem beschnittener Chip mit einem Videospeicher über ein 64-Bit-Interface kann einfach nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Karte mit 30 Watt wohl eine der sparsamsten auf dem Markt ist. Aber wenn die Leistung nicht stimmt, sind 80 Euro trotzdem recht happig dafür. Da empfehle ich eher die neue Radeon RX 550, die zwar 10 bis 20 Euro mehr kostet und 50 Watt in der Spitze frisst, aber teilweise die doppelte Speichergröße sowie die bessere Speicheranbindung aufweisen kann. Allerdings gibt es von der RX 550 derzeit noch kein passiv gekühltes Modell im Low-Profile-Format. Irgendwas ist ja immer :-)
 
Thema:

Nvidia GeForce GT 1030 erreicht den Handel

Nvidia GeForce GT 1030 erreicht den Handel - Ähnliche Themen

Nvidia GeForce GTX 1180 - Founders Edition doch schon ab Juli 2018?: Nvidias aktuelle Grafikkarten-Serie der Pascal-Generation ist mittlerweile schon gut zwei Jahre alt, was einen offiziellen Nachfolger schon längst...
Nvidia GT 1030 soll AMDs Radeon RX 550 kontern - UPDATE: Da der Chiphersteller Nvidia die Einstiegs- oder auch Low-End-Klasse nicht kampflos der Konkurrenz von AMD überlassen möchte, scheint man bereits...
Nvidias GeForce Partner Programm (GPP): Statement in eigener Sache: Wer sich schon einmal etwas intensiver mit der Entwicklung von Grafikkarten beschäftigt hat, dürfte möglicherweise auch schon einmal über den...
Sapphire AMD Radeon RX 560 Pulse nun auch mit einer TDP von nur 45 Watt und somit frei von separatem Stromanschluss: Der Grafikkarten-Spezialist und AMD-Boardpartner Sapphire hat mit der Radeon RX 560 Pulse (11267-22) einen Ableger des günstigen 3D-Beschleunigers...
Grafikkarten-Preise sollen sowohl bei AMD als auch Nvidia wieder ansteigen - UPDATE V: Aus Taiwan stammenden Gerüchten zufolge sollen die Boardpartner von AMD und Nvidia in den kommenden Tagen und Wochen wieder die Preise von Mittel-...
Oben